Hochschulnachrichten - aktuell

Professor Wolfgang Marquardt ist neues Mitglied des Wissenschaftsrats

RWTH Aachen : Die Urkunde wirkt eher schlicht, dafür ist der Inhalt umso bedeutender: Per Post erreichte Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Marquardt jetzt die Mitteilung, dass er vom Bundespräsidenten als neues Mitglied in die Wissenschaftliche Kommission des Wissenschaftsrats berufen wurde. Bereits an der Frühjahrssitzung im Mai wird der Inhaber des Lehrstuhls für Prozesstechnik der Aachener Verfahrenstechnik teilnehmen. „Diese Berufung ist für weiter»


Leuphana Sommerakademie stellt Ausbildungsreife von Hauptschülern sicher

Leuphana Universität Lüneburg : Die Leuphana Universität Lüneburg widerspricht massiv den jüngsten Veröffentlichungen zur Ausbildungsreife von Jugendlichen in Deutschland. “Hauptschüler sind nicht zu dumm für eine Lehrstelle", sagt der Bildungswissenschaftler Prof. Dr. Kurt Czerwenka von der Leuphana Universität Lüneburg. Es treffe zu, dass gerade Hauptschulen ihre Schüler nicht ausreichend individuell fördern könnten. Die Erfahrungen mit den bundesweit einmaligen Leuphana Sommerakademien weiter»


Datenbank zur Nanotechnologie listet Firmen, Produkte und Forschungsinstitute

Universität des Saarlandes : Nanoversiegelungen für Glasflächen, Textilimprägnierungen oder Autolacke mit Nanopartikeln - das sind nur einige von rund 650 Produkten und Dienstleistungen der Datenbank Nanodata. Sie enthält detaillierte Informationen nicht nur über Produkte und Verfahren der Nanotechnologie, sondern auch über Hersteller, Händler, Berater sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen. Wissenschaftler der Universität des Saarlandes stellen die Datenbank vom 19. bis 23. weiter»


Renommierte Klang- und Radiokünstler zu Gast bei den Weimarer Radiogesprächen

Bauhaus-Universität Weimar : Wie klingen Gehirnströme, ein Mandelbrotdiagramm oder der Klimawandel? Und wie wird Klang zum Instrument der Markenkommunikation? Eine Sonifikationsexpertin und ein Sound-Branding-Entwickler geben Antworten. Im Sommersemester 2010 führt die Professur Experimentelles Radio der Bauhaus-Universität Weimar unter der Leitung von Prof. Nathalie Singer die Vortragsreihe „Radiogespräche“ bereits im dritten Jahr fort. Die beiden ersten Vorträge finden im Rahmen des weiter»


Entwicklung und Realisierung innovativer Logistiksysteme

Technische Hochschule Wildau (FH) : Die Technische Hochschule Wildau und die Projektlogistik GmbH, Wildau, unterzeichneten am 14. April 2010 eine langfristige Kooperationsvereinbarung. Im Mittelpunkt stehen gemeinsame Vorhaben bei der Planung, Entwicklung und Realisierung von logistischen Systemen in Unternehmen, insbesondere bei der Prozess- und Organisationsoptimierung. Die TH Wildau hat sich mit ihrem Lehr- und Forschungsschwerpunkt Logistik zu einem Kompetenzzentrum für die weiter»


Neues vom Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) auf der Hannover Messe

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Auch in diesem Jahr präsentiert sich das PZH auf dem Gemeinschaftsstand der Leibniz Universität Hannover mit aktuellen Forschungsthemen und -ergebnissen aus der Produktionstechnik. Am Produktionstechnischen Zentrum der Leibniz Universität Hannover werden alle Bereiche und Prozessschritte der Produktionstechnik erforscht und optimiert: von den Werkstoffeigenschaften bis hin zur Planung ganzer Fabriken. Entsprechend vielfältig ist der Themenfächer, weiter»


Krebsgen mit neuer Funktion

Philipps-Universität Marburg : Wissenschaftler aus Marburg, Jena, Heidelberg und Berlin haben ein Gen gefunden, das Fehlverteilungen von Chromosomen verhindert, die zu Krebserkrankungen führen können. Die Wissenschaftszeitschrift „Nature Cell Biology“ veröffentlicht in ihrer kommenden Ausgabe die Forschungsergebnisse, die vorab im Internet publiziert wurden. Wenn sich Körperzellen teilen, werden die zuvor verdoppelten Chromosomen auf die Tochterzellen verteilt. Eines der Hauptkennzeichen menschlicher Krebserkrankungen weiter»


Hannover Messe 2010: Leibniz Universität Hannover präsentiert Innovationen

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Mit Schwerpunkten aus den Bereichen „Energieeffizienz – Energiemanagement“ und „Maschinenbau von Mikro bis Makro“ präsentieren 19 Institute der Leibniz Universität Hannover vom 19. bis 23. April 2010 innovative technische Entwicklungen. Die zukunftsweisenden Projekte werden auf dem Gemeinschaftsstand der Leibniz Universität, Halle 2, Stand C10, zu sehen sein. Beteiligt sind Institute aus den Fakultäten Elektrotechnik weiter»


UDE-Forscher Balzani erhält Maier-Leibnitz-Preis der DFG

Universität Duisburg-Essen : Es ist eine Entwicklung, von der Medizin und Autoindustrie gleichermaßen profitieren könnten: Dr. Daniel Balzani, Mechanik-Ingenieur der Uni Duisburg-Essen (UDE), hat Simulationsmodelle konstruiert, die Arterienbehandlungen und High-Tech-Stähle verbessern helfen. Dafür hat ihm die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) die wichtigste Auszeichnung für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland zuerkannt. Der 33-Jährige erhält am 20. Mai in Bonn einen der sechs weiter»


Archimedes-Preis 2010 für Mathematik für TU-Professor Hans-Wolfgang Henn

Technische Universität Dortmund : Der Deutsche Verein zur Förderung des mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts (MNU) hat Prof. Hans-Wolfgang Henn mit dem Archimedes-Preis 2010 ausgezeichnet. Mit dieser Ehrung würdigt der Förderverein das vielfältige und beispielhafte Engagement des Mathematikdidaktikers, der sich nicht nur in der Lehrerausbildung engagiert, sondern auch zahlreiche Lehrerfortbildungen durchführt. Eng verbunden ist Hans-Wolfgang Henn dem Förderverein unter anderem auch weiter»


"Spiekerooger Klimagespräche" werden fortgesetzt

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Klimawandel erfordert Kulturwandel" – zu diesem Thema fanden im November letzten Jahres die ersten "Spiekerooger Klimagespräche" im Künstlerhaus der Nordseeinsel statt. Die Ergebnisse dieses neuen Gesprächsformats sind jetzt als Publikation im dbv-Verlag erschienen. Aufgrund des großen Erfolgs wird das Forum, das sich dem gesellschaftlichen Umgang mit dem Klimawandel widmet, nun zu einer festen Einrichtung. weiter»


Hochschule Harz (FH) unterstützt zukünftige Abiturienten

Hochschule Harz, Wernigerode und Halberstadt : Unter dem Motto „Fit for Abi & Study“ bietet der Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz (FH) auch in diesem Jahr wieder einen Vorbereitungskurs in Mathematik an. Rechtzeitig vor dem Abitur können sich alle Interessenten der Abiturstufe in Deutschland vom 29. März bis 2. April 2010 sowohl auf ihre Abiturprüfungen als auch auf weiter»


Saarbrücker Forschung für die 3-D-Welten von morgen

Universität des Saarlandes : Eine breite Palette an Forschungsthemen bietet auch in diesem Jahr der saarländische Forschungsstand auf der Computermesse Cebit 2010 in Hannover vom 2. bis 6. März (Halle 9, Stand B 43). Dort präsentieren sich gemeinsam verschiedene Informatik-Lehrstühle, das Informatik-Exzellenzcluster, das Intel Visual Computing Institute der Universität des Saarlandes, die Saarbrücker Graduiertenschule für Informatik und das Max-Planck-Institut für weiter»


Jurist der Saar-Uni untersucht Fallstricke für GmbH-Besitzer

Universität des Saarlandes : Wer ein Buch von jemandem kauft, der nicht der Besitzer des Buches ist, kann sich seit über 100 Jahren auf den Grundsatz des „gutgläubigen Erwerbs“ berufen. Er darf das Buch behalten, der eigentliche Besitzer hat ein Anrecht auf das Geld aus dem Geschäft. Das ist seit 2008 auch für den Kauf von GmbH-Geschäftsanteilen der Fall. In weiter»


Mecklenburg-Vorpommern fördert Spitzenforschung

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Die Universität Greifswald beauftragt die TuTech Innovation GmbH in Hamburg mit dem Aufbau einer Drittmittelagentur für die Hochschulen und Forschungseinrichtungen Mecklenburg-Vorpommerns. Ziel dieser neuen Agentur ist, Forschungsleistungen aus dem Land zu vermarkten sowie Forscher und Forschungsreferenten in der Akquise von Geldern sowie dem Management von Projekten zu schulen. Eine wesentliche Kernaufgabe wird die Identifizierung von Spitzenforschungsgruppen sein. weiter»


Greifswalder Historiker erforscht Wilhelm II

Ernst-Moritz-Arndt-UniversitätGreifswald : „Wie mächtig war der Kaiser?“ ist die Frage, die sich der Greifswalder Historiker Alexander König in seinem gleichnamigen Buch gestellt hat. Die Kontroverse um das Ausmaß des persönlichen Regiments Wilhelms II. beschäftigt die Geschichtswissenschaft seit Jahrzehnten. In der Tat kommt dem Herrscher, der Deutschland in den Ersten Weltkrieg führte, eine Schlüsselrolle bei der Gestaltung des deutschen Schicksals nicht weiter»


Langjähriges Engagement für Integrationssport an der Universität Paderborn

Universität Paderborn : Seit 28 Jahren ist Dipl.-Sportlehrer Dr. Uwe Rheker Beauftragter für Behindertenfragen der Universität Paderborn. Mit dem Eintritt in den Ruhestand im Herbst dieses Jahres verabschiedet er sich auch von seiner langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit, in der er Studierende mit Behinderung beriet und sich für behindertengerechte Studienbedingungen einsetzte. Jetzt übergab Uwe Rheker Uni-Präsident Prof. Dr. Nikolaus Risch einen letzten weiter»


Innovatives Modedesign von der Hochschule Reutlingen für Leyendecker

Hochschule Reutlingen : Ein gelungenes Beispiel von Wissenstransfer zwischen Hochschule und Wirtschaft ist die neue Corporate-Fashion-Kollektion für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von HolzLand Leyendecker. Gemeinsam mit Studentinnen der Fakultät Textil & Design der Hochschule Reutlingen wurde eine neue Modelinie geschaffen. Sie ist auf das innovative „Konzept 2020“ des Trierer Handels-Unternehmens abgestimmt. Die Anforderungen an die Studierenden der Fakultät Textil & weiter»


Family Business – Neuer Studienschwerpunkt der accadis Hochschule Bad Homburg

accadis Hochschule Bad Homburg : Mit dem neuen Studienschwerpunkt „Family Business Management“, derab dem kommenden Wintersemester im Rahmen des StudiengangsInternational Business Administration gewählt werden kann, setzt dieaccadis Hochschule Bad Homburg an einem top-aktuellem Thema an: DieNachfolge-Regelung innerhalb von Familienunternehmen. Studienzur Folge, sind 4500 Chefs von Familien- oder Einzelunternehmen inDeutschland 65 Jahre oder älter. Diese Firmen müssen sichselbstverständlich intensiv Gedanken um weiter»


Wirtschafts-Ethiker: Bundesregierung ohne Ordnung und Werte

accadis Hochschule Bad Homburg : „Die Bundesregierung lässt derzeit jegliche Stringenz vermissen“.Professor Dr. Florian Pfeffel, Ethik-Experte undWirtschaftswissenschaftler an der accadis Hochschule Bad Homburg, machtseine Kritik an der konservativ-liberalen Regierung an zwei aktuellenBeispielen fest. „Die ordnungspolitische Linie fehlt eindeutigbei der geplanten Reduzierung des Mehrwertsteuer-Satzes für Hoteliers.Hierbei wird aus fragwürdigen Gründen eine spezielle Wirtschaftsgruppesubventioniert. Das ist zum einen Klientelpolitik, vor allem aberwirtschaftpolitische weiter»


Landesbeste der Chemie-Olympiade kommen nach Hannover

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Praktikumsversuche und Experimente in der physikalischen Chemie, Einblick in Forschungsgruppen, Informationen übers Chemiestudium an der Leibniz Universität Hannover und Pharma-Forschung in der Praxis bei Solvay Pharmaceuticals – dieses Programm erwartet die 16 Landesbesten der diesjährigen Chemie-Olympiade vom 8. bis 12. Februar 2010 in Hannover. Als Anerkennung ihres Erfolgs sind die niedersächsischen Landesbesten eingeladen, eine weiter»


Spaghetti-Brücken und Korrosion

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Wenn Einsteins Enkeltöchter auf die Gauß AG plus treffen und mit Apollo 13 abheben, gibt es einiges zu bestaunen: Die verschiedenen Schülerinnen- und Schülergruppen präsentieren am Donnerstag, 11. Februar 2010, Ergebnisse ihrer Projektarbeiten innerhalb der Wettbewerbe Gauß AG plus und Einsteins Enkeltöchter. Zwei Schülergruppen zeigen ihr Projekt „Spaghetti-Brücken“. Schrägseilbrücken verschiedener Längen und Ausführungen, wie weiter»


Uni übernimmt Gebühren für die Masterbewerbung

Universität Potsdam : Ab dem nächsten Wintersemester gilt an der Universität Potsdam auf Beschluss des Präsidiums der Hochschule ein einheitliches Bewerbungsverfahren für alle nicht lehramtsbezogenen Masterstudiengänge. Bislang lag die Verantwortung für die Sichtung und Prüfung der Unterlagen sowie für die Auswahl der Studierenden in der Regel bei den jeweiligen Prüfungsausschüssen. Der Aufwand ist mit den steigenden Bewerberzahlen in den vergangenen weiter»


Neue Masterstudiengänge an der Bauhaus-Universität Weimar

Bauhaus-Universität Weimar : Zum Wintersemester 2010/11 starten an der Fakultät Gestaltung der Bauhaus-Universität Weimar die neuen Masterstudiengänge Visuelle Kommunikation/Visuelle Kulturen und Produkt-Design/Nachhaltige Produktkulturen. Interessierten wird damit die Möglichkeit geboten, in diesen Studiengängen den international anerkannten postgradualen Abschluss eines „Master of Fine Arts“ zu erlangen. Ziel ist es, die gestalterischen Kompetenzen der Studierenden zu vertiefen und sie in besonderem Maße zu weiter»


Eröffnung des interdisziplinären Instituts für Polymere Materialien und Prozesse

Universität Paderborn : Am 9. Februar um 13 Uhr wird das neue Institut für Polymere Materialien und Prozesse (PMP) der Universität Paderborn mit einer Festveranstaltung im Auditorium maximum offiziell eröffnet. Es bündelt Wissen von Chemikern und Maschinenbauern bei der Herstellung und Verarbeitung von Kunststoff durch chemische Verbindungen aus Riesenmolekülen, so genannten Polymeren. Prof. Dr. Guido Grundmeier, Vorsitzender der sieben Professoren, weiter»


Der Mensch und das Klima

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Über Ursachen und Folgen des Klimawandels informieren die 31. Erlanger Universitätstage in Amberg vom 23. Februar bis zum 23. März. Fünf Wissenschaftler der Universität Erlangen-Nürnberg aus verschiedenen Fachbereichen beleuchten unterschiedliche Aspekte der weltweiten Erderwärmung. Die Veranstaltung findet wöchentlich dienstags, im Großen Rathaussaal in Amberg, statt. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist kostenlos. Zum Auftakt am weiter»


Die APOLLON Hochschule nimmt am fünften bundesweiten Fernstudientag teil

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft : Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft informiert am 26. Februar 2010 zwischen 11 und 17 Uhr über ihr Studienangebot sowie die Besonderheiten eines gesundheitswirtschaftlichen Fernstudiums – und das virtuell. So können Interessierte von nah und fern bequem an der Informationsveranstaltung via Internet teilnehmen und auf diese Weise bereits ein Kernelement des möglichen zukünftigen Fernstudiums an der weiter»


Eröffnung der Hochschulerkundung

Philipps-Universität Marburg : Erneut veranstaltet die Philipps-Universität zwei Tage der Hochschulerkundung am 27. und 28. Januar 2010. Zu Beginn der Veranstaltung werden die rund 600 Teilnehmer aus Hessen und aus angrenzenden Bundesländern von Dr. Michael Schween, dem kommissarischen Vizepräsidenten für Lehre und Studium, begrüßt. In der Hochschulerkundung können Studieninteressierte unmittelbar am Hochschulort einen Überblick über inhaltliche und formale Bedingungen eines weiter»


ENB-Master "Software Engineering": Bewerbungsschluss am 1. März 2010

Universität Augsburg : Ein Elitestudiengang mit dem Anspruch, führende Experten für die "leading-edge" Bereiche der Softwaretechnik auszubilden Augsburg/München/KPP - Für den fünften Jahrgang des Elite-Master-Studiengangs "Software Engineering" der Universität Augsburg (Sprecheruniversität) sowie der LMU und der TU München werden talentierte Studentinnen und Studenten gesucht. Die erste Bewerbungsrunde für den Studienstart zum Wintersemester 2010/2011 läuft bis zum 1. März 2010. Zentraler weiter»


Ungewöhnliche Ausstellung im Botanischen Garten

Universität Ulm : „Die Asthetik des Unsichtbaren – Pflanzenoberflächen unter dem Elektronenmikroskop“ ist die ungewöhnliche Ausstellung überschrieben, die der Botanische Garten der Universität Ulm vom 31. Januar bis zum 14. März präsentieren wird (Gewächshaus-Foyer Hans-Krebs-Weg). Mit mehr als 30 großformatigen Pflanzenfotografien, entstanden unter einem Rasterelektronenmikroskop, dokumentiert der Würzburger Fotograf Stefan Diller die Schönheit pflanzlicher Ultrastrukturen und verbindet dabei die technische weiter»


Erhöhung des Fixgehaltes steigert die Risikobereitschaft der Banker

accadis Hochschule Bad Homburg : Wirtschafts-Professor hält Gehaltsregelung der Deutschen Bank für kontraproduktiv "Ich habe erhebliche Zweifel, dass durch die Erhöhung des Fixgehaltes die Risikobereitschaft der Banker minimiert wird. Ich möchte nicht ausschließen, dass dadurch das Gegenteil eintritt". Professor Florian Pfeffel, Wirtschaftswissenschaftler an der accadis Hochschule Bad Homburg, reagiert damit auf die Ankündigung der Deutschen Bank, ihren Mitarbeitern das Grundgehalt weiter»


So können sich Lerngruppen schneller finden

Technische Universität Chemnitz : Das Wissensnetzwerk Uniturm.de bietet Studenten eine kostenlose Plattform, auf der man deutschlandweit Vorlesungsmitschriften, Hausaufgaben, studentische Arbeiten, Prüfungen und vieles mehr austauschen kann. Dabei unterscheidet sich dieses Onlineportal von anderen bekannten sozialen Netzwerken, welche stärker die emotionale Komponente fokussieren. Uniturm.de hingegen zielt auf Wissensaustausch, bei dem sich Studenten auch in virtuellen Lerngruppen zusammenfinden können. Arbeitswissenschaftler und Psychologen weiter»


Liebe und Sexualität zwischen Systemtheorie und Diskursanalyse

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Im Rahmen der Ringvorlesung „Zu Aspekten der Systemtheorie in den Fachwissenschaften“ spricht am 11. Januar 2010 um 18:15 Uhr Frau Dr. Chiara Piazzesi (Greifswald, Institut für Philosophie) zum Thema „Liebe und Sexualität zwischen Systemtheorie und Diskursanalyse“. In den 1980er Jahren beschäftigte sich Niklas Luhmann mit einer besonderen Anwendung seiner Systemtheorie: er untersuchte Liebe, nicht als Gefühl, sondern weiter»


Fünf Jahre Hartz IV -- eine Zwischenbilanz

Universität Duisburg-Essen : Vor fünf Jahren wurden die Arbeitslosenhilfe und die Sozialhilfe zum so genannten "Arbeitslosengeld II" zusammengeführt. Diese "Hartz-IV"-Reform hat auf dem deutschen Arbeitsmarkt einiges geändert und geringfügige Verbesserungen erreicht. Aber das ursprüngliche Ziel der "Leistungen aus einer Hand" droht an Bürokratie und "politischer Gestaltungsunfähigkeit" zu scheitern. Diese Zwischenbilanz zieht Prof. Dr. Matthias Knuth, Forschungsdirektor am Institut Arbeit und weiter»


Mülltrennung: Informatiker gewinnt internationalen Programmierwettbewerb

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Dr. Dietrich Boles, Wissenschaftler am Department für Informatik der Universität Oldenburg, hat soeben beim "CodePoint 2009 - The Second Greenfoot Coding Contest" den ersten Preis in der Kategorie "General" ("Spiele für alle Alterstufen") gewonnen. CodePoint ist ein internationaler Programmierwettbewerb, bei dem Computerspiele oder -simulationen mit einem Werkzeug namens "Greenfoot" entwickelt werden müssen. Thema des weiter»


Klick – die kunsthistorische Lichtbildprojektion

Eberhard Karls Universität Tübingen : Unter dem Titel „Klick – die kunsthistorische Lichtbildprojektion“ hat ein Studienprojekt im Masterstudiengang Kunstgeschichte unter der Leitung von Prof. Dr. Barbara Lange eine Dauerausstellung im Kunsthistorischen Institut erarbeitet, die am Freitag, dem 15. Januar 2010, 18 Uhr im Kunsthistorischen Institut der Universität Tübingen, Bursagasse 1, Seminarraum XI eröffnet wird. Dunkelheit, lautes Klicken, brummende Hintergrundgeräusche, Klopfzeichen weiter»


„Contemporary Serial Culture“: Internationale Tagung zu Fernsehserien an der HFF

Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam : Mehr als 80 Wissenschaftler aus aller Welt werden vom 14. bis 16. Januar 2010 an der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ in Babelsberg erwartet, um über aktuelle Qualitäts-Fernsehserien zu diskutieren. Die erste Dekade des 21. Jahrhunderts brachte eine Zunahme der Popularität der Serienformen im Fernsehen. Reihen und Serien erzielten weltweit bedeutenden weiter»


Mainzer Doktorenschmiede setzt neue Maßstäbe in Sachen Promotion

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Die neue Mainzer Graduiertenschule, die von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz gemeinsam mit der Max-Planck-Gesellschaft errichtet wurde, ist gut aus den Startlöchern gekommen und verzeichnet nach kurzer Laufzeit schon bemerkenswerte Erfolge. Das Max Planck Graduate Center mit der Johannes Gutenberg-Universität – so die offizielle Bezeichnung, kurz auch MPGC genannt – verbindet ganz verschiedene Disziplinen, denn die Doktorarbeiten weiter»


Fußballfans und Polizei – Abbau der Feindbilder

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Gewalt im Umfeld von Fußballspielen ist leider kein Einzelfall mehr. Immer wieder gibt es Schwierigkeiten zwischen einigen Fußballfangruppen und der Polizei. Diese Entwicklung ist nicht neu, hat sich mit der Zeit aber immer weiter zugespitzt. Auf beiden Seiten wird mittlerweile von „Feindbildern“ gesprochen, was den Umgang miteinander verschärft. Die Zukunftswerkstatt „Fußballfans und Polizei – weiter»


Die "Jahreszeiten" in der Fachhochschule Jena

Fachhochschule Jena : Zu einem Foto-Streifzug durch die Jahreszeiten lädt der Fachbereich Betriebswirtschaft der FH Jena in der kommenden Woche ein. Am 13. Januar wird die Ausstellung der Jenaer Künstlerin Petra Hildebrand um 18.45 Uhr in der ersten Etage von Haus 5 der Hochschule eröffnet. Die ausgebildete Ingenieurin für Feinwerktechnik/Technologie arbeitet in ihrem Jenaer Atelier als Malerin und Fotografin, aber weiter»


Auftrieb für Oldenburger Windenergieforschung

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Prof. Dr. Martin Kühn, bisher Inhaber des Stiftungslehrstuhls für Windenergie an der Universität Stuttgart, hat den Ruf auf die neu geschaffene Stiftungsprofessur "Windenergiesysteme" am Institut für Physik der Universität Oldenburg angenommen. Kühn tritt die Professur, die durch die Unterstützung des Landes Niedersachsen und der EWE AG ermöglicht wird, am 1. April 2010 an. "Wir weiter»


Mittelohrprothese für bislang nicht behandelbare schwerhörige Patienten

Medizinische Hochschule Hannover : In der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) wurde weltweit zum ersten Mal ein Patient mit einem neuen Hörsystem versorgt, dem sogenannten DACS-System (Direct Acoustic Cochlear Stimulator). Dieses System ermöglicht eine direkte Ankopplung an das Innenohr, so dass bestehende Schallleitungsprobleme im Mittelohr umgangen werden können. Geeignet ist dieses System für Patienten mit weiter»


Islamische Theologie in neuem Kontext

Universität Paderborn : An der Universität Paderborn werden zwei neue Promotionsstellen und ein umfangreiches Gastwissenschaftlerprogramm im Bereich der Islamischen Theologie und Religionslehre geschaffen. Die Stiftung Mercator stellt dafür rund 415.000 Euro zur Verfügung. Ziel ist es, qualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich der muslimischen Theologie und Religionspädagogik auszubilden. Er soll langfristig die Ausbildung muslimischer Religionslehrer ermöglichen und dadurch die zentrale Voraussetzung weiter»


Dokumentarfilm "Weizenbaum. Rebel at Work" in Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Der Dokumentarfilm „Weizenbaum. Rebel at Work.“ wird erstmals an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz präsentiert. Am 1. Dezember 2009 um 18.00 Uhr wird der Film auf Einladung des Instituts für Informatik im Neuen Hörsaalgebäude Naturwissenschaften gezeigt und schließt damit die Feierlichkeiten anlässlich „1984 – 2009: 25 Jahre Mainzer Informatik“ und das Mainzer BarCamp ab. Nach der Filmvorführung weiter»


Reality meets Virtual Design

Fachhochschule Kaiserslautern : Am 25.11.2009 werden bei einer feierlichen Preisverleihung studentische Arbeiten aus dem Studiengang Virtual Design im Fachbereich Bauen und Gestalten der Fachhochschule präsentiert und ausgezeichnet. Die Projekte entstanden in Kooperationen mit Unternehmen aus der freien Wirtschaft und öffentlichen Institutionen. Auf diese Weise wird eine große Nähe zur realen beruflichen Situation geschaffen, wodurch den Studierenden wichtige Kenntnisse und häufig weiter»


"LOEWE"-Schwerpunkt "Präbionik" gestartet

Philipps-Universität Marburg : Der neue „LOEWE“-Schwerpunkt (LOEWE = Landes-Offensive zur Entwicklung wissenschaftlich- ökonomischer Exzellenz) „Präventive Biomechanik (PräBionik)“ ist offiziell durch Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann eröffnet worden. Das Land Hessen fördert das Vorhaben bis Ende 2012 mit rund 3,8 Millionen Euro. Das Forschungsprojekt wird von der Fachhochschule Frankfurt zusammen mit den Universitäten Marburg und Frankfurt sowie der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mosbach weiter»


PIK und HFF entwickeln Medienkonzepte zum Thema Klimawandel

Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam : Klimawissen in spannenden Medienformaten zu präsentieren, das haben sich Potsdamer Klimaforscher und Medienschaffende zur Aufgabe gemacht. Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) und die Hochschule für Film- und Fernsehen „Konrad Wolf“ (HFF) starten ein gemeinsames Projekt, um Kommunikationsstrategien zum Klimawandel zu entwickeln. Die Anfang Oktober gegründete Climate Media Factory (CMF) möchte Themen des Klimawandels weiter»


Johannes Brahms und Felix Mendelssohn Bartholdy im Dom St. Nikolai

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Im Rahmen der Konzertreihe "Greifswalder November" wird es am kommenden Wochenende im Dom St. Nikolai zwei große Konzerte geben wird: Am Freitag, dem 20. November, kommt das "Deutsche Requiem" von Johannes Brahms zur Aufführung, am Ewigkeitssonntag, dem 22. November, das Oratorium "Paulus" von Felix Mendelssohn Bartholdy. Johannes Brahms: "Ein deutsches Requiem" im Dom St. Nikolai Mit einem weiter»


Physiker-Reihe »Zwischen Brötchen und Borussia« mit Ausflug in die Wirtsschaft

Technische Universität Dortmund : Ausnahmsweise geht es bei »Zwischen Brötchen und Borussia« diesmal nicht um Physik. Der Volkswirt Prof. Wolfram Richter erklärt am kommenden Samstag (21. November) in seinem Vortrag »Von der Tulpenmanie zum Kasino-Kapitalismus«, wie Finanzkrisen entstehen können. Deutschland leidet unter der Weltfinanzkrise. Die Arbeitslosigkeit steigt in einem Maße, wie es sich beim Ausbruch der Krise Wenige haben vorstellen weiter»


Thomas Seyller erhält Walter-Schottky-Preis 2010

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Der prestigeträchtigste Preis, den die Deutschen Physikalische Gesellschaft jährlich an einen jungen Festkörperphysiker vergibt, geht an einen Wissenschaftler der Universität Erlangen-Nürnberg: PD Dr. Thomas Seyller wird mit dem Walter-Schottky-Preis für Festkörperforschung ausgezeichnet. Dr. Seyller, derzeit Lehrstuhlvertreter am Lehrstuhl für Technische Physik im Institut für Physik der Kondensierten Materie, erhält die Auszeichnung „für seinen bedeutenden Beitrag zur Physik weiter»


Neuer Kirchenführer für St.-Johann-Baptist-Kirche in Dortmund-Brechten

Technische Universität Dortmund : Die St.-Johann-Baptist-Kirche in Dortmund-Brechten ist ein Kleinod, in das Geschichte und Kultur seit der Christianisierung eingeschrieben sind. Sie zählt zu den herausragenden kulturellen Erinnerungsorten auf Dortmunder Gebiet. Silke Rüsche und Prof. Barbara Welzel vom Institut für Kunst und Materielle Kultur der TU Dortmund beleuchten jetzt zusammen mit weiteren Autoren in einem rund 100seitigen Kirchenführer die verschiedenen weiter»


Woran scheitern deutsche Bundeskanzler?

Universität Augsburg : Über die Gründe für die offenkundige Regierungsstabilität in der Bundesrepublik lägen zahlreiche Studien vor, aber die Frage, woran deutsche Bundeskanzler scheitern, sei bislang weitaus weniger diskutiert worden, meint Prof. Dr. Dr. h. c. Hans-Peter Schwarz. Auf Einladung des Augsburger Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte wird Schwarz, emeritierter Bonner Ordinarius für Politologie und einer der prominentesten Analysten weiter»


Die deutsche Sprache im Fokus

RWTH Aachen : Bereits im Mai 2009 wurde in Aachen ein Zweigverein der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) gegründet. Zum Vorsitzenden des Aachener Zweigvereins wurde Prof. Dr. Thomas Niehr gewählt, der am RWTH-Institut für Sprach- und Kommunikationswissenschaft lehrt und forscht. Die GfdS widmet sich der Pflege und Erforschung der deutschen Sprache. Dabei will sie nicht nur die Funktion der deutschen weiter»


Russland 1989. Die Implosion eines politischen Systems

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Für den Jahresvortrag 2009 des Historischen Seminars der Johannes Gutenberg-Universität Mainz hat die Abteilung für Osteuropäische Geschichte Helmut Altrichter, Professor für Osteuropäische Geschichte an der Universität Erlangen-Nürnberg, gewonnen. Thema seines Vortrags ist "Russland 1989. Die Implosion eines politischen Systems". Helmut Altrichter ist Vorsitzender der wissenschaftlichen Beiräte des Instituts für Zeitgeschichte in München, des Geisteswissenschaftlichen Zentrums für weiter»


Michelangelomanie! – Die Deutschen und der größte Künstler der Renaissance

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Das Institut für Kunstgeschichte der Johannes Gutenberg-Universität Mainz lädt am Dienstag, 24. November 2009, zum Vortrag „Michelangelomanie! – Die Deutschen und der größte Künstler der Renaissance“ ein. In diesem Rahmen konzentriert sich Referent Professor Dr. Joseph Imorde von der Universität Siegen auf die außergewöhnliche Erfolgsgeschichte Michelangelos in Deutschland zwischen 1860 und 1945. Imorde will aufzeigen, mit weiter»


China und der Westen - Fernbeziehungen im eurasischen Kulturraum

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Der Arbeitsbereich Chinesische Sprache und Kultur im Germersheimer Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Universität Mainz lädt im Wintersemester 2009/2010 zur Vortragsreihe „Faszination Seidenstraße – 3000 Jahre Globalisierung“ ein. Im zweiten Vortrag der Reihe am Dienstag, 24. November 2009, betrachtet Dr. Alexander Koch vom Historischen Museum der Pfalz in Speyer "China und den Westen - Fernbeziehungen weiter»


Der Tempel als Kanon der religiösen Literatur Ägyptens

Eberhard Karls Universität Tübingen : In das Akademienprogramm 2010 der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften wurde ein langfristiges Forschungsvorhaben der Heidelberger Akademie der Wissenschaften an der Universität Tübingen aufgenommen. Unter dem Titel "Der Tempel als Kanon der religiösen Literatur Ägyptens" wird eine von Prof. Dr. Christian Leitz, Institut für die Kulturen des Alten Orients, Abteilung Ägyptologie, geleitete Forschungsstelle an weiter»


Optimale Verwertung von Biorohstoffen

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Nachwachsende Rohstoffe stehen seit geraumer Zeit im Zentrum von Wissenschaft und Forschung. Nun hat die Arbeitsgemeinschaft Technische Chemie 2 der Universität Oldenburg unter Leitung von Prof. Dr. Frank Rößner die Synthese von Treibstoffen und chemischen Verbindungen mit der Nutzung nachwachsender Rohstoffe auf neuartige Weise verknüpft. Rößner hat dabei mit der Catalysis Unit der University weiter»


Hygiene-Tipps für's kranke Kind zu Hause

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Das Bewusstsein für die Basishygiene hat sich aufgrund der Neuen Grippe sehr erhöht. Doch diese spielt jederzeit eine zentrale Rolle: beispielsweise bei Magen-Darm-Infekten und ebenso bei Masern oder Erkältungen. "Hygiene-Tipps für Kids" - eine Initiative des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit am Universitätsklinikum Bonn - hat sich bereits in der Praxis bewährt. Für verschiedene Zielgruppen weiter»


Auf Leben und Tod? Formen des Religionskontakts auf Madagaskar

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Das Kolloquium des Instituts für Ethnologie und Afrikastudien der Johannes Gutenberg-Universität Mainz steht im Wintersemester 2009/2010 unter der Überschrift "Erinnerung, Politik, Nation“. Im dritten Vortrag der Reihe „Auf Leben und Tod? Formen des Religionskontakts auf Madagaskar“ betrachtet Referentin Dr. des. Eva Spies am Dienstag, 24. November 2009, den Kontakt zwischen den etablierten Kirchen Madagaskars und denjenigen weiter»


Förderpreis 2009 der ITG für Dr. Andreas Matiss

Universität Duisburg-Essen : Dr. Andreas Matiss, der am Lehrstuhl für Halbleitertechnik/Halbleitertechnologie der Universität Duisburg-Essen promoviert hat, erhält am 24. November in Berlin den Förderpreis 2009 der ITG (Informationstechnische Gesellschaft). Mit einer Prämie von 2.000 Euro werden herausragende Dissertationen auf dem Gebiet der Informationstechnik gewürdigt. Seine ausgezeichnete Arbeit „Entwurf und Realisierung neuartiger Schaltungskonzepte mit Resonanztunneldioden“ befasst sich mit der Verbesserung elektronischer weiter»


Martin tom Dieck ist neuer Folkwang Professor für Illustration

Folkwang Hochschule im Ruhrgebiet, Essen : Mit Wirkung zum 1. November 2009 ist Martin tom Dieck (45) als Professor für Illustration (W2) im Studiengang Kommunikationsdesign an die Folkwang Hochschule berufen. Dieck hat sich als deutscher Comickünstler auch über die nationalen Grenzen hinweg einen Namen gemacht. Seit seinem Abschluss als Diplom Designer an der Fachhochschule Hamburg 1992 arbeitet er als freiberuflicher weiter»


Bunter Vogel oder graue Maus – „Das riskante Spiel mit den Reizen …“

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Auffallende Schönheit, Intelligenz, Aufgeschlossenheit und Mut sind auffällige Eigenschaften einiger Mitmenschen, die uns diese Menschen attraktiv erscheinen lassen. Wenig kommunikative, ängstliche "graue Mäuse", die den Kopf selten aus der Masse herausstrecken, beachten wir dagegen eher weniger. Im Tierreich ist es ähnlich: Wer sich erfolgreich fortpflanzen möchte, muss mögliche Partner auf sich und seine Qualitäten aufmerksam machen, was weiter»


Nachhaltiges Studierendenmarketing: Universität Halle baut Internetaktivität aus

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) setzt ihre erfolgreiche Marketing-Kampagne "Ich will Wissen!" fort. Angebote in den Neuen Medien spielen dabei seit dem Start der Kampagne im Frühjahr dieses Jahres die Hauptrolle – und sollen fortan noch besser zur Studierendengewinnung genutzt werden. Als erste Universität in Deutschland realisiert die MLU eine Schnittstelle zu einem Studienwahl-Portal. Auf diesem Wege sind weiter»


Jos Beurskens erhält Ehrendoktorwürde

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Der niederländische Windenergie-Experte Jos Beurskens ist heute, 16. November 2009, in einem Festakt von der Fakultät V Mathematik und Naturwissenschaften mit der Ehrendoktorwürde der Universität Oldenburg ausgezeichnet worden. Beurskens wird damit für seine herausragenden Leistungen und sein großes Engagement für die Windenergieforschung geehrt. Prof. Dr. Martin Kühn, Inhaber des Stiftungslehrstuhls Windenergie an der Universität weiter»


Karl-Küpfmüller-Ring an Birger Kollmeier verliehen

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Der Oldenburger Hörforscher Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier wurde am Freitag, den 13. November 2009, mit dem Karl-Küpfmüller-Ring der Technischen Universität Darmstadt ausgezeichnet. Der Karl-Küpfmüller-Ring wurde 1977 aus Anlass des 80. Geburtstags des Begründers der Systemtheorie der elektrischen Nachrichtenübertragung gestiftet. Unter den zehn bisherigen Preisträgern sind u. a. die Nobelpreis-Träger Prof. Dr. Manfred Eigen weiter»


QUEST-Leibniz Forschungsschule eröffnet

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Fakultätsübergreifende Lehre und Forschung auf internationalem Spitzenniveau – das ist eines der Ziele, das die Leibniz Universität mit der Einrichtung von Leibniz Forschungsschulen erreichen will. Die erste Leibniz Forschungsschule wurde vom Exzellenzcluster QUEST initiiert. Die Einrichtung wird am Donnerstag, 26. November, 16 Uhr, im Großen Physikhörsaal, Raum E 214, im Hauptgebäude, Welfengarten 1, 30167 weiter»


Luis Humberto Crosthwaite mit „Grenzmesse“ auf Spanisch

Universität des Saarlandes : Der bekannte mexikanische Künstler Luis Humberto Crosthwaite, der an der nordamerikanisch-mexikanischen Grenze geboren wurde und sie zum Gegenstand seiner literarischen Texte macht, kommt am 29. November in die Grenzstadt Saarbrücken. Seine Lesung im Kleinen Theater im Rathaus, die von der Fachrichtung Hispanistik der Universität des Saarlandes veranstaltet wird, trägt den Titel „Misa fronteriza“. Eine silbrig glänzende weiter»


Schlüsselübergabe des LNQE-Forschungsneubaus

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Der Vorstand des Laboratoriums für Nano- und Quantenengineering (LNQE) und Prof. Erich Barke, Präsident der Leibniz Universität Hannover, nehmen am Freitag, 20. November 2009, um 14 Uhr die Schlüssel des LNQE-Forschungsneubaus entgegen. Matthias Reinhard, Bauamtsleiter des Staatlichen Baumanagement Hannover, übergibt das Gebäude im Beisein des Niedersächsischen Ministers für Wissenschaft und Kultur, Lutz Stratmann, Oberbürgermeister weiter»


Die Tabuisierung des Leidens im Spitzensport

Eberhard Karls Universität Tübingen : Über den extremen Druck, dem Spitzenathleten ausgesetzt sind, wird immer erst nach Ereignissen wie der Selbsttötung von Nationaltorhüter Robert Enke geredet. Dabei sind stressbedingte Beschwerden im Spitzensport durchaus keine Ausnahmeerscheinungen, wie die unter der Leitung des Tübinger Sportwissenschaftler Prof. Dr. Ansgar Thiel entstandene Studie "Gesundheit im Spitzensport" belegt, die in wenigen Wochen im Hoffmann-Verlag Schorndorf weiter»


Friedliche Revolution aus unterschiedlicher Perspektive

Technische Universität Chemnitz : Dr. Michael Richter, Historiker am Hannah-Arendt Institut für Totalitarismusforschung in Dresden, referiert am 24. November 2009 in der Ringvorlesung "Friedliche Revolution und deutsche Einheit in Sachsen" Zur nächsten Veranstaltung der Ringvorlesung "1989/90-2009/10 Friedliche Revolution und deutsche Einheit in Sachsen - Akteure zwischen Konfrontation und Konzession" stellt Dr. Michael Richter, Historiker am Hannah-Arendt Institut für Totalitarismusforschung an weiter»


Akuter Herzinfarkt - Zeit ist Überleben

Technische Universität Chemnitz : In der Vortragsreihe "Medizin im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Gesellschaft" referiert am 25. November 2009 Dr. Lutz Baumgart vom Küchwald-Krankenhaus Chemnitz Laut Statistischem Bundesamt starben im Jahr 2008 in Deutschland insgesamt 844.439 Menschen an einer Erkrankung des Herz- Kreislaufsystems. Damit avancierten Herz-Kreislauferkrankungen - wie schon in den Vorjahren - zur Todesursache Nummer eins. Mehr als 91 weiter»


Das visuelle Gedächtnis des Dokumentarfilms

Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam : Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „55 Jahre HFF, 20 Jahre nach dem Mauerfall“ lädt der Studiengang Medienwissenschaft der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ zur Buchbesprechung und zum Filmgespräch. Die DDR ist längst Geschichte, doch unser visuelles Gedächtnis greift immer noch auf Bilder und Motive zurück, die das ostdeutsche Dokumentarfilmschaffen wesentlich mitprägte und weiter»


Michael Verhoeven im Caspar-David-Friedrich-Institut

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Im Rahmen der Reihe "Kunst im Dialog" zeigt das filmkunstfest M-V on TOUR am Mittwoch, dem 25. November, ab 19.30 Uhr im Caspar-David-Friedrich-Institut der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald (CDFI) den Dokumentarfilm "Menschliches Versagen" (D 2008/ 91‘) von Michael Verhoeven. Der Regisseur wird an diesem Abend selbst zu Gast sein. Der renommierte Autor und Regisseur Michael Verhoeven, dessen Filme weiter»


Verbesserung bei arthrosebedingtem hüft- und knie-endoprothetischem Eingriff

Hochschule Bremen : Erstmals wurde in Deutschland die Qualität eines integrierten Versorgungsmodells in der Orthopädie im Vergleich mit herkömmlicher Versorgung klinisch und ökonomisch evaluiert. Die Studie entstand in Zusammenarbeit zwischen dem Krankenhaus Stenum, der Hochschule Bremen, der DAK, der Barmer Ersatzkasse und dem BKK Landesverband Niedersachsen. Dabei wurden Patienten, die an dem „Joint Care“ betitelten Programm teilgenommen haben, mit einer weiter»


Der 33. CHALLENGE-Workshop thematisiert Unternehmensethik

Hochschule Bremen : Der vor mehr als 16 Jahren gegründete Arbeitskreis für Management und Wirtschaftsforschung (AMW) an der Hochschule Bremen beschäftigt sich im Rahmen seines nächsten, des 33. CHALLENGE-Workshops am 27. November 2009, 10 bis 13 Uhr, im Parkhotel Bremen mit dem gleichermaßen aktuellen wie wichtigen Thema „Ethisches Verhalten und gesellschaftliches Engagement im Unternehmen“. Prof. Dr. Peter M. Rose, Vorstandsmitglied weiter»


Studenten stellen interaktives Geschichtsbuch für saarländische Schulen vor

Universität des Saarlandes : Studenten historischer Lehramtsstudiengänge der Saar-Uni haben im Sommersemester 2009 im Rahmen eines fachdidaktischen Seminars ein neues Projekt initiiert: ein interaktives Geschichtsbuch für Schüler an erweiterten Realschulen, Gesamtschulen und Gymnasien im Saarland. Es funktioniert in Form eines „Wikis“, bei dem Benutzer die Inhalte der Webseiten nicht nur lesen, sondern auch selber online ändern und ergänzen können. Die weiter»


Die Verarbeitung von Blicksprüngen wird vorbereitet

Ruhr-Universität Bochum : Beim Lesen dieser Nachricht bewegen sich Ihre Augen ruckartig von einem Punkt zum anderen. Während dieser Augenbewegungen, Sakkaden genannt, bewegt sich das Bild des ruhenden Textes mit fast 1000° pro Sekunde über Ihre Netzhaut. Würde man die heimische Videokamera so schnell durch eine Szene bewegen, würde man nur noch graue Streifen auf dem Display sehen. Dass wir weiter»


Grippeviren und Fieber - Studie erhellt den Zusammenhang

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Ein Kennzeichen der "Neuen Grippe" ist plötzlich auftretendes starkes Fieber. Bislang verstand man nicht genau, wie diese Reaktion zustande kommt. Forscher der Universität Bonn und der Technischen Universität München haben gemeinsam mit Wissenschaftlern der LMU München mit einer neuen Studie Licht ins Dunkel bringen können: Sie haben einen neuen Signalweg identifiziert, über den bestimmte Viren Entzündungsreaktionen weiter»


Medica - Prototyp für neues EEG-System wird vorgestellt

Universität Duisburg-Essen : Bei der mobilen EEG-Hirnstromüberwachung müssen Neurologen genau schauen, wo sie die Elektroden am Kopf des Patienten positionieren, damit die Messergebnisse stimmen. Erstmals haben Forscher der Universität Duisburg-Essen (UDE) eine Technik entwickelt, die Positionierfehler erkennt und per Funk Korrekturhinweise gibt. Den entsprechenden Demonstrator stellen sie jetzt auf der weltgrößten Medizinmesse Medica in Düsseldorf aus (18.-21.11.). Bei dem Gerät weiter»


Universität Paderborn mit dem Genderpreis NRW ausgezeichnet

Universität Paderborn : Das nordrhein-westfälische Innovationsministerium zeichnet erstmals Hochschulen des Landes mit dem Genderpreis für „Geschlechtergerechte Hochschulkonzepte“ aus. Mit diesem Preis werden Universitäten ausgezeichnet, die Frauen innovative Karrierekonzepte in Forschung und Lehre bieten, so Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart. Die Jury berücksichtigte in der Bewertung der eingereichten Konzepte sowohl die bereits erzielten Fortschritte im Bereich der Gleichstellung als auch Konzepte weiter»


Virtuelle Reise durch den menschlichen Körper

Universität des Saarlandes : Ist der Schatten auf der Computertomographie wirklich ein Tumor? Wenn Ärzte bei schwierigen Fragen ihre Kollegen um Rat fragen, können sie das jetzt vom heimischen Computer aus tun. Medizinische Untersuchungsbilder mit riesigen Datensätzen lassen sich dort mit dem Programm ImageVis3D darstellen, das von dem Saarbrücker Informatiker Jens Krüger im Team an der Universität von Utah entwickelt weiter»


MHH erweitert Angebot der psychosomatischen Tagesklinik

Medizinische Hochschule Hannover : Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) verdoppelt ihr Angebot bei psychosomatischen Behandlungsplätzen in der Tagesklinik. "Mit jetzt 20 tagesklinischen Plätzen zusätzlich zu den 20 stationären ist die Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie nun in der Lage, den individuellen Wünschen der Patienten und den Anforderungen einer modernen, wohnortnahen psychosomatischen Behandlung in idealer Weise gerecht zu werden", sagt der weiter»


Händel aus der Perspektive eines führenden Ägyptologen und Kulturwissenschaftler

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Einer der renommiertesten deutschen Kulturwissenschaftler ist am Donnerstag, 19. November 2009, an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) zu Gast. Im Audimax referiert Prof. em. Jan Assmann über Georg Friedrich Händel. Das vielfältige Schaffen und Forschen des Religions- und Kulturwissenschaftlers erstreckt sich von der Rezeptionsgeschichte des Alten Ägyptens über die Theologie bis hin zur Literatur und Kunst. Assmann hat weiter»


Namhafte Unternehmen präsentieren sich beim diesjährigen Firmen-Kontaktgespräch

Universität Augsburg : Am 17.11.2009 findet das Firmen-Kontaktgespräch im Foyer der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät statt. 24 namhafte Firmen werden sich an diesem Tag mit einem Stand präsentieren. Die Veranstaltung ist gedacht, um mit den Firmen persönlich ins Gespräch zu kommen, um mit diesen über mögliche Praktikums-, Masterarbeits- oder Jobmöglichkeiten zu sprechen. Neben den Möglichkeiten zu Einzelgesprächen werden unter anderem Workshops zum weiter»


Internationales Symposium "Western – Intercultural Perspectives"

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Das Institut für Ethnologie und Afrikastudien, das Seminar Filmwissenschaft / Mediendramaturgie und das Zentrum für Interkulturelle Studien (ZIS) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz veranstalten am 20. und 21. November 2009 das interdisziplinäre Symposium „Western – Intercultural Perspectives“. Als Keynote Speaker konnte Edward Buscombe, ehemaliger Leiter der Publikationsabteilung des BFI – Because Films Inspire, gewonnen werden. Darüber hinaus weiter»


Podiumsdiskussion zur Krise des französischen Hochschulsystems

Universität des Saarlandes : Frankreich ist für seine Elite-Unis bekannt, Bildungsfragen entscheidet hauptsächlich der Staat. In den letzten Jahren wollte Frankreich das allgemeine Bildungsniveau erhöhen, dies hat unter anderem dazu geführt, dass einige Unis überfüllt sind. Das französische Hochschulsystem unterscheidet sich in vielen Punkten vom deutschen. Im Rahmen der Reihe „Deutsch-Französischer Diskurs“ findet am Montag, 16. November, um 19 Uhr weiter»


Internationale Tagung “Aachen Workshop on International Production”

RWTH Aachen : An der RWTH Aachen fand nun der “Aachen Workshop on International Production” statt. Diese wissenschaftliche Tagung brachte rund 25 Forscher aus unterschiedlichen Ländern zusammen, die sich in ihrer Arbeit mit der Internationalisierung der Produktion sowie den Konsequenzen für die beteiligten Unternehmen und Standorte befassen. Dabei standen unter anderem Themen wie Offshoring, Fragmentierung der Produktion, Direktinvestitionen und internationale weiter»


Susan Winter, Katharina Schilling und Hannes Waldschütz erhalten Stipendien

Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig : Anlässlich der Ausstellungseröffnung „Studienpreis des Freundeskreises der HGB“ konnte Reinhold Genzi, Vorsitzender des Freundeskreises der Hochschule, gestern Abend die drei Gewinner des Studienpreises 2009 bekannt geben. Den ersten Preis in Höhe von 5.000 Euro erhielt Susan Winter, der zweite und dritte Preis, dotiert mit jeweils 2.500 Euro, wurde Katharina Schilling und Hannes Waldschütz weiter»


Kritik am Einzelhandelsangebot in der Mainzer Innenstadt nimmt stark zu

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Obwohl die Mainzer Innenstadt als attraktiv gilt und der dortige Einzelhandel gute Noten erhält, gibt es vieles, was die Besucher des Mainzer Stadtzentrums stört. Dies zeigte sich bei der jüngsten Untersuchung des Geographischen Instituts der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Die Erhebung ist Teil einer Langzeitstudie zur Entwicklung der Mainzer City, die seit 2003 im Abstand von zwei weiter»


Parini -- der unbekannte Dichter

Universität Duisburg-Essen : Giuseppe Parini -- in Italien ein Begriff, in Deutschland kennt man bestenfalls den Namen. Dabei zählt der Lombarde zu den bedeutendsten Autoren der italienischen Literatur des 18. Jahrhunderts, und kein geringerer als Goethe sorgte für eine der ersten und bis heute seltenen Parini-Übersetzungen. Eine Wissenslücke schließt der Romanistikprofessor Dr. Helmut Jacobs von der Uni Duisburg-Essen (UDE) mit weiter»


Tag der offenen Tür an der HFF „Konrad Wolf“

Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam : Am kommenden Samstag, dem 14. November 2009, lädt die Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ wie jedes Jahr zum Tag der offenen Tür in die Potsdamer Medienstadt. Das Angebot richtet sich an künftige Studienbewerber und die interessierte Öffentlichkeit. Von 10:00 bis 16:00 Uhr wird den Besuchern ein vielfältiges Programm geboten, das über weiter»


World Usability Day am 12. November 2009 in Aachen

RWTH Aachen : Jedes Jahr findet an über 200 Orten in mehr als 40 Ländern der World Usability Day (WUD) statt. Unter anderem auch in Aachen - und das sogar sehr erfolgreich! Im letzten Jahr haben mehr als 60 Technikbegeisterte an der Tagung teilgenommen. Die Organisatoren der Veranstaltungen wollen weltweit eine breite Öffentlichkeit und die Vertreter der Industrie auf das weiter»


ISMIR 2009: Beitrag zur Wahrnehmung von Harmonien in der Musik vorgestellt

Hochschule Harz, Wernigerode und Halberstadt : Vor Kurzem stellte Prof. Dr. Frieder Stolzenburg, Professor für Wissensbasierte Systeme am Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz (FH), auf der 10. Internationalen Konferenz zur musikalischen Informationsverarbeitung (ISMIR 2009) in Kobe (Japan) einen eigenen Beitrag zur Wahrnehmung von Harmonien in der Musik vor. Kernidee des mathematischen Modells Stolzenburgs ist die These, dass Menschen weiter»


96-Profis Konstantin Rausch und Morten Jensen in der MHH-Kids Arena

Medizinische Hochschule Hannover : Auftritt im Doppelpack zweier 96-Profis in der MHH-Kids-Arena, dem Stadion im Mini-Format in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH): Am Mittwoch, 11. November 2009, kommen der 96-Abwehrspieler Konstantin Rausch und Torwart-Talent Morten Jensen zu einer Autogrammstunde in die Kinderklinik. Der 19-Jährige Rausch hatte im März 2008 seinen ersten Einsatz in der 96-Elf, Morten Jensen ist seit der weiter»


6. Horrorfilmnacht des Programmkinos Lichtblick in Paderborn

Universität Paderborn : Auch sanfte Gemüter bräuchten hin und wieder Nervenkitzel und eine ordentliche Portion Horror, Ekel, Angst und Schrecken, so die Veranstalter des Programmkinos Lichtblick e. V. des Instituts für Medienwissenschaften der Universität Paderborn. Die Initiative präsentiert daher bei seiner sechsten Horrorfilmnacht im Cineplex einen Gruselabend am Freitag, 13.11., 20.15 Uhr. „Wir werden zwei Filme zeigen, die wahrhaft unter weiter»


Innovatives Musterlabor für Regenerative Medizin erhält 1,6 Millionen Euro

Medizinische Hochschule Hannover : Ziel der regenerativen Medizin ist es, Defekte im Gewebe oder in Organen zu heilen oder zu lindern - dazu müssen die lebensnotwendigen Gewebe wie Herzklappen, Dialyse-Shunts oder Knochenimplantate in einem Labor individuell für den Patienten neu hergestellt werden. Im Niedersächsischen GMP Musterlabor Tissue Engineering (GMP: Good Manufacturing Practice) werden in enger Kooperation zwischen Klinik, Wissenschaft und weiter»


Schlaganfall: Neues Zielprotein gefunden

Julius-Maximilians-Universität Würzburg : Würzburger Forscher haben ein Protein identifiziert, das bei Schlaganfällen für das Absterben von Nervenzellen im Gehirn mitverantwortlich ist. Für die Therapie eröffnet das neue Perspektiven; publiziert ist die Arbeit in der Zeitschrift "Science Signaling". Wie Schlaganfälle entstehen? Meistens verstopft ein Gerinnsel die Blutgefäße, die das Gehirn versorgen. Zu wenig Blut und zu wenig Sauerstoff kommen dann im weiter»


Kathrin Röggla liest am 16.11. in der Universität Paderborn

Universität Paderborn : Die Reihe von Schriftstellerlesungen und -vorträgen des Instituts für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn setzt sich am Montag, 16. November, fort mit einer Lesung der Dramatikerin, Erzählerin und Essayistin Kathrin Röggla. Sie trägt aus ihrem Roman "wir schlafen nicht" sowie dem Theaterstück "draußen tobt die dunkelziffer" vor. Studierende sowie alle an Literatur Interessierten aus Hochschule, weiter»


Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit weltweit - ein unerreichbares Ziel?

Universität Kassel : Was hat der Kaffee in der Tasse mit dem Ball im Tor, was die Rose in der Vase mit dem Chip im Handy zu tun? Wenig - so denken vermutlich die meisten Zeitungsleser und Mediennutzer. Bei näherer Betrachtung gibt es jedoch viele Gemeinsamkeiten: Sie stammen alle aus fernen Ländern und sind trotzdem für uns selbstverständlich. Und - weiter»


Angela Friederici ist Inhaberin der 11. Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Was ist Sprache? Wie funktioniert sie? Wie ist sie im Gehirn repräsentiert? – Auf die Neurokognition der Sprachverarbeitung und des Spracherwerbs konzentrieren sich die Forschungsarbeiten von Prof. Dr. phil. Dipl.-Psych. Angela D. Friederici. Die international renommierte Neuropsychologin hat die Entschlüsselung des Zusammenhangs von Sprache und Gehirn zu ihrem Lebensthema gemacht. Die geschäftsführende Direktorin am Max-Planck-Institut für weiter»


Stiftung Volmarstein würdigt besondere Verdienste für Barrierefreiheit

Technische Universität Dortmund : Erstmals werden am 11. November im Rahmen der Absolventenfeier der Fakultät Rehabilitationswissenschaften die Stipendienpreise der Evangelischen Stiftung Volmarstein verliehen. Mit dem Preisgeld können die Ausgezeichneten ihre Studienbeiträge finanzieren. Die Preise werden an herausragende Studierende der Fakultät vergeben, die theoretische Konzepte praxistauglich so weiter entwickeln, dass sie Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Leben mit hoher Lebensqualität ermöglichen. weiter»


Hochrangige Plastische Chirurgen in der Kaiserstadt

RWTH Aachen : Im Sinne des gelebten europäischen Gedankens im Dreiländereck bringt Aachen dieses Jahr renommierte Plastische Chirurgen aus ganz Europa zusammen. Vom 9. bis 12.11.2009 findet der „European Course of Plastic Surgery“ im Novotel in Aachen statt. Dieser Weiterbildungskurs für angehende Plastische Chirurgen wird einmal jährlich in einer europäischen Universitätsstadt abgehalten. In diesem Jahr organisiert Univ.-Prof. Dr. Norbert Pallua weiter»


Fachhochschule Jena gründet "Engineering Research School for Sustainability"

Fachhochschule Jena : Die UN hat den Zeitraum 2005-2014 zur "Weltdekade der Nachhaltigkeit" erklärt. "Nachhaltig" sind technische, wirtschaftliche oder soziale Systeme dann, wenn sie sich selbst regenerieren, also erhalten können. So ist eine Energieversorgung erst dann nachhaltig, wenn sie nur regenerierbare Energiequellen wie Sonnenlicht, Sonnenwärme, Wind und Biomasse nutzt und auf begrenzt verfügbare und die Umwelt belastende Energieträger wie Kohle, weiter»


Das Weltall unter der Kuppel des Neuen Rathauses

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Die Initiative Wissenschaft Hannover lädt am Freitag, 13. November 2009, ab 17 Uhr zur Nacht der Astronomie ins Neue Rathaus ein. Fünf Expertinnen und Experten geben mit Vorträgen einen Einblick in die aktuelle Forschung und die Geschichte der Astronomie. Die Leibniz Universität Hannover wird vertreten durch Prof. Karsten Danzmann, Leiter des Instituts für Gravitationsphysik weiter»


Contacts - 11. Firmenkontaktmesse der Kieler Uni im Mai 2010

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Am 6. Mai 2010 findet die "contacts", Norddeutschlands größte universitäre Firmenkontaktmesse, zum nunmehr 11. Mal auf dem Campus der Uni Kiel statt. Die etablierte Firmenkontaktmesse bietet Uni-Absolventen und Personalfachleuten aus Unternehmen auch im kommenden Jahr wieder die Gelegenheit, miteinander in Kontakt zu treten. Bei der "contacts" 2009 präsentierten sich dabei rund 60 Arbeitgeber und staatliche Einrichtungen weiter»


DFG und NRW fördern Kooperationsprojekt der Universitätskliniken Köln und Bonn

Universität zu Köln / Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Die Universitätskliniken Köln und Bonn haben sich entschlossen, im administrativen Bereich künftig enger zusammenzuarbeiten. Erster Schritt ist der Aufbau einer gemeinsamen Entgeltabrechnung für insgesamt mehr als 12.000 Beschäftigte mit dem Ziel, in den Personalbereichen beider Häuser Arbeitsabläufe zu optimieren und Kostensenkungspotenziale zu heben. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG und das Ministerium für Innovation, weiter»


Nele Wohlatz erhält Förderpreis für ihren Diplomfilm „Schneeränder“

Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe : Die HfG-Absolventin Nele Wohlatz erhält für ihren Diplomfilm „Schneeränder“ den mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis der Stadt Duisburg der 33. Duisburger Filmwoche. „Schneeränder“ ist ein Dokumentarfilm, den die Medienkünstlerin im Frühjahr 2009 in der Wohnung ihrer Großmutter gedreht hat. Betreut wurde der Diplomfilm von Prof. Thomas Heise, geschnitten wurde er von Eva Hartmann, die weiter»


Richard von Weizsäcker beim SPIEGEL-Gespräch in der Universität Potsdam

Universität Potsdam : Der ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker wird sich am 16. November 2009 an der Universität Potsdam den Fragen der SPIEGEL-Redakteure Martin Doerry und Klaus Wiegrefe stellen. Es gibt nicht sehr viele Familien, die über Generationen hinweg immer wieder bedeutende Persönlichkeiten hervorbringen. Die deutsche Adelsfamilie derer von Weizsäcker gehört unzweifelhaft dazu. Die Weizsäckers haben über ein Jahrhundert maßgeblich weiter»


Selbstbestimmung am Lebensende – 1. Ethiktag an der Universitätsmedizin Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Unter dem Motto „Selbstbestimmung am Lebensende“ veranstaltet die Universitätsmedizin Mainz am Freitag, den 13. November 2009, ab 14.15 Uhr den 1. Ethiktag. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen dabei die neue gesetzliche Regelung zum Umgang mit dem Patientenwillen und Patientenverfügungen. Ziel ist es, den Umgang mit Patientenverfügungen nicht nur entsprechend der neuen Gesetzeslage zu gestalten, sondern die weiter»


Grashey-Medaille für Willi A. Kalender - Unterberger-Preis für Abbas Agaimy

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : weitere Auszeichnungen und Funktionen Prof. Dr. Willi A. Kalender , Direktor des Instituts für Medizinische Physik, wurde auf der 62. Jahrestagung der Bayerischen Röntgengesellschaft mit der Grashey-Medaille ausgezeichnet. Rudolf Grashey, Namensgeber der Medaille, gehörte 1905 zu den Mitbegründern der Deutschen Röntgengesellschaft. In den letzten 45 Jahren wurden insgesamt nur sieben Preisträger für ihre Verdienste um die Radiologie weiter»


Klimasichere Wesermarsch – Beispiel für Europa

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : "Climate Proof Areas" (Klimasichere Regionen) heißt das europäische Forschungsprojekt, in dessen Rahmen sich 30 ExpertInnen aus fünf Anrainerstaaten der Nordsee vom 11. bis 13. November 2009 an der Universität Oldenburg treffen. Am Beispiel der Wesermarsch sollen Klima-Anpassungsstrategien für Küstengebiete der Nordsee diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht und Empfehlungen für die Europäische Union (EU) erarbeitet werden. Die weiter»


Glaubenseinheit und kulturelle Vielfalt

Universität Potsdam : Am Freitag, dem 13. November 2009 beginnt am Institut für Religionswissenschaften der Universität Potsdam eine international besetzte neue Veranstaltungsreihe unter dem Titel „ Judentum zwischen Glauben und Wissen“. An jedem zweiten Freitag im Monat werden namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu verschiedenen Aspekten der jüdischen Religions- und Wissenskultur im Wandel der Zeiten und ihrer Berührung mit anderen Kulturen weiter»


Bedřich Smetana - Wirken und Leiden des böhmischen Komponisten

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Die Veranstaltungsreihe "Krankheit und Tod berühmter Persönlichkeiten" porträtiert Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sowie ihr Werk und Wirken in Geschichte, Politik und Kunst vor dem Hintergrund der individuellen Krankheitsgeschichte. Im zweiten Vortrag der Reihe im Wintersemester 2009/2010 referiert Dr. Alexander Hennig am Montag, 16. November, über das Werk und Wirken des böhmischen Komponisten Bedřich Smetana vor dem weiter»


Arterienverkalkung verdoppelt das Sterberisiko

Ruhr-Universität Bochum : Jeder Fünfte über 65 leidet an Arterienverkalkung, und nur die wenigsten ahnen etwas davon. Dabei hat die Krankheit verheerende Folgen, wie Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum jetzt belegen konnten: Egal, ob die Arterienverengung Beschwerden verursacht oder nicht, sie verdoppelt das Risiko eines vorzeitigen Todes und schwerer Herz-Kreislauf-Vorfälle wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Das ist das Ergebnis der Fünfjahres-Nachuntersuchung der weiter»


Konrad-Duden-Stiftung hilft begabten Studierenden der Klassischen Philologie

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Die Universität Bonn erhält erfreuliche Unterstützung: Gisela Duden, Witwe eines Enkels des berühmten Philologen und Absolventen der Universität Bonn Konrad Duden, hat der Alma mater einen Geldbetrag zur Unterstützung besonders begabter Studierender der Klassischen Philologie überlassen. Die neue "Konrad-Duden-Stiftung" ist mit 50.000 Euro ausgestattet. Nach dem berühmten Vorfahren haben auch Gisela Duden und ihr Mann Dr. weiter»


Ruhr-Universität ehrt Prof. Paul Mikat

Ruhr-Universität Bochum : Er war genau zur richtigen Zeit im richtigen Amt und ein "Macher": Prof. Paul Mikat, inzwischen 84-jähriger Emeritus der RUB, trug als Kultusminister des Landes in den 1960er-Jahren maßgeblich dazu bei, dass die erste Universität des Ruhrgebiets in Bochum errichtet wurde. Von Anfang an setzte er sich für den Standort ein, seit der Gründung 1965 bis 1990 weiter»


Fotografen sehen ROT

Fachhochschule Jena : Rot: die Farbe der Liebe und der Leidenschaft, aber auch eine warnende Signalfarbe, die verschiedene Wirkungen und Stimmungen hervorrufen kann. Die vielen Seiten dieser Farbe präsentiert der Fotoklub Jena'78 in seiner aktuellen Ausstellung "Fotografen sehen ROT" ab morgen in der FH Jena mit Bildern, die zeigen, wie Rot anzieht, abstößt, an- und erregt. Die Vernissage der Fotoausstellung weiter»


Videoinstallation "Die Mauer - Der Vertikale Horizont" von Rotraut Pape

Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main : Rotraut Pape, Professorin für Film/Video an der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach präsentiert während des 26. Kasseler Dokumentar, Film und Videofestivals im Rahmen der MONITORING Ausstellung ihre Langzeitprojekt- Videoinstallation "Die Mauer - Der Vertikale Horizont: Die Eroberung des Todesstreifens. Segment 1: SO36" , in der sie seit 1989 die Veränderungen am ehemaligen Mauerstreifen in weiter»


Global Entrepreneurship Week 2009 auch in Jena

Fachhochschule Jena : Die Fachhochschule wird sich an der vom 16. bis 22. November 2009 stattfindenden Global Entrepreneurship Week beteiligen. Die Aktionswoche ist die weltweit größte Veranstaltungsserie zur Förderung des Unternehmergeists bei jungen Menschen. "Indem wir Kreativität und Ideen bei jungen, hochqualifizierten Menschen entfesseln, können wir erfolgreiche Produkte und Dienstleistungen von morgen schaffen", so André Kabeck, Gründungsberater an der Fachhochschule weiter»


100 Jahre Frauenstudium an der RWTH Aachen

RWTH Aachen : Frauen studieren, schreiben Doktorarbeiten und sind Professorinnen. Was uns heute selbstverständlich erscheint, ist noch nicht lange so – und Stolpersteine auf dem Weg zur wissenschaftlichen Karriere gibt es nach wie vor. Frauen wurden erst im Verlauf des 19. Jahrhunderts zum Studium zugelassen, in Preußen sogar erst 1908. Im folgenden Jahr öffnete dann auch die Aachener Hochschule ihre weiter»


Studie - Wissenschaft und nationaler Gedanke im 18. und frühen 19. Jahrhundert

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Die Buchreihe „Nordische Geschichte“, herausgegeben von Professor Dr. Jens E. Olesen, Lehrstuhlinhaber für Nordische Geschichte, hat erneut Zuwachs bekommen. Der mittlerweile neunte Band wurde von Dr. Mario Ackermann verfasst und trägt den Titel Wissenschaft und nationaler Gedanke im 18. und frühen 19. Jahrhundert. Die beiden Göttinger Professoren Johann Beckmann (1739 – 1811, Professor für Ökonomie inkl. Technologie) weiter»


Am 10.11 startet der zweite Teil der Silogespräche zum Thema „Projekt: Kunst"

Universität Paderborn : Jeweils dienstags haben die Organisatorinnen Prof. Dr. Sara Hornäk und Prof. Dr. Sabiene Autsch in diesem Wintersemester Gäste zu Silogesprächen in das Kunstsilo der Universität Paderborn geladen. Erster Gast ist am Dienstag, 10. November, Johannes Stahl aus Halle mit seinem Vortrag „Street, Art, Aufmerksamkeitsökonomie“. Zum Inhalt der Gesprächsreihe: Die zeitgenössische Kunst und ihre Bezugsfelder haben sich in weiter»


Tübinger Erkenntnisse verändern die Sicht der klassischen Genetik

Eberhard Karls Universität Tübingen : Andreas Wachter, seit 2009 Emmy Noether-Forschungsgruppenleiter am Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen (ZMBP) der Universität Tübingen, untersucht molekulare Regulationsmechanismen in zentralen biologischen Prozessen. Er überträgt neueste Erkenntnisse aus der Forschung an Bakterien erstmals auf Pflanzenzellen und betont die Bedeutung der Ribonukleinsäure (RNA) bei diesen lebenswichtigen Prozessen. Wachter untersucht die RNA an einem klassischen Mechanismus, dem weiter»


Katharina Löwe erste Professorin für Technik an der Fachhochschule Brandenburg

Fachhochschule Brandenburg : Zwei neue Professoren verstärken seit kurzem den Fachbereich Technik der Fachhochschule Brandenburg (FHB). Mit Prof. Dr.-Ing. habil. Katharina Löwe (Jahrgang 1969) lehrt erstmals ein weiblicher Professor im Fachbereich. Sie vertritt seit ihrer Berufung zum 1. November die Professur „Allgemeiner Maschinenbau und Verfahrenstechnik“. Bereits zum 1. Oktober wurde Prof. Dr.-Ing. Sven-Frithjof Goecke (Jahrgang 1963) auf die Professur „Maschinenbau, weiter»


Oliver Kern: Der gläserne Schlüssel – Die Inszenierung von Glamour

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Im Rahmen seiner Ausstellung (12. – 24. November 2009) wird der Fotograf Oliver Kern am Mittwoch, dem 11. November 2009, um 19:00 Uhr einen Vortrag zu seiner künstlerischen Arbeit halten. Anschließend wird um 20:00 Uhr die Ausstellung in der Medienwerkstatt des Caspar-David-Friedrich-Zentrums eröffnet.   Oliver Kern ist 1965 in Saarbrücken geboren und studierte Fotografie bei Arno Fischer weiter»


Kongress zu Chancen und Risiken "funktioneller" Lebensmittel

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Der Trend der Verbraucher zu gesundheitsfördernden Lebensmittel und solchen mit Zusatznutzen (funktionellen Lebensmittel – Functional Food) hält weiter an. Dies machte jetzt auch die diesjährige Nahrungsmittelmesse Anuga in Köln wieder deutlich. Doch haben diese Produkte tatsächlich eine positive Wirkung auf die Gesundheit bzw. das Wohlbefinden ihrer Konsumenten? Oder stellen sie vor allem ein lukratives Segment für weiter»


Stiftung der Hochschule für Musik und Theater Leipzig gegründet

Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig : Mit einem öffentlichen Festakt wurde am 4. November, dem Todestag von Hochschulnamenspatron Felix Mendelssohn Bartholdy, die „Stiftung der Hochschule für Musik und Theater Leipzig“ ins Leben gerufen. Als deren Präsidenten konnten die Schauspielerin Nadja Uhl und der Dirigent Fabio Luisi gewonnen werden. Als Gründungsstifter beteiligten sich neben dem Freundeskreis der weiter»


Neuer Antisemitismus? Heidelberger Hochschulrede mit Wolfgang Benz

Hochschule für Jüdische Studien, Heidelberg : Professor Wolfgang Benz ist seit 1990 Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung (ZfA) an der Technischen Universität Berlin. Das ZfA versteht sich als zentralen Ort für interdisziplinäre Grundlagenforschung zum Antisemitismus und für allgemeine und übergreifende Forschungen zu Vorurteilen und Diskriminierung. Ende 2008 geriet Benz mit der Tagung „Feindbild Muslim – Feindbild Jude“ des Zentrums für weiter»


Ausbreitung der Rheumatoiden Arthritis geklärt

Justus-Liebig-Universität Gießen : Ein für die rheumatoide Arthritis charakteristisches Phänomen, nämlich deren Aus­breitung zwischen verschiedenen Gelenken, scheint zumindest zum Teil aufgeklärt zu sein: Verantwortlich für die Ausbreitung der rheumatoiden Arthritis in den Gelen­ken sind die so genannten Fibroblasten. Dies zeigen neueste Forschungsergeb­nisse des Forscher-Teams der Universitäten Gießen, Münster, Regensburg und Zürich zusammen mit internationalen Partnern aus der Schweiz und den weiter»


XLIX. Olympiade Junger Mathematiker an der Bauhaus-Universität Weimar

Bauhaus-Universität Weimar : Am 11. November 2009 treten wieder besonders mathematisch-talentierte Schülerinnen und Schüler an der Bauhaus-Universität Weimar zum Wettstreit mit den Zahlen an. Etwa 180 Mathematik-Begeisterte aus Weimar und dem Weimarer Land werden am Vormittag in den Räumen der Bauhaus-Universität mit dem Lösen der anspruchsvollen Aufgaben beschäftigt sein. Am Nachmittag wartet zum Ausgleich ein abwechslungsreiches Programm auf sie. Die weiter»


Elektrochemie- und Grenzflächenlaboratorium an der Universität Gießen

Justus-Liebig-Universität Gießen : Klimaschutz und Unabhängigkeit von Öl im Fokus: An der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) entsteht ein „Elektrochemie- und Grenzflächenlaboratorium“ als Kompetenzzentrum für Grundlagenforschung zur Elektromobilität. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert den Aufbau des Laboratoriums im Rahmen des Konjunkturpaketes II mit rund 2,5 Millionen Euro. Insgesamt investiert das BMBF bundesweit 30 Millionen Euro in den Aufbau eines weiter»


60 Jahre Pressefreiheit: Symposium für Prof. Kurt Koszyk

Technische Universität Dortmund : Mit einem Symposium „60 Jahre Pressefreiheit“ ehrten die Fakultät Kulturwissenschaften und das Institut für Zeitungsforschung der Stadt Dortmund heute (6. November 2009) den Gründer des Instituts für Journalistik der Dortmunder Universität, Prof. Kurt Koszyk, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feierte. Auch NRW-Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart war aus Düsseldorf angereist, um Koszyk, einem der bedeutendsten weiter»


Hochschul-Lehrpreis und Hochschul-Forschungspreis erstmalig verliehen

Hochschule Reutlingen : Der Präsident der Hochschule Reutlingen Prof. Dr. Peter Nieß lobte zum ersten Mal den Hochschul-Lehrpreis sowie den Hochschul-Forschungspreis aus, um den hohen Stellenwert, den eine herausragend gute Lehre sowie bedeutende Forschungsleistungen an der Hochschule Reutlingen haben, zu unterstreichen. Gleich zwei Chemie-Professoren wurden mit den erstmalig verliehenen Hochschulpreisen geehrt, Prof. Dr. Siegfried Blösl in der Lehre und Prof. weiter»


55 Jahre HFF, 20 Jahre nach dem Mauerfall – Die Geschichte in Filmen

Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam : Beiden Jubiläen widmet die Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ eine Veranstaltungsreihe, die am vergangenen Donnerstag im hauseigenen Kino mit einer Retrospektive der HFF-Wendefilme begann. Lange Jahre auch an der HFF kaum beachtet laufen die HFF-Filme aus dem Herbst ’89 gegenwärtig wieder auf vielen Leinwänden im In- und Ausland. Damals teilweise auf weiter»


Aktionstag Musikalische Bildung am 19. November

Hochschule für Musik und Theater Rostock : Der Mensch braucht Musik. Musik ist unverzichtbar für seine Existenz. Musik stiftet kulturelle und gesellschaftliche Identität, öffnet neue Horizonte und ist Teil der wirtschaftlichen Wertschöpfung. Auf diesem Gebiet leisten die Musikhochschulen entscheidendes. Hier kann sich musikalisches Talent vielfältig entwickeln: zu künstlerischer Höchstleistung für die internationalen Bühnen und als Vermittler von musikalischem Erleben, Tun weiter»


Wissen schafft Unternehmen

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : „Wissen schafft Unternehmen“ heißt die Ausstellung, zu deren Eröffnung die Leibniz Universität Hannover für Freitag, 13. November 2009, um 16 Uhr in den Lichthof des Welfenschlosses, Welfengarten1, 30167 Hannover, einlädt. Sie ist der Auftakt für ein vielfältiges Programm zum Thema Unternehmensgründung in der Global Entrepreneurship Week. Diese findet weltweit vom 16. bis 22. November weiter»


Balkenagenesie: Teilnehmer für Studie gesucht

Ruhr-Universität Bochum : Wenn sich bei der Entwicklung eines Kindes das so genannte Corpus callosum nicht bildet, fehlt die größte Verbindung zwischen den beiden Gehirnhälften. Wie sich dieses Fehlen auf die Wahrnehmung auswirkt, untersuchen Forscher der Ruhr-Universität Bochum am Institut für Kognitive Neurowissenschaft um Claudia C. Wolf. Sie wollen wissen: Wie kommunizieren die Gehirnhälften dennoch miteinander? Und inwiefern kann das weiter»


Fortsetzung Vortragsreihe zur internationalen Finanzkrise an der Hochschule Harz

Hochschule Harz, Wernigerode und Halberstadt : Das Wernigeröder AudiMax war bis auf den letzten Platz besetzt, als Prof. Dr. Niels Olaf Angermüller im März dieses Jahres kompetent und fesselnd über die internationale Finanzkrise sprach. Schon damals wurde eine Fortsetzung angekündigt. Am Dienstag, dem 17. November 2009, ist es soweit. Ab 17 Uhr wird der Experte an gleicher Stelle Verlauf und weiter»


"Pro Suebia"-Preis für Prof. Dr. Wolfgang E. J. Weber

Universität Augsburg : 10.000 Euro sichern die Drucklegung der wissenschaftlichen Edition der Augsburger Chronik des Georg Kölderer. Für seine Initiative und erfolgreiche Drittmitteleinwerbung zugunsten der Erarbeitung einer wissenschaftlichen Edition der Augsburger Chronik des Georg Kölderer (um 1600) ist heute Prof. Dr. Wolfgang E. J. Weber, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Europäische Kulturgeschichte der Universität Augsburg, in Ottobeuren mit dem Preis weiter»


Aktion Blutströpfchen: Blutspenden für Menschenleben sowie Natur und Umwelt

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Das Blutströpfchen ist nicht nur ein heimischer Schmetterling, sondern auch die Symbolfigur für eine Blutspendeaktion, die der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) jetzt gemeinsam mit dem Blutspendedienst des Universitätsklinikums Bonn auf dem Venusberg startet. Unter dem Motto "Mein Blut für Menschen, Natur und Umwelt" bittet der BUND ab Donnerstag, 12. November, für seine Naturschutzprojekte weiter»


Sozialwissenschaftler schärfen mit vier neue BMBF-Forschungsprojekte ihr Profil

Universität Duisburg-Essen : Die Sozialwissenschaftler der Universität Duisburg-Essen (UDE) schärfen ihr Profil: Das Bundesforschungsministerium fördert vier neue Forschungsprojekte zum Thema "Flexibilität und Sicherheit" im UDE-Profilschwerpunkt "Gegenwartsgesellschaften im Wandel" mit insgesamt mehr als zwei Millionen Euro. Finanziert aus dem BMBF-Förderschwerpunkt "Flexibilität und Sicherheit in einer sich wandelnden Arbeitswelt" werden in den kommenden drei Jahren neue Aspekte der Beschäftigungsflexibilität und deren Auswirkungen weiter»


Neuer Studiengang Weinbau und Oenologie startet in Kaiserslautern

Fachhochschule Kaiserslautern : Mit einem Festakt eröffneten Wissenschaftsministerin Ahnen und Wirtschaftsminister Hering gemeinsam den neuen Studiengang Weinbau und Oenologie im DLR Neustadt. Grußworte überbrachten Dr. Hans-Peter Lorenz, Direktor des DLR Rheinpfalz sowie stellvertretend für die kooperierenden Hochschulen, Professor Hans-Ulrich Dallmann. Norbert Schindler, MdB und Präsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und Edwin Schank, Präsident des Weinbauverbandes Pfalz sprachen für den Berufsstand und weiter»


Zahl der Studierenden hat sich auf über 10.000 erhöht

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Das Zulassungsverfahren an der Universität Oldenburg wurde in diesen Tagen mit einem erfreulichen Ergebnis abgeschlossen. Nach Angaben des Dezernats für Studentische und akademische Angelegenheiten studieren im Wintersemester 2009/10 an der Universität insgesamt 10.364 Studierende, davon 5.882 Frauen. Im vergangenen Wintersemester waren 9.921 Studierende eingeschrieben, so dass sich die Gesamtstudierendenzahl um 4,3 Prozent erhöht hat. weiter»


45-Jahre Giftinformationszentrum Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Helfen heißt Vergiftungen aufklären, warnen und vermeiden – getreu diesem Motto arbeitet das Giftinformationszentrum Mainz an der Universitätsmedizin bereits seit 1964 erfolgreich. Als offizielle Stelle der Länder Rheinland-Pfalz und Hessen werden seither bei Vergiftungen im 24-Stunden-Dienst und an 365 Tagen im Jahr sowohl für Laien als auch für Angehörige von Heilberufen und Institutionen Beratungen angeboten. Unter weiter»


MHH-Studierende wählten die besten Dozentinnen und Dozenten

Medizinische Hochschule Hannover : Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) verlieh heute erstmalig die mit insgesamt 300.000 Euro dotierten Lehrpreise für Medizin. Nach dem Motto "Guter Lehre den Rücken stärken - Engagement belohnen" haben die Medizinstudierenden der MHH in jedem der fünf Studienjahre die besten Dozentinnen und Dozenten sowie die beste Lehrveranstaltung des Modellstudiengangs HannibaL gewählt. Ob im Hörsaal, im Labor weiter»


Eröffnung des Konfuzius-Instituts in Duisburg

Universität Duisburg-Essen : Nach langer und intensiver Vorbereitung wurde am 6. November im Beisein des chinesischen Botschafters das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr an der Universität Duisburg-Essen (UDE) eröffnet. Prorektor Prof. Franz Bosbach: „Die Einrichtung des Konfuzius-Institutes ist für unsere Universität und die regionale Wirtschaft ein großer Gewinn. Hier können Studierende und Interessierte aber auch Führungskräfte aus Industrie und Wirtschaft die Sprache weiter»


Vater der Raumplanung Gerd Albers erhält die Ehrendoktorwürde

Technische Universität Dortmund : Mit dem Ehrendoktorat würdigt die Fakultät Raumplanung der TU Dortmund am 10. November ihren „Vater“: Prof. Gerd Albers war Vorsitzender des Ausschusses, der Gründungsrektor Martin Schmeisser empfohlen hatte, eine Fakultät Raumplanung einzurichten. Außerdem legte der Ausschuss ein Konzept für einen eigenständigen Studiengang Raumplanung vor. In diesem Konzept betonte Albers, damals Rektor der TU München, die Notwendigkeit weiter»


Nikolaus Schneider zu Gast zum Thema „Leben zur vollen Genüge - Lebenslüge“

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Die Tagungsreihe „Mainz Moral Meetings“ der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wendet sich in ihrem zweiten Tagessymposium am Freitag, 13. November 2009, einem Themenkomplex der frühchristlichen Ethik zu. Unter der Überschrift „Leben zur vollen Genüge – Lebenskunst. Der Lebensbegriff als ethische Norm in Antike und Christentum“ tragen namhafte Experten aus Wissenschaft und Kirche vor, so weiter»


Armin Lindauer - Die Berliner Mauer

Hochschule Mannheim : Prof. Dr. Armin Lindauer, Professor an der Fakultät für Gestaltung der Hochschule Mannheim hat einen 96-seitigen Bildband über künstlerischen Ar­beiten, die seit Beginn der 80er Jahre an der Berliner Mauer zu beobachten waren, veröffentlicht. Der Bildband mit 40 doppel­seitigen Panoramaphotographien in Farbe ist im Buchhandel erhältlich. Die 1961 erbaute Berliner Mauer ist als politisches Bauwerk das wohl weiter»


WI-KON an der Fachhochschule Kaiserslautern richtet Firmenkontaktmesse aus

Fachhochschule Kaiserslautern : Am 10. November 2009 veranstaltet die studentische Initiative WI-KON an der Fachhochschule Kaiserslautern eine Firmen­kontaktmesse. Die Veranstaltung findet zwischen 9:30 Uhr und 16:00 im Foyer des B- und C-Baus in der Morlautererstraße 31 statt. Den Studierenden aus dem Fachbereich angewandte Ingenieurwissenschaften ist es gelungen, trotz Wirtschaftskrise interessante Firmen, wie die Ferchau Engineering GmbH, General Dynamics, GHMT Aktiengesellschaft, weiter»


Jean-Claude Juncker besucht HTW Dresden

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden : Am 11. November 2009 wird S.E. der Premierminister des Großherzogtums Luxemburg Jean-Claude Juncker begleitet vom Direktor des Presse- und Informationsamtes der Regierung, Mil Jung und Fernanda Bras, Regierungsattachée im Staatsministerium des Großherzogtums an der HTW Dresden erwartet. Die hohen Gäste werden gegen 16:50 Uhr an der Hochschulbibliothek, Andreas-Schubert-Straße 8, vom Rektor der HTW weiter»


Raucher für Studie zum Lernverhalten gesucht

Universität des Saarlandes : Das Lernverhalten von Rauchern steht derzeit im Mittelpunkt einer Studie das Lehrstuhls für Experimentelle Neuropsychologie von Professor Axel Mecklinger. In früheren Untersuchungen haben die Saarbrücker Wissenschaftler gezeigt, dass für das Lernen unter anderem Dopamin zuständig ist. Dieser Botenstoff des Gehirns wird durch Nikotin beeinflusst. Nun gehen die Forscher der Frage nach, wie sich Nikotinkonsum auf die weiter»


Erstes LOEWE-Zentrum an der Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg : Der Forschungsstandort Marburg verfügt nach den Worten von Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann durch die enge Zusammenarbeit der Philipps-Universität und des Max-Planck-Instituts für terrestrische Mikrobiologie über eine hervorragende und breit gefächerte Forschungsexpertise auf dem Gebiet der Mikrobiologie. „Darauf aufbauend sollen exzellent ausgewiesene Biochemiker, Physiker, Mathematiker, Bioinformatiker und Bioethiker nun in dem neuen LOEWE-Zentrum ,SYNMIKRO’ interdisziplinär auf dem Forschungsgebiet Synthetische weiter»


Förder-Ranking 2009 der DFG: TU Ilmenau im Spitzenfeld

Technische Universität Ilmenau : Die Technische Universität Ilmenau hat im Jahr 2009 beim Förder-Rankingder DeutschenForschungsgemeinschaft (DFG) sehr gut abgeschnitten. In den meistenForschungsdisziplinen, die die Technische Universität besetzt,platzierte siesich unter den 10 bis 20 Besten. Der Prorektor für Wissenschaft,ProfessorKlaus Augsburg, zeigt sich sehr erfreut: „Für eine Universität, die mit100Professuren zu den kleineren Hochschulen in Deutschland gehört, ist einRang 20im Gesamtranking der weiter»


Stärkstes Mikroskop der Welt

RWTH Aachen : Mit dem ersten Spatenstich begannen jetzt die Bauarbeiten für einen Erweiterungsbau des Ernst Ruska-Centrums (ER-C) auf dem Gelände des Forschungszentrums Jülich. Das von der RWTH Aachen und dem Forschungszentrum Jülich gemeinsam gegründete Zentrum für Mikroskopie und Spektroskopie mit Elektronen wird ab 2010 unter dem Dach der Jülich Aachen Research Alliance (JARA) ein weltweit einzigartiges Elektronenmikroskop mit einer weiter»


Schweinegrippe-Impfung am Universitätsklinikum gut angenommen

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Am Universitätsklinikum Bonn ist die Impfbereitschaft gegen die "NeueGrippe" erfreulich groß: Schon etwa 1.200 Mitarbeiter haben das Angebotdes betriebsärztlichen Dienstes angenommen. Damit sind bereits etwa 20 Prozent der Belegschaft gegen die "NeueGrippe" gewappnet. "Die hohe Beteiligung ist erfreulich", sagtBetriebsarzt Dr. Leo Packbier. "Die Impfung bietet einen wirksamenSchutz gegen die Ausbreitung der Erkrankung. Das ist natürlich geradeim weiter»


Kontakt-Studium Sprachandragogik – Fremdsprachen für Erwachsene

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Im Rahmen des Kontaktstudiums Sprachandragogik, einem Weiterbildungsangebot für Lehrende von modernen Fremdsprachen in der Erwachsenenbildung, das an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz stattfindet, durchgeführt in Kooperation des Verbandes der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V. mit der Universität Mainz, wird am 28. November und am 5. Dezember 2009 die Zusatz-Lerneinheit 2009 zum Thema Sprachen lernen auf C1-Niveau abgehalten. Die weiter»


Fast 33.000 Studierende an der RWTH Aachen

RWTH Aachen : Auch in diesem Jahr hat die RWTH wieder steigende Studierendenzahlen zu verzeichnen. Nach den zum 5. November 2009 vorliegenden endgültigen Daten sind insgesamt 32.943 Studierende, davon 32 Prozent Frauen, an der RWTH eingeschrieben. Das sind 1.500 Studierende mehr als noch im Vorjahr. Diese Entwicklung zeigt sich auch bei den Neueinschreibungen. Erstmals in der Geschichte der Aachener Hochschule weiter»


Lynda C. Mugglestone betont Unterschiede

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Der Forschungs- und Lehrbereich Englische Sprachwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz begrüßt Lynda C. Mugglestone, Professorin am Pembroke College der Universität Oxford, am Dienstag, 17. November 2009, zu ihrem Vortrag „Pronounced Distinctions: The changing image of Received Pronunciation“. Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten und beginnt um 14:15 Uhr im Hörsaal P11 im Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18, weiter»


Dr. Peter Scholl-Latour ist Mercator-Professor 2009

Universität Duisburg-Essen : Mit dem bekannten Journalisten und Publizisten Prof. E.h. Dr. Peter Scholl-Latour konnte die Mercator-Professur 2009 wieder hervorragend besetzt werden. Rektor Professor Radtke: "Ich freue mich sehr über die Zusage dieses scharfsichtigen Beobachters des Zeitgeschehens. Seine pointierten Analysen treffen den Anspruch der Mercator-Professur im Kern, öffentliche Debatten innerhalb der Universität anzuregen und so zur gesellschaftlichen Positionsbestimmung beizutragen." Im weiter»


Leibniz Universität Hannover arbeitet an zukünftiger EU-Förderpolitik

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Ländliche Regionen in Deutschland und anderen EU-Ländern werden durch die Europäische Union gefördert. Aber wie wirkt sich die Politik aus Brüssel bislang auf die Regionen aus? Was kann verbessert werden? Diese Fragen soll das EU-Projekt RUFUS (Rural Future Networks) beantworten. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Leibniz Universität Hannover arbeiten an Instrumenten für die künftige weiter»


universal design: Ist zukünftig ein Design für alle möglich?

Bauhaus-Universität Weimar : Zu kleine Schalter, unleserliche Schriften, komplizierte Bedienungsanleitungen – wenn gutes Design fehlt, wird es schwierig für den Benutzer. Industrieunternehmen, Dienstleister, Designer und Politiker haben das Problem erkannt und fordern ein „Design für alle“, ein „universal design“. Um die Entwicklung von einfachen, verständlichen und international wettbewerbsfähigen Produkten zu unterstützen, kommen vom 12. bis zum 14. November 2009 an weiter»


Gießener Wissenschaftler entdecken neuen Entsorgungsweg für verbrauchte Proteine

Justus-Liebig-Universität Gießen: Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Führung von Prof. Dr. Andreas Mein­hardt und Dr. Jörg Klug (Institut für Anatomie und Zellbiologie der Universität Gie­ßen) hat herausgefunden, dass zwei große Proteinkomplexe, die bei der Entsor­gung von Proteinen eine wichtige Rolle spielen, eng zusammenarbeiten. Proteine (Eiweiße) gehören zu den wichtigsten Bausteinen einer Zelle und über­nehmen neben Ihrer Stützfunktion vielfältige weitere Funktionen wie weiter»


Lesung und Podiumsdiskussion mit dem ehemaligen ZDF-Korrespondenten Dirk Sager

Justus-Liebig-Universität Gießen: Der ehemalige Moskauer ZDF-Korrespondent Dirk Sager kommt für eine Lesung nach Gießen. Anlässlich des Writers-In-Prison-Day wird der Vizepräsident der Schriftstellervereinigung P.E.N. am 19. November einige Passagen aus seinem Buch „Pulverfass Russland – Wohin steuert die Großmacht?“ vorstellen. Die Le­sung und die anschließende Podiumsdiskussion im Georg-Büchner-Saal der Alten Universitätsbibliothek werden von einer studentischen Initiative des Instituts für Ger­manistik veranstaltet. weiter»


Erste Evaluation zu Bachelorabsolventen

Fachhochschule Wiesbaden : Bachelor-Absolventen sind erfolgreich und zufrieden – dieses Resümee der ersten Evaluation Wiesbadener und Geisenheimer Bachelorabsolventinnen und -absolventen zu Studium und Beruf weicht von bundesweiten Ergebnissen ab. Die von Prof. Dr. Gustaf Grauer von der Zentralen Evaluationsstelle der Hochschule RheinMain durchgeführte Befragung bezog sich auf 162 Diplom- und 128 Bachelorabsolventen aus dem Fachbereich Geisenheim und dem Fachbereich Wirtschaft, weiter»


6. Transdisziplinäres Kolloquium an der HFF

Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam : Am 16. November 2009 lädt das Institut für künstlerische Forschung der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ das 6. Mal zum Transdisziplinären Kolloquium nach Potsdam-Babelsberg ein. Dieses Mal diskutiert die Institutsleiterin Prof. Dr. Kerstin Stutterheim mit ihren Gästen über Dokumentarfilm, Wissenschaft und Forschung. Lässt sich der Blick der Forscherin oder des Wissenschaftlers weiter»


Kultur trifft Wirtschaft – Musik erleben, Kreativität wecken

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Inwieweit beeinflusst Musik die Kreativität? Psychologen und Hirnforscher haben festgestellt, dass Musik das emotionale Wohlbefinden und die Motivation von Menschen fördert. Laut aktueller Studien wird durch Musik die Kreativität und intuitive Intelligenz weiterentwickelt - nicht nur in der Kindheit sondern auch noch im hohen Alter. Ältere Menschen bleiben also dank Musik „geistig beweglich“ – weiter»


RUB-Forscher erhält Weiterbildungspreis und arbeitet in der Global Young Faculty

Ruhr-Universität Bochum : Doppelten Anlass zur Freude hatte der Bochumer Nachwuchsforscher Dr. Oliver Rauprich in dieser Woche: Er gehört zu den jungen Wissenschaftlern, die am vergangenen Dienstag in die Global Young Faculty der Universitätsallianz Metropole Ruhr berufen wurden, zugleich erhielt er auf der 10-Jahres-Feier der Akademie der RUB einen Preis für ein neues Weiterbildungskonzept in der Medizinethik. Als Mitglied der weiter»


Frauen und ihre Karriereentwicklung in naturwissenschaftlichen Forschungsteams

Universität Potsdam : Die Universität Potsdam kann mit einem fakultätsübergreifenden Forschungsprojekt zum Thema „Frauen und ihre Karriereentwicklung in naturwissenschaftlichen Forschungsteams“ beginnen. Entsprechende Förderbescheide des Bundes und der EU liegen auf dem Tisch. Hintergrund ist der signifikante Unterschied bei wissenschaftlichen Karriereverläufen von Frauen und Männern. Die Zeiten des einsam und autark in seinem Labor tüftelnden Universalgenies sind lange vorbei. Ohne Teamarbeit weiter»


Universität vergibt Stipendien an elf Doktorandengruppen

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz stellt zur Unterstützung junger Forscherinnen und Forscher in den Sozial- und Geisteswissenschaften 1,2 Millionen Euro bereit und finanziert damit 40 bis 50 Stipendien. Die Hochschulleitung bekräftigt mit dieser Initiative einerseits ihr nachhaltiges Engagement in der Nachwuchsförderung und setzt andererseits ein deutliches Signal für die geistes- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen. „In der Diskussion über weiter»


DFG fördert Werkstoffwissenschaften der Uni mit 1,25 Millionen Euro

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Ein Forschungsvorhaben des Departments für Werkstoffwissenschaften der Universität Erlangen-Nürnberg wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) als Reinhart-Kosselleck-Projekt bewilligt. Damit ist eine Förderung in Höhe von 1,25 Millionen Euro in den Jahren 2010 bis 2015 verbunden. Die Wissenschaftler um Prof. Dr. Peter Greil vom Lehrstuhl für Werkstoffwissenschaften (Glas und Keramik) erforschen ein neuartiges Konzept zu Aufbau und Herstellung weiter»


Leitung der Universität Potsdam reagiert auf Besetzung des AUDIMAX

Universität Potsdam : Universitätspräsidentin Prof. Sabine Kunst fordert den AStA zur Einhaltung der Spielregeln und zu respektvollem Umgang miteinander auf. Protest sei legitim, dürfe aber nicht den Lehrbetrieb gefährden. Aus Anlass der Besetzung des AUDIMAX der Universität Potsdam untermauert die Hochschulleitung ihre Dialogbereitschaft. „Wir sind nach wie vor und wie auch bei früheren Gelegenheiten zum Gespräch mit dem AStA und weiter»


Günter Scholz ist Sprecher aller Kanzlerinnen und Kanzler

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Der Vizepräsident der Leibniz Universität Hannover, Günter Scholz, ist zum Bundessprecher aller Kanzlerinnen und Kanzler der deutschen Universitäten gewählt worden. Als Kanzler bzw. Vizepräsident der Leibniz Universität obliegt Günter Scholz die Leitung der Verwaltung. Während der 52. Jahrestagung in Leipzig erklärten die Anwesenden den Juristen per Akklamation zu ihrem Sprecher. Gemeinsam mit seinen Stellvertretern weiter»


Fulbright Distinguished Chair geht an Tübinger Amerikanistik

Eberhard Karls Universität Tübingen : Die Fulbright Kommission Berlin hat den deutschlandweit einmaligen "Fulbright Distinguished Chair for American Studies" für drei Jahre an die Abteilung Amerikanistik der Universität Tübingen vergeben. Die erste Inhaberin des Lehrstuhls wird im akademischen Jahr 2009/10 die renommierte amerikanische Medienwissenschaftlerin Jane Feuer von der University of Pitts-burgh sein. Der "Fulbright Distinguished Chair of American Studies" wird weiter»


Vortragsreihe: „Ganztägig lernen"

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Der Staatssekretär für Bildung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Eckhard Zirkmann, hat heute (5. November) die erste landesweite Ringvorlesung zum Thema „Ganztägig lernen“ eröffnet. Zirkmann betonte im Rahmen seines Beitrages „Lernen im Ganztag – die Ganztagsschulentwicklung in Schleswig-Holstein“, dass Offene Ganztagsschulen aus Sicht der Landesregierung einen wichtigen Anknüpfungspunkt darstellen, um die schulische Eigenverantwortung in den kommenden weiter»


Universität Paderborn startet Projekt zur Sprachförderung

Universität Paderborn : Mit einem innovativen Projekt zur Sprachförderung starten die Fakultät für Kulturwissenschaften und das Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ) der Universität Paderborn im Wintersemester: „Chancen der Vielfalt nutzen lernen“ ist Name und Ziel des Kooperationsprojekts, das am 3.11. mit einer „Kick-Off-Veranstaltung“ offiziell an den Start ging. Prof. Dr. Bardo Herzig (Direktor des PLAZ) und Prof. Dr. Stephan weiter»


40-Jahresfeier der Saarbrücker Informatik

Universität des Saarlandes : Die Informatik wurde vor 40 Jahren als eigener Forschungszweig an der Universität des Saarlandes gegründet. Dieses Jubiläum wird am 28. November mit verschiedenen Aktionen gefeiert. Um 13 Uhr wird ein neues Gebäude für Drittmittelforschung eröffnet, in das demnächst das Exzellenzcluster „Multimodal Computing and Interaction“ ziehen wird. Von 14 bis 17 Uhr findet dann in den Informatik-Gebäuden weiter»


Forscher entdecken Gendefekt und heilen Kinder mit Knochenmarktransplantation

Medizinische Hochschule Hannover : Die Ursachen chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen sind weitgehend ungeklärt - die Therapien wirken daher oft nicht ausreichend. Wissenschaftler um Professor Dr. Christoph Klein, Leiter der MHH-Klinik für Kinderheilkunde, Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, und Professor Dr. Bodo Grimbacher vom Royal Free Hospital, University College, London, haben nun neues Licht in die komplexen Zusammenhänge dieser Krankheit bei Kindern gebracht. Sie weiter»


Drittes Emeriti-Treffen gewährte Einblicke in aktuelle Uni-Forschungsprojekte

Universität Paderborn : Zum dritten Mal in der Geschichte der Universität luden am 27. Oktober Hochschule und Ehemaligenverein Alumni Paderborn ehemalige Professorinnen und Professoren zu einem Treffen in ihre „alte“ Hochschule. „Wir möchten die Bindung der Professoren an ihre ehemalige Wirkungsstätte fördern. Darüber hinaus soll das häufig noch über die aktive Zeit hinausgehende Engagement der Emeriti für die Universität gewürdigt weiter»


Afrikanisches Recht: Tagung in Würzburg

Julius-Maximilians-Universität Würzburg : Die Juristische Fakultät der Universität Würzburg richtet von Freitag bis Sonntag, 6. bis 8. November, die 35. Jahrestagung der Gesellschaft für Afrikanisches Recht aus. Zum Thema *Comparing Law in Africa* gibt es in englischer und französischer Sprache Vorträge über Aspekte der Rechtssysteme in Afrika zu hören. Auch Nichtjuristen sind hierzu in die Alte Universität in der Domerschulstraße weiter»


Fachtagung zur Qualität in Kindergarten und Schule

Universität Duisburg-Essen : Wie gut ist die Bildung in Kindergarten und Schule? In den letzten Jahren wurde unter dem Stichwort „Educational Governance“ eine Vielzahl von Programmen und Steuerungsinstrumenten entwickelt, die zu einer Verbesserung der Bildungsqualität beitragen sollen. Auf einer Fachtagung an der Universität Duisburg-Essen am 26. November werden die neuen Maßnahmen für Kindergärten und Schulen vorgestellt und diskutiert. Organisiert wird weiter»


Neu an der Hochschule für Forstwirtschaft In Rottenburg

Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg : Prof. Dr. Heidi Megerle wurde zum 1. Oktober 2009 auf die neu eingerichtete Professur für Angewandte Geographie und Planung für den ebenfalls zum 1. Oktober neu gestarteten Bachelorstudiengang Ressourcenmanagement Wasser berufen. Frau Megerle ist Diplom-Geographin. Nach dem Studium an den Universitäten Tübingen und Aix-en-Provence war sie als Mitarbeiterin einer internationalen Naturschutzorganisation sowie als Sachverständige für weiter»


Professur für Forstliche Betriebswirtschaftslehre neu besetzt

Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg : Seit dem 01. Oktober ist Herr Dr. Artur Petkau Professor für Forstliche Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg. Er vertritt damit an der Hochschule in Forschung und Lehre die Schwerpunktthemen Wirtschaftslehre, Kosten- und Leistungsrechnung, Betriebliche Steuerung, Holzmarkt und Waldbewertung. Herr Dr. Petkau ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Nach seinem Studium der Forstwirtschaft weiter»


Industrial Engineering - Worthülse oder Erfolgsrezept?

Technische Universität Chemnitz : Beim 3. Symposium Wissenschaft und Praxis an der TU Chemnitz referieren am 12. November 2009 Vertreter von Miele Professional, Audi und Daimler AG sowie weiterer Unternehmen. "Aufgrund der weltweiten Wirtschaftskrise ist die Lage der Industrie so ernst wie selten zuvor", sagt Prof. Dr. Birgit Spanner-Ulmer, Inhaberin der Professur Arbeitswissenschaft der TU Chemnitz, und ergänzt: "Um dem weiter»


Dritte Firmenkontaktmesse "sciencemeetscompanies" auf dem Weinbergcampus

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Am 11. November 2009 findet bereits zum dritten Mal die Firmenkontaktmesse "sciencemeetscompanies" an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) statt. Dazu lädt die Studentische Förderinitiative der Naturwissenschaften e.V. (SFI) in das Veranstaltungszelt neben der Weinbergmensa ein. Der Erlös der Veranstaltung wird für die Organisation von Tutorien, zusätzlichen Seminaren und den Kauf von Lehrmaterialien verwendet. Mit der "sciencemeetscompanies" 2009 will weiter»


Erlanger Mediziner erforschen Behandlung gegen Blutarmut bei Nierenkranken

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Die meisten schwer nierenkranken Patienten erhalten das gentechnologisch hergestellte Hormon Erythropoietin (EPO) zur Therapie gegen Blutarmut. In der aktuellen Ausgabe des renommierten New England Journal of Medicine erscheinen am 5. November 2009 zwei Artikel mit Beteiligung von Wissenschaftern des Universitätsklinikums Erlangen, die über neue Erkenntnisse zu Wirkungen und Nebenwirkungen dieser Therapie berichten. Danach führte die EPO-Therapie nicht weiter»


Zellgift und Krebsgen erhöhen Heilungschancen bei Leukämie

Philipps-Universität Marburg : Krebsmedikamente wirken anders als bislang gedacht. Marburger Mediziner haben einen zellulären Signalweg aufgeklärt, der verbesserte Heilungschancen eröffnet und eine vollkommen neue Interpretation nahelegt, wie klassische Chemotherapien wirken: Anders als üblicherweise angenommen, unterdrückt das Krebsmedikament Cytarabin nicht die Vermehrung von Tumorzellen, sondern regt diese zur Differenzierung an. Das Onkologen-Team um Professor Dr. Andreas Neubauer erforscht die molekularen Ursachen weiter»


Förster werden in Thüringen?

Fachhochschule Erfurt : Der Thüringer Forstverein e.V. hat in Kooperation mit der Fachrichtung Forstwirtschaft der Fakultät Landschaftsarchitektur, Gartenbau und Forst an der FH Erfurt für den 24. November 2009 zu seiner Herbsttagung an die Fachhochschule Erfurt eingeladen. Unter dem Motto „Würden Sie Ihrem Kind raten, Förster zu werden?“ geht es dabei um den Stand der forstlichen Ausbildung in Thüringen. Interessenten weiter»


Das Gehirn plant im Voraus – wenn es kann

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg : Es hängt sehr von den konkreten Umständen ab, wie viel Aufwand unser Gehirn für die Planung und Vorbereitung einer Bewegung treiben kann. Mal greift man nach einem Objekt, das vor einem auf dem Tisch steht – man kann die Bewegung gut vorbereiten. Mal greift man danach, wenn es überraschend herunter fällt – man muss schnell reagieren und weiter»


Frühester Vorfahr des T-Rex wiederentdeckt

Ludwig-Maximilians-Universität München : Tyrannosaurus Rex und verwandte Raubsaurier bilden die Gruppe der Tyrannosauridae. Ein fast vergessenes Fossil aus den Sammlungen des Natural History Museums in London lieferte jetzt entscheidende Hinweise auf die Anfänge und lange Entwicklungsgeschichte dieser gewaltigen Fleischfresser. Der Schädel entpuppte sich – fast ein Jahrhundert nach seiner Ausgrabung – als Überrest des ältesten bislang bekannten Tyrannosauriers. Ein Team weiter»


Fabrik der Zukunft: Intelligente Roboter werden zu Mit-Arbeitern

Technische Universität München : Die Fabrik der Zukunft sieht anders aus, als lange vermutet wurde. Nicht menschenleere Produktionshallen mit tumben, ewig das Gleiche verrichtenden Robotern, sondern die enge Zusammenarbeit von Mensch und Maschine sind das Ideal für eine wirtschaftliche und flexible Produktion. Doch dazu sind die heutigen Industrie-Roboter technisch nicht in der Lage. Forscher des Exzellenzclusters CoTeSys (Cognition for Technical weiter»


Kommunikations-Vision von Romy Kniewel gewinnt den „Zukunftspreis Kommunikation“

Bauhaus-Universität Weimar : Mit ihrem Interface-Konzept „me+“ konnte die Master-Studentin der Mediengestaltung am Dienstag, dem 3. November 2009, bei der Präsentation in Frankfurt die Jury überzeugen. Die sechs für die Finalrunde nominierten Projekte wurden von den Teilnehmern am Dienstag ausführlich vor einer unabhängigen, aus Kommunikationsexperten bestehenden Jury präsentiert. Diese traf am gestrigen Abend ihre Entscheidung über die Gewinner des „Zukunftspreis weiter»


MHH freut sich über Unterstütziung von 650.000 Euro und vergibt Preise

Medizinische Hochschule Hannover : Die Gesellschaft der Freunde der Medizinischen Hochschule Hannover e.V. (GdF) hat die Hochschule im vergangenen Jahr mit 650.000 Euro unterstützt. Das hat Professor Dr. Hartmut Küppers, Vorsitzender der GdF, während der Jahresversammlung des Vereins am Mittwoch, 4. November 2009, bekannt gegeben. "Wir sind unseren Spendern sehr dankbar und freuen uns, dass wir in einem schwieriger werdenden weiter»


Musikstudenten gestalten Themenabend im Pommerschen Landesmuseum

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Am Dienstag, 10. November 2009, 20.00 Uhr, laden das Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft und das Pommersche Landesmuseum zu einem Themenabend über Richard Fleischhut ein. In Wort und Musik erinnern die Organisatoren an die Biografien der großen Musiker im frühen 20. Jahrhundert, bringen eine Komposition von Florentine Fleischhut zu Gehör und führen eine Stummfilmmusik zu einem der weiter»


Katharina Schramm erhält Preis für Grundlagenforschung

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Kultusminister Jan-Hendrik Olbertz hat heute, 4. November 2009, in der Aula der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) die Forschungspreise des Landes Sachsen-Anhalt verliehen. Den mit 25 000 Euro dotierten Preis für Grundlagenforschung erhielt Dr. Katharina Schramm vom Seminar für Ethnologie der MLU. Sie war Post-doc-Stipendiatin an der  MLU-Graduiertenschule "Asien und Afrika in globalen Bezugssystemen" (jetzt: "Societies and Cultures in weiter»


Sexualität - Bindung - Krise: Sexualmediziner tagen in Hannover

Medizinische Hochschule Hannover : Unter dem Motto "Love is all you need? Sexualität-Bindung-Krise" treffen sich Sexualmediziner und -therapeuten zur 5. Gemeinsamen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sexualmedizin und Sexualtherapie (DGSMT) und der Österreichischen Gesellschaft für Sexualmedizin (ASSM). "Ein thematischer Schwerpunkt wird der Zusammenhang zwischen Sexualität und Bindung sein, als Antwort auf die zunehmende "Bindungsmüdigkeit" und den Wandel der Beziehungsformen", erklärt weiter»


Studierende präsentieren Kurzfilmnacht: „Oberhausen trifft Paderborn 09"

Universität Paderborn : Am Montag, 9. November, 20.15 Uhr, präsentiert eine Gruppe von Studierenden der Universität Paderborn im Cineplex exklusiv ausgewählte Highlights der diesjährigen 55. Internationalen Kurzfilmtage. Cineastische Leckerbissen der 55. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen werden auf großer Leinwand gezeigt. In enger Zusammenarbeit mit der Festivalleitung ist das Programm „Oberhausen trifft Paderborn“ entstanden. Das studentische Projekt, das in diesem Jahr bereits weiter»


Wie mach´ ich einen Film? Kinderfilm-Universität in Potsdam

Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam : Sie ist wieder da! Die bereits zweifach hervorragend gelaufene, europaweit einzigartige Kinderfilmuniversität geht in die dritte Runde und präsentiert sich in neuem Kleid. Nicht mehr am Sonntag sondern samstags ist ab Januar Vorlesungszeit. Und auch der Rhythmus wird sich ändern. Alle zwei Wochen begrüßen wir die jungen Studierenden an verschiedenen Orten zu den weiter»


Prof. Dr. Babette Simon neue Präsidentin der Universität Oldenburg

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Die Medizinerin und Vizepräsidentin der Universität Marburg, Prof. Dr. Babette Simon (49), ist heute vom Senat der Universität Oldenburg zur neuen Präsidentin der Hochschule gewählt worden. Simon setzte sich damit gegen ihren Konkurrenten Prof. Dr. Wolfgang Osten, Physiker und Prorektor der Universität Stuttgart, durch. Simon ist die erste Frau, die in das höchste Amt weiter»


Vom Junkie zum Ironman - Andreas Niedrig referiert über ein gesundes Leben

Hochschule Rosenheim : "Es hilft das Leben als ständiges Training zu sehen. Es kommt darauf an, immer wieder aufzustehen, um die angestrebten Ziele zu erreichen", lautet die Devise von Andreas Niedrig. Motivation zur Gesundheit steht für Verhaltensänderung, um Gesundheitsressourcen zu stärken. Dieses Verständnis und dieser Durchhaltewillen lassen sich erlernen - mit einem simplen Prinzip. Auf Einladung der Techniker Krankenkasse (TK) weiter»


Klinische Ethik: Beratung für Probleme am Lebensanfang und -ende

Ruhr-Universität Bochum : Dank der modernen Medizin stirbt heute kaum noch jemand unerwartet. Eine europäische Studie hat gezeigt, dass in bis zu 50% der Fälle eine ärztliche Entscheidung vorausgeht, die den Todeseintritt in Kauf nimmt oder beabsichtigt. Das wirft im Alltag von Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeheimen ethische Fragen auf. Patienten, Angehörige und Berufstätige im Gesundheitswesen stehen häufig vor ethisch komplexen weiter»


Dortmunder Campus-Sender eldoradio* feiert zehnjähriges Bestehen

Technische Universität Dortmund : eldoradio* lebt mit dir! Für die Macher des Dortmunder Campus-Senders eldoradio* ist dies Leitmotiv und Auftrag zugleich. Der Sender ist auch in seinem zehnten Jahr für Studenten und Hochschulangehörige von Uni und FH, Musikbegeisterte und Kulturinteressierte das Radio erster Wahl. Aus dem Sendestudio auf dem Campus Nord der TU Dortmund strahlt eldoradio* sein 24-Stunden-Liveprogramm über UKW weiter»


Genderpreis des NRW-Innovationsministeriums für Frauenförderung

Universität Duisburg-Essen : Die Uni Duisburg-Essen (UDE) ist eine von drei Hochschulen des Landes, die den Preis für "Geschlechtergerechte Hochschulkonzepte" des NRW-Innovationsministeriums erhalten. Die UDE überzeugte die Expertenjury mit ihrem Gleichstellungsprogramm und darf sich über 100.000 Euro Preisgeld freuen. Der Preis wird am 11. November in Düsseldorf überreicht. Weitere Preisträger im landesweiten Wettbewerb sind die Uni Paderborn und die FH weiter»


„5 vor 12“ - Die RWTH-Wissenschaftsnacht

RWTH Aachen : Wissenschaft in ungewöhnlicher Form zu ungewöhnlicher Zeit als Freitagabendunterhaltung präsentieren - diese Idee steckt hinter der RWTH-Wissenschaftsnacht „5 vor 12“. Bereits zum siebten Mal bietet die Aachener Hochschule mit diesem Veranstaltungsangebot aufschlussreiche und faszinierende Einblicke in die Welt der Hochschule. In diesem Jahr stehen vor allem erste Ergebnisse der Aktivitäten der RWTH im Rahmen der Exzellenzinitiative im weiter»


november music 2009 - Festival für Musik und Medienkunst in Essen

Folkwang Hochschule im Ruhrgebiet, Essen : Das intermediale Folkwang Festival november music findet in diesem Jahr mit vier Konzerten vom 11. bis 14. November an der Folkwang Hochschule und in der Philharmonie Essen statt. Initiatoren sind die Folkwang Professoren Günter Steinke, Dietrich Hahne, Thomas Neuhaus und Dirk Reith. november music ist eine Veranstaltung der Folkwang Hochschule im Rahmen des von weiter»


„Von Menschen, Kulturen, Wissen und Innovationen“ mit Dr. Helene Götschel

Universität Paderborn : Auf welche Weisen Geschlechterforschung und Physik sinnvoll miteinander verbunden werden können, zeigt die Diplom-Physikerin und Geschlechterforscherin Dr. Helene Götschel (Universität Uppsala, Schweden) in ihrem Vortrag am 11. November im Hörsaal H1 der Universität Paderborn, zu dem die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen ist. Unter dem Titel „Von Menschen, Kulturen, Wissen und Innovationen“, werden zunächst unterschiedliche Analyseebenen des Forschungsfeldes weiter»


Vortragsreihe Umwelt- und Planungsrecht in Praxis und Wissenschaft

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Am Dienstag, 10. November 2009, startet an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) die Veranstaltungsreihe "Umwelt- und Planungsrecht in Praxis und Wissenschaft" (UPPW). In drei Vorträgen werden jedes Semester aktuelle Rechtsfragen sowie Probleme der Verwaltungs- und Verfahrenspraxis aus den Gebieten des Umweltschutzes und der Raum- sowie Fachplanung behandelt. Als erste Referentin ist Anne-Barbara Walter vom Umweltbundesamt Dessau (UBA) eingeladen. weiter»


Erster "Science Slam" am 5. Dezember

Hochschule Bremerhaven : Raus aus dem Elfenbeinturm und Wissenschaft kurz und verständlich auf die Bühne bringen -- das ist das Ziel des ersten Bremerhavener Science Slam der Pier der Wissenschaft. Ganz nach dem Vorbild des weit verbreiteten "Poetry Slam" präsentieren am Samstag, *den 5. Dezember* vier Wissenschaftler ihre Forschungsarbeit. Im Rahmen der Reihe "Wissen am Vormittag" hat ab *11 Uhr weiter»


Drei Tage im Oktober: Preise für HFF-Studierende und Absolventen

Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam : Am 29. Oktober 2009 wurde in Ludwigsburg der Deutsche Kurzfilmpreis 2009 vergeben. Der Preis für den besten Dokumentarfilm mit einer Laufzeit bis 30 Minuten ging an Wagah (2009, Regie: Supriyo Sen). HFF-Produktionsstudent Fabian Gasmia hatte die Idee, einen Dokumentarfilm über den einzigen pakistanisch-indischen Grenzübergang zu drehen, gewann mit dem Buch 2008 den Berlin weiter»


Wer A sagt, muss auch B sagen

Bauhaus-Universität Weimar : Das Sprichwort lässt sich nicht nur auf (fast) alle Lebenslagen anwenden, man kann es auch grafisch ganz unterschiedlich interpretieren. Das beweist eine Ausstellung, die am 11. November 2009 in der Universitätsbibliothek der Bauhaus-Universität Weimar eröffnet wird. 22 Studierende des Studienganges Visuelle Kommunikation der Fakultät Gestaltung zeigen dort experimentelle grafische Arbeiten, die im Projekt „Der Raum der Oberfläche“ weiter»


Deutschsprachige Giftinformationszentren tagen in Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Unter der Leitung von Prof. Dr. Sacha Weilemann, dem Leiter des Giftinformationszentrums Mainz, findet die diesjährige Jahrestagung und das Qualitätssicherungstreffen der Gesellschaft für Klinische Toxikologie am 5. und 6. November an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz statt. Auf dem Programm für die rund 70 Teilnehmer aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich und den Niederlanden steht weiter»


Welturaufführung in Weimar: Literaturverfilmung „LENZ.“

Bauhaus-Universität Weimar : Das Bauhaus Film-Institut präsentiert die Premiere der Literaturverfilmung „LENZ.“ am Donnerstag, 5. November, um 20 Uhr im Audimax der Bauhaus-Universität Weimar. Georg Büchners 1839 posthum erstmalig erschienene Novelle „Lenz“ erzählt eine Episode aus dem Leben des Schriftstellers Jakob Michael Reinhold Lenz vor dem Hintergrund seines sich zunehmend verschlechternden Geisteszustands. Lenz befindet sich zu dieser Zeit in der weiter»


Wiedereinstiegs-Stipendien für Frauen in Rheinland-Pfalz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Nachwuchswissenschaftlerinnen können sich erneut auf Wiedereinstiegs-Stipendien bewerben. Die Universität Mainz ruft interessierte Wissenschaftlerinnen zur Bewerbung auf. In Rheinland-Pfalz werden Frauen, die ihre Forschungsarbeit wegen Erziehungs- oder Pflegearbeit unterbrochen haben, oder im Anschluss an ihr wissenschaftliches Hochschulstudium zunächst eine fünfjährige einschlägige Berufspraxis (davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs) erworben haben und nun eine bereits begonnene Promotion weiter»


In der Krise setzen Unternehmen stärker auf Erfolgsmessung und analytisches CRM

Universität Augsburg : Unternehmen setzen in der Krise beim Marketing verstärkt auf Erfolgsmessung, analytisches Customer Relationship Management (CRM) und Online-Marketing. Zu diesem Ergebnis kommt eine Trendstudie, die Pepper, eine unabhängige Marketing- und Kommunikationsagentur, heute gemeinsam mit dem Marketing-Lehrstuhl der Universität Augsburg veröffentlicht hat. Die Befragung zeigt, dass Unternehmen sowohl bei bereits bestehenden als auch bei neuen Marketingaktivitäten großen Wert auf weiter»


Wie „Soziale Pioniere“ nachhaltiges Handeln befördern

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Am 10. November 2009 startet eine neue Vortragsreihe an der Universität Greifswald, die sich der Arbeit von sogenannten social entrepreneurs widmet. In mehreren Vorträgen stellen engagierte Menschen eigene Lösungsansätze für drängende soziale Probleme einem breiten Publikum vor. Die Vorträge werden in loser Folge organisiert. Der erste Veranstaltungsabend greift die Arbeit von Ashoka auf. Ashoka ist die größte weiter»


"Tag der einfachen Produkte" in Chemnitz

Technische Universität Chemnitz : Wieso muss man zum Wechseln der Glühlampe im Autoscheinwerfer in eine Werkstatt fahren? Weshalb holt man sich oft klebrige Hände, wennman versucht, ein Honigbrot zu schmieren, und warum schiebt man die EC-Karte manchmal falsch in den Bankautomaten? Wem diese Alltagsprobleme bekannt vorkommen, der sollte sich den 12. November 2009 rot im Kalender anstreichen - den 5. weiter»


Neues Prüfverfahren: Mikrowelle gegen Materialfehler

Hochschule Magdeburg-Stendal : Die Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) hat Ende Oktober die Zusage für die zweite Förderphase für ein Forschungsprojekt auf dem Gebiet der zerstörungsfreien Prüfung erhalten. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Hochschule in den nächsten zwei Jahren mit einer Summe in Höhe von 1.737.269,00 Euro. Bereits während der ersten Förderphase wurde von den Magdeburger Wissenschaftlern ein weiter»


Ausstellung zur Astronomiegeschichte

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Im Internationalen Jahr der Astronomie 2009 präsentiert die Universitäts- und Landesbibliothek Bonn vom 29. November 2009 bis zum 29. Januar 2010 in der Hauptbibliothek (Adenauerallee 39-41) eine Ausstellung unter dem Titel "Kosmos im Wandel". Eigene und kürzlich vom Argelander-Institut für Astronomie der Universität Bonn als Schenkung übernommene Buchbestände veranschaulichen mehr als 500 Jahre Astronomiegeschichte.   Die weiter»


Sport als Mittel der Gewalt gegen Juden im Dritten Reich

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : An den 9. November 1938 kann sich Werner Hoffmann erinnern, als sei es gestern gewesen. Der 25-Jährige ist Jude, er liebt den Sport und ist Handballspieler. An diesem Tag vor gut 70 Jahren besucht er Freunde in einem kleinen Dorf, rund zehn Kilometer von Aurich entfernt. Es ist der Abend der Reichspogromnacht. Als er weiter»


Leopoldina schenkt hallescher Universität einen Walpenis

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Ein außergewöhnliches Geschenk hat die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften heute der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) gemacht. Archivar Dr. Danny Weber übergab Dr. Frank D. Steinheimer, Leiter des Projekts "Naturkundliches Universitätsmuseum", einen über 200 Jahre alten Walpenis. Er gehört nun zu den ältesten naturkundlichen Sammlungsstücken der Universität. Das Fundstück ist ein wissenschaftshistorisches Unikat, weiter»


Shanghai-Ranking der besten Universitäten 2009

Technische Universität München : Die Technische Universität München (TUM) behauptet sich erneut im weltweiten Universitäts-Ranking der Shanghai Jiao Tong University („Academic Ranking of World Universities“ ARWU). Gemeinsam mit der LMU München führt sie die Liste der besten Universitäten in Deutschland weiter an. Nachdem die TUM im Times Higher Education Ranking unlängst den ersten Platz unter den deutschen Universitäten und Platz weiter»


Leuphana Universität Lüneburg mit Kooperation in der Lehrerfortbildung

Leuphana Universität Lüneburg : Das Schulministerium Nordrhein-Westfalen und die Leuphana Universität Lüneburg starten ein gemeinsames Projekt in der Lehrerfortbildung. Für über 400 Schulen in Nordrhein-Westfalen, die an der landesweiten Initiative “Komm mit!" zur Verringerung der Sitzenbleiberquote teilnehmen, bietet das Ministerium in Zusammenarbeit mit der Leuphana Universität Lüneburg Lehrerfortbildungen an, mit denen die positiven Erfahrungen der Leuphana Sommerakademien für die Schulen weiter»


Berliner Künstlerin Annette Kisling übernimmt eine Professur für Fotografie

Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig : Zum 1.11.2009 besetzt die Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig die Professur für Fotografie im Grundstudium mit der Künstlerin Annette Kisling. Annette Kisling (geboren 1965 in Kassel) studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Kassel, an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. weiter»


MuSkAT - Erlanger Forscher motivieren Multiple Sklerose-Patienten zum Sport

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Patienten mit Multipler Sklerose (MS) haben gute Aussichten, sich woh­ler zu fühlen, wenn sie sich sportlich betätigen. Zu diesem ermutigenden Ergebnis kam eine zweijährige Studie am Institut für Sportwissenschaft und Sport der Universität Erlangen-Nürnberg und der Neurologischen Klinik des Erlanger Uni-Klinikums. Auch die Reaktion des Immunsystems auf körperliche Belastung hat sich als interessant erwiesen. Am Donnerstag, 5. weiter»


Hochschulsport an der Universität Potsdam geht neue Wege

Universität Potsdam : Das Zentrum für Hochschulsport der Universität Potsdam plant die Expansion seines erfolgreichen Spezial-Fitnessprogramms für Universitätsmitarbeiter. Sportstudenten kommen dabei auf Wunsch zweimal pro Woche an den Arbeitsplatz und trainieren mit kurzen Übungen Knochenbau und Beweglichkeit der interessierten Mitarbeiter. Seit zwei Jahren vergibt der Hochschulsport an der Universität Potsdam Leistungspunkte, so genannte Credits (ECTS) für Bachelor-Studierende. Eine Möglichkeit, diese weiter»


Uwe Timm liest am 9. November an der Universität Paderborn

Universität Paderborn : Die Reihe von Schriftstellerlesungen und -vorträgen des Instituts für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn im WS 09/10 setzt sich am Montag, 9. November, fort mit einer Lesung des Erzählers Uwe Timm, der aus seinem erfolgreichen Roman "Halbschatten" (2008) vorträgt. Studierende sowie alle an Literatur Interessierten aus Hochschule, Stadt und Region sind dazu herzlich eingeladen. Die weiter»


Erste Absolventen der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft verabschiedet

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft : „Es ist schon etwas Besonderes, zu den Ersten zu gehören“, freute sich Andreas Krauße, einer der zehn ersten Absolventen der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft, die gestern im Bremer Ratskeller geehrt wurden. Im Rahmen des feierlichen Festaktes würdigte Prof. Dr. Bernd Kümmel, Präsident der APOLLON Hochschule, die Leistungen der Absolventen und überreichte ihnen die Bachelor- und weiter»


Schlank-Gen reguliert Körperfett

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Wissenschaftler der Universität Bonn haben ein bislang unbekanntes Fruchtfliegen-Gen en tdeckt, das dort den Fettstoffwechsel steuert. Larven, bei denen die Erbanlage defekt ist, verlieren ihr komplettes Speicherfett. Die Forscher haben das Gen daher auf den Namen "schlank" getauft. Säugetiere verfügen über eine Gruppe von Erbanlagen, die "schlank" strukturell sehr ähneln. Möglicherweise erfüllen sie eine ähnliche Funktion weiter»


Künstlicher Glutamatschalter gegen Netzhauterkrankungen des Auges

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Allein in Deutschland leben nach Angaben des Deutschen Blinden- und Sehbehinderten Verbands zurzeit rund 145.00 Blinde und 500.000 sehbehinderte Menschen. Mit der Veränderung der Altersstruktur der Bevölkerung und der Zunahme altersbedingter Erkrankungen wird diese Zahl in den kommenden Jahren noch deutlich steigen. Bei vielen dieser Erkrankungen handelt es sich um nicht therapierbare degenerative Erkrankungen weiter»


Alex Zunger erhält den Gutenberg Lecture Award 2009

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Die Graduiertenschule der Exzellenz „Materials Science in Mainz“ (MAINZ) zeichnet Prof. Dr. Alex Zunger vom National Renewable Energy Laboratory, einer Forschungs-einrichtung des US-Energieministeriums für erneuerbare Energien, mit dem Gutenberg Lecuture Award 2009 aus. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird an international herausragende Wissenschaftler auf dem Gebiet der Materialwissenschaften vergeben. Zunger wird insbesondere für weiter»


Wissenschaftlicher Austausch mit Tartu/Estland

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Die Christian-Albrechts-Universität (CAU) ist seit 1989 durch einen Partnerschaftsvertrag mit der Universität Tartu verbunden und in diesem Jahr erstmalig alleiniger Partner der Academica, einem neuen Format des Wissenschaftsaustausches, das in Tartu erst vor zwei Jahren ins Leben gerufen wurde. Auf Einladung der Uni Tartu reist eine Delegation der Uni Kiel, bestehend aus Wissenschaftlern und Vertretern des weiter»


Peter-Becker-Preisträger für Friedens- und Konfliktforschung gesucht

Philipps-Universität Marburg : Den Peter-Becker-Preis für Friedens- und Konfliktforschung wird die Philipps-Universität Marburg im Wintersemester 2010/2011 zum vierten Mal vergeben. Dotiert mit 10.000 Euro ist er einer der höchsten sozialwissenschaftlichen Preise in der Bundesrepublik. Stifter des Preises ist der Marburger Rechtsanwalt Dr. Peter Becker. Der Preis wird vergeben für Arbeiten oder Projekte, die wissenschaftliche Erkenntnisse über die Entstehung, den Verlauf weiter»


Geographisches Institut wertet Einzelhandelsbefragung in Mainz aus

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Die allgemeine wirtschaftliche Lage und die dadurch bedingte Kaufzurückhaltung der Kunden betrachtet die weitaus größte Gruppe von 166 Einzelhändlern als Hauptproblem ihrer Geschäftsentwicklung in der Mainzer Innenstadt. Das zeigen die jüngsten Ergebnisse einer Langzeituntersuchung, die von Studierenden des Geographischen Instituts an der Universität Mainz unter Leitung von Professor Dr. Günter Meyer durchgeführt wurde. An dieser Studie weiter»


Ludwig-Biermann-Preisträgerin lehrt im Rahmen des Teaching-Equality-Programms

Eberhard Karls Universität Tübingen : Die Astrophysikerin Dr. Sonja Schuh hat für das Wintersemester 2009/2010 eine Gastprofessur am Institut für Astronomie und Astrophysik übernommen. Schuh kommt von der Georg-August-Universität Göttingen und unterrichtet im Rahmen des Teaching-Equality-Programms (TEA) ein Semester lang in Tübingen. Das aus Studiengebühren finanzierte und vom Gleichstellungsbüro organisierte Gastprofessorinnen-Programm will in Fächern mit geringem Frauenanteil weibliche Vorbilder für weiter»


Jens Andreas Meinen tritt Amt als Kanzler der Hochschule Bremen an

Hochschule Bremen : Er kommt von der Universität Osnabrück, ist 41 Jahre alt, verheiratet und Vater zweier Töchter: Jens Andreas Meinen tritt heute (2. November 2009) sein Amt als neuer Kanzler der Hochschule Bremen an. Seiner Bestellung ging das einstimmige Votum des Akademischen Senats voraus. Meinen folgt Jürgen-Peter Henckel, der nach 26 Jahren als Kanzler in den Ruhestand tritt. Mit weiter»


Fernsehen im Internet: Ende einer Ära oder schöne neue Bewegtbildwelt?

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Film im Internet, im Theater, im Computerspiel und im Museum, in der U-Bahn, in der Galerie oder in der Politik – längst lässt der Film die Leinwand hinter sich und erobert den öffentlichen wie virtuellen Raum. Das Institut für Filmwissenschaft und Mediendramaturgie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz setzt im Wintersemester 2009/2010 die internationale Vortrags-reihe „Film Beyond Film weiter»


Ratgeber „Studien- und Berufswahl 2009/2010“ erschienen

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst: Die 39. Auflage des Handbuchs „Studien- und Berufswahl 2009/2010“ ist soeben erschienen. Der Klassiker unter den Ratgebern zur Studienwahlvorbereitung und zu Fragen rund ums Studium richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der vorletzten Jahrgangsstufe an Schulen, die zur allgemeinen Hochschulreife führen, und an die Abschlussklassen der Schulen, welche die Fachhochschulreife vermitteln. Sie weiter»


Professor Volker Lüderitz und Kollegen publizieren Buch zum Thema Flussaltwässer

Hochschule Magdeburg-Stendal : Prof. Dr. Volker Lüderitz, Dr. Uta Langheinrich und M.Sc. Christian Kunz von der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH), Fachbereich Wasser- und Kreislaufwirtschaft, sind Herausgeber des Lehrbuches "Flussaltwässer. Ökologie und Sanierung". Es ist Mitte des Jahres beim Vieweg+Teubner Verlag in Wiesbaden erschienen. Auf 233 Seiten dokumentiert das Buch mit zahlreichen farbigen Abbildungen 20 Jahre Forschung zur Ökologie und Sanierung von weiter»


Lange Nacht der kurzen Filme in Ludwigsburg

Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg : Junge Filmemacher, Alte Hasen und begeisterte Cineasten – illustre Gäste aus Politik, Kultur und Medien werden heute (29. Oktober 2009) in Ludwigsburg erwartet, wenn der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann, zur Verleihung des Deutschen Kurzfilmpreises 2009 ins Reithaus einlädt. Organisiert wird die feierliche Gala, bei der Filmpreise in Höhe von insgesamt weiter»


Mehr Rückenwind für Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Hoch qualifizierte Frauen werden zukünftig in Mecklenburg-Vorpommern spürbar besser gefördert. In Greifswald wurde am 29. Oktober 2009 die neue landesweite, hochschulübergreifende Initiative Karrierewege für Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft M-V gestartet. An dem Projekt beteiligen sich die Universitäten Greifswald und Rostock sowie die Hochschule Wismar und die Fachhochschule Stralsund. Das strukturschwache Mecklenburg-Vorpommern verliert Jahr für Jahr fachlich weiter»


„Vinetaentdecker“ Władysław Filipowiak erhält 2009 den Preis Pomerania Nostra

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Der polnische Wissenschaftler Prof. Dr. Władysław Filipowiak erhält in diesem Jahr die deutsch-polnische Auszeichnung Pomerania Nostra. Der 83-jährige Altertumsforscher wird damit für sein wissenschaftliches Lebenswerk geehrt. Im kritischen Diskurs hat er in besonderer Weise die deutsch-polnische Verständigung gefördert. Die Preisverleihung findet am 27. November 2009 in Greifswald statt. Die archäologischen Fundstätten auf der Insel Wolin in unmittelbarer weiter»


Renommierter Musikwissenschafter Ludwig Finscher erhält Ehrendoktorwürde

Universität des Saarlandes : Der Dekan der Philosophischen Fakultät I – Geschichts- und Kulturwissenschaften – der Universität des Saarlandes lädt ein zur Ehrenpromotion von Prof. Dr. Dr. h.c. Ludwig Finscher (Wolfenbüttel). Die akademische Feier beginnt am Montag, dem 9. November 2009, um 17.15 Uhr im Musiksaal (Gebäude C5 1) auf dem Saarbrücker Universitätscampus. Nach der Begrüßung durch den Dekan Prof. weiter»


Exzellente Psychologen in an der Universität Würzburg

Julius-Maximilians-Universität Würzburg : Sie zeichnen sich im europäischen Vergleich durch ihre herausragende Forschungsstärke und Internationalität aus. Deshalb landen die Psychologen der Uni Würzburg in einem aktuellen CHE-Ranking zusammen mit neun weiteren deutschen Universitäten in der „Excellence Group“. Die Julius-Maximilians-Universität Würzburg gehört im Fach Psychologie zur Excellence-Gruppe. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) in Gütersloh. weiter»


Zwei höchste Auszeichnungen für Prof. Ernst Rank

Technische Universität Dortmund : Mit gleich zwei Auszeichnungen im Abstand von nur wenigen Tagen ist der Vorsitzende des Hochschulrates der Technischen Universität Dortmund, Prof. Ernst Rank, geehrt worden. Gestern, am 27. Oktober, erhielt er das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Nur sieben Tage zuvor wurde er am 19. Oktober beim Deutschen Obermeistertag zusätzlich mit dem höchsten Informatik-Preis weiter»


Neue Vorbeugungskurse gegen Angststörungen bei Kindern

Philipps-Universität Marburg : Das Institut für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin (IVV) an der Philipps-Universität Marburg führt zum siebten Mal einen Kurs zur Prävention von introversiven Beschwerden bei 8- bis 12-jährigen Kindern durch. Der Kurs "Probleme kann ich lösen!" hilft Kindern, Ängste und Probleme aktiv zu bewältigen, die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und für sie einzustehen. Ziel ist ein langfristiger Schutz vor weiter»


33. Duisburger Fiilmwoche mit Schneeränder“ von HfG-Studentin Nele Wohlatz

Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe : Zum zweiten Mal in der Geschichte der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (Bernd Schoch, „Slide Guitar Ride“, 2005) läuft der Film einer Studentin im Wettbewerb der Duisburger Filmwoche. Die Auswahlkommission der Duisburger Filmwoche entschied sich für den Dokumentarfilm „Schneeränder“ von Nele Wohlatz, den sie im Frühjahr 2009 mit ihrer Großmutter in deren Wohnung gedreht hat. weiter»


Altern in Athen, Sparta oder im antiken Rom – Altern in Deutschland

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Der erste Themenabend der Medizinischen Gesellschaft Mainz im Wintersemester 2009/2010 findet am Mittwoch, den 4. November 2009, im Hörsaal der Chirurgie (Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Geb. 505H, Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz) ab 19.15 Uhr statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Aspekte des sozialen Alterns. Univ.-Prof. Dr. Winfried Schmitz, Historisches Seminar der Universität Bonn, gibt weiter»


Klaus Lösche erhält Modersohn-Medaille der Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung

Hochschule Bremerhaven : Fü r seine großen Verdienste um die Weiterbildung im Backgewerbe wird Prof. Dr. Klaus Lösche von der Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung e.V. (AGF) mit der Modersohn-Medaille ausgezeichnet. Lösche, der an der Hochschule Bremerhaven im Studiengang Lebensmitteltechnologie/ Lebensmittelwirtschaft lehrt und das Institut für Lebensmitteltechnologie und Bioverfahrenstechnik (ILB) leitet, nimmt die Auszeichnung im Rahmen der 60. Tagung für Bäckerei-Technologie entgegen. Zu weiter»


Gründercampus Ruhr vergibt Preise im Businessplanwettbewerb

Ruhr-Universität Bochum : Ein Nanotransporter für genetisches Material, ein System zur individualisierten Trainingsplanung für Freizeit- und Leistungssportler sowie maßgeschneiderte Prüfstände und -geräte für Forschung und Entwicklung: Das sind die Geschäftsideen und -pläne, die im Businessplanwettbewerb "ruhr@venture 2009" die ersten drei Plätze belegten und am 23. Oktober in der Ruhr-Universität ausgezeichnet wurden. Die Sieger erhielten Preisgelder in Höhe von 12.500, 8.000 weiter»


5. EthikForum: „Ethik und Investment - Mit gutem Gewissen Geld verdienen?“

Hochschule Amberg-Weiden : Die Finanzkrise hat das Verhalten vieler Anleger deutlich beeinflusst: Immer mehr Menschen achten bei der Wahl ihrer Geldanlagen nicht mehr nur auf hohe Renditen, sondern investieren in Unternehmen, die ethisch verantwortungsbewusst handeln. Lässt sich mit gutem Gewissen Geld verdienen? Und ist dieses Verantwortungsgefühl nach der Krise wirklich von Dauer? Diesem Themenkreis „Ethik und Investment“ widmet sich das weiter»


„Ansichten zu Ansichten – Nichtvergebliche Aktion“

Hochschule Harz, Wernigerode und Halberstadt : Vor Kurzem jährte sich der Mauerfall zum zwanzigsten Mal. Viel ist seitdem geschehen und der Wandel der Zeit brachte Veränderungen. Umso überraschender scheint es, dass ein 1989 von Martin Rühmann und Ludwig Schumann geschriebenes Programm kaum an Aktualität, Brisanz und Unterhaltungscharakter verloren hat, obwohl auch Stimmungen der DDR, besonders kurz vor der Wendezeit, beschrieben weiter»


Akademische Feier der accadis Hochschule Bad Homburg

accadis Hochschule Bad Homburg : 78 Absolventen der accadis Hochschule Bad Homburg feierten am Freitag im Bad Homburger Kurhaus ihre erfolgreichen Bachelor- und Master-Abschlüsse in International Business Administration. Vor 350 Gästen zogen die Absolventen in   „Caps and Gowns“ zur Feierstunde ein und erhielten ihre akademischen Weihen durch den Präsidenten der accadis Hochschule, Prof. Dr. Werner Meißner. Neben Angehörigen, Vertretern weiter»


Die ersten Bachelor im Studiengang Chemie der RWTH

RWTH Aachen : Zum ersten Mal erhielten jetzt Absolventen des Bachelor-Studiengangs Chemie an der RWTH Aachen ihre Urkunden. Er wurde im Rahmen des Bologna-Prozesses im Wintersemester 2006/2007 eingeführt und umfasst insgesamt sechs Semester. In den ersten fünf Semestern werden Basiswissen in den chemischen Teildisziplinen sowie solide Grundkenntnisse in Mathematik und Physik vermittelt. In außerfachlichen Modulen können die Studierenden zudem unter weiter»


Forscher der Saar-Uni entwickeln neues Verfahren zur Graphen-Gewinnung

Universität des Saarlandes : Kohlenstoff wird die Informationstechnologie revolutionieren. Vielleicht schon in einigen Jahren arbeiten die elektronischen Bauteile von Computern, die derzeit auf Silizium-Technologie basieren, mit einem Stoff, der aus einer Schicht von Kohlenstoff-Atomen besteht: Graphen. Obwohl Kohlenstoff als Bestandteil nahezu jeder organischen Substanz universell verfügbar ist, war es bisher nicht möglich, Graphen großflächig zu gewinnen. Eine Arbeitsgruppe aus Chemikern weiter»


Alte Aula umbenannt in Pina Bausch Theater

Folkwang Hochschule im Ruhrgebiet, Essen : Mit Gästen aus Kultur, Politik, Wirtschaft und vor allem der Tanzszene hat die Folkwang Hochschule gestern feierlich ihre Alte Aula umbenannt in Pina Bausch Theater. Auf dem Festprogramm standen Ausschnitte aus Stücken von Pina Bausch, getanzt von Malou Airaudo, Lutz Förster und Dominique Mercy, drei Folkwang Professoren, die selbst auch langjährige Mitglieder des Tanztheater weiter»


Dr. Fritz Erler-Preis 2009 geht an Henrik Kehlet und Ulrich Kneser

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Zwei herausragende Mediziner werden in diesem Jahr von der Universität Erlangen-Nürnberg, deren Medizinischer Fakultät und dem Dr. Fritz Erler-Fonds für ihre wissenschaftlichen Leistungen geehrt. Prof. Dr. Henrik Kehlet, Kopenhagen, wird mit dem Dr. Fritz Erler-Wissenschaftspreis für Operative Medizin ausgezeichnet. Dr. Ulrich Kneser, Privatdozent an der Plastisch- und Handchirurgischen Klinik am Universitätsklinikum Erlangen, erhält den Dr. Fritz Erler-Juniorpreis, weiter»


Neubau des E.ON Energy Research Centers der RWTH Aachen

RWTH Aachen : „Wir sind auf einem sehr guten Weg: Zwei von drei Gebäuden des E.ON Energy Research Centers sind fertig, endlich sind wir alle unter einem Dach vereinigt. Die ohnehin schon gute Zusammenarbeit der fünf beteiligten Lehrstühle aus vier Fakultäten der RWTH Aachen wird jetzt, da wir uns fast täglich sehen, noch viel enger und produktiver werden.“ Professor Rik weiter»


Begrüßung der ausländischen Austausch- und Masterstudierenden

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Die Universität Erlangen-Nürnberg begrüßt am Freitag, 16. Oktober 2009, 11 Uhr, ca. 260 neue Studierende aus dem Ausland. Diese absolvieren in Deutschland einen Teil ihres Studiums oder nehmen an internationalen Masterstudiengängen teil. In der Aula des Erlanger Schlosses bereiten ihnen Vizepräsident Prof. Dr. Klaus Meyer-Wegener und Vertreter der Stadt Erlangen einen feierlichen Empfang.   Die Austauschstudierenden und weiter»


Neuer Gentest kann Chemotherapie vermeiden

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Im Universitäts-Brustzentrum Franken (UBF) der Frauenklinik des Universitätsklinikums Erlangen (Direktor: Prof. Dr. Matthias W. Beckmann) wird jetzt bei Frauen mit einer Brustkrebserkrankung im Rahmen einer europaweiten Studie ein Gentest eingesetzt. An frischem Tumorgewebe soll ermittelt werden, wie hoch das Brustkrebsrückfallrisiko ist und so die Therapieentscheidung unterstützt werden. „Der Vorteil für Patientinnen ist, dass bei bestimmten Tumortypen die weiter»


Wie Surfen zur Arbeit wird

Technische Universität Chemnitz : Bei einem Online-Warenhaus ein Buch rezensieren, im Webportal einer Zeitung eigene Fotos hochladen oder bei einem Design-Wettbewerb kreative Ideen produzieren - wer heutzutage im Internet surft, wird immer häufiger zum Mitmachen aufgefordert. "In der Summe vollbringen die arbeitenden User, oft ohne es zu wissen, wertschöpfende Tätigkeiten von hoher ökonomischer Bedeutung", sagt Prof. Dr. G. Günter Voß, weiter»


Weltweit stärkste Positronenquelle: Mit Antiteilchen auf Fehlersuche

Technische Universität München : Die geheimnisvolle Antimaterie ist nicht nur exotisches Beiwerk in Kinofilmen wie „Illuminati“, sondern auch ein faszinierendes Wissenschaftsgebiet. An der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) der Technischen Universität München werden die Antiteilchen von Elektronen gewonnen, die so genannten Positronen, und das in der weltweit höchsten Intensität. Die knapp eine Milliarde Positronen pro Sekunde kommen in der Nano-Materialforschung weiter»


Feierliche Immatrikulation der neuen HFF-Studenten

Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam : In einer Feierstunde wird am 05. Oktober 2009 um 9:30 Uhr der Präsident der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“, Prof. Dr. Dieter Wiedemann, die StudienanfängerInnen des Studienjahres 2009/2010 im großen Kino der Hochschule empfangen. Zum Auftakt der Feierstunde wird es wieder eine musikalische Darbietung aus dem Studiengang Schauspiel geben. Auch um weiter»


Vortrag „Finanzmärkte und Realwirtschaft in der Wirtschaftskrise"

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft : Am Freitag, 9. Oktober 2009, lädt die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Karlsruhe um 18.15 Uhr zum einstündigen Vortrag „Finanzmärkte und Realwirtschaft in der Wirtschaftskrise 1929 – 1933 und in Keynes ‘General Theory’“ von Jürgen Kromphardt, TU Berlin, im Atrium des Gebäudes K der Hochschule Karlsruhe, Moltkestr. 30 (Zugang über Bismarckstr.), ein. Der weiter»


Nordbau der TU Chemnitz wird 100 Jahre alt

Technische Universität Chemnitz : Auf dem Gelände des Universitätsteils an der Straße der Nationen wurde vor 100 Jahren die Fertigstellung des zur Georgstraße gelegenen Erweiterungsbaus gefeiert. Wo heute das Universitätsrechenzentrum, die Hauptstelle der Universitätsbibliothek, das Dekanat und der Fachschaftsrat der Fakultät für Informatik sitzen, konnten die Studenten der königlichen Gewerbeakademie 1909 maschinentechnische und elektrotechnische Laboratorien, ein elektrisches Prüfamt, ein papiertechnisches weiter»


Wiederholt mehr Studienanfänger an der HTW Dresden

Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden : Am 1. Oktober 2009 wird an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden der 18. Studienjahrgang in der Geschichte dieser seit 1992 bestehenden Bildungsstätte immatrikuliert. Die Immatrikulationsfeier, die im Hörsaalzentrum Audimax Dresden begangen wird, bildet einen besonderen Höhepunkt zu Beginn der Studienzeit eines jeden Studierenden. Grüße und Glückwünsche zur Immatrikulationsfeier überbringen der Beigeordnete weiter»


Deutsche Bank und TU Chemnitz schließen Kooperationsvertrag

Technische Universität Chemnitz : Mit dem Ziel, einen Beitrag zur Stärkung und Weiterentwicklung des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandortes Chemnitz zu leisten, haben die TU Chemnitz und die Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG einen Kooperationsvertrag geschlossen. "Die Deutsche Bank unterstützt die TU längerfristig bei der gezielten Förderung von Studierenden sowie bei öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten", fasst Michael Hemmers, Geschäftsleitung der Deutschen Bank Chemnitz, weiter»


Michael Steinbrecher zum Professor an der TU Dortmund ernannt

Technische Universität Dortmund : Die Rektorin der TU Dortmund, Prof. Dr. Ursula Gather, hat Dr. Michael Steinbrecher am Dienstag die Ernennungsurkunde der TU Dortmund überreicht. Steinbrecher übernimmt am Institut für Journalistik der Dortmunder Universität die Professur für Fernseh- und Videojournalismus. Im April diesen Jahres war nach einstimmigem Beschluss der Gremien der Ruf an die TU erteilt worden. Nach erfolgreichen Berufungsverhandlungen weiter»


LMU-Wahlbörse treffsicher in der Prognose zur Bundestagswahl

Ludwig-Maximilians-Universität München : Prognosen von Wahlergebnissen sind stets fehlerbehaftet. Besonders genau konnten die LMU-Soziologen Dr. Christian Ganser und Jochen Groß den Wahlausgang der Bundestagswahl vorhersagen: Sie haben die virtuelle Wahlbörse "Wahlstreet" (www.wahlstreet.de) eingerichtet, bei der 724 Teilnehmer mit Aktien der Parteien handeln konnten. Je näher das eigene Depot am tatsächlichen Ausgang der Wahl liegt, desto höher ist nun die Ausschüttung. weiter»


Neue Professoren an der HFF „Konrad Wolf“

Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam : Am heutigen Nachmittag hat Brandenburgs Wissenschafts-Staatssekretär Dr. Johann Komusiewicz drei neuen Professoren der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ die Ernennungsurkunden überreicht. Jens Becker (*1963 in Berlin) übernimmt an der HFF im Studiengang Drehbuch/Dramaturgie eine halbe Professur für das Fachgebiet Drehbuchschreiben. Becker arbeitet als freier Autor und Regisseur, ist Mitglied im Verband weiter»


Verkehrsexperten beraten Südafrika zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010

Hochschule Darmstadt : Das Gelingen der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika hängt entscheidend von der zur Verfügung stehenden Verkehrsinfrastruktur ab. Noch fehlt es in den beteiligten Städten jedoch vielerorts an öffentlichen Transportangeboten oder ausgebauten Straßen. Die Ausrichter sind daher derzeit unter Hochdruck dabei, die Infrastruktur auf die erwarteten Besucherströme zu und von den Spielstätten vorzubereiten. Die „Transportation Management Group“ der südafrikanischen weiter»


Cornelius Plache erhält den Michael-Ballhaus-Förderpreis 2009

Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin : Am Freitag, den 25. September, wurde im Cinestar am Potsdamer Platz zum vierten Mal der Michael-Ballhaus-Förderpreis an einen Kamerastudenten der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) vergeben. Ausgezeichnet wurde Cornelius Plache, für seine herausragenden Leistungen im Kamerastudium, insbesondere für den Film Moonlight (Regie: Piotr Reimer, Produktion: Max Milhahn, dffb/rbb). Cornelius Plache erhält ein Preisgeld weiter»


Hitlers Brückenkopf in Schweden. Die deutsche Gesandtschaft in Stockholm

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : In der Buchreihe Nordische Geschichte, die von Prof. Dr. Jens E. Olesen vom Lehrstuhl für Nordische Geschichte der Universität Greifswald seit 2005 herausgegeben wird, erscheint jetzt Band 8. In Hitlers Brückenkopf in Schweden behandelt Daniel B. Roth die Beziehungen zwischen Hitler-Deutschland und dem neutralen Schweden. Die deutsche Gesandtschaft Hitlers in Schweden war zunächst nur eine kleine, traditionell weiter»


Gesellschaftliches Engagement deutscher Unternehmen im Blickpunkt

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Die Wirtschaft prägt mit den Unternehmen die heutige Gesellschaft, dies war besonders während der Wirtschafts- und Finanzkrise zu spüren. Somit rückt die Bedeutung des Engagements von Unternehmen in der Gesellschaft weiterhin in den Fokus. Neueste Entwicklungen und Trends im Corporate Citizenship (CC) und Corporate Social Responsibility (CSR) von deutschen Unternehmen werden nun in der zweiten Auflage des weiter»


Neuer dualer Studiengang Steel Technology and Metal Forming

Universität Duisburg-Essen : Einschreibung noch möglich: Ein innovativer Studiengang, der die Ausbildung zum Facharbeiter Industriemechanik mit einem Bachelor-Abschluss in Ingenieurswissenschaften verbindet, startet im Wintersemester an der Universität Duisburg-Essen. In "Steel Technology and Metal Forming" soll gezielt ingenieurwissenschaftliches Fachpersonal in der Stahlwerksmetallurgie ausgebildet werden, an dem es schon heute auf dem Arbeitsmarkt mangelt. "Die Idee dazu wurde in einem Kreis von weiter»


12-jähriger Nachwuchskünstler präsentiert in „Ein Anfang“ erste eigene Werke

Hochschule Harz : Nur wenige Tage vor Beginn des Wintersemesters konnte an der Hochschule Harz die erste Ausstellung des gerade einmal 12-jährigen Nachwuchskünstlers Johannes Unger am Donnerstagabend, den 24. September 2009, eröffnet werden. Unter dem Titel „Ein Anfang“ präsentiert der Blankenburger Gymnasiast den anwesenden Gästen eine gelungene Auswahl seiner bisherigen Werke im modernen Ambiente der „Papierfabrik“ der Hochschule Harz. „Ich weiter»


Zum 75. Geburtstag von Altrektor Prof. Dr. Gotthard Jasper

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Am Donnerstag, 24. September 2009, vollendet Prof. Dr. Gotthard Jasper, von 1990 bis 2002 Rektor der Friedrich-Alexander- Universität und von 1974 bis zu seiner Emeritierung 2002 Inhaber des Lehrstuhls für Politikwissenschaft, sein 75. Lebensjahr. Die Universität Erlangen-Nürnberg ehrt den Jubilar an diesem Tag mit einem Empfang, zu welchem um 10.30 Uhr in den Senatssaal des Erlanger Schlosses weiter»


Mit accadis zum Dual Degree erfolgreich im Ausland

accadis Hochschule Bad Homburg : „Neun Monate Paris sind eigentlich zu wenig, um diese einzigartige Stadt ganz zu entdecken“, schwärmt Khalid Ahmad von seinem Auslandstrimester an der American Business School Paris. Als Student der Business Administration an der accadis Hochschule Bad Homburg hat der 24 jährige dort im Mai 2009 den Bachelor bestanden. Gerade schreibt er an seiner deutschen Abschlussarbeit weiter»


„Verbesserung der Wohnraumsituation für Studierende in Frankfurt“

Der Architektenwettbewerb für einen Wohnheimkomplex in Frankfurt ist entschieden: Nach Plänen des Hamburger Büros APB Architekten werden an der Hansaallee 600 Wohneinheiten entstehen. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Neubaus liegt bei rund 45 Millionen Euro. Nach dem Entwurf soll ein in zwei Teile gegliedertes Ensemble aus sechs Einzelgebäuden entstehen, die dem jeweiligen Straßenverlauf von Hansaallee und Platenstraße folgen. „Die kleinteilige Anlage entwickelt weiter»


Startschuss für Batterieforschungszentrum an der Universität Münster gefallen

Westfälische Wilhelms-Universität, Münster : Münster ist „Ready to MEET": Am Montag, 21. September 2009, ist an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster der Startschuss für das „MEET-Batteriezentrum" gefallen. In einer Auftaktveranstaltung machte der Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen, Prof. Dr. Andreas Pinkwart, die Bedeutung des neuen Batteriekompetenzzentrums an der WWU für Nordrhein-Westfalen deutlich. Ebenso verwies er auf weiter»


Zum CAD Praktikum an die Technische Universität Wroclaw

Fachhochschule Lausitz : Zu einem einwöchigen CAD Praktikum an der Technischen Universität Wroclaw sind 15 Studierende aus den Studiengängen Maschinenbau, Medizinische Technik und Wirtschaftsingenieurwesen des Fachbereiches Informatik/ Elektrotechnik / Maschinenbau der Hochschule Lausitz (FH) unter Leitung von Prof. Dr. Sylvio Simon am 21. September 2009 gestartet. An dieser polnischen Partneruniversität der Hochschule Lausitz werden sie in 15 Lehrveranstaltungen in englischer weiter»


Ergebnisse zu Geruchs- und Korrosionsminderungen in Kanalnetzen vorgestellt

Hochschule Harz : Vor Kurzem fand die Abschlusskonferenz des kooperativen Forschungsprojekts „Ermittlung von Entscheidungs- und Auslegungsgrundlagen für die Geruchs- und Korrosionsminderung in Kanalnetzen“ auf dem Wernigeröder Campus der Hochschule Harz (FH) statt. Zahlreiche Vertreter des Landkreises Harz, verschiedener Abwasserverbände sowie der Wirtschaft hatten sich versammelt, um sich über die im Projekt gewonnenen Untersuchungsergebnisse zu den Auswirkungen der Belüftung auf die weiter»


Syrisch-Tübinger Ausgrabungsteam findet Bestattungen mit spektakulären Objekten

Eberhard Karls Universität Tübingen : Die Ausgrabungen im Königspalast von Qatna in Mittelsyrien haben während der Ausgrabungskampagne des Sommers 2009, die am 25. September zu Ende geht, erneut eine spektakuläre Entdeckung ans Tageslicht gebracht. Unter dem Palast fand sich eine Felsgruft, die unberaubt ist. Ein umfangreiches Grabinventar mit Hunderten von Funden und Knochen hat sich darin erhalten. Diese datieren in weiter»


Mainzer Herzchirurgen bei Aortenchirurgie Weltspitze

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Die zerrissene vordere Hauptschlagader gilt als die schwerste, immer lebensbedrohliche und ohne chirurgische Behandlung nahezu immer tödliche Erkrankung. Daher benötigen solche Patienten eine sofortige chirurgische Therapie. Selbst dann bleibt der Ausgang oft ungewiss. Die Klinik und Poliklinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie der Universitätsmedizin Mainz hat hinsichtlich der Therapie der zerrissenen vorderen Hauptschlagader ein chirurgisches Konzept weiter»


Prof. Heinz Kölbl wird mit der Ernst Graefenberg-Medaille ausgezeichnet

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Der Mainzer Gynäkologe Univ.-Prof. Dr. Heinz Kölbl hat die Ernst Graefenberg-Medaille vom Berufsverband der Frauenärzte Rheinland-Pfalz (BVF) erhalten. Der BVF würdigte damit Kölbls „herausragende Verdienste um die Frauengesundheit“ sowie sein „Engagement in der Zusammenarbeit zwischen den niedergelassenen Fachärzten und dem klinischen Bereich". Verliehen wurde die Auszeichnung vom Vorsitzenden des rheinland-pfälzischen Berufsverbandes, Sanitätsrat Dr. Werner Harlfinger, an weiter»


Studieren probieren – Frühstudium an der Hochschule Bremerhaven startet wieder

Hochschule Bremerhaven : Wenn der Wissensdurst von besonders begabten Schülern kaum zu stillen ist, drohen oft Frust und Langeweile. Doch das muss nicht sein - das Frühstudium an der Hochschule Bremerhaven bietet sehr guten Schülern der 11. bis 13. (bzw. 10. bis 12.) Jahrgangsstufe die Möglichkeit, neben der Schule an ausgewählten Vorlesungen teilzunehmen. Interessierte können sich am Dienstag, den 22. weiter»


Meta Beam-Antennenprojekt wird gefördert

Universität Duisburg-Essen : Damit herausragende Forschungsergebnisse patentiert werden und ihren Weg in die Praxis finden, unterstützt das Innovationsministerium im Transferwettbewerb „Science-to-Business PreSeed“ neun Hochschulteams bei der Vorbereitung von Unternehmensgründungen. Dazu gehört das Projekt Meta Beam der Universität Duisburg-Essen (UDE). Am Lehrstuhl für Allgemeine und Theoretische Elektrotechnik (ATE) werden kostengünstige Mikrowellenantennen für die Automobiltechnik entwickelt. Der Projektvorschlag „Meta Beam – Low-Cost weiter»


Neue Wege mit dem MBA

Hochschule Aalen : Die Hochschule Aalen und die Duale Hochschule Baden-Württemberg Heidenheim starten ein besonderes Projekt. Ab 2010 wird es ein gemeinsames Studienangebot geben: Der Masterstudiengang „Master Administration“ bietet eine Ausbildung für die mittleren und höheren Managementpositionen. Berufsbegleitend wird er sein, der neue Studiengang „Master of Business Administration“, kurz MBA, den die beiden Hochschulen Arbeitnehmern in der Region anbieten werden. weiter»


Technische Fachhochschule Wil­dau wird zur "Technischen Hochschule Wildau (FH)"

Technische Hochschule Wildau (FH) : Mit Beginn des Akademischen Jahres 2009/2010 am 1. September 2009 hat die Technische Fachhochschule Wildau einen neuen Namen: Entsprechend einem Beschluss des Senats vom Mai 2009 heißt die Einrichtung jetzt »Technische Hochschule Wildau [FH]«. Präsident Prof. Dr. László Ungvári: »Damit nehmen wir im Namen direkt Bezug auf eine lange Tradition der höheren technischen Bildung im weiter»


Neue Erkenntnisse zum Leben von Sandro Botticelli veröffentlicht

Ruhr-Universität Bochum : Sandro Botticelli (1445 - 1510) zählt zu den wichtigsten Künstlern der italienischen Frührenaissance. Biographische Informationen des Florentinischen Malers entstammen bisher hauptsächlich einer Veröffentlichung von Giorgio Vasari aus dem Jahr 1568, der Botticelli als einen sonderlichen Einzelgänger mit geringem künstlerischen Einfluss beschrieb. Mit der ersten echten Biographie über Botticelli widerlegt der Bochumer Kunsthistoriker Prof. Dr. Ulrich Rehm dieses weiter»


Neue Testverfahren für Fahrprüfungen und gute Animationen für den Unterricht

Universität des Saarlandes : Die Pädagogische Psychologie beschäftigt sich damit, wie Forscher und Lehrer Wissen anschaulich vermitteln können. An der Universität des Saarlandes findet vom 7. bis 9. September die 12. Fachtagung Pädagogische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie statt. Zu der Tagung kommen renommierte Wissenschaftler aus der ganzen Welt. Auch die Saarbrücker Wissenschaftler präsentieren ihre Forschungsprojekte und -ergebnisse. Ein weiter»


Gynäkologen und Geburtshelfer aus Klinik und Praxis tagen gemeinsam

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Zum ersten Mal finden zwei wichtige und etablierte Veranstaltungen im Bereich Gynäkologie und Geburtshilfe gemeinsam statt: der Rheinland-Pfälzische Gynäkologentag und die traditionelle Tagung der Mittelrheinischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe. Am 4. und 5. September treffen sich im Schloss Waldthausen bei Mainz rund 400 Teilnehmer aus Klinik und Praxis zum fachübergreifenden Austausch. Das Zusammenführen der beiden weiter»


Aktuellste Strömungen der Physik: Turbulenzforscher tagen in Marburg

Philipps-Universität Marburg : Aktuelle Entwicklungen der Strömungswissenschaft stehen im Mittelpunkt der 12. „European Turbulence Conference“, die von nächstem Sonntag an in Marburg stattfindet. Bis zum Donnerstag kommender Woche bietet der internationale Kongress die Gelegenheit, aus 250 Vorträgen zu allen Teilbereichen der Turbulenzforschung auszuwählen. Die Organisatoren erwarten 300 Teilnehmer aus mehr als 30 Ländern. Die seit 1986 in zweijährigem Rhythmus durchgeführten weiter»


Brotpalmfarne im Botanischen Garten in Blüte

Eberhard Karls Universität Tübingen : Im Botanischen Garten der Universität sind derzeit zwei Brotpalmfarne in Blüte. Die Pflanzen der Arten Encephalartos ferox und Encephalartos altensteinii sind urtümliche Gewächse und große Raritäten im Pflanzenreich, die zum Teil vom Aussterben bedroht sind. Brotpalmfarne der Gattung Encephalartos sind im tropischen und südlichen Afrika beheimatet. Anders als ihr Name vermuten lässt, gehören sie nicht weiter»


Fachverband vergibt ein Stipendium zum Bachelor Gesundheitslogistik (B. A.)

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft : Jeweils ein Stipendium für insgesamt 40 Fernstudiengänge seiner Mitglieder vergibt das Forum DistancE-Learning, der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e. V., zum 40. Verbandsjubiläum. Der „Bachelor Gesundheitslogistik (B. A.)“ der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft gehört dazu. Interessierte können sich bis zum 30. September 2009 beim Verband bewerben. Das Stipendium wird unabhängig von Alter, Beruf und weiter»


1. APOLLON Symposium der Gesundheitswirtschaft in Bremen

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft : Es ist so weit: Nach der erfolgreichen Etablierung der APOLLON Hochschule veranstalten wir am Freitag, den 30. Oktober 2009, im World Trade Center Bremen das 1. APOLLON Symposium der Gesundheitswirtschaft unter dem Motto „Ein Markt in Bewegung – Gesundheitswirtschaftliche Perspektiven“. Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein! Es erwartet Sie einiges: Gemeinsam mit unseren weiter»


Diagnose eines Herzinfarkts doppelt so schnell möglich

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Durch den Einsatz eines neuartigen Testverfahrens ist der akute Herzinfarkt jetzt in nur noch drei statt bisher sechs Stunden diagnostizierbar. Der Schlüssel liegt dabei im sensitiveren Nachweis der Konzentration von Troponin im Blut. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der II. Medizinischen Klinik und Poliklinik und des Instituts für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin der Universitätsmedizin Mainz nach weiter»


Auf der Suche nach neuartigen Solarzellen

Universität Potsdam : Wissenschaftler des Potsdamer Uni-Instituts für Physik und Astronomie sind am gerade gestarteten neuen Forschungsverbund „Selbstorganisation in organischen Hybridsolarzellen – SOHyb“ beteiligt. Ziel des im Rahmen der Initiative „Organische Photovoltaik“ ins Leben gerufenen BMBF-Projekts ist es, die drei traditionell verschiedenen Ansätze bei der Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie zu einem gemeinsamen Konzept einer organischen Hybridsolarzelle zusammenzuführen. Experten weiter»


Mainz und Wiesbaden im Attraktivitätsvergleich der Innenstädte

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Das Geographische Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz führt seit 2003 eine Langzeitstudie zur Entwicklung der Stadtzentren von Mainz und Wiesbaden durch. Im Abstand von zwei Jahren befragen Geographiestudenten unter Leitung von Prof. Günter Meyer Passanten in der Mainzer und Wiesbadener City nach ihrem Einkaufsverhalten und ihrer Beurteilung der beiden Innenstädte. Im Rahmen dieser Studie wurden 2003, weiter»


Dortmund: Ausstellung blickt auf Bauzeit des Gesundheitshauses zurück

Technische Universität Dortmund : Das Gesundheitshaus zählt zu den schönsten Bauten der 1950er Jahre in Dortmund. Die Stadt als Bauherr bemühte sich in den kargen Jahren nach dem Krieg um eine herausragende Architektur. Das Ergebnis war nicht nur technisch auf dem neusten Stand, sondern verkörperte einen außergewöhnlichen künstlerischen und sozialen Anspruch. Das wohl bekannteste Bauwerk des Dortmunder Architekten Will Schwarz, weiter»


Elektronische Nase erkennt Herzerkrankungen

Fachhochschule Jena : An der Fachhochschule Jena trafen sich gestern aller Partner des von der Thüringer Aufbaubank mit insgesamt 1,5 Mio. Euro geförderten Forschungsprojektes "JEENA - JEnaer Elektronische Nase", um die Aufgaben am gemeinsamen Verbundprojekt zu präzisieren und die weiteren Arbeitsschritte zu koordinieren. Projektpartner sind die enverdis GmbH als Koordinator, die UST - Umweltsensortechnik Geschwenda GmbH, die JenControl GmbH, das weiter»


Forschungsprojekt will Methoden der Ölförderung verbessern

Universität des Saarlandes : Öl ist für unseren alltäglichen Energiebedarf unerlässlich. Insbesondere aus dem Straßenverkehr sind die Benzin- oder Dieselkraftstoffe nur schwer wegzudenken. Treibstoffe werden aus Rohöl gewonnen, das überwiegend in porösem Sandstein abgelagert ist und aus großen Tiefen gefördert werden muss. Die Fördertechniken, die zurzeit von der Ölindustrie eingesetzt werden, liefern durchschnittlich weniger als die Hälfte des im Sandstein weiter»


Internationale Konferenz Automatische Brandentdeckung

Universität Duisburg-Essen : Tausende Hektar Wald sind in den vergangenen Wochen rund um die griechische Hauptstadt Athen abgebrannt. Eine frühe Brandentdeckung hätte die Naturkatastrophe möglicherweise verhindern können. Wie das in Zukunft funktionieren soll, und wie auch in Häusern und Fabriken Rauch und Brände schneller entdeckt werden könnten, damit beschäftigt sich die 14. Internationalen Konferenz über Automatische Brandentdeckung, AUBE '09, vom weiter»


Ihr gutes Recht im Internet

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : "Inside the Cloud – Neue Herausforderungen für das Informationsrecht", so lautet der Titel der 10. Herbstakademie der Deutschen Stiftung für Recht und Informatik (DSRI), die anlässlich der "Stadt der Wissenschaft" in diesem Jahr in Oldenburg veranstaltet wird. Vom 9. bis 12. September werden im Oldenburger Schloss Anwälte, Unternehmensjuristen, Rechtswissenschaftler und Doktoranden Fälle und Rechtsfragen weiter»


Seitenlinienorgane - die Entschlüsselung eines faszinierenden Sinnesorgans

Technische Universität München : Fische und einige Amphibien verfügen über ein einzigartiges Sinnessystem, das der Seitenlinienorgane. Mit ihnen tasten sie Objekte in ihrer näheren Umgebung ab, ohne direkten Körperkontakt zu ihnen. Professor Leo van Hemmen erforscht mit seinem Team am Physik-Department der Technischen Universität München (TUM) die Grundlagen dieser Wahrnehmung. Seine Forschungsergebnisse veröffentlichte van Hemmen kürzlich in der Fachzeitschrift Physical weiter»


Arthrose des Knie- und Hüftgelenks: MHH informiert über Behandlungsmethoden

Medizinische Hochschule Hannover : Besonders viele Senioren, aber auch Sportler nach Verletzungen leiden häufig unter Arthrose im Knie- oder Hüftgelenk. Bei einem Patientenforum der Medizinischen Hochschule Hannover wollen die Experten der Klinik für Unfallchirurgie um Professor Dr. Christian Krettek über neue und bewährte Behandlungsmöglichkeiten der Verschleißerscheinungen informieren. Alle Interessierten sind eingeladen, das Patientenforum zu besuchen am O Mittwoch, 2. September weiter»


Mit Magnet-Kraft in neue Materialwelten

Technische Universität Ilmenau : Wie und in welchem Umfang Eigenschaften von Glas-/Keramikwerkstoffen berührungslos allein durch magnetische Kräfte verändert werden können, wollen Wissenschaftler der Technischen Universität Ilmenau näher herausfinden. Dazu ist ein ehrgeiziges Projekt angelaufen, das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft mit mehr als einen halben Million Euro gefördert wird. Der Einfluss so genannter inhomogener Magnetfelder auf eisenhaltige Fluide wie Glasschmelzen ist weiter»


TV-Duell der Kanzlerkandidaten: Kommunikationsforscher analysieren die Wirkung

Ludwig-Maximilians-Universität München : Am 13. September 2009 findet eine Fernsehdebatte zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem Herausforderer Frank-Walter Steinmeier statt. Der Kommunikationswissenschaftler Professor Carsten Reinemann von der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München wird zusammen mit seinem Kollegen Professor Marcus Maurer von der Universität Mainz (zurzeit an der Universität Zürich) die Wirkung des TV-Duells auf Wählerinnen und Wähler analysieren. Die beiden Forscher haben weiter»


Nautische Weiterbildungsangebote für indonesische Dozenten in Bremen

Hochschule Bremen : Mit umgerechnet etwa 600.000 Euro stattete die indonesische Regierung ein Programm für 100 junge Dozentinnen und Dozenten aus, die im Ausland weiterqualifiziert werden sollen. Prof. Kapt. Peter Irminger ist es bei seinen letzten beiden Besuchen in der Hauptstadt Jakarta gelungen, die Ausbildungsabteilung des Transportministeriums von den Angeboten der Fachrichtung an der Hochschule Bremen zu überzeugen. So konnte weiter»


Experimente mit nicht-linearen Stilformen der Literatur

Ruhr-Universität Bochum : Literarische Texte können sich leicht als Irrweg darstellen, wenn der Leser viele plötzliche Wendungen und Umwege innerhalb des Schriftstücks nachvollziehen muss. Auch das Erscheinungsbild eines literarischen Werks selbst kann irreführend sein. Im vergangenen Sommersemsester haben Studierende der Ruhr-Universität Bochum die Stilform ‚Labyrinth' in einem Projektseminar der vergleichenden Literaturwissenschaft unter der Anleitung von Prof. Dr. Monika Schmitz-Emans erprobt. weiter»


Wie sich Pflanzen an wechselnde Lichtbedingungen anpassen

Ludwig-Maximilians-Universität München : Mittels Fotosynthese produzieren grüne Pflanzen Kohlenhydrate – also Zucker – und Sauerstoff. Dabei sind sie auf Sonnenenergie angewiesen. Mit Hilfe einiger raffinierter Mechanismen können sie sich auch an wechselnde Lichtverhältnisse anpassen und so effizient Fotosynthese betreiben. Biologen um den LMU-Pflanzenwissenschaftler Professor Dario Leister haben nun einige dieser Anpassungsmechanismen aufgeklärt. So spielt etwa das Enzym STN7 bei einer weiter»


Bundestagswahl: Spekulanten auf den Wahlausgang sehen CDU und FDP vorn

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Die Trends der letzten Wochen scheinen sich auch auf dem Prognosemarkt der Christian-Albrechts-Universität (CAU) zu bestätigen. Anders als bei konventionellen Umfragen werden hier Vorhersagen ermittelt, indem man die Parteien über Aktien handelbar macht. Für die verschiedenen Szenarien des Wahlausgangs hat jede dieser Aktien einen bestimmten Wert. Je nachdem, welches Wahlergebnis ein Teilnehmer erwartet, entsteht für ihn weiter»


Gemeinsamkeiten des Rettungssport und des Tauchsports genutzt!

Deutsche Sporthochschule Köln : Einen wettkampforientierten Einblick in die verwandten Sportbereiche Rettungs- und Tauchsport erhalten seit neuestem die Bachelorstudierenden der Deutschen Sporthochschule Köln. Innerhalb ihres Basisstudiums können die Studierenden des zweiten Bachelorjahrgangs die Fächerkombination „Rettungs- und Tauchsport“ belegen. Neben den zahlreichen anderen Auswahlmöglichkeiten, die die DSHS ihren Bachelor-Studierenden anbietet, steht nun auch das neuartige Modul im Curriculum und führt die weiter»


Studie: Prothese kann Phantomschmerz lindern

Ruhr-Universität Bochum : Drei von vier Arm- oder Beinamputierten leidet unter Phantomschmerz. Das hat eine Befragung von 537 Amputierten ergeben, die Forscher um Dr.  Uwe Kern (Wiesbaden) durchgeführt haben. Entscheidend für die Häufigkeit von Phantomschmerz ist die Nutzung einer Prothese: Wird sie als mit dem Körper verschmolzen wahrgenommen, tritt seltener Phantomschmerz auf. Wichtiges Ergebnis der größten europäischen Studie zu diesem weiter»


Finale des Bobby Car Solar Cups 2009 am Samstag, 29. August in Bielefeld

Universität Paderborn : Laut Definition ist ein Bobby-Car ein als Spielauto designtes Fortbewegungsmittel für Kleinkinder. Kombiniert mit Solartechnik eignet es sich allerdings auch bestens für spannende Wettrennen. Dies stellt das seit 2001 regelmäßig stattfindende Projekt „Bobby Car Solarcup / Arbeitsplatz der Zukunft“, an dem Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 9 bis 13 aller allgemein- und berufsbildenden Schulen in Ostwestfalen-Lippe teilnehmen weiter»


Leibniz Universität bei Forschungsranking unter den besten Instituten

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Das renommierte „Laborjournal“, eine viel beachtete Fachzeitschrift für Medizin und Biowissenschaften, bescheinigt der Pflanzengenetik an der Leibniz Universität Hannover eine Stellung in der Spitzenforschungsgruppe im deutschsprachigen Raum. Prof. Hans-Peter Braun, der seit 2008 auf einer von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanzierten Heisenbergprofessur für Pflanzenproteomik in Hannover forscht und lehrt, wird im Ranking auf Platz weiter»


Weimar im Halbfinale bei der „Olympiade der Kryptografen“

Bauhaus-Universität Weimar : Die an der Bauhaus-Universität Weimar mitentwickelte Hashfunktion "Skein" könnte im Jahr 2012 zum neuen weltweiten Standard für Hashfunktionen werden. Dann endet ein vom amerikanischen National Institute of Standards and Technology (NIST) ausgeschriebener internationaler Wettbewerb, bei dem jetzt noch 14 von ursprünglich 64 Kandidaten im Rennen sind. Hashfunktionen sind von zentraler Bedeutung für fast alle Sicherheitsprotokolle auf Computern weiter»


Kirchliche Rechtsquellen für jedermann zugänglich

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Die Kirchengesetze der Evangelischen Landeskirche Anhalts können unter der Adresse www.kirchenrecht.uni-halle.de/Anhalt ab sofort ohne Einschränkung im Internet eingesehen werden. Im Rahmen eines wissenschaftlichen Projekts wurden die Quellen des in der anhaltischen Landeskirche geltenden Kirchenrechts gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Staatskirchenrecht und Kirchenrecht der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg systematisch zusammengestellt, in einer konsolidierten Textfassung ediert und ins Netz weiter»


Michael Nyman vertont „Das elfte Jahr“ von Dziga Vertov (Dsiga Wertow)

Bauhaus-Universität Weimar : Filmexperten diskutieren über die Vertonung des Vertov-Stummfilms „Das elfte Jahr“ durch den weltberühmten Filmkomponisten Michael Nyman. Prof. Wolfgang Kissel, Direktor des Bauhaus Film-Instituts der Bauhaus-Universität Weimar und der Hamburger Filmemacher und Kameramann Rasmus Gerlach reden über die Aktualität des sowjetischen Filmemachers Dziga Vertov und die Neukomposition der Filmmusik von Michael Nyman zum Vertov-Stummfilm »Das elfte Jahr« (1928). weiter»


9. Chemikum Marburg im September 2009

Philipps-Universität Marburg : Das Chemikum Marburg öffnet vom 14. bis 26. September 2009 zum neunten Mal seine Pforten für die Öffentlichkeit. 2005 am Fachbereich Chemie der Philipps-Universität Marburg ins Leben gerufen, ist diese Veranstaltung bereits zu einer Institution geworden, die sich eines begeisterten Besucheransturms erfreut. Derzeit findet sie noch in den Räumlichkeiten des Fachbereichs Chemie auf den Lahnbergen in Marburg weiter»


Bauhaus-Bibliothek zeigt den geistigen Kosmos des frühen Bauhauses

Bauhaus-Universität Weimar : Mit der Publikation „Die Bauhaus-Bibliothek – Versuch einer Rekonstruktion“ präsentiert der Verlag der Bauhaus-Universität Weimar erstmals eine umfangreiche Übersicht zu den Büchersammlungen aus der Weimarer Zeit des Bauhauses. Bei der öffentlichen Buchvorstellung am 7. September um 17 Uhr im Oberlichtsaal sprechen die Herausgeber, Dr. Frank Simon-Ritz, Direktor der Universitätsbibliothek, und Michael Siebenbrodt, Kustos am Bauhaus-Museum, sowie Dr. weiter»


Ameisen und Akazien mit Teamgeist

Universität Duisburg-Essen : Fressfeinde und Konkurrenten hält man am besten ab, in dem man sich in einer Symbiose verbündet. Wie das genau bei den Ameisen und Akazien in Mexiko funktioniert, haben der Botaniker Prof. Martin Heil und seine Doktorandinnen von der Universität Duisburg-Essen untersucht. Ihr Ergebnis kommt für die Fachwelt sehr unerwartet und wird daher für einigen Wirbel sorgen. "Wir weiter»


Die Hälfte der Thüringer wissen nicht, wen sie wählen sollen

Technische Universität Ilmenau : Eine Woche vor der Landtagswahl sind fast die Hälfte der befragten Thüringer noch unentschlossen, wem sie bei der Landtagswahl am Sonntag ihre Stimme geben sollen. Eine repräsentative Umfrage des Instituts für Medien- und Kommunikationswissenschaft der TU Ilmenau in Thüringen ergab, dass 48 Prozent der Thüringer sich, wenn überhaupt, erst unmittelbar vor der Stimmabgabe entscheiden werden. Unter weiter»


Der ZDF WortWahl-Scanner als Richtungskompass für die Wähler

Universität Duisburg-Essen : Die Politiker beim Wort genommen: Was heißt es, wenn in Wahlprogrammen von "sozial" die Rede ist? Was meinen die Spitzenkandidaten, wenn sie von "Wirtschaft" sprechen? Und stimmt es, dass sich die Politiker in ihrer Wortwahl sehr ähneln? Diesen Fragen geht ein neues Online-Angebot des ZDF nach: Im "ZDF WortWahl-Scanner" ( www.wortwahl.zdf.de ) wird die politische Sprache durchleuchtet. weiter»


ForWind: Windenergie-Forschung in Deutschland wächst

ForWind, das Zentrum für Windenergieforschung, wächst: Mit der Universität Bremen ist aktuell ein neuer Partner hinzugekommen. Das Zentrum vereint nun die Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Hannover und Bremen und bildet damit einen bundesweit einmaligen Forschungsverbund. Die enge Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES schafft ein Forschungsnetzwerk von internationalem Gewicht, das alle Bereiche der Windenergieforschung abdecken kann. Die weiter»


Summer School - Unternehmensgründung in der Nahrungsmittel-Industrie

Fachhochschule Erfurt : Vom 29. August bis 12. September findet die 5. Internationale Summer School der Fachhochschule Erfurt statt – mit dem Themenschwerpunkt „Unternehmensgründung in der Nahrungsmittelindustrie („International aspects of entrepreneurship IV – sustainable growth strategies for the food and beverage industries“). Die Organisatoren um Prof. Dr. Klaus Merforth von der Fakultät Wirtschaft-Logistik-Verkehr erwarten zu der Veranstaltung 50 Studierende und weiter»


MHH feiert Tag des Lebens: über 560 Kinder-Lebertransplantationen

Medizinische Hochschule Hannover : Mit 600 großen und kleinen Gästen hat die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) am Sonnabend, 22. August 2009, ihren "Tag des Lebens" gefeiert. Anlass waren mehr las 560 erfolgreiche Kinderlebertransplantationen, die in den vergangenen drei Jahrzehnten in Hannover durchgeführt worden sind, und mit denen die jungen Patienten eine neue Lebenschance erhielten. Damit ist die MHH das führende weiter»


Eine Million Euro für Reinraum-Labor

Medizinische Hochschule Hannover : Das Land Niedersachsen und die Europäische Union fördern den Bau eines Reinraumlaboratoriums der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) mit rund knapp einer Million Euro. "Mit dem neuen Reinraumlabor schließen wir eine Lücke bei der Translation unserer Forschungsergebnisse", betont MHH-Präsident Professor Dr. Dieter Bitter-Suermann, "die Entwicklungen unserer Wissenschaftler sollen damit schneller zum klinischen Einsatz kommen." In dem sterilen weiter»


Forscher entdecken neue Tierarten auf Lanzarote

Stiftung der Tierärztliche Hochschule Hannover : Sie schwimmen schlängelnd durch die vollkommene Dunkelheit untermeerischer Höhlen, stets auf der Suche nach Beute. Statt Augen besitzen die räuberischen Grottenkrebse der Klasse Remipedia lange Antennen, die den lichtlosen Raum in allen Richtungen erfühlen. Ihr Kopf ist mit mächtigen Fangarmen und Giftklauen ausgestattet. Entsprechend bedrohlich klingen die Übersetzungen ihrer lateinischen Namen: es gibt den weiter»


Weltgipfel der Wenig-Teilchen-Physiker tagt in Bonn

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Alle drei Jahre treffen die führenden Experten der Wenig-Teilchen-Physik zu einer Art "Weltgipfel" zusammen. Gastgeber ist in diesem Jahr die Universität Bonn. Die Organisatoren erwarten mehr als 300 Teilnehmer aus aller Welt. Es ist seit 1959 erst das zweite Mal, dass die "International IUPAP Conference on Few-Body Problems in Physics" in Deutschland stattfindet. Die Konferenz beginnt weiter»


Zum Zusammenhang von Bulimie und ADHS - Probanden mit Bulimie für Studie gesucht

Ruhr-Universität Bochum : Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Bulimia nervosa und Aufmerksamkeits-/ Hyperaktivitätsstörungen (ADHS)? Dieser Frage gehen Forscher in einer multizentrischen Studie nach, an der auch die Abteilung für Psychosomatische Medizin der LWL-Klinik Dortmund, Klinikum der Ruhr-Universität Bochum, beteiligt ist. Im Zuge der Untersuchungen wollen sie auch unterschiedliche Aspekte der Hirnleistung wie Aufmerksamkeit und Gedächtnisleistungen testen. Ferner wollen sie weiter»


Rheuma: Patienten-Informationstag - mit rheumatischen Erkrankungen besser leben

Universitätsklinikum der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Am Samstag, 5. September, laden die Medizinische Klinik I des Universitätsklinikums Bonn und das Kooperative Rheumazentrum Aachen-Köln-Bonn zum 7. Bonner Patiententag Rheumatologie ein. Patienten und Interessierte können sich über rheumatische Erkrankungen informieren und beraten lassen. Die Veranstaltung findet von 9 bis 14 Uhr im Bonner Universitätsclub, Konviktstraße 9, statt. Rheuma verändert das Leben der weiter»


Deutsche Skepsis gegenüber dem Islam

Westfälische Wilhelms-Universität, Münster : Nahezu jeder zweite Deutsche fühlt sich laut einer Umfrage durch die wachsende Vielfalt der Religionen im Land bedroht. Die große Anzahl religiöser Gruppen sorgt für Unsicherheit unter den Menschen, wie der münstersche Soziologe Prof. Dr. Detlef Pollack und sein Mitarbeiter Olaf Müller in einem Beitrag auf „www.religion-und-politik.de" darlegen, der Homepage des Exzellenzclusters „Religion und Politik" der weiter»


Die APOLLON Hochschule gratuliert dem ersten Absolventen

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft : Der promovierte Mediziner untersuchte in seiner Master-Thesis die Wirtschaftlichkeit bei der Erbringung von Rehaleistungen im Hinblick auf die unterschiedlichen Kostenträger und Verfahrensarten am Beispiel der Orthopädie Weiskirchen und schloss mit der Note „Sehr gut“ ab. Das Studium absolvierte Dr. Thiel neben seiner Tätigkeit im Medizincontrolling am Universitätsklinikum im Saarland. Dr. Thiel ist der erste Absolvent weiter»


Die Zukunft des Wissens: Deutsch-asiatisches Symposion in Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Das Institut für Indologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz veranstaltet vom 1. bis 2. September 2009 das Symposion „Die Zukunft des Wissens“ mit dem Ziel, Wissenstraditionen Asiens und Europas komparatistisch zu untersuchen und durch diesen Vergleich Lösungsansätze zur gegenwärtigen Bildungskrise zu entwickeln. Asien kommt aufgrund seiner ständig wachsenden kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Bedeutung eine Schlüsselrolle für zukünftige weiter»


Eva Orthmann erforscht die Geschichte der Astrologie in der islamischen Welt

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Bei einem Ereignis wie der bevorstehenden Bundestagswahl schlachten die Parteien gerne Umfragewerte aus, um ihre eigenen Anhänger zu motivieren. Auch vor vielen hundert Jahren sind Vorhersagen über die Zukunft bereits als Propagandamittel genutzt worden. So prophezeiten die Perser mit Hilfe der Sterne das Ende arabischer Vorherrschaft. Professor Dr. Eva Orthmann vom Institut für Orient- und Islamwissenschaften weiter»


Parkinson-Gene sichern die neuronale Energieversorgung

Ludwig-Maximilians-Universität München : Bei einer Parkinson-Erkrankung sterben Neuronen im Mittelhirn ab. Welche Mechanismen hier zugrunde liegen, ist noch weitgehend unklar. Bekannt ist aber, dass etwa jeder zehnte Krankheitsfall auf Defekte in sogenannten Parkinson-Genen zurückzuführen ist. Außerdem scheinen Mitochondrien, die Kraftwerke der Zellen, eine wichtige Rolle zu spielen. Ein Forscherteam um PD Dr. Konstanze Winklhofer und Professor Christian Haass legt nun weiter»


Lichtpuls magnetisiert Nanokristalle

Universität Duisburg-Essen : Es ist der Traum vieler Materialwissenschaftler: ein Materialsystem, das die Vorteile von magnetischen Metallen (dauerhafte Informationsspeicherung) mit denen von Halbleitern (ultraschnelle Informationsverarbeitung) vereint. Der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Gerd Bacher von der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der Uni Duisburg-Essen ist immerhin ein Schritt in diese Richtung gelungen, wie das renommierte Wissenschaftsmagazin Science* in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. weiter»


Elektro-Autos: Batterien für die E-Autos der Zukunft

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Neue Grundlagen schaffen für Batterien von Elektroautos der Zukunft – dies ist das Ziel des Kompetenzverbunds Nord (KVN), der jetzt offiziell seine Arbeit aufgenommen hat. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert den KVN mit insgesamt elf Millionen Euro aus dem Konjunkturpakt II. 1,3 Millionen Euro davon gehen an das Institut für Physikalische weiter»


Kinder-Uni in Erfurt bietet spannendes Programm

Fachhochschule Erfurt : Auf www.kinderuni-erfurt.de stellt sich die diesjährige Kinder-Uni Erfurt mit ihrem vorläufigen Programm vor. Von Oktober bis Dezember sind Kinder vom Vorschulalter an bis hin zu Jugendlichen ab 16 Jahren zu bisher 27 interessanten Vorlesungen, Seminaren und Workshops eingeladen. Wie in den Vorjahren sind die Fachhochschule, das Helios Klinikum und die Universität Erfurt die Veranstalter. Anders als in weiter»


Myxobakterien als Lieferanten für Omega-3-Fettsäuren entdeckt

Universität des Saarlandes : Sie sind lebensnotwendig und können dennoch vom Körper nicht selbst hergestellt werden: Omega-3-Fettsäuren, die wichtige Stoffwechselfunktionen im Gang halten, kommen vor allem in Meeresfischen und Algen vor. Um Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente herzustellen, müssen sie mittels aufwändiger Verfahren gewonnen werden. Die Arbeitsgruppe von Rolf Müller, Professor für Pharmazeutische Biotechnologie, hat nun mehrere Mikroorganismen im Boden entdeckt, die weiter»


Forschungsprojekt will Umsetzung von Innovationen im Unterricht verbessern

Technische Universität Dortmund : Wie können Lehrerfortbildungen so gestaltet werden, dass sie den Transfer von Innovation im Bildungssystem erfolgreich unterstützen? Diese Frage steht im Zentrum des Kooperationsprojekts »LIMa« der Bergischen Universität Wuppertal und der TU Dortmund. Lehrerinnen und Lehrer aus 20 nordrhein-westfälischen Grundschulen werden an dem dreijährigen Projekt teilnehmen, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit insgesamt 390.000 weiter»


Symposium "Zehn Jahre Europäische Sprachencharta in Niedersachsen"

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Die Universität Oldenburg veranstaltet in Kooperation mit dem Niedersächsischen Heimatbund und der Oldenburgischen Landschaft am Freitag, 4. September 2009 ab 9:30 Uhr das Symposium "Zehn Jahre Sprachencharta in Niedersachsen". Seit dem Inkrafttreten der Europäischen Sprachencharta im Jahre 1999 sind Niederdeutsch und Saterfriesisch als Regional- bzw. Minderheitensprachen in Deutschland gesetzlich anerkannt. Niedersachsen hat sich verpflichtet weiter»


Chronische Bronchitis: Diagnose und Therapie sollen verbessert werden

Medizinische Hochschule Hannover : Raucherhusten, im Fachjargon chronische Bronchitis oder COPD genannt, ist eine weit verbreitete Erkrankung, für die es nach wie vor keine ursächliche Therapie gibt. In einer groß angelegten klinischen Studie wollen die Wissenschaftler an der MHH in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM) den Grundlagen dieser Erkrankung auf die Spur kommen. Die weiter»


Hochschule Bremen entwickelt Spiele und Lernanwendungen für Google Earth & Co.

Hochschule Bremen : Das 3D-Modell vom antiken Rom oder dem heutigen München in Google Earth angeschaut: Man ist beeindruckt und gleichzeitig erschlagen von den vielen Möglichkeiten und Inhalten, welche die Digitale Erde bieten kann. Seit Google Earth ist es einfacher geworden, sich vorzustellen, wie Al Gore’s Vision einer Digitalen Erde aus dem Jahr 1998 umgesetzt und weiterentwickelt werden kann: Luftbilder weiter»


Prof. Thomas Söding berät Benedikt XVI

Ruhr-Universität Bochum : Prof. Thomas Söding berät weiter den Vatikan. Für den Katholischen Theologen der  Ruhr-Universität Bochum ist es die zweite fünfjährige Amtszeit in der Internationalen Theologenkommission des Papstes. Sie besteht aus 30 internationalen Theologen, die grundlegende Fragen der katholischen Theologie bearbeiten. Neben dem Bochumer Wissenschaftler gehören der Kongregation zwei weitere deutsche Theologen an. Entstanden ist die Internationale Theologenkommission 1969 weiter»


Romantische Straße in Korea - made in Germany

Technische Universität Chemnitz : Wenn in absehbarer Zeit in der innerkoreanischen Grenzregion der Tourismus aufblüht, dann hat Prof. Dr. Peter Jurczek, Inhaber der Professur Sozial- und Wirtschaftsgeographie der Technischen Universität Chemnitz, daran eine wichtige Aktie. Der Wissenschaftler, der seit fünf Jahren eng mit der Hanns-Seidel-Stiftung Seoul bei der Raumplanung in diesem Gebiet zusammenarbeitet, hatte den Aufbau einer "Romantischen Straße" nach weiter»


Wasser-Mehrfachnutzung: Wasserhaus bald auch in Namibia

Universität Potsdam : Ein an der Universität Potsdam für Südafrika projektiertes kommunales Wasserhaus zur besseren Versorgung der ländlichen Bevölkerung mit Frischwasser könnte bald auch in Namibia gebaut werden. Der Botschafter der Republik Namibia, Neville Gertze, informierte sich in Potsdam über das am Lehrstuhl Vegetationsökologie und Naturschutz entwickelte Konzept, mit dem ländliche Siedlungen ihre Wasserver- und entsorgung eigenständig und dezentral organisieren weiter»


Management von Geschäftsprozessen: Internationales Experten-Treffen in Ulm

Universität Ulm : Wien, Brisbane/Australien und Mailand in den Vorjahren, im nächsten Jahr New York und jetzt Ulm: Zur siebten internationalen Konferenz zum Thema Management von Geschäftsprozessen (Business Process Management) treffen sich rund 250 Experten aus aller Welt vom 7. bis 11. September an der Universität Ulm. „Auch als Reverenz gegenüber unserem Institut, das als eines der drei führenden Institute weiter»


Regeneration des Sehnervs durch Pam3Cys

Universität Ulm : Schädigungen des Sehnervs, die zum Beispiel durch Unfälle, Tumore oder verschiedene neurodegenerative Erkrankungen ausgelöst werden können, sind in der Regel immer mit einem irreversiblen funktionellen Verlust des Sehens verbunden. Auch beim grünen Star (Glaukom), der einer der häufigsten Ursachen für Erblindungen in unserer Gesellschaft darstellt, ist durch eine Schädigung des Sehnervens bedingt. Die Ursache dafür, dass Sehnervschädigungen weiter»


Fans von Lafer, Lanz, Lichter, Mälzer und Co. gesucht

Universität Augsburg : Augsburger Soziologie-Studenten wollen dem Erfolg von Kochsendungen in der deutschen TV-Landschaft auf den Grund gehen und suchen deshalb das Gespräch mit Genießerinnen und Genießern dieses kulinarischen Medien-Phänomens. Kochsendungen überwuchern die deutsche Fernsehlandschaft. "Es gibt mittlerweile sage und schreibe so um die 30 verschiedene Formate", erläutert Till Pausch. Zusammen mit zwei Kommilitonen am Augsburger Lehrstuhl für Soziologie und weiter»


Beziehung oder Single-Leben - wie leben junge Leute heute in Deutschland?

Technische Universität Chemnitz: Wie junge Menschen in Deutschland Beziehungen eingehen, wie sie diese leben und wie sie sich entwickeln - das wollen Forscher von Universitäten in Chemnitz, Bremen, Mannheim und München herausfinden. Das Projekt "Beziehungen und Familienleben in Deutschland" (kurz: pairfam) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ist die bisher größte Untersuchung über das partnerschaftliche und familiäre Zusammenleben sowie über das Leben weiter»


Dammerstock - Walter Gropius´ Siedlung des Neuen Bauens wird 80

Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe : Vor 80 Jahren wurde mit der Bauausstellung „die gebrauchswohnung“ der erste Teil der Karlsruher Dammerstocksiedlung eröffnet. Unter der Oberleitung von Walter Gropius bauten hier namhafte Architekten des Neuen Bauens eine Mustersiedlung in radikaler Zeilenbauweise. Jede Wohnung war nach neuesten Standards mit fließend Warm- und Kaltwasser, Heizung und Fenster in jedem Raum – damals ein weiter»


Agrarwissenschaftler machen Nachhaltigkeit messbar

Technische Universität München : Umweltaktivisten sprechen genauso gern von ihr wie Politiker, Ökonomen oder Marketingspezialisten - die „Nachhaltigkeit“ ist heute ein Modewort. Das Problem: Nachhaltigkeit ist ein Begriff, der für viele Dinge stehen kann und unterschiedliche Interpretationen zulässt. Agrarwissenschaftler der TU München bringen Licht ins Dunkel. Sie haben es mit Kollegen aus Wissenschaft und Praxis geschafft, die „Nachhaltigkeit“ im Agrarbereich weiter»


Forschungsprojekt zu internetbasierten Formen der Zusammenarbeit

Hochschule Darmstadt : Welche aktuellen Internettechnologien aus den Bereichen Web 2.0 und Social Software verwenden Unternehmen und Organisationen bereits? Was für Werkzeuge stehen ihnen zur Verfügung und welches Potential bieten diese für eine professionelle Zusammenarbeit und Kommunikation? Diese Fragen beantwortet eine gerade erschienene Analyse, die am Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt (h_da) erarbeitet worden ist. In einem vom Bundesministerium für weiter»


Herz-Kreislauf-Medikamente gegen Multiple Sklerose

Ruhr-Universität Bochum : Bewährte Medikamente gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen könnten eine neue Therapieoption gegen Multiple Sklerose (MS) sein. Darauf deuten die Ergebnisse von Neurologen der Ruhr-Universität hin: Sie beobachteten, dass körpereigene Botenstoffe, die dem Regulationssystem von Blutdruck und Salz-Wasser-Haushalt angehören, auch Einfluss auf Autoimmunreaktionen haben. Greift man mit Medikamenten in den Regulationskreis ein, verläuft die Entzündungsreaktion im experimentellen MS-Modell in Rückenmark und weiter»


Poetik - zwischen Fiktion, Wahrheit und Lüge

Ruhr-Universität Bochum : Kaum ein ernstzunehmender Schriftsteller verzichtet heute darauf, sich zu seinem "poetischen Selbstverständnis zu äußern", also auf Hinweise, wie seine Werke möglicherweise zu verstehen sind. Auf "Dichterpoetiken" liegt daher der besondere Schwerpunkt eines soeben erschienenen Lexikons "Poetiken - Autoren - Texte - Begriffe", das die Bochumer Komparatistin Prof. Dr. Monika Schmitz-Emans zusammen mit Dr. Uwe Lindemann (RUB) und weiter»


Publikation illustriert die Bauhaus-Spaziergänge in Weimar

Bauhaus-Universität Weimar : Die von Studierenden geführten Spaziergänge an der Bauhaus-Universität Weimar bieten seit 2006 interessierten Gästen die Gelegenheit, sich auf die Spuren des frühen Bauhauses in Weimar zu begeben. Mit der nun im Universitätsverlag erschienenen zugehörigen Publikation können Fans immer wieder zu den Ursprüngen des Bauhauses zurückkehren. Das Buch fängt anschaulich die Erlebnisse des Bauhaus-Spaziergangs ein. Es bezieht sich weiter»


Biogas - Wissenschaftler säen Rüben als Energiepflanzen der Zukunft

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Mit der Aussaat eines Sortiments von Zuckerrüben verschiedenster Herkünfte auf dem Versuchsgut Hohenschulen der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) haben Wissenschaftler der Agrarwissenschaftlichen Fakultät soeben ihre Forschungen zur Züchtung einer ertragreichen Zuckerrübe für eine alternative Energiegewinnung begonnen. "Bioenergie 2021: Winterrübe als Energiepflanze" heißt das Projekt, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit rund 1,3 Millionen Euro weiter»


subvision. kunst. festival. off. eröffnet am 26.08.09 in Hamburg

Hochschule für bildende Künste Hamburg : Am 26. August wird das Festival für Gegen­wartskunst subvision. kunst. festival. off. eröffnet. Mehr als 30 Künstlerinitiativen aus 20 Ländern werden in Hamburg zu Gast sein um ihre Werke zu präsentieren. Teilnehmende Künstlerinitiativen: 98 weeks research project, Beirut (LB), Artspeak, Vancouver (CA), BALTIC RAW ORG, Hamburg(DE), Barbur, Jerusalem (IL) + Darom, Tel Aviv (IL), weiter»


Musik-Ethnologin Dr. Gretel Schwörer-Kohl erforscht Gesänge der Aborigines

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : L ieder und Sprachmelodien nordaustralischer Aborigines stehen im Fokus eines Projekts australischer und deutscher Wissenschaftler. Die Professorin für Musikethnologie Dr. Gretel Schwörer-Kohl vom Musikwissenschaftlichen Institut der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) wandelt dabei die Melodien in Notenschrift um. Das Projekt ist eines von 14 von der VolkswagenStiftung geförderten Vorhaben zur Dokumentation bedrohter Sprachen. An dem Projekt über die "Sprachen weiter»


Erfahrungs- und Wissenstransfer für klinische Versorgung in Ruanda

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Einen Blick hinter die Kulissen der Universitätsmedizin Mainz wirft derzeit Innocent Rubayita. Im Rahmen des International Leadership Training Krankenhausmanagement ist der 46-jährige Ruander als Praktikant in verschiedenen Bereichen, wie der Personalabteilung, der Transfusionszentrale sowie der Apotheke und dem Institut für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik eingesetzt. Ziel des Trainings ist es aus Innocent Rubayita einen Multiplikator weiter»


Summer School für Mikrosystemtechnik in Brasilien

Universität Paderborn : Vom 12. bis zum 31. Juli 2009 fand an der Universidade Federal do Rio Grande do Sul in Porto Alegre, Brasilien, die dreiwöchige Summer School zur Mikrosystemtechnik statt. Prof. Dr.-Ing. Ulrich Hilleringmann vom Fachgebiet Sensorik der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Universität Paderborn organisierte die vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) unterstützte Veranstaltung. 35 Studierende aus Brasilien weiter»


Mutationen für angeborene Taubheit und Schwerhörigkeit verantwortlich

Medizinische Hochschule Hannover : Rund eines von tausend Neugeborenen kann von Geburt an nur schwer oder gar nicht hören. Auf der Suche nach dem "Warum" haben Forscher in den vergangenen Jahren bereits mehr als einhundert Gene gefunden, deren Mutationen Taubheit verursachen. Bislang konnten noch keine Medikamente gegen diese Formen von Schwerhörigkeiten entwickelt werden. Die Arbeitsgruppe von Professor Dr. Christoph Fahlke, weiter»


UniMento - mit Mentoring erfolgreich in den Beruf einsteigen

Universität Augsburg : UniMento, das fakultätsübergreifende Mentoringprogramm der Universität Augsburg, geht ab Oktober 2009 in die nächste Runde: Das 12-monatige studienbegleitende Programm "Berufliche Integration durch Mentoring" richtet sich an bereits weiter fortgeschrittene Studentinnen und Studenten. Mit dem Modul "Wissenschaftliche Karriereentwicklung von  Nachwuchswissenschaftlerinnen" werden Studentinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen aller Qualifikationsstufen angesprochen. "Mit beiden Programmen wollen wir den Adressatinnen und Adressaten helfen, ihren weiter»


Zwei palästinensische Stipendiaten forschen an der RWTH Aachen

RWTH Aachen : Staatsekretär Dr. Michael Stückradt empfing jetzt fünf Studierende aus den Palästinensischen Gebieten, die derzeit an Hochschulen in NRW forschen. Die Nachwuchsforscher, deren Deutschlandaufenthalt durch ein Stipendienprogramm gefördert wird, stellten in diesem Rahmen ihre wissenschaftlichen Projekte vor. Zwei der Stipendiaten arbeiten am Lehrstuhl für Ingenieurgeologie und Hydrogeologie der RWTH Aachen und waren gemeinsam mit Univ.-Prof. Thomas R. Rüde, weiter»


Eishalle könnte bald Fußballstadion heizen

Fachhochschule Erfurt : Masterarbeit zu einer Rasenheizung fürs Erfurter Steigerwaldstadion vorgestellt. Die Studentin Martina Gängel von der Fakultät Gebäudetechnik und Informatik der FH Erfurt hat am 13. August im Erfurter Eissportzentrum die Ergebnisse ihrer Masterarbeit „Wärme-Kältekopplung zum Betreiben der Rasenheizung des Steigerwaldstadions“ vorgestellt. Die Arbeit entstand in Zusammenarbeit mit dem Sportamt der Stadt Erfurt. Anliegen war es, die Abwärme der weiter»


CAR@TUM - TU München und BMW erforschen die Zukunft des Automobils

Technische Universität München : Im „Munich Centre for Automotive Research“ (CAR@TUM) bündeln die BMW Group und die Technische Universität München (TUM) ihre Kompetenzen in Form gemeinsamer Forschungsprojekte zur Entwicklung der Automobilität der Zukunft. Auf dem Campus Garching bekommen Pressevertreter am 8. September 2009 von 10.00 bis 16.00 Uhr erstmals Einblick in die höchst erfolgreiche Arbeit dieser Kooperation. An der Forschungskooperation weiter»


Land Hessen fördert weitere vier weitere Marburger Forschungsvorhaben

Philipps-Universität Marburg : Mit erheblicher finanzieller Unterstützung des Landes Hessen wird die Philipps-Universität Marburg in den nächsten Jahren vier interdisziplinäre Forschungsvorhaben in den Schwerpunktfeldern „Neurowissenschaften“, „Kognition und Sprachforschung“, „Mikroorganismen und Infektionsbiologie“ sowie „Sicherheitsforschung“ stark vorantreiben. Das Land fördert diese Forschungsvorhaben 2009 und 2010 mit einer Anschubfinanzierung von insgesamt zwei Millionen Euro. Bei der Förderung handelt sich dabei um einmalige Sondermittel, weiter»


Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum – Herausforderung gemeinsam annehmen

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Am 21. August 2009 findet in Berlin die erste bundesweite Tagung zum Thema Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum statt. Die Projektkoordinatoren haben Politiker und führende Vertreter aus dem Gesundheitswesen eingeladen, um über die Versorgungssicherheit in der Fläche zu diskutieren. Tagungsort ist der Große Sitzungssaal der Kassenärztlichen Bundesvereinigung in Berlin. Die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum stellt eine große gesellschaftspolitische weiter»


Einzelhandel: Kundenkontakt und persönliche Dienstleistung bleiben gefragt

Universität Duisburg-Essen : Der Kunde bedient sich selbst und die Ware wird vollautomatisch vom Computer bestellt – im Einzelhandel vollziehen sich grundlegende Veränderungen. Wird sich die Tätigkeit der Beschäftigten künftig in einfachsten Arbeiten erschöpfen? Dieses Szenario ist immer wieder entworfen worden, allerdings zeigen aktuelle Untersuchungen des Instituts Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen, dass mit dem technischen Fortschritt in weiter»


Vortrag: Windenergie - eine unerschöpfliche und umweltfreundliche Energiequelle

Hochschule Bremerhaven : Die Nutzung der Windenergie verbreitete sich in den letzten Jahren über die ganze Welt. Der Gedanke der Umweltund Ressourcenschonung hat sich durchgesetzt, auch unter dem Aspekt, dass der Wind eine eigene, nationale Energiequelle ist, die niemand beschneiden kann. Am Donnerstag, den 27. August geht Jens-Peter Molly, DEWI GmbH - Deutsches Windenergie-Institut Wilhelmshaven - auf die wesentlichen Merkmale weiter»


Das "Zeitalter der Erfahrung" - III. Internationaler Pietismus-Kongress in Halle

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Um das "Zeitalter der Erfahrung" rankt sich der III. Internationale Kongress für Pietismusforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Ende August 2009 wird er rund 150 Wissenschaftler aus aller Welt nach Halle locken. Unter dem Titel "Aus GOttes Wort und eigener Erfahrung gezeiget" stehen etwa hundert Vorträge in sechs parallelen Sektionen und sieben Hauptvorträge auf dem Programm. Vom weiter»


Dieter Althaus eröffnet Veranstaltungsreihe "Wirtschaft trifft Wissenschaft"

Technische Universität Ilmenau : Am 23. September findet an der Universität die zweite Auflage der Initiative "Wirtschaft trifft Wissenschaft" statt. Der Thüringer Ministerpräsident Dieter Althaus wird die Veranstaltung um 13 Uhr eröffnen. Sie wendet sich an Unternehmen, die an einer wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit der Universität im Themenfeld „Technische und biomedizinische Assistenzsysteme“ interessiert sind. Dabei stellt die TU Ilmenau besondere Kompetenzen weiter»


Verwaltungssprache ist besser als ihr Ruf

Ruhr-Universität Bochum : Gemeinsam sind sie noch stärker: Im Ringen um eine verständliche Verwaltungssprache haben IDEMA - Internet-Dienst für eine moderne Amtssprache an der Ruhr-Universität Bochum und das Deutsche Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung Speyer (FÖV) beschlossen, zukünftig noch enger zusammenzuarbeiten. Als die führenden Kompetenzzentren auf dem Gebiet der Verwaltungssprache in Deutschland wollen sie ihre bisherigen Erfahrungen und Erkenntnisse gemeinsam auswerten, weiter»


„Radler-Analyse“ vom Institut Verkehr und Raum

Fachhochschule Erfurt : Das Institut Verkehr und Raum (IVR) der Fachhochschule Erfurt hat im Auftrag der Stadt Erfurt Analyse der Verkehrsverhältnisse im so genannten Bahnhofstunnel am Erfurter Hauptbahnhof durchgeführt. Die Studie wurde am 11. August der Öffentlichkeit vorgestellt. Quer unter den Bahnhofsgleisen verlaufen mehrere Straßenbahn- und Buslinien, die Haltestellen liegen faktisch „überdacht vom Bahnhof“. Fußgänger nutzen diese Haltestellen, gehen aber weiter»


Architektur-Ausstellung avanciert zum Publikumsmagneten

Bauhaus-Universität Weimar : Auch nach der Schließung der großen Bauhaus-Ausstellung kommen Liebhaber der berühmten Kunstschule in Weimar nicht zu kurz. Die Bauhaus-Universität Weimar offeriert eine Reihe von Ausstellungen, Führungen und Publikationen, die die frühe Phase des Bauhauses anschaulich vermitteln. „Über 3450 Besucher haben die Ausstellung „Architektur. Ausstellungen am frühen Bauhaus in Weimar 1919 – 1922 – 1923“ seit ihrer Eröffnung weiter»


Forschung an Hochschulen für angewandte Wissenschaften: Kanzlertagung in München

Hochschule München : Die Forschung an deutschen Hochschulen für angewandte Wissenschaften zeichnet sich vor allem durch ihre Praxisnähe aus. Anwendungsorientierte Forschungsprojekte bauen eine Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, von der beide Seiten profitieren. Auch im Sinne der Aktualität der Lehre und der wissenschaftlichen Weiterqualifizierung der AbsolventInnen ist Forschung unverzichtbar. Die zahlreichen Forschungsaktivitäten stellen die Hochschulverwaltungen vor große Herausforderungen – vor weiter»


Studie untersucht prägende Faktoren der Arbeitgeber-Attraktivität

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Wenn es nach den Unternehmen ginge, sähe ihr Wunschmitarbeiter in diesen Zeiten wie folgt aus: Hochqualifiziert, äußerst flexibel und höchst motiviert. Denn um den Herausforderungen des sich ständig verändernden Marktes und den verschärften Wettbewerbsbedingungen gewachsen zu sein, setzen die Firmen verstärkt auf ihr sogenanntes Humankapital. Doch der Strukturwandel und demographische Veränderungen haben zur Folge, dass die weiter»


Killerspiele: Tübinger Jura-Studierende sprechen sich gegen ein Verbot aus

Eberhard Karls Universität Tübingen : Tübinger Jura-Studierende sprechen sich mehrheitlich gegen ein Verbot von sogenannten Killerspielen aus. Das ergab eine Umfrage, die der Tübinger Strafrechtsprofessor Jörg Kinzig im Sommersemester unter seinen Studierenden durchführte, die an einer Vorlesung im Strafrecht teilnahmen. Von 214 befragten Studierenden, darunter 133 Frauen (62 Prozent) und 81 Männer (38 Prozent), befürwortet nur knapp ein Drittel (29 weiter»


Rechtsmedizin der Universität des Saarlandes erhält neues Dienstleistungszentrum

Universität des Saarlandes : Sie sichern Spuren am Tatort, obduzieren Leichen und untersuchen Blutproben aus Verkehrskontrollen: Diese und ähnliche Aufgaben erledigen Mitarbeiter des Institut für Rechtsmedizin der Universität des Saarlandes. Im kommenden Frühjahr wird das Institut umstrukturiert und dabei in ein reines Dienstleistungszentrum und in eine Abteilung für Forschung und Lehre getrennt. Das Konzept für die künftige Gestaltung wurde heute weiter»


Parkinson: Ferritin in Hirnnervenzellen mögliche Erklärung für deren Absterben

Ruhr-Universität Bochum : Bei der Parkinson-Krankheit sterben im Gehirn bevorzugt die Nervenzellen ab, die den Botenstoff Dopamin herstellen. Betroffen sind die Zellen der sog. Substantia Nigra, die den dunklen Farbstoff Neuromelanin enthalten. Von diesen Zellen ist auch bekannt, dass sie im Verlauf einer Parkinson-Erkrankung vermehrt Eisen anhäufen. Auf der Suche nach den Details dieser Prozesse haben Bochumer Forscher um Prof. weiter»


Forscherteam will neues Schweißverfahren entwickeln

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Eine höhere Stabilität bei geringeren Kosten: Ein neues Schweißverfahren könnte helfen, Windkraftanlagen weiter zu verbessern. Die Entwicklung einer solchen Methode ist das Ziel des Projekts OPTIWELD, bei dem das Institut für Stahlbau und das Institut für Werkstoffkunde der Leibniz Universität Hannover erstmals zusammenarbeiten. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) fördert das Vorhaben weiter»


3. Bonner Herz-Tag: "Herzschwäche" - aktiv gegen ein schwaches Herz

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Am Samstag, 22. August, lädt das Herzzentrum am Universitätsklinikum Bonn in Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung Betroffene und Interessierte zum 3. Bonner Herztag ein. Neben Vorträgen gibt es Vorbeugungsseminare sowie einen Wiederbelebungskurs. Zudem können die Besucher unter anderem ihr Herzinfarktrisiko bestimmen lassen und mittels Ultraschall in ihr Herz schauen. Die Aktion "Gesundes Kochen live" rundet das weiter»


Je älter, je dicker: Längsschnittstudie zum Übergewicht bei Kindern

Technische Universität Dortmund : Fast Food und Cola statt Obst und Gemüse: Die Folgen „moderner Ernährungsweisen“ sind bereits bei Kindern deutlich zu sehen – mehr und mehr von ihnen leiden unter Übergewicht und Adipositas. Doch wo liegen die Ursachen? Wie hängen Sie beispielsweise mit dem sozialen Status und dem Körpergewicht der Eltern zusammen? Der Entwicklung von Übergewicht auf der Spur weiter»


Porsche Award: mehr als 90 Bewerbungen aus aller Welt

Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg : Die Zahl der Bewerbungen um den Porsche Nachwuchspreis Internationaler Werbefilm, kurz PORSCHE AWARD, der im November bereits zum sechsten Mal an der Filmakademie Baden-Württemberg verliehen wird, hat mit 90 Einreichungen im Vergleich zum Vorjahr deutlich zugelegt. Die Einreichungen stammen von jungen Werbefilmstudierenden aus 14 Ländern - von Portugal über Israel bis hin zu Kuba, den USA weiter»


Neue Arten entstehen häufiger als gedacht durch Vervielfältigung des Genoms

Westfälische Wilhelms-Universität, Münster : Eine Vervielfältigung des Chromosomensatzes („Polyploidie") trägt bei Farn- und Blütenpflanzen rund viermal häufiger zur Entstehung neuer Arten bei als bislang angenommen. Das ist das Ergebnis einer Studie, die ein Wissenschaftler der Universität Münster gemeinsam mit Kollegen aus den USA und Kanada durchgeführt hat. Mit „Polyploidie" bezeichnen Biologen eine vererbbare Erhöhung der Anzahl von Kopien des Genoms. weiter»


Neue Hautkrebs-Therapie im Mausversuch erfolgreich

Universitätsklinikum der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Eine neue Kombinationstherapie kann augenscheinlich sogar gegen weit fortgeschrittenen Hautkrebs Erstaunliches ausrichten - zumindest in Mäusen. Das zeigt eine aktuelle Studie der Universität Bonn, die in der Zeitschrift Cancer Research erschienen ist (doi:10.1158/0008-5472.CAN-09-0579). Die Forscher konnten selbst schwerkranke Tiere erfolgreich behandeln: Sowohl die Primär-Tumoren in der Haut als auch die Metastasen verschwanden vollständig. Eine weiter»


Forscher entwickeln neue Verfahren zur oralen Impfung von Tieren

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) arbeiten derzeit daran, orale Impfstoffe auf der Basis gentechnisch veränderter Hefen herzustellen. Damit wollen sie neue, effektivere Impfstrategien entwickeln, um Tiere in Tierhaltung auf schonende und kostengünstige Weise gegen Viruserkrankungen zu schützen. Initiatoren des Projekts namens VAKZiNOVA sind Prof. Dr. Karin Breunig vom Institut für Biologie und Prof. Dr. Sven-Erik Behrens vom weiter»


Emotionale Intelligenz fördert Zufriedenheit in der Partnerschaft

Technische Universität Chemnitz : Emotionale Intelligenz ist für den Erfolg im Beruf sowie im Umgang mit anderen Menschen von hoher Bedeutung. Die Fähigkeit, Emotionen bei sich und anderen zu verstehen sowie mit Emotionen richtig umzugehen und sie zu nutzen, wird seit einigen Jahren intensiv erforscht. Die Bedeutung emotionaler Intelligenz in engen Beziehungen war bislang aber noch nicht  ausreichend geklärt. Erstmals weiter»


Überschuldung kann zu Fettleibigkeit führen

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Wissenschaftler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz haben einen eindeutigen Zusammenhang zwischen Überschuldung und Fettleibigkeit festgestellt. Wie sie in dem Fachjournal BMC Public Health schreiben, haben überschuldete Menschen in Deutschland ein höheres Risiko, übergewichtig oder fettleibig zu sein, als der Bevölkerungsdurchschnitt. Die Forscher machen dafür die hohen Preise für gesunde Nahrungsmittel, fehlendes Wissen über preisgünstige, aber dennoch gesunde weiter»


Trauer um Prof. Dr. Thomas M. Scheerer

Universität Augsburg : Völlig überraschend ist am 2. August 2009 Prof. Dr. Thomas M. Scheerer verstorben. 1949 in Lübeck geboren, war der Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Thomas M. Scheerer seit Oktober 1984 an der Universität Augsburg Professor für Romanische Literaturwissenschaft unter besonderer Berücksichtigung Spaniens und Lateinamerikas. Mit den Erfahrungen, die er bis dahin als Dekan der Philosophischen Fakultät II (heute  Philologisch-Historische weiter»


Führende Pseudomonas- Forscher treffen sich zum Internationalen Kongress

Medizinische Hochschule Hannover : Pseudomonas ist eine Bakteriengattung, die bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem gefährliche Infektionen auslösen kann: dazu gehören Lungenentzündungen, Blutvergiftung oder die Infektion von Wunden. Besonders gefährdet sind Patienten auf Intensivstationen, Verbrennungsopfer oder Krebspatienten. Bei Patienten mit Mukoviszidose ist eine durch Pseudomonas verursachte Lungenentzündung die häufigste Todesursache. Patienten mit COPD (Chronisch-obstrukitve Lungenerkrankung, "Raucherhusten") tragen ebenfalls ein hohes Risiko, weiter»


Offshore-Windparks: Testzentrum für Tragstrukturen entsteht in Hannover

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Stür me, Gewitter und meterhohe Wellen: Windturbinen in Offshore-Windparks sind großen Belastungen ausgesetzt. Den Tragstrukturen solcher Windturbinen im Meer widmet sich ein neues Testzentrum an der Leibniz Universität Hannover, das direkt neben dem Forschungszentrum Küste mit dem weltweit größten Wellenkanal in Marienwerder entstehen soll. Insgesamt fließen fünf Millionen Euro in das Projekt. 2,5 Millionen weiter»


Zahl der gespendeten und transplantierten Augenhornhäute erneut gestiegen

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Durch die intensive Zusammenarbeit der Augenklinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz mit mehreren Kliniken in Rheinland-Pfalz bei der Spendergewinnung ist die Zahl der Augenhornhautspenden im Jahr 2008 erneut gestiegen. So konnten im vergangenen Jahr der Hornhautbank des Landes Rheinland-Pfalz in Mainz an der Augenklinik der Universitätsmedizin 538 Augenhornhäute durch Gewebespender zur Verfügung gestellt werden. Verglichen mit weiter»


Andreas Koeberle erhält Klaus Grohe-Preis

Eberhard Karls Universität Tübingen : Auf dem gemeinsamen Stiftungssymposium anlässlich des Wissenschaftsforums Chemie 2009 in Frankfurt erhält der Tübinger Pharmazeut Andreas Koeberle gemeinsam mit zwei anderen Nachwuchswissenschaftlern am 31. August den Klaus-Grohe-Preis für Medizinische Chemie, der mit je 2.000 Euro dotiert ist. Andreas Koeberle, 1981 in Sigmaringen geboren, studierte Biochemie in Tübingen, promovierte dort im April in Pharmazeutischer Chemie in weiter»


Orchidee produziert Alarmpheromon von Honigbienen zur Anlockung von Hornissen

Universität Ulm : Ein Drittel aller Orchideenarten sind Täuschblumen, was bedeutet, dass sie ihren Bestäuber nicht mit Nektar oder Pollen belohnen. Zur Bestäuberanlockung haben diese Orchideen zahlreiche höchst raffinierte Tricks auf Lager. Die meisten Täuschblumen imitieren zur Bestäuberanlockung entweder Futter belohnende Blütenpflanzen oder Paarungspartner ihrer Bestäuber. In einer heute erschienenen Arbeit in der hoch dotierten Fachzeitschrift Current Biology stellen Professor weiter»


Filmakademie mit elf Nominierungen beim FIRST STEPS Award vertreten

Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg : Elf Filme von Studierenden der Filmakademie Baden-Württemberg gehen ins Rennen um die diesjährigen FIRST STEPS Awards, die am 25. August 2009 zum zehnten Mal im Theater am Potsdamer Platz in Berlin verliehen werden. Besonders starke Jahrgänge sind diesmal die Dokumentarfilmklasse sowie die Abteilung Werbefilm der Ludwigsburger Hochschule. Die mit Preisgeldern von insgesamt 72.000 Euro dotierten Awards weiter»


Weiterbildungsreihe Empirische Sozialforschung

Universität Duisburg-Essen : Täglich lesen wir in der Zeitung, was aktuelle Umfragen ergeben haben. Doch wie entstehen solche Ergebnisse und welche Fehler kann man bei Befragungen machen? Diesem Schwerpunkt widmen sich im Herbst vier Seminare des Instituts für Soziologie der Universität Duisburg-Essen. Dabei geht es unter anderem um die Fragebogenkonstruktion, Stichprobenauswahl, Auswertung und Ergebnispräsentation. Bereits jetzt kann man sich für weiter»


Schweinegrippe: Probanden für H1N1-Impfstoff-Studie der Phase III gesucht

Ludwig-Maximilians-Universität München : Das Zentrum für Klinische Studien am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz und das Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) führen ab Anfang August eine Impfstudie gegen das Schweinegrippe-Virus H1N1 durch. Für diese sucht das Zentrum für Klinische Studien in Mainz Kinder und erwachsene Studienteilnehmer im Alter zwischen 6 Monaten und 99 Jahren. Im Rahmen der weiter»


Energiekompetenzen für die Produktion - Fachbuch veröffentlicht

Technische Universität Chemnitz : Rund ein Viertel des deutschen Energieverbrauchs geht auf die Industrie zurück. eshalb kann eine höhere Energieeffizienz in der Produktion maßgeblich zu einem besseren Klimaschutz und zur Ressourcenschonung beitragen. Spätestens seit dem Ölpreisschock im Jahre 2008 sind auch die meisten Unternehmen für eine energieeffiziente Produktion sensibilisiert. Dennoch ist die systematische Entwicklung betrieblicher Energiekompetenzen oft noch mangelhaft. Selbst weiter»


Forschungs- und Promotionskooperation mit Uni Siegen und Fraunhofer Institut

Hochschule Darmstadt : Die Hochschule Darmstadt (h_da), die Universität Siegen und das Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in Stuttgart haben sich auf eine Promotions- und Forschungskooperation verständigt. Die heute in Darmstadt unterzeichnete Vereinbarung wird es hervorragenden Masterabsolventinnen und –absolventen der h_da-Fachbereiche Elektrotechnik und Informationstechnik (EIT), Maschinenbau und Kunststofftechnik (MK) sowie Informatik (I) ermöglichen, unter besten Bedingungen zu promovieren. weiter»


Grundsteinlegung für neues Zentralinstitut für Katalyseforschung

Technische Universität München : Katalysatoren sind die entscheidenden Komponenten vieler industrieller Prozesse. Auch Bio- und Umwelttechnologie sowie Energie-Effizienz sind eng mit dem Thema Katalyse verbunden. Mit dem neuen Zentralinstitut für Katalyseforschung (TUM Catalysis Research Center, CRC), für das heute der Grundstein gelegt wird, bekommt die Katalyseforschung nun ihre eigene Adresse. Traditionell stark sind in der Katalyseforschung an der Technischen Universität weiter»


EU-Projekt befasst sich mit trocken fallenden Flüssen

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Ein vertrocknetes Flussbett Ende August irgendwo in Südeuropa: Über die Sommermonate gab es so gut wie keinen Niederschlag. Auf der harten Erdoberfläche haben sich Ablagerungen angesammelt. Wenn es jetzt regnet, wird die oberste Schicht durch den Niederschlag komplett abgetragen. Häufig werden auf diese Weise große Mengen an Schadstoffen, beispielsweise Schwermetalle oder Dünger, auf einmal weiter»


Walter Leitner erhält Forschungspreis für umweltfreundliche chemische Prozesse

RWTH Aachen : Für seine innovativen Forschungsarbeiten zur Entwicklung nachhaltiger chemischer Prozesse wird Professor Dr. Walter Leitner, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Technische Chemie und Makromolekulare Chemie der RWTH Aachen, am 31. August in Frankfurt am Main mit dem Wöhler-Preis für Ressourcenschonende Prozesse ausgezeichnet. Professor Leitner ist externes wissenschaftliches Mitglied des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung in Mülheim und Wissenschaftlicher Direktor des weiter»


Junge Türkinnen sind selbstbewusst und gut integriert

Julius-Maximilians-Universität Würzburg : Türkische Mädchen machen brav, was ihre Eltern sagen. Und sie brennen regelrecht auf eine Rolle als Hausfrau und Mutter - solche Klischees über junge Türkinnen sind in Deutschland durchaus anzutreffen. Widerlegt werden sie nun durch eine Studie der Universität Würzburg. Die Würzburger Studie zeichnet das Bild einer jungen, selbstbewussten Generation. Türkische Mädchen haben klare Vorstellungen darüber, wie weiter»


Treib-Stoff für das Herz

Julius-Maximilians-Universität Würzburg : Calcium regelt den Herzschlag und treibt das Herz zum Wachsen an. Doch woher weiß das Herz, wann es schneller schlagen und wann es wachsen soll? Eine Antwort auf diese Frage haben Forscher inzwischen gefunden. An den Untersuchungen beteiligt war auch der Würzburger Mediziner Oliver Ritter. Das Herz: Rund 70-mal pro Minute schlägt es bei einem gesunden Erwachsenen weiter»


Förderung des Wissenstransfers im Bereich digitale Betriebsprüfung

Fachhochschule Stralsund : Die Audicon GmbH Düsseldorf unterstützt ab dem Wintersemester 2009/10 das an der Fachhochschule Stralsund beheimatete „Stralsund Information Management Team“ – kurz SIMAT. In wenigen Wochen startet an der Hochschule die neue Lehrveranstaltung „Digitale Betriebsprüfung“. Studierende der Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre setzen sich im Rahmen des praxisorientierten Seminars mit der Datenanalysesoftware IDEA der Audicon GmbH auseinander. „Dieses höchst weiter»


Erlanger Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Peter Horst Neumann verstorben

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Prof. Dr. Peter Horst Neumann, früherer Inhaber des Lehrstuhls für Neuere Deutsche Literaturgeschichte an der Universität Erlangen-Nürnberg, ist am 27. Juli 2009 im Alter von 73 Jahren verstorben. Geboren 1936 in Neiße (Oberschlesien), studierte Peter Horst Neumann von 1955 bis 1958 zunächst Musik, dann Germanistik in Leipzig. Ab 1958 setzte er sein Studium der Germanistik, Philosophie, Kunst- weiter»


Baltic Racing Team der FH Stralsund startet zum Event in Hockenheim

Fachhochschule Stralsund : Schon nächste Woche ist es soweit. Der inzwischen zehnte Rennbolide der Stralsunder Rennwagenschmiede, der TY2009, hat sein Debüt auf dem legendären Hockenheimring. Die letzten Vorbereitungen dafür sind schon im vollem Gange. Von früh bis spät hört man auf dem Gelände der Fachhochschule Stralsund die Arbeiten der Teammitglieder. Es wird geschweißt und geflext, um am 5. August 2009 weiter»


Zellen bekämpfen Viren mit Mathematiker-Strategie

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Wenn Mathematiker ein großes Problem lösen sollen, greifen sie oft zu einem Trick: Sie zerlegen das Problem in kleine Teilaufgaben, für die bereits Lösungen existieren. Genauso scheinen Zellen bei der Bekämpfung mancher Krankheitserreger zu verfahren. Das zeigt eine Studie der Universitäten Bonn und Massachusetts, die nun in der Zeitschrift Nature Immunology erschienen ist (doi: 10.1038/ni.1779). Die weiter»


MHH feiert "Tag des Lebens" am 22. August

Medizinische Hochschule Hannover : Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) hat Grund zum Feiern: In den vergangenen 37 Jahren erhielten in Hannover mehr als 560 Kinder und Jugendliche eine neue Leber - und damit eine Chance zu überleben. Diese einmalige Erfolgsgeschichte ist Anlass genug, einen "Tag des Lebens" zu feiern, den die MHH am 22. August in den Herrenhäuser Gärten in weiter»


APOLLON kooperiert mit Hochschule für Gesundheit e. V.

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft : Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft ist dem Kooperationsverbund „Hochschulen für Gesundheit e. V.“ beigetreten. Der eingetragene Verein unterstützt die medienbasierte Aus-, Fort- und Weiterbildung für Gesundheitsberufe sowie die Kooperation zwischen Hochschulen, anderen Bildungsträgern und Praxiseinrichtungen. Der Verbund bündelt die Ressourcen der Kooperationsmitglieder und deren Expertise im Bereich des E-Learnings. Lehrenden der beteiligten Hochschulen bietet er weiter»


Das Aufstiegsstipendium – Unterstützung vom Bundesministerium

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft : Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) vergebene Aufstiegsstipendium fällt für Vollzeit-Studierende höher aus als für diejenigen, die in der Teilzeit-Variante studieren. Im Aufstiegsstipendium werden Studierende in der Teilzeit-Variante im Jahr mit bis zu 1.700 Euro staatlich bezuschusst. Die Sätze für Vollzeitstudierende liegen deutlich höher: Mit 7.800 Euro jährlich (650 Euro monatlich) fördert das weiter»


Rente mit 67 sozial flankieren

Universität Duisburg-Essen : Nur wenige arbeiten heute bis zur Rente mit 65. Im Jahr 2005 gelang nur 9,2 Prozent der Männer und 5 Prozent der Frauen über 65 Jahre der nahtlose Übergang aus sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung oder Altersteilzeit in den Ruhestand. Mit Anhebung der Rentenaltersgrenze auf 67 Jahre oder mehr wird keinesfalls das Alter für den Austritt aus dem Beruf automatisch weiter»


Geld verheizt – Energie gespart?

Hochschule Reutlingen : Rechnen sich alle Energie-Einspar-Maßnahmen unterm Strich ökonomisch und ökologisch tatsächlich? Kennen sich öffentliche und nichtöffentliche Betriebe sowie Privatpersonen damit überhaupt aus? In einer Studie an der Hochschule Reutlingen gingen Studentinnen im Rahmen ihrer Abschlussprüfung zum Bachelor of Science an der Fakultät für Angewandte Chemie diesen Fragen nach. Sie kamen zu überraschenden Ergebnissen. Lohnt sich professionelle und unabhängige weiter»


Pilz-Infektionen - auf der Spur der T-Killerzellen

Universität des Saarlandes : Pilz-Infektionen gehören zu den häufigsten Krankheiten. Dabei unterscheidet man zwischen unkomplizierten Hautpilzen und schweren Infektionen. Diese können die Atemwege, den Verdauungstrakt oder auch den gesamten Organismus befallen. Dr. Tanja Breinig, Nachwuchsgruppenleiterin des Zentrums für Human- und Molekularbiologie der Saar-Uni, hat jetzt herausgefunden, dass dem Immunsystem möglicherweise Zellen zur Verfügung stehen, die gezielt darauf ausgerichtet sind, Pilzinfektion weiter»


Projekt zur Lebenssituation männlicher Jugendlicher mit Migrationsgeschichte

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Eingewanderte männliche Jugendliche sind oft Gegenstand öffentlicher Diskussionen. Dabei mangelt es jedoch häufig an qualifiziertem Fachwissen, und den Betroffenen selbst wird kaum Gehör geschenkt. Die Lebenslagen dieser Jugendlichen, ihre Handlungsweisen und Alltagsinterpretationen sind in vielen Forschungsbereichen bislang nur unzureichend untersucht worden. Das von Prof. Dr. Rudolf Leiprecht geleitete Projekt "Quantitative Erhebung zur Lebenssituation und weiter»


Kunstpreise: TU Dortmund ehrt ihre besten Künstlerinnen und Künstler

Technische Universität Dortmund : Der "Rundgang Kunst 2009" bildete heute (22. Juli) den Rahmen für gleich fünf Preisverleihungen. Erstmals hat das Rektorat in diesem Jahr die Kunstpreise für die vier Bereiche Fotografie, Graphik, Malerei sowie Plastik und Interdisziplinäres Arbeiten ausgelobt. Zusätzlich wurde – dieses Jahr bereits zum vierten Mal - der Innovationspreis der [ID]factory verliehen Den Kunstpreise in der Sparte weiter»


XIAP - Proteein entscheidet über Zelltod per Express oder auf Umwegen

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg : Ein Hemmer von Todesproteasen entscheidet. Mitochondrien sind die Kraftwerke der Zellen. Sie produzieren unter Sauerstoffverbrauch die meiste Energie. Diese winzigen Organellen beteiligen sich aber auch an einem Prozess, der dem Leben entgegenwirkt, dem programmierten Zelltod oder Apoptose (griechisch: fallende Blätter). Zusammen mit drei Forschergruppen in Melbourne berichtet die Forschergruppe um Prof. Dr. Christoph Borner von der Universität weiter»


Hefezelle - das molekulare Verständnis morphogenetischer Veränderungen

Universität Ulm : Bierbrauer, Winzer und Bäcker nutzen sie seit Jahrhunderten, die Wissenschaft hat ihre Bedeutung erst reichlich später entdeckt: Hefen, einzellige Pilze, die sich durch Sprossung oder Teilung vermehren. Auch für einen Ulmer Wissenschaftler sind sie die Basis seiner Forschungsarbeiten. „Hefezellen haben große Ähnlichkeit mit menschlichen Zellen. Ihr entscheidender Vorteil ist, dass sie gezielt manipuliert werden können“, erklärt Professor weiter»


Green Warehouse – Forschungsprojekt zur Verbesserung der Energieeffizienz

Hochschule Mannheim : Energieeinsparu ng ist im Hinblick auf die Kostenentwicklung und den Klimawandel für den Betrieb von großen Logistikzentren ein wichtiges Thema. Die Aberle Automation GmbH & Co. KG und die Hochschule Mannheim arbeiten an einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit dem Ziel sichtbar zu machen, wie sich Prozesse verbessern lassen und dadurch Energie eingespart werden kann. Unter dem Schlagwort „Green weiter»


Meisterbücher – Das Beste zum Schluss

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Meisterschülerinnen präsentieren ihre Abschlusswerke in der UB vom 3. August bis 10. September. In der Ausstellung "Meisterbücher" werden die Prüfungsstücke der acht Meisterschülerinnen (Anita De Benedictis, Ulrike Frank, Nina Herter, Johanna Kraemer, Franziska Laube, Sandra Roth, Anja Steinhauer, Diana Weinhold) des Buchbinder-Collegs (Stuttgart), gezeigt. Der Kurs begann im Januar 2007 und endete im Mai 2009 mit weiter»


Fakultät für Informatik und Mathematik wirbt mit ungewöhnlicher Online-Kampagne

Universität Passau : Eintönig und trocken: Glaubt man gängigen Vorurteilen, so ist ein Informatikstudium nur etwas für introvertierte Computer-Freaks, so genannte Nerds. Mit einer eigens eingerichteten Website no.nerd.de wirbt die Fakultät für Informatik und Mathematik der Universität Passau jetzt für ein besseres Image des Studienfaches. Auf http://www.fim.uni-passau.de/de/studium/studieninteressenten.html können Studieninteressierte entdecken, wie ein Informatikstudium auch sein kann: Vielseitig, faszinierend und "verdammt weiter»


Multiplen Sklerose - Neue Erkenntnisse über die Entstehung und den Verlauf

Julius-Maximilians-Universität Würzburg : Das Wissen über die Entstehung und den Verlauf von Krankheiten wie der Multiplen Sklerose ist noch immer lückenhaft. Wissenschaftler der Universität Würzburg haben jetzt das Zusammenspiel zweier wichtiger Faktoren unter die Lupe genommen – mit einem eindeutigen Ergebnis. Chronisch entzündliche Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS) haben für die Betroffenen in der Regel gravierende Auswirkungen auf ihre Lebensqualität. weiter»


Filmakademie-Studierende in Hollywood und Paris

Filmakademie Baden-Württemberg : Die Teilnehmer für zwei hochkarätige Workshops, die die Filmakademie Baden-Württemberg gemeinsam mit der Landesstiftung Baden-Württemberg und der Robert Bosch Stiftung ausrichtet, stehen fest: Nach einem anspruchsvollen Bewerbungsverfahren können sich 12 Studierende über ein Ticket in Richtung „Traumfabrik Hollywood“ freuen. Und ein sechsköpfiges Team wird im Rahmen des 35mm-Workshops „fiction 35“ von Spätsommer bis Herbst 2009 einen 10-minütigen weiter»


Erste Architektur-Bachelors aus Erfurt

Fachhochschule Erfurt : Seit drei Jahren gibt es den neuen Bachelor-Studiengang (BA, Bachelor of Arts) an der Fakultät Architektur der Fachhochschule Erfurt. Nun sind erste Ergebnisse zu betrachten. Fünfzig Studierende schließen jetzt ihr Studium ab und präsentieren ihre Bachelor-Thesis. An diesem Projekt haben sie sechs Wochen intensiv gearbeitet. Vier verschiedene Themen standen zur Wahl: ein Einkaufszentrum in Neu Delhi/Indien, eine weiter»


Summer Academy Greifswald zu Gast in den Niederlanden

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Die Teilnehmer der 6. Summer Academy Energy and the Environment werden sich vom 19. bis zum 25. Juli 2009 in Amsterdam treffen. Die Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt wollen sich mit Grundfragen der internationalen Klimaschutzpolitik beschäftigen. Es ist geplant, unter dem Titel „Überwindung der Spaltung in der Global Climate Policy 2.0 – Von Bali nach Kopenhagen” Konzepte für weiter»


Neue Arbeitsgruppe Aufarbeitungstechnik an der TU Dortmund

Technische Universität Dortmund : Der Lehrstuhl Anlagen- und Prozesstechnik der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen der TU Dortmund hat beim Bundesministerium für Bildung und Forschung erfolgreich die Einrichtung einer anwendungsorientierten Arbeitsgruppe zum sogenannten Downstream Processing beantragt. Unter Downstream Processing versteht man die Gewinnung eines Zielproduktes aus dem Reaktionsgemisch einer biotechnischen Reaktion. Dazu Prof. Gerhard Schembecker, Leiter des Lehrstuhl für Anlagen- und weiter»


Kreative Köpfe gesucht

Universität Duisburg-Essen : Es gibt keine schlechten Zeiten für gute Ideen: Unter diesem Motto steht der neue Ideenwettbewerb netSTART-Award. Gesucht werden erstmals überzeugende Gründungsvorhaben in der Net Economy. Kreative Produkte wie neue iPhone-Applikationen oder kundenorientierte Plattformen können dabei Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 20.000 Euro gewinnen. Der bundesweite Wettbewerb gehört zum Existenzgründerprojekt netSTART am Lehrstuhl für E-Business und E-Entrepreneurship weiter»


Konferenz der deutschsprachigen Ägyptologen in Münster

Westfälische Wilhelms-Universität, Münster : Das Fach Ägyptologie gehört zu den sogenannten Kleinen Fächern, deren Bedeutung für das wissenschaftliche Profil des Landes der nordrhein-westfälische Wissenschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart erst vor wenigen Tagen bei einem Besuch in der Universität Münster hervor gehoben hat. Die besondere Situation der Ägyptologie als Kleines Fach im Bologna-Prozess ist Thema der 41. Ständigen Ägyptologenkonferenz, die vom weiter»


Zusätzliche Bundesförderung in Millionenhöhe für Weimarer Forschungsprojekt

Bauhaus-Universität Weimar : Forschungsprojekt „Methoden und Baustoffe zur nutzerorientierten Bausanierung" (nuBau) an der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar erhält zusätzliche Fördermittel in Höhe von 1,2 Millionen Euro Im Rahmen des Förderprogramms „InnoProfile“ ist eine Aufstockung der Finanzen für das interdisziplinäre Forschungsprojekt „nuBau“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Höhe von 1,2 Mio. Euro bewilligt worden. Das Gesamtvolumen weiter»


Jan G. van der Watt zu Gast an der Evangelisch-Theologischen Fakultät

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : An der Evangelisch-Theologischen Fakultät soll ein neuer Forschungsbereich zur frühchristlichen Ethik entstehen. Zu den vielfältigen Aktivitäten im Vorfeld der Gründung gehört auch eine Reihe von Tagessymposien, die sich jeweils einem Aspekt der frühchristlichen Ethik zuwenden. Zur ersten Tagung „Gut, Güter, Güterabwägung – ein missachteter Grundbegriff der Ethik in Antike und Christentum“ wird am 8. Juli der weiter»


Forscher machen im Brachsenkraut unerwartete Entdeckungen

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Botaniker der Universitäten Bonn und Bielefeld sind bei genetischen Analysen des Brachsenkrauts auf einige Absonderlichkeiten gestoßen. Die Forscher haben das Erbgut der so genannten Mitochondrien unter die Lupe genommen - das sind gewissermaßen die "Kraftwerke" der Zelle. Dabei stellte sich unter anderem heraus, dass die Erbanlagen mehr als 1.500 Fehler enthalten, die die Pflanze vor Umsetzen weiter»


Unter Strom - Psychologen erforschen das Nutzerverhalten von Elektroautofahrer

Technische Universität Chemnitz : Bis 2020 sollen eine Million am Stromnetz aufladbare Elektrofahrzeuge und so genannte Plugin-Hybrid-Fahrzeuge auf deutschen Straßen fahren - das fordert zumindest Bundesumweltminister Sigmar Gabriel. Doch lassen sich auch die Nutzer von den Elektroautos überzeugen? Wissenschaftler der Professur Allgemeine und Arbeitspsychologie der TU Chemnitz erforschen im Rahmen des Pilotprojektes "MINI E Berlin - powered by Vattenfall" das weiter»


Eineiige Drillinge auf dem Venusberg - Mädchen sind gesund und wohlauf

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Quasi im Sekundentakt erblickten Alexandra, Antonia und Adriana in der Bonner Universitätsklinik für Geburtshilfe das Licht der Welt. Die drei gesunden Babys sind schon jetzt eine kleine Sensation. Denn die Geburt von eineiigen Drillingen ist ein überaus seltenes Ereignis. "Am Anfang wollten wir es nicht glauben: Es sind Drillinge und sogar eineiige", sagt die glückliche Mutter weiter»


Von der kreativen Idee zur alltagstauglichen Lehr-Lerninnovation

Universität Augsburg : Das Institut für Medien und Bildungstechnologie (imb) der Universität Augsburg steht mit der Einreichung "Von der kreativen Idee zur alltagstauglichen Lehr-Lerninnovation" im Finale des mediendidaktischen Hochschulpreises Medida-Prix. Der renommierte Preis ist mit 100.000 Euro dotiert und wird am 16. September 2009 zum zehnten Mal vergeben. Im Finale befinden sich zehn Bewerber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, weiter»


Humanitäre Intervention - Forschungsprojekt zu Menschlichkeit und Machtpolitik

Philipps-Universität Marburg : Ein neues Forschungsprojekt an der Philipps-Universität untersucht historische Beispiele für Militärinterventionen aus humanitären Gründen. Der Neuzeithistoriker Professor Dr. Christoph Kampmann erhält für sein Vorhaben bis zu 130.000 Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Hinter dem Schlagwort „Humanitäre Intervention“ verbirgt sich ein Thema, das derzeit in der Politik- und Völkerrechtswissenschaft, aber auch auf politischer Ebene sehr kontrovers diskutiert weiter»


8 Millionen Euro für intelligente Maschinen

Universität Paderborn : Nach erfolgreicher Begutachtung erhält der Sonderforschungsbereich (SFB) „Selbstoptimierende Systeme des Maschinenbaus“ eine Förderung von acht Millionen Euro für vier weitere Jahre. Damit könne die Universität Paderborn ihre führende Stellung auf dem Gebiet des modernen Maschinenbaus ausbauen, so Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier, Sprecher des Sonderforschungsbereichs. Ein Leben ohne Maschinen bedeute frühe Steinzeit, meint Prof. Gausemeier: „Maschinen sind allgegenwärtig, weiter»


Gräueldarstellungen im Altertum: Historiker erforschen Gewalt in der Antike

Ludwig-Maximilians-Universität München : Wo Menschen Gemeinschaften bilden, sind immer auch Aggressionen im Spiel. Die Darstellung konkreter Gewaltanwendung ist deshalb bereits seit der Antike ein fester Bestandteil menschlicher Bilderwelten. Die Botschaft, die mit solchen Darstellungen verbunden ist, hat sich jedoch im Laufe der Jahrhunderte gewandelt. In heutigen Kulturen steht nicht der Sieg im Blutrausch, sondern die legitime Selbstverteidigung im Zentrum offizieller weiter»


Klaus Wildenhahn zu Gast an der HFF „Konrad Wolf“

Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam : Der Dokumentarfilmregisseur Klaus Wildenhahn kommt zu einem Kompaktkurs im Studiengang Regie an die Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“. Von Montag (06. Juli) bis Donnerstag (09. Juli) wird der Regisseur in der für alle Studiengänge der Hochschule offenen Lehrveranstaltung den Eleven das Genre Dokumentarfilm näher bringen. Klaus Wildenhahn gilt als der einflussreichste weiter»


Paul Ehrlich - Wirken und Krankheit des deutschen Naturwissenschaftlers

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Die Veranstaltungsreihe "Krankheit und Tod berühmter Persönlichkeiten" porträtiert Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sowie ihr Werk und Wirken in Geschichte, Politik und KunstJohannes Gutenberg-Universität Mainz vor dem Hintergrund der individuellen Krankheitsgeschichte. Im letzten Vortrag der Reihe im SommerJohannes Gutenberg-Universität Mainz:semester 2009 betrachtet Karl-Franz Gruber-Gerardy am Montag, 6. Juli, das Leben und Wirken des deutschen CJohannes Gutenberg-Universität Mainz: weiter»


Jubiläumskonzert anlässlich 15 Jahre Universitätssinfonieorchester Greifswald

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Das Werden und Wachsen einer Universität stellt sich nicht nur als Geschichte von Lehre und Forschung dar, sondern auch als Geschichte spezifischer kultureller Entwicklungen. Das trifft auch für die Greifswalder Universität zu. So gibt es ein lebendiges Musikleben, das vor allem durch das Universitätssinfonieorchester, das Collegium musicum und den Universitätschor getragen wird. Das Universitätssinfonieorchester wurde 1994 in weiter»


Schueler aus Hessen informieren sich an Martin-Luther-Universität

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Das Schnupper-Paket ist geschnürt, die Koffer sind gepackt: Nach der Premiere im vergangenen Jahr kommen morgen (30. Juli 2009) erneut Schüler der Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg an der Fulda (Nord-Hessen) nach Halle, um sich an der Martin-Luther-Universität (MLU) umzusehen. Die Gäste besuchen Labore, Bibliotheken und Hörsäle, lernen natürlich auch die Stadt kennen. Informiert werden sie unter anderem aus weiter»


NRW fördert Solarzellen-Projekt in Aachen mit 1,85 Millionen Euro

RWTH Aachen : Unbegrenzt verfügbar, klimafreundlich und fortwährend erneuerbar: Solarstrom gilt als schnellstwachsende erneuerbare Energietechnologie mit hohem wirtschaftlichem Potenzial. An der Verbesserung der Solarzellentechnik wird auch in Aachen mit Hochdruck gearbeitet. Im Forschungsverbund ADMITTER arbeitet das Institut für Halbleitertechnik (IHT) der RWTH mit den Partnern Solland Solar Cells GmbH und der AMO GmbH zusammen. Die Wissenschaftler entwicken dabei die Grundlagen weiter»


Zehnkämpfer Lars Albert von der Uni des Saarlandes fährt zur Universiade

Universität des Saarlandes : Zehnkämpfer Lars Albert von der Universität des Saarlandes ist für das deutsche Leichtathletik-Team der Universiade 2009 nominiert. Die Sommer-Weltspiele der Studierenden finden in diesem Jahr vom 1. bis 12. Juli 2009 in der serbischen Hauptstadt Belgrad statt. Der 27-jährige Student (Sport und Geografie, LAC Elm) gehört damit zu einem sehr starken deutschen Leichtathletik-Team, das in diesem weiter»


Filmkunstpreis 2009 für „Weitertanzen“

Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg : Mit dem „Filmkunstpreis 2009“ des 5. Festivals des deutschen Films ist am vergangenen Sonntag (28.06.09) der Film „Weitertanzen“ der Regisseurin und Absolventin der Filmakademie Baden-Württemberg Friederike Jehn ausgezeichnet worden. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis geht je zur Hälfte an die junge Regisseurin und an das Produzententeam Alexander Funk, Florian Rothenberger und Michael Jungfleisch. Alle drei weiter»


Forschungsprojekt zur historischen Dimension humanitärer Interventionen

Philipps-Universität Marburg : Ein neues Forschungsprojekt an der Philipps-Universität untersucht historische Beispiele für Militärinterventionen aus humanitären Gründen. Der Neuzeithistoriker Professor Dr. Christoph Kampmann erhält für sein Vorhaben bis zu 130.00 Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Hinter dem Schlagwort „Humanitäre Intervention“ verbirgt sich ein Thema, das derzeit in der Politik- und Völkerrechtswissenschaft, aber auch auf politischer Ebene sehr kontrovers diskutiert weiter»


Mit Computerclustern gegen Lungenkrankheiten - In Marburg startete „PneumoGRID“

Philipps-Universität Marburg : Marburger Mediziner und ihre Verbundpartner haben am vergangenen Montag, 22. Juni 2009 den offiziellen Start des „PneumoGRID“-Projekts gefeiert. Das Vorhaben führt Ärzte, medizinische und informationstechnologische Forschungsinstitute, Studienzentren und Unternehmen aus der Medizintechnik zusammen, um Computer-Services zur Diagnose und Behandlungsunterstützung von Lungenerkrankungen zu entwickeln und anzubieten. Das Konsortium wird vom Bundesforschungsministerium (BMBF) gefördert, das Gesamtvolumen beträgt 2,12 Millionen weiter»


Hochschule München: Beliebt bei Studienbewerbern wie nie zuvor

Hochschule München : Mit aktuell 34.481 Bewerbungen haben sich knapp 15 Prozent mehr Studieninteressierte als im Vorjahr (30.195 Bewerbungen) um einen Platz an der Hochschule München beworben. Da für insgesamt neun Masterstudiengänge die Anmeldefristen noch um einige Wochen verlängert worden sind, ist mit einem weiteren Anstieg zu rechen. Damit bleibt auch 2009 der Zuwachstrend deutlich bestehen. Ganz oben auf der weiter»


Imam von Leipzig wird an der Technischen Universität Ilmenau sprechen

Technische Universität Ilmenau : Der Vorsteher der Moschee von Leipzig Hassan Dabbagh wird im Oktober an der Technischen Universität Ilmenau den verschobenen Vortrag halten und sich anschließend einer Diskussion stellen. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs, das gestern, Dienstag, zwischen der Universitätsleitung und Hassan Dabbagh auf Einladung des Rektors, Prof. Peter Scharff, stattgefunden hat. In den vergangenen Wochen hatte es weiter»


Elektronischer Studierendenausweises jetzt erfolgreich an der HAW eingeführt

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg : Mit Ausgabe der Studierendenausweise am HAW Campus Bergedorf in dieser Woche ist die Einführung des elektronischen Studierendenausweises an der HAW Hamburg abgeschlos­sen. Neben der Universität Bamberg ist die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg damit bundesweit die erste Hochschule, die ihren Studierenden eine sichere und komfortable MIFARE DESFire-Chipkarte als Studieren­den­ausweis zur Verfügung stellt. Der Studierendenausweis weiter»


Universität Tübingen führt Pilotstudiengang in Physik ein

Eberhard Karls Universität Tübingen : Zum kommenden Wintersemester wird an der Universität Tübingen ein vierjähriger Bachelorstudiengang in Physik eingeführt. Die Fakultät für Mathematik und Physik und die Universität wollen mit diesem Pilotstudiengang der Kritik an der zu starken Verschulung der dreijährigen Bachelorstudiengänge begegnen. Daher ist in diesem Studiengang auch die individuelle fachliche Spezialisierung und Vertiefung vorgesehen. Darüber hinaus beinhaltet er weiter»


Ehrendoktorwürde für norwegischen Ökonomen

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Der norwegische Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Michael Hoel ist heute, 23. Juni 2009, in einem Festakt von der Fakultät II Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften die Ehrendoktorwürde (Dr. rer. pol. h.c.) der Universität Oldenburg verliehen worden. Er wird damit für seine herausragenden wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Umwelt- und Energieökonomik ausgezeichnet, die einen engen Bezug weiter»


Tanzabend 2009 an der Folkwang Hochschule: Zwei Uraufführungen

Folkwang Hochschule im Ruhrgebiet, Essen : Am kommenden Freitag, 26. Juni stehen beim diesjährigen Tanzabend des Studiengangs Tanz um 20 Uhr in der Neuen Aula der Folkwang Hochschule zwei Uraufführungen von Urs Dietrich und Henrietta Horn auf dem Programm. Es tanzen Studierende des dritten und vierten Jahrgangs sowie des fünften Jahrgangs (Aufbaustudium Tanz). Henrietta Horn zeigt die Choreographie "Siebzehn", die weiter»


Prof. Henning Radtke leitet Zusammenschluss von 43 Fakultäten

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Der Dekan der Juristischen Fakultät Hannover, Prof. Henning Radtke, ist in München zum Vorsitzenden des Deutschen Juristen-Fakultätentages ernannt worden. Professor Radtke löst Prof. Peter M. Huber von der Ludwig-Maximilians-Universität München ab, der nach zehn Jahren im Amt nicht mehr kandidiert hatte. Der Deutsche Juristen-Fakultätentag (DJFT) ist der Zusammenschluss der rechtswissenschaftlichen Fakultäten und Fachbereiche in weiter»


Ministerin gibt grünes Licht für die Vorläufige Grundordnung der WHZ

Westsächsische Hochschule Zwickau : Die Reformierung und Neuausrichtung der akademischen Selbstverwaltung und Organisation der Westsächsischen Hochschule (WHZ) und ihrer Gremien ist auf einem guten Weg: Wenige Tage nach den Wahlen zum Senat, zu den Fakultätsräten und Fachschaftsräten sowie den Gleichstellungsbeauftragten liegt die Zustimmung der Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, zur Vorläufigen Grundordnung der WHZ vor. Damit ist weiter»


Dr. Chantal Ruppert-Winkel wird Nachwuchsgruppenleiterin im SÖF-Programm

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg : Dr. Chantal Ruppert-Winkel von der Universität Freiburg wird als eine von zwölf Nachwuchsgruppenleiterinnen und Nachwuchsgruppenleitern im Programm „Sozial-ökologische Forschung“ (SÖF) des BMBF gefördert. Ihr Forschungsprojekt „EE-Regionen: Sozialökologie der Selbstversorgung“ mit einem Förderbudget von 1,95 Millionen Euro will Erfolgsbedingungen von Strategien zur selbstständigen Energieversorgung (Strom und Wärme) von Kommunen und Regionen auf der Basis von Erneuerbaren Energien (EE) weiter»


Ein Tag am Forschungsreaktor TRIGA

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Experimentiertag für Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahre am 14. Juli! Das Institut für Kernchemie der Johannes Gutenberg-Universität lädt am Dienstag, 14. Juli 2009, Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren zu einem Experimentiertag in den Forschungsreaktor TRIGA der Universität Mainz ein. Die Teilnehmer erwarten Vorträge zur Entdeckung der Kernspaltung und den damit verbundenen Chancen und Risiken. weiter»


Herzerkrankungen erkennen durch Urintest

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg : Die koronare Herzerkrankung und die ihr zugrunde liegende Arteriosklerose ist die häufigste Todesursache in den Industrieländern. Dies ist zum Teil auf eine mangelhafte Möglichkeit der Früherkennung zurückzuführen. Meist stellen Mediziner koronare Herzerkrankungen erst nach dem Auftreten von Symptomen mittels eines Herzkatheters fest. Nun haben Freiburger Wissenschaftler einen Weg gefunden, mit dem in Zukunft koronare Herzerkrankungen wie Herzinfarkt weiter»


Temperatur, CO2 und Meeresspiegel hängen eng zusammen

Eberhard Karls Universität Tübingen : Eisschichten schmelzen selbst dann langsam, wenn die Temperaturen schnell steigen. Daher ist bisher wenig darüber bekannt, wie stark der Meeresspiegel bei einer gegebenen globalen Erwärmung insgesamt steigen würde und über welchen Zeitraum sich das Gleichgewicht zwischen den beiden Werten einstellt. Aktuelle Vorhersagen zum Anstieg des Meeresspiegels beschränken sich meist auf das kommende Jahrhundert. Ein Forscherteam weiter»


Impuls Bauhaus: das weltweite Netzwerk des Bauhauses

Bauhaus-Universität Weimar : Weimarer Medienarchitekten machen mit Hilfe einer Datenplattform erstmals die Reichweite des weltumspannenden sozialen Netzwerks der Bauhaus-Bewegung sichtbar. Als Walter Gropius 1919 das Staatliche Bauhaus in Weimar gründete, war noch nicht absehbar, wie rasant sich die Ideen der Schule weltweit verbreiten würden. Nach der endgültigen Schließung des Bauhauses 1933 mussten die Vertreter vielfach ins Exil gehen; die Bauhaus-Ideen weiter»


Retina-Forschung wird mit 1,8 Millionen weiter gefördert

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Die Forschergruppe "Dynamik und Stabilität retinaler Verarbeitung" erhält von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) weitere drei Jahre Förderung in Höhe von 1,8 Millionen Euro. Sprecher der Gruppe, an der neben der Universität Oldenburg auch die Universität Erlangen-Nürnberg sowie die Max Planck Institute in Frankfurt und Heidelberg beteiligt sind, ist der Oldenburger Biologe und jetzige Rektor weiter»


Else Kröner-Fresenius-Stiftungsprofessur neu eingerichtet

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Dank einer neuen Stiftungsprofessur an der Medizinischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg kann künftig fünf Jahre lang ein bislang einzigartiges Konzept zur Bekämpfung von Krebserkrankungen erprobt werden. Die Else Kröner-Fresenius-Stiftung finanziert für diesen Zeitraum eine Professur für Nanomedizin, die der klinischen Anwendbarkeit des innovativen Prinzips gewidmet ist. Erstmals werden hier wirkstoff-beladene magnetische Nanopartikel über die Blutbahn verabreicht und weiter»


Psychosomatische Klinik eröffnet Tagesklinik

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Mit der Eröffnung einer Psychosomatischen Tagesklinik hat die Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie ihr Versorgungsangebot um eine teilstationäre Behandlung erweitert. Die Klinik reagiert so auf den steigenden Bedarf an psychosomatisch-/ psychotherapeutischen Behandlungen in der Bevölkerung. Damit ist es gelungen, die Versorgungslücke zwischen ambulanter und stationärer psychosomatisch-/ psychotherapeutischer Behandlung in der Region weiter»


Weimars Geisteswissenschaften auf dem Weg zur Exzellenz

Bauhaus-Universität Weimar : Das Internationale Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM) der Bauhaus-Universität Weimar erhält eine Forschungsförderung über 1,3 Millionen Euro. In seinem Landesprogramm „ProExzellenz“ fördert der Freistaat Thüringen die geisteswissenschaftliche Forschung mit einer Summe in Höhe von 1,3 Millionen Euro, das hat gestern, am 17. Juni 2009, das Thüringer Kultusministeriums entschieden. Mit der Förderung soll das im Juni 2008 weiter»


Geschichtsbilder von Hubertus Giebe

Universität des Saarlandes : Schlachten und Kriege haben die Geschichte geprägt. Das wird in den neun Radierungen des Malers Hubertus Giebe deutlich, die derzeit im Präsidialamt der Saar-Uni ausgestellt sind. Die Werke stammen aus der Folge „Die Blechtrommel“, in Anlehnung an den gleichnamigen Roman von Günter Grass, der zu den wichtigsten Erzählungen der deutschen Nachkriegsliteratur gehört. Giebes Roman-Illustrationen sind in weiter»


UAMR: ScienceCareerNet Ruhr - Wissenschaftskarriere hoch drei

Universität Duisburg-Essen : Mit dem ScienceCareerNet Ruhr erweitert die Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) der Universitäten Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen das seit vier Jahren erfolgreiche Förderangebot für hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftler/- innen. Wie wird aus der Leidenschaft für Forschung und Lehre eigentlich ein Beruf? Exzellente Forschung und Lehre sind erfahrungsgemäß nur ein Baustein einer erfolgreichen Wissenschaftskarriere. Auf dem Weg zur Professur werden eine weiter»


Rechnen, aber auch entdecken

Technische Universität Dortmund : Seit Februar 2009 gibt es an der TU Dortmund das Projekt PIK AS, das von der Deutschen Telekom Stiftung und dem Ministerium für Schule und Weiterbildung unterstützt wird. Eine Gruppe von 15 Wissenschaftler/inne/n und Lehrer/inne/n arbeitet unter der Leitung von Prof. Christoph Selter (Fakultät für Mathematik) und Prof. Wilfried Bos (Institut für Schulentwicklungsforschung) an der Entwicklung weiter»


Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur 2009 mit Karl Kardinal Lehmann

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Im Rahmen seiner Johannes Gutenberg-Stiftungs­professur 2009 begrüßt Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Karl Kardinal Lehmann am Dienstag, 23. Juni, Gastredner Prof. Dr. Manfred Hutter vom Institut für Orient- und Asienwissenschaften der Universität Bonn zur neunten Vorlesung in der Reihe „Weltreligionen – Verstehen, Verständigung, Verantwortung“. In seinem Vortrag geht es um „Die Baha’i-Religion im globalen Kontext: weiter»


Wie lernen Vögel singen?

Ruhr-Universität Bochum : Im Rahmen der Förderinitiative "Bernstein Fokus: Neuronale Grundlagen des ernens" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) entsteht unter der Koordination von Prof. Dr. Onur Güntürkün (Biopsychologie der Ruhr-Universität Bochum) ein neuer Forschungsverbund. In Bochum wird neben dem Projekt aus der Biopsychologie auch ein Projekt von Prof. Dr. Martin Tegenthoff (Neurologie, Universitätsklinikum Bergmannsheil) und PD Dr. Hubert weiter»


Hochschul-Experten nehmen Stellung zur Wirtschaftskrise

Universität Duisburg-Essen : Aktuelle gesellschaftliche Themen wie die Wirtschaftskrise beschäftigen nicht nur Unternehmer und Politiker, sondern auch die Wissenschaftler der Universitäten. Viele Hochschullehrer der Universität Duisburg-Essen (UDE) sind gefragte Experten und nehmen in den Medien Stellung zu Fragen des Zeitgeschehens. Mit der neuen Reihe "Thema aktuell -- Stimmen aus der Universität" richtet sich die UDE mit pointierten Beiträgen und Diskussionen weiter»


Der Hörsaal der Zukunft hat schlaue Tafeln

Universität des Saarlandes : Elektronische Tafeln, so genannte Whiteboards, lösen in Universitäten und Schulen immer mehr die alten Kreidetafeln ab. Wissenschaftler der Universität des Saarlandes und der Freien Universität Berlin haben diese elektronischen Tafeln jetzt mit künstlicher Intelligenz voll gepackt. Sie können dadurch zum Beispiel mathematische Formeln vergleichen, diese in 3-D-Modellen direkt abbilden oder per Knopfdruck Computertomographie-Bilder aus großen medizinischen weiter»


PROREAD-Studie "Besser lesen lernen in Europa"

Ludwig-Maximilians-Universität München : Jedes fünfte Kind in der EU zeigt schwache Leseleistungen. Um leseschwache Kinder und deren Unterstützung genauer zu untersuchen, rief Leo Blomert, Professor an der Universität Maastricht in der Disziplin Kognitive  Eurowissenschaften, das europäische Forschungsprojekt PROREAD ins Leben. Professor Gerd Schulte-Körne, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am Klinikum der Universität München, koordinierte das weiter»


Pflegemanager testen, wie es ist, alt zu sein

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen : Eine Reise in die Zukunft, um zu erfahren, wie sich das Leben mit 70 Jahren anfühlt? Unmöglich. Die Pflegemanager der Katholischen Hochschule NRW (KatHO NRW) wollen aber genauer wissen, wie sich ältere Menschen fühlen. In der Theorie lernen sie, was gute Pflege ausmacht oder wie Pflege organisiert sein muss, damit sie für die Patienten sinnvoll ist. weiter»


Erster Sigmund-Freud-Kulturpreis an Christoph Türcke

Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig : Die Deutsche Psychoanalytische Vereinigung (DPV) und die Deutsche Psychoanalytische Gesellschaft (DPG) verleihen 2009 erstmalig den Sigmund-Freud-Kulturpreis. Der neu gestiftete Preis ist mit 3000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre an Nicht-Psychoanalytiker vergeben, die die Psychoanalyse in kreativ-kritischer Weise aufnehmen und verwenden. Ausgezeichnet werden sollen Geistes- und Kulturwissenschaftler sowie Schriftsteller, Regisseure, bildende Künstler weiter»


Neue Behandlungsmethode für ADHS

Eberhard Karls Universität Tübingen : Am Institut für Medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie der Universität Tübingen wird eine von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützte Studie durchgeführt, die die Wirksamkeit neuer Behandlungsmethoden für Kinder mit einer Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) überprüft. Diese Studie wird von der DFG mit 1,2 Mio. Euro gefördert und parallel an den Universitäten Mannheim/Heidelberg, Frankfurt, Göttingen und Tübingen durchgeführt. weiter»


DFG-Sonderforschungsbereich "Das aktive Gehört" verlängert

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Der Sonderforschungsbereich (SFB) "Das aktive Gehör" wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in den nächsten vier Jahren mit weiteren acht Millionen Euro gefördert. An dem Großprojekt unter der Leitung des Oldenburger Biologen Prof. Dr. Georg Klump sind neben der Universität Oldenburg auch die Universität Magdeburg und das Leibniz Institut für Neurobiologie in Magdeburg beteiligt. weiter»


„Healthmarketing I“ und „Vom Buchungsbeleg zum DRG“ starten

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft : Der Hochschulzertifikatskurs „Vom Buchungsbeleg zum DRG“ der APOLLON Hochschule findet das erste Mal statt: Den Auftakt bildet das 1-tätige Auftaktseminar am 3. Juli 2009 in Bremen. Der 3-monatige Kurs lehrt Sie, die Forderung nach qualitativ hochwertigen Gesundheitsdienstleistungen sowie nach Kundenorientierung auf der einen Seite und die Notwendigkeit zum Sparen auf der anderen Seite professionell zu weiter»


Pionier des menschlichen Erbgutes Eugene W. Myers in Saarbrücken

Universität des Saarlandes : Die Aufdeckung der langen Sequenz des menschlichen Erbguts mit ihren rund drei Milliarden Buchstaben gilt als Meilenstein der Wissenschaft. Sie wurde von den Medien als die „Mondlandung der Biologie“ gefeiert. Entscheidend daran mitgewirkt hat Eugene W. Myers, ehemaliger Professor für Bioinformatik an der University of California in Berkeley und seit 2005 Forschungsgruppenleiter auf dem Janelia Farm weiter»


AMOKLOVE - Julia Kaiser, Dominik Berg und Anja Goll gewinnen Filmpreis

Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg : Julia C. Kaiser (Drehbuch, Regie), Dominik Berg (Kamera) und Anja Goll (Producer) heißen die Gewinner des von der Stiftung Kunst, Kultur und Bildung der Kreissparkasse Ludwigsburg ausgelobten Publikums-Filmpreises anlässlich der diesjährigen HIGHLIGHTS der Filmakademie Ludwigsburg. Landrat Dr. Rainer Haas, Vorsitzender der Kreissparkassenstiftung und Matthias Berlinghof, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Ludwigsburg, übergaben ihnen den mit 3.000 Euro weiter»


Lyriker Ulf Stolterfoht übernimmt die 2. Hildesheimer Poetik-Dozentur

Universität Hildesheim : Am Mittwoch, den 17. Juni 2009, stellt sich der Lyriker Ulf Stolterfoht (Berlin), der in iesem Jahr die 2. Hildesheimer Poetik-Dozentur an der Stiftungsuniversität Hildesheim übernommen hat, um 20 Uhr in Hörsaal 1 (Hauptgebäude der Universität) in einer öffentlichen Lesung aus seinem Lyrikband „holzrauch über heslach“ den Hildesheimer Leserinnen und Lesern vor. Zuvor führt Prof. Dr. Hanns-Josef weiter»


Hirzebruchsches Problem in der Mathematik gelöst

Ludwig-Maximilians-Universität München : Chernsche Zahlen von Varietäten und Mannigfaltigkeiten - im Grenzgebiet zwischen zwei mathematischen Fachgebeiten, der Topologie und der algebraischen Geometrie, widersetzte sich ein von dem Mathematiker Friedrich Hirzebruch formuliertes Problem seit mehr als 50 Jahren allen Lösungsversuchen. Es geht dabei um die Beziehungen verschiedener mathematischer Strukturen zueinander. Dem LMU-Mathematiker Professor Dieter Kotschick ist hier nun ein Durchbruch gelungen: weiter»


Humanbiologin Ina Koban in Greifswald ausgezeichnet

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Der Erste Preis beim dritten Ideenwettbewerb der Universität Greifswald wurde gestern an die Humanbiologin Ina Koban verliehen. An dem Wettbewerb unter dem Motto Einfallsreichtum muss auch Zinsen tragen hatten sich in diesem Jahr dreißig Studenten, Nachwuchswissenschaftler und Professoren mit 14 Ideenskizzen beteiligt. Gesucht wurden kreative und innovative Geschäftsideen aus Wissenschaft und Forschung, aus denen neue Produkte, Verfahren weiter»


Dufte Kooperation - Biologen erforschen den Geruchssinn von Insekten

Philipps-Universität Marburg : Insekten gelten in den Neurowissenschaften als wichtige Modellsysteme, die dazu beitragen, Gehirnfunktionen oder die Entwicklung des Nervensystems besser zu verstehen. Marburger und Göttinger Biologen können in den nächsten drei Jahren den Geruchssinn am Modell des rotbraunen Reismehlkäfers Tribolium castaneum erforschen: Am 8. Juni 2009 hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) den Gemeinschaftsantrag bewilligt, die Fördersumme beträgt rund eine weiter»


Mit Magnetfeldern Metastasen früh aufspüren

Universität Duisburg-Essen : Damit Ärzte frühzeitig Metastasen erkennen können, entwickelt ein Forscherverbund aus Wissenschaftlern der Universität Duisburg-Essen (UDE) und der Uniklinik Heidelberg gemeinsam neue molekulare Sonden und Methoden für die Magnetresonanz-Tomographie (MRT), einem bildgebenden diagnostischem Verfahren. Die Initiative "ModularProbes" wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in den nächsten drei Jahren mit 1,6 Mio Euro unterstützt. Das Verbundprojekt wird weiter»


Was das Immunsystem über Brustkrebs verrät

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Wissenschaftler um Dr. Marcus Schmidt von der Frauenklinik der Universitätsmedizin Mainz haben die Bedeutung des Immunsystems bei Brustkrebs entschlüsselt – und damit dessen lange vernachlässigte Rolle bei der Prognose dieser Krankheit aufgezeigt. Ergebnis der Forschungs-Arbeiten, die in der renommierten Fachzeitschrift „Cancer Research“ veröffentlicht sind ist, dass Patientinnen mit bestimmten Brusttumoren eine bessere Prognose haben, wenn im weiter»


Bauhaus-Universität Weimar startet das Digital Bauhaus Lab

Bauhaus-Universität Weimar : Für die Errichtung des Forschungs- und Laborbaus „Digital Bauhaus Lab“ erhält die Bauhaus-Universität Weimar insgesamt 7,5 Millionen Euro Förderung, wie die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz am gestrigen Montag, 8. Juni 2009, mitteilte. Damit ist der Weg frei für ein interdisziplinäres Forschungszentrum, das es in dieser Art in Deutschland noch nicht gibt. „Die zentrale Idee des Digital Bauhaus Labs ist, weiter»


Fünf Millionen Euro für den Aufbau des LMU Center of International Health

Ludwig-Maximilians-Universität München : Der Deutsche Akademische Austausch Dienst (DAAD) hat heute das Ergebnis des Wettbewerbs "Hochschulexzellenz in der Entwicklungszusammenarbeit" bekannt gegeben. Dieser wurde zusammen mit dem Bundesentwicklungsministerium ausgeschrieben, um die Bildungszusammenarbeit mit Entwicklungsländern zu stärken. Danach stehen der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) und ihren Partneruniversitäten für den Aufbau des Center of International HealthLMU in den nächsten fünf Jahren fünf Millionen Euro Fördermittel weiter»


Beolingus - Sprachkurs einmal anders

Technische Universität Chemnitz : Der Beo ist ein possierlicher und kommunikativer Singvogel aus der Familie der Stare, beheimatet in der Region um und auf dem indischen Subkontinent. Man nahm bis vor kurzem an, dass ihn außer seiner hohen Begabung zur Adaption menschlicher Sprache wenig von anderen Vögeln unterscheidet. Nun aber machten Mitarbeiter der Technischen Universität Chemnitz eine erstaunliche Entdeckung und weiter»


Universität Bonn im Professorinnenprogramm des BMBF erfolgreich

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Die Universität Bonn ist im Professorinnenprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für ihr Gleichstellungskonzept ausgezeichnet worden. Nun können drei Professuren, die als Regelberufung mit Wissenschaftlerinnen besetzt werden, für die Dauer von bis zu fünf Jahren aus Mitteln des Ministeriums finanziert werden. Das hat jetzt die Gleichstellungsbeauftragte der Universität, Ursula Mättig, mitgeteilt. Die erfolgreichen Konzepte weiter»


Perspektiven zur Hemmung von HIV-1

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Die Pandemie AIDS wird durch das Humane Immundefizienz-Virus-1 (HIV-1) ausgelöst und stellt nach wie vor ein globales Gesundheitsproblem dar. In neuen Arbeiten, die jetzt im Journal of Virology veröffentlicht wurden [Jochmann et al., J. Virol. 83, 3704 – 3718 (2009)], entdeckte die Abteilung Molekulare und Experimentelle Chirurgie (Leitung: Prof. Dr. Michael Stürzl) der Chirurgischen Klinik zusammen mit weiter»


Was hilft bei kranken weißen Blutzellen?

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Das Multiple Myelom ist eine sehr häufige Blutkrebserkrankung bei Erwachsenen. Bisher war die Behandlung von Betroffenen nur sehr eingeschränkt möglich. Am Mittwoch, 24. Juni, informiert der 4. Bonner Patiententag über das Multiple Myelom und Krebserkrankungen des körpereigenen Abwehrsystems, die so genannten Malignen Lymphome. Die Veranstaltung wird organisiert durch die Medizinische Klinik III des Universitätsklinikums Bonn und weiter»


Wissenschaftsrat empfiehlt 43 Mio.-Förderung für Nano- + Energietechnik = NETZ

Universität Duisburg-Essen : Jetzt ist es amtlich: Das geplante NanoEnergieTechnikZentrum an der Universität Duisburg-Essen (UDE) wird kommen. Nachdem bereits der Wissenschaftsrats in seiner diesjährigen Begutachtungsrunde NETZ zur Förderung empfohlen hatte, schloss sich heute (08.06.) die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) diesem Votum an, so dass demnächst rund 43,3 Millionen Euro an die Universität Duisburg-Essen fließen werden. Die Fördergelder kommen zu gleichen Teilen weiter»


Mit Reissäcken vor Erdbebenschäden schützen

Universität Kassel : Kartoffel- und Reissäcke können helfen, Gebäude vor Erdbebenschäden zu schützen - das verspricht eine neue Methode, die an den Instituten für Werkstofftechnik und für konstruktiven Ingenieurbau der Universität Kassel entwickelt wurde. Durch nachträgliches Aufkleben von Naturfasergewebematten wird das Mauerwerk verstärkt und so das Einsturzrisiko verringert. Universität Kassel-Absolvent Dipl.-Ing. Amin Davazdah Emami erprobte die im Rahmen seiner Doktorarbeit weiter»


Silvia Bächli zeigt im Schweizer Pavillon der Biennale jüngste Zeichnungen

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe : Silvia Bächli, Professorin an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, vertritt ihr Heimatland Schweiz auf der 53. Internationalen Kunstbiennale von Venedig, die vom 7. Juni bis 22. November 2009 in der italienischen Lagunenstadt stattfindet. Die Künstlerin wurde zusammen mit Fabrice Gygi von der Eidgenössischen Kunstkommission als Vertreterin der Schweiz vorgeschlagen. Silvia Bächli weiter»


ATLAS Experiment - weitere vier Millionen Euro für die Erforschung der Materie

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat seine Förderung der deutschen Beteiligung am so genannten ATLAS-Experiment verlängert. Insgesamt fließen knapp 23 Millionen Euro an die 13 deutschen Institute, die im BMBF-Forschungsschwerpunkt 101 organisiert sind. Davon gehen mehr als 4 Millionen Euro an die Universität Bonn. Mit ATLAS soll unter anderem der Aufbau der Materie genauer weiter»


Maschinenbau untersucht Studienverläufe und Studienerfolg

Technische Universität Dortmund : Wie und wodurch gelingt ein ingenieurwissenschaftliches Studium? Seit Beginn des Sommersemesters 2009 ist ein Wissenschaftlerinnen-Team des Hochschuldidaktischen Zentrums (HDZ) der TU Dortmund mit Prof. Dr. Sigrid Metz-Göckel, Marion Kamphans, Nina Friese und Jessica Wixfort den Faktoren auf der Spur, die zu einem erfolgreichen Studium beitragen. Um diese Frage zu beantworten, werden Studierende der Fakultät Maschinenbau in weiter»


KatHO NRW unterstützt Anliegen der Erzieherinnen

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen : Die Katholische Hochschule NRW (KatHO NRW) unterstützt die Anliegen der streikenden Erzieherinnen und Erzieher. Unter anderem durch stärkere Profilbildung in der Aus- und Weiterbildung will die Hochschule für mehr Anerkennung des Berufsbildes sorgen und fordert die Politik auf, die Rahmenbedingungen entsprechend zu verbessern. „Der Streik macht deutlich, dass es in der frühkindlichen Bildung inhaltliche und strukturelle weiter»


Politikwissenschaftler veröffentlichen Sammelband zur Zukunft der Volksparteien

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Bleiben die Volksparteien auch in Zukunft unverzichtbare Elemente des deutschen Parlamentarismus? Wie ist es um ihren Zustand und ihre Zukunft bestellt? Zwei Politikwissenschaftler der Universität Bonn haben eine Vielzahl von Autoren zusammengebracht, die Antworten auf diese und andere damit zusammenhängende Fragen formulieren. Im deutschen Jubiläums- und Superwahljahr 2009 ist zu Recht viel von Stabilität und Kontinuität weiter»


G.-D.-Baedeker-Preis 2009 für Manuel Blickle

Universität Duisburg-Essen : Dr. Manuel Blickle, Jahrgang 1972, Mathematiker an der Universität Duisburg-Essen hat jetzt den mit 5.000 Euro dotierten Gottschalk-Diederich-Baedeker- Preis erhalten, der in diesem Jahr zum 25. Mal vergeben wurde. In seiner ausgezeichneten Habilitationsschrift untersucht der Preisträger Singularitäten algebraischer Räume in positiver Charakteristik. Eine Singularität ist eine Stelle, an der ein mathematisches Objekt irgendeine Besonderheit aufweist. Diese Besonderheiten weiter»


Peter-Becker-Preis für „Peace Counts on Tour“

Philipps-Universität Marburg : Mit dem Peter-Becker-Preis für Friedens- und Konfliktforschung zeichnete die Philipps-Universität Marburg am 29. Mai das Projekt „Peace Counts on Tour“ aus. Das Projekt, das seit sieben Jahren vom Institut für Friedenspädagogik Tübingen und dem Journalistennetzwerk „Peace Counts Project“ getragen wird, zielt darauf ab, in Konflikt- und Kriegsregionen die Wahrnehmung für Ursachen und Eskalationsverläufe von gewaltsamen Auseinandersetzungen zu weiter»


3D in deutschen Kinos

Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam : Dreidimensionales Kino ist dem Großteil der Bevölkerung bekannt. Beinahe die Hälfte aller befragten Männer und Frauen hat bereits einen 3D-Film gesehen. Vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen stößt dreidimensionales Kino auf großes Interesse. Zu diesen Ergebnissen kommt eine bundesweite Befragung von mehr als 1000 Personen im Alter von 14 bis 64 Jahren, weiter»


Zusammenspiel von Menschen, Körpern und Dingen

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Wie stimmen Tänzer ihre Bewegungen aufeinander ab? Wie gelingt es KampfkünstlerInnen, augenblicklich den gegnerischen Angriff zu kontern? Und warum kann selbst beim Umgang mit High-Tech-Anlagen in der industriellen Produktion nicht auf das verkörperte Erfahrungswissen der ArbeiterInnen verzichtet werden? Diesen und ähnlichen Fragen ging Ende 2006 die Tagung "Sport und Gesellschaft" an der Universität Oldenburg weiter»


Heinrich Klotz-Archiv startet mit virtuellen Stadtrundgängen

Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe : Am 1. Juni jährt sich der Todestag von Heinrich Klotz (1935-1999), Gründungsrektor der 1992 in Karlsruhe eröffneten Staatlichen Hochschule für Gestaltung (HfG), zum zehnten Mal. Aus diesem Anlass veröffentlicht die HfG Karlsruhe die Onlineplattform http://www.hfg.edu/klotz, auf der das Heinrich Klotz-Archiv künftig der interessierten Öffentlichkeit und der Forschungsgemeinde zugänglich gemacht wird. Ein ausgewählter Auszug aus weiter»


Kunst und Wissenschaft in Kontakt

RWTH Aachen : Im Garten des Atelierhauses, beziehungsweise der ehemaligen Klosteranlage an der Süsterfeldstraße, warten Baumstämme auf Studierende der RWTH. Im Rahmen des Workshops „Lebensgroß“ werden die 13 angehenden Architekten vom 2. bis zum 6. Juni an Holzskulpturen in Echtgröße arbeiten. Interessierte können den Entstehungsprozess täglich zwischen 9.00 und 16.00 Uhr verfolgen. Die Ergebnisse werden dann am Sonntag, den 7. weiter»


Organspenden mehr als verdoppelt - Uni-Klinik wird ausgezeichnet

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Als erste Klinik aus dem Bonner Raum wurde das Universitätsklinikum Bonn jetzt für seine beispielhaften Leistungen auf dem Gebiet der Organspenden geehrt. Am 29. Mai, würdigten Dr. Ulrike Wirges von der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) und der NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann neun Krankenhäuser für ihr vorbildliches Engagement in der Organspende. Vertreter des Bonner Universitätsklinikum nahmen die Auszeichnung weiter»


Die HFR war mit Ministerpräsident Oettinger in Moskau

Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg : Ministerpräsident Günther Oettinger war mit einer hochrangigen Regierungs-delegation vom 25. bis 28. Mai 2009 in Moskau, um dort die „Innovationsregion Baden-Württemberg“ im Rahmen der Baden-Württemberg-Tage vorzustellen. Über 200 Teilnehmer aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft begleiteten ihn. Mit dabei war neben den Rektoren der Universitäten Karlsruhe und Ulm sowie der Hochschulen Offenburg und Pforzheim auch der weiter»


Spezialbibliothek der Lebenshilfe bleibt in Marburg

Philipps-Universität Marburg : Die Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. schenkt der Universitätsbibliothek Marburg ihre Bibliothek mit rund 13.000 Bänden. „Dass wir diese in Europa einmalige Bibliothek nicht nur in Marburg halten können, sondern damit auch unseren eigenen Buchbestand in diesem Bereich ausbauen können, ist ein Glücksfall“, so der Dekan des Fachbereichs Erziehungswissenschaften, Prof. Dr. Wolfgang Seitter. Der weiter»


Illustration eines Bauhaus-Studenten wird Titelbild für den neuen vamos-Katalog

Bauhaus-Universität Weimar : Stefan von Knorre, Student der Visuellen Kommunikation an der Bauhaus-Universität Weimar, hat den ersten Illustratorenwettbewerb des Reiseveranstalters vamos Eltern-Kind-Reisen für sich entschieden. Der Entwurf von Knorres gewann aus 100 Einsendungen den ersten Preis und wird im August als Titelbild des Winterkatalogs von vamos Reisen mit einer Auflagenhöhe von 96.000 Exemplaren erscheinen. Zudem erhält der Gewinner ein Honorar weiter»


Wissenschaftsminister Heubisch rechnet mit baldigem Ankauf der Sammlung Salzmann

Universität Augsburg : Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst sieht den Ankauf der "Bibliothek der verbrannten Bücher" des Sammlers Georg P. Salzmann für die Universitätsbibliothek Augsburg auf gutem Weg. "Aus unserer Sicht", so Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch, "steht einem zügigen Abschluss der Verhandlungen nichts im Wege." Er freue sich, dass die Vorteile, die das Augsburger Konzept mit Blick weiter»


Persönliches Auswahlverfahren im Master Medien und Kommunikation

Universität Passau : Für den Masterstudiengang Medien und Kommunikation an der Universität Passau gilt ein neues Bewerbungsverfahren. Die wichtigste Änderung: Statt eines schriftlichen Eignungstests wird nun ein persönliches Auswahlgespräch geführt. Neu ist auch der Bewerbungsschluss: Bewerbungen zum kommenden Wintersemester müssen bis 30. Juni 2009 eingegangen sein. Der nichtkonsekutive Masterstudiengang führt in vier Semestern zum "Master of Arts" und bietet Studierenden weiter»


Rosenheimer Holztechnik präsentiert sich auf der Weltmesse LIGNA in Hannover

Hochschule Rosenheim : Die großen Rosenheimer Ausbildungs-Institutionen im Bereich des Werkstoffes Holz, die Hochschule Rosenheim, die Fachschule Rosenheim und das Lehrinstitut für Holz- und Kunststofftechnik kommunizierten auf 150 m² die Kompetenz von Rosenheim in die Welt. Mit 1.758 Ausstellern aus 50 Ländern bot die LIGNA auch dieses Jahr eine Plattform des internationalen Austausches in der Branche. „Die Weltleitmesse mit Leuchtturmfunktion weiter»


Holzrose für Rosenheim wird zum viel nachgefragten Symbol

Hochschule Rosenheim : Vor einem Jahr haben Studierende der Fakultät für Holztechnik an der Hochschule Rosenheim nach Vorgaben der Diakonie Rosenheim eine Rose entwickelt. Als Rosenheimer Holzrose sollte diese einfach herzustellen sein und für die Stadt als Gastgeschenk dienen. Die Diakonie Rosenheim hat unter der Leitung von Manfred Edlmann den Entwurf umgesetzt und in deren Werkstätten im September 2008 begonnen weiter»


Julian Flügel mit 2 Titeln zurück an der FH Wiesbaden

Fachhochschule Wiesbaden : Gleich zwei Titel brachte Julian Flügel von den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Leichtathletik in Darmstadt mit nach Hause: Der gebürtige Hesse, der an der Fachhochschule Wiesbaden Business Administration studiert, wurde Deutscher Hochschulmeister über 5.000 und 10.000 Meter. Das Ergebnis über 10.000 Meter war knapp, aber eindeutig: Mit fünf Sekunden Vorsprung konnte Flügel sich gegen Lokalmatador Florian Totzauer durchsetzen. weiter»


Zentrum für Textedition und Kommentierung wird eröffnet

Westfälische Wilhelms-Universität, Münster :  Am Donnerstag, 28. Mai 2009, wird an der Universität Münster das Zentrum für Textedition und Kommentierung (ZETEK), an dem Philosophen, Historiker, Philologen und Theologen beteiligt sind, feierlich eröffnet. Zu den wesentlichen Zielen des Zentrums gehört es, Texte in alten beziehungsweise seltenen fremden Sprachen einer wissenschaftlichen Nutzung zur Verfügung zu stellen. Zudem soll diese Grundlagenarbeit einer über weiter»


Forschungsförderung in Höhe von 50.000 Euro geht an Hautklinik

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Professor Dr. Michael Sticherling, stellvertretender Direktor der Hautklinik im Universitätsklinikum, sowie Professor Dr. Franklin Kiesewetter und Dr. Andreas Colsman wurden gemeinsam auf der 45. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft in Dresden mit der Wyeth BioPharma Forschungsförderung Dermatologie ausgezeichnet. 50.000 Euro stehen damit für weitere Forschungen zur Verfügung, die sich damit befassen, inwiefern sich bestimmte moderne Medikamente gegen weiter»


Neues Internetportal für Studierende und Mitarbeiter ist online

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Unter dem Motto „Immer up to date!“ ist das neue Uniportal unter www.portal.uni-erlangen.de gestartet. Studierende und Mitarbeiter können ein eigenes Profil einrichten, Kontakte sammeln, Nachrichten austauschen, Notizen und Dateien erstellen, verwalten und weitergeben, einen Terminkalender pflegen, Foren einrichten und Forenbeiträge erstellen sowie Nachrichtenticker (Feeds) und Lesezeichen abonnieren. Der Zugriff auf das Uniportal ist allen Studierenden und Beschäftigten weiter»


Mit Freude am Fach an die Spitze der Forschung

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Das Handelsblatt hat zum zweiten Mal nach 2005 die Forschungsleistung von 2100 Professoren der Betriebswirtschaftslehre in Deutschland, Österreich und der Schweiz analysiert und in einem Ranking veröffentlicht. Dabei gelang dem Inhaber des Lehrstuhls Marketing I der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Univ.-Prof. Dr. Frank Huber, in den Kategorien „Lebenswerk“ und „aktuelle Forschungsleistung“ der Sprung in die Top 100. weiter»


Exzellenz-Slogan gesucht - Uni Kiel startet deutschlandweite Kampagne

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) will bekannter werden – das ist derzeit eines ihrer vornehmsten Ziele. Deshalb fordert sie auf, die Besonderheiten der Universität zu entdecken und sucht den raffinierten, überraschenden, vor allem aber überzeugendsten Slogan, der sie die nächsten Jahre begleitet. Zu gewinnen gibt es eine Fahrt auf einem Forschungsschiff inklusive Essen mit dem Kapitän. weiter»


Hochschule Bremen Mit-Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt

Hochschule Bremen : Die Hochschule Bremen gehört zu den Mit-Unterzeichnern der „Charta der Vielfalt“. Damit reiht sich die Bremer Traditions-Einrichtung in die Reihe von Institutionen und Unternehmen, die sich den Zielen dieser Charta verpflichten. Im Kern geht es darum, miteinander eine Kultur der Vielfalt zu schaffen und den Zusammenhalt der Gesellschaft auf der Basis gegenseitigen Vertrauens zu stärken. Die Hochschule weiter»


Uni gründet Akademie für Schultheater und Theaterpädagogik

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Für eine zeitgemäße Bildung sind die Künste wichtiger denn je,ganz besonders in den Schulen. Dafür engagiert sich die UniversitätErlangen-Nürnberg und richtet jetzt mit Unterstützung der StadtNürnberg und des Freistaats Bayern eine Akademie für Schultheater undTheaterpädagogik ein. An der Akademie sollen vor allem Theaterlehrerfür alle Schularten weitergebildet werden. Außerdem wollen dieInitiatoren gemeinsame theaterpädagogische Projekte von Schulen undTheatern fördern. weiter»


Alben von Onno-Behrends-Tee: Uni-Bibliothek sucht Zeitzeugen

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Die Teefirma Onno Behrends aus dem ostfriesischen Norden gab in den dreißiger und Anfang der fünfziger Jahre zahlreiche Sammelbilder-Alben für Kinder heraus. Ziel dieser damals in Ostfriesland einmaligen Marketingstrategie war es, über die Sammel- und Tauschleidenschaft der Kinder die Familien zum Kauf von Onno-Behrends-Tee anzuhalten. Bis heute ist die Erinnerung an diese Sammelbilder lebendig weiter»


Forscherteam befasst sich mit einem Wasserressourcen-Management

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Die weltweiten Wasserressourcen werden knapper. Ursachen dafür sind der Klimawandel, das zunehmende Bevölkerungswachstum, die steigende Industrialisierung und die intensivierte Agrarproduktion. Um zumindest die Grundversorgung mit Wasser zu sichern, muss das Wassermanagement in den Krisenregionen der Welt deutlich verbessert werden. Mit der Entwicklung eines solchen grenzübergreifenden Wasserressourcen-Managements am Beispiel Zentralasiens haben sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weiter»


Maschinenbau-Studenten der FH Jena entwickelten Feuchtesensor

Fachhochschule Jena : Dennis Dolereit und Bernhard Kranz, Studenten im Fachbereich Maschinenbau der FH Jena, stellen vom 26. bis 28. Mai einen selbst entwickelten Feuchtesensor auf der internationalen Fachmesse „SENSOR+Test“ in Nürnberg vor. Vor etwa einem Jahr hatten die Studenten für ihr Projekt „Mehrstufiger Leitfähigkeit-Sensor mit Temperaturaufnahme“ eine hochschulinterne Förderung erhalten. Betreut vom Dekan des Fachbereichs Maschinenbau, Prof. Dr. Martin weiter»


Neue Herausgeber-Reihe Kulturmanagement und Kulturpolitik

Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) : Unter dem Titel „Kulturmanagement und Kulturpolitik“ hat Andrea Hausmann, Professorin für Kulturmanagement an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), eine neue Herausgeberreihe ins Leben gerufen.Sie konnte für ihr Projekt eine Vielzahl renommierter Experten als Autoren gewinnen, die Einblicke in neueste Erkenntnisse und Trends zu relevanten Themen des Kulturmanagements geben. Das Besondere an der Reihe: Das Buchprojekt weiter»


Mehr als 1 Million Euro zur Verbesserung der neurowissenschaftlichen Forschung

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Die Europäische Union fördert im 7. Forschungsrahmenprogramm fünf Arbeitsgruppen des Forschungsverbundes Neurowissenschaften an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Ihm Rahmen des internationalen Projektes Improvement of the research competitiveness in neuroscience at the Ernst-Moritz-Arndt-University of Greifswald wollen Wissenschaftler der Universität Greifswald unter anderem herausfinden, welche Zellstrukturen in der Regenerationsphase des Gehirns nach einem Schlaganfall eine Rolle spielen. Hintergrund für das weiter»


Angeborene Herzfehler im Fokus

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Das „Kompetenznetz Angeborene Herzfehler“ lädt zusammen mit der Kinder-kardiologischen Abteilung (Leiter: Prof. Dr. Sven Dittrich) und der Kinderherz-chirurgischen Abteilung (Leiter: Prof. Dr. Robert Cesnjevar) des Universitätsklinikums Erlangen alle Interessierten zu einer kostenlosen Kinovorstellung des Filmes „Herzspezialisten“ mit anschließender Gesprächsrunde ein. Sie findet statt am Samstag, den 23. Mai 2009, um 16.00 Uhr in den „Lamm Lichtspielen“, Hauptstraße weiter»


Prof. Eberhard Fetz zu Gast in Tübingen

Eberhard Karls Universität Tübingen : Am Dienstag, dem 19. Mai 2009, hält Prof. Eberhard Fetz, Direktor des Instituts für Neurowissenschaften an der University of Washington in Seattle, einen Vortrag zum Thema "Brain-Machine Interfaces – from Cell-Assemblies and Motor Restauration". Der Vortrag findet um 18.15 Uhr im Hörsaal der Kinderklinik, Hoppe-Seyler-Str. 1 statt. Eberhard Fetz war der erste, dem es gelungen weiter»


55 Jahre Transfusionszentrale in Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Blutspenden schadet nicht, sondern hilft – unter diesem Motto beauftragte der damalige Direktor der Universitäts-Frauenklinik Mainz, Prof. Dr. Schwalm, im Jahr 1954 Prof. Anny Arndt-Hanser mit dem Aufbau einer Blutbank. Dieser Auftrag darf als die Geburtsstunde der Mainzer Transfusionszentrale angesehen werden. Jedoch waren die räumlichen Voraussetzungen anfangs noch knapp bemessen: 14 Quadratmeter für Karteiverwaltung, Blutentnahme, Labor weiter»


Fit für die Chemie-Olympiade

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : 20 ausgewählte SchülerInnen der Klassenstufen 10 bis 12 trafen sich am 8. und 9. Mai 2009 am Institut für Reine und Angewandte Chemie (IRAC) der Universität Oldenburg zum 1. Vorbereitungsseminar zur Internationalen Chemieolympiade (ICHO). Die ICHO ist ein internationaler Wettbewerb für SchülerInnen allgemeinbildender Schulen bis zum 20. Lebensjahr unter der Schirmherrschaft der UNESCO. Sie weiter»


Johanniter und Traumastiftung erhalten Spende

Medizinische Hochschule Hannover : Bei einer Pressekonferenz übergab Carsten Maschmeyer, Gründer der AWD-Holding AG, einen Scheck über 250.000 Euro für das Projekt Christoph Life. Mit dieser Unterstützung wird jetzt der Kauf einer Hubschrauberzelle ermöglicht. Die Realisierung des Projektes Christoph Life mit der Inbetriebnahme des Simulators in der Johanniter-Akademie Hannover ist für Ende dieses Jahres geplant. Stellvertretend für die Projektträger nahmen weiter»


Shooter-Games in Wissenschaft und Medien als Forschungsprojekt

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Es hat schon Routine, dass nach jugendlichen Gewaltexzessen wie dem Amoklauf in Winnenden die Frage nach dem Einfluss gewalthaltiger Computerspiele gestellt wird. Die Medien suchen Experten und zitieren wissenschaftliche Studien – die Ergebnisse sozialwissenschaftlicher Forschung kommen aber trotzdem nicht beim Leser oder Fernsehzuschauer an. Obwohl die Datenlage mittlerweile recht eindeutige Schlüsse erlaubt, verbreiten Journalisten und Redakteure weiter»


Archäologe der Universität Tübingen berichtet in der Zeitschrift Nature

Eberhard Karls Universität Tübingen : Bei Ausgrabungen des Jahres 2008 in der Hohle Fels-Höhle auf der Schwäbischen Alb in Südwestdeutschland wurde eine aus Mammutelfenbein geschnitzte Frauenstatuette entdeckt. Diese Figur, die älteste Wiedergabe eines Menschen und eines der ältesten Beispiele für figürliche Kunst weltweit, wurde vor mindestens 35.000 Jahren herge-stellt. Dieser Fund verändert unsere Sicht auf den Kontext und die Bedeutung weiter»


Freiburger Doping-Kommision belastet Team Telekom insb. Klöden und Kessler

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg : Die vom Vorstand des Universitätsklinikums in Abstimmung mit dem Rektor der Universität berufene externe Untersuchungskommission hat ihren Abschlussbericht vorgelegt und heute bei einer Pressekonferenz präsentiert. Da die Universitäts- und Klinikumsleitung der Kommission freigestellt haben, den Abschlussbericht zu veröffentlichen, wird die Kommission ihren Bericht über das Internet frei zugänglich machen. Damit wird die rigorose Aufklärungspolitik von Universität und weiter»


Forschungszentrum an der Universität Paderborn geht heute in Betrieb

Universität Paderborn : Das Forschungszentrum Direct Manufacturing Research Center (DMRC) an der Universität Paderborn hat heute offiziell den Betrieb aufgenommen. Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Innovation des Landes Nordrhein-Westfalen und Vertreter der Universität sowie der Gründungspartner Boeing, EOS Electro Optical Systems, Evonik Industries und MTT Technologies nahmen an der Eröffnungsveranstaltung teil, ebenso wie Vertreter von Siemens, Stratasys, Stükerjürgen und weiter»


2. Erlanger Teddybärkrankenhaus lädt Kinder und Kuscheltiere ein

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Ein Teddybär mit gebrochenem Arm oder ein Plüschaffe mit Husten: Medizinstudenten der Universität Erlangen-Nürnberg kümmern sich am Donnerstag und Freitag, 14. und 15. Mai 2009, im 2. Erlanger Teddybärkrankenhaus liebevoll um jedes Wehwehchen. Kindergartenkinder ab drei Jahren sind herzlich eingeladen zusammen mit ihrem „kranken“ Kuscheltier in den Schlossgarten hinter dem Erlanger Kollegienhaus zu kommen. Die Sprechstunde für weiter»


TU Ilmenau analysiert Bundestagswahlkampf 2009

Technische Universität Ilmenau : Die Technische Universität Ilmenau untersucht in einem großangelegten Projekt die Medienberichterstattung zum Bundestagswahlkampf 2009. Dazu befragt das Fachgebiet Empirische Medienforschung/Politische Kommunikation in diesem Sommer Bürger nach ihrer Wahrnehmung der Wahlkampfthemen in der politischen Berichterstattung. Ziel der Befragung ist es, den Einfluss von Politikern auf die Bundesbürger herauszufinden. Im anlaufenden Bundestagswahlkampf 2009 will die TU Ilmenau herausfinden, weiter»


Jury würdigt Strategie zur Verbesserung der Lehre

Fachhochschule Gelsenkirchen : Eine attraktive und leistungsstarke Hochschullehre gewährleistet nicht nur, dass Absolventen deutscher Hochschulen weltweit gefragt sind. Sie kann darüber hinaus mehr Studienberechtigte für ein Hochschulstudium begeistern und so dem absehbaren Fachkräftemangel entgegenwirken. Und nicht zuletzt ist sie das Fundament für Spitzenleistungen in Forschung und Entwicklung. Um den Stellenwert der Hochschullehre zu steigern und ihre Bedeutung für die zukünftige weiter»


Hochschule Amberg-Weiden: Neuer Service für Studieninteressenten

Hochschule Amberg-Weiden : Die Vorbereitungen für einen Studienbeginn im kommenden Wintersemester 2009/2010 sind an der Hochschule Amberg-Weiden in vollem Gange. Bis zum 15. Juni 2009 läuft die Bewerbungszeit für die Studiengänge der Hochschule. Die Bewerbung für einen Studienbeginn zum 1. Oktober 2009 erfolgt online auf der Homepage der Hochschule (www.haw-aw.de), Status: „Bewerber(in)“. Hierbei bietet die Hochschule Amberg-Weiden einen neuen Online-Dienst weiter»


Interkultureller Austausch in der Ukraine - Soziale Arbeit im Vergleich

Fachhochschule Erfurt : Im Sommersemester 2009 findet zum wiederholten Male ein interkultureller Austausch zwischen den Studentinnen und Studenten der Fakultät Sozialwesen der Fachhochschule Erfurt und den ukrainischen Partnerhochschulen Lviv und Sambir statt. Vom 19. bis 29. Mai 2009 sollen die Studierenden ein Bewusstsein für „Demokratie, Menschenrechte und soziale Problemlagen“ in der Ukraine entwickeln und diese im Vergleich zu Deutschland kritisch weiter»


Christoph Bläsi wechselt von Erlangen nach Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Das Institut für Buchwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz konnte zum Sommersemester 2009 Prof. Dr. Christoph Bläsi (49), bisher Erlangen, auf eine neu geschaffene, die vierte Professur berufen. Christoph Bläsi, von der Ausbildung her Computerlinguist, war über zehn Jahre lang im Bereich des digitalen Publizierens und des strategischen Informationsmanagements bei verschiedenen Verlagen tätig und wird das Portfolio weiter»


Marburger Historiker erforschen Prozess gegen NS-Verbrecher

Philipps-Universität Marburg : Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert ein Projekt am „Internationalen Forschungs- und Dokumentationszentrum für Kriegesverbrecherprozesse“ der Philipps-Universität. Das Vorhaben unter der Leitung von Professor Dr. Wolfgang Krieger widmet sich dem Thema „Dr. Wilhelm Harster und der Münchner Distanztäterprozess 1967: Eine Juristenkarriere im ‚Dritten Reich’ und in der Bundesrepublik“. Dank der Unterstützung der DFG konnte für zwei Jahre eine weiter»


Neu eingerichtete DFG-Schwerpunkte werden in Erlangen koordiniert

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Zwei der neuen Schwerpunktprogramme, die der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) auf seiner Frühjahrssitzung in Bonn beschlossen hat, werden von Erlangen aus koordiniert. Für das Schwerpunktprogramm „Osteoimmunology - IMMUNOBONE“, das dem Wechselspiel zwischen dem körpereigenen Abwehrsystem und dem Knochensystem des Menschen nachspürt, ist Prof. Dr. Georg Schett, Direktor der Medizinischen Klinik 3 des Universitätsklinikums Erlangen zuständig. Koordinator weiter»


TUM-Forscher konstruieren kelchförmige Proteine für Tumortherapie-Anwendungen

Technische Universität München : Kleine, kelchförmige Eiweißstoffe (Lipocaline) in Tränen und Blut schützen uns vor Krankheitskeimen und transportieren Vitamine und Hormone. Forscher der TU München (TUM) und der TUM-Biotech-Ausgründung „Pieris“ haben diese Lipocaline jetzt so verändert, dass sie in der Krebsbehandlung helfen könnten – als Alternative zu den weltweit etablierten therapeutischen Antikörpern. Darüber berichten die Wissenschaftler in den beiden renommierten weiter»


Einzigartiges Studienangebot - Bachelor Geoinformationsmanagement in Karlsruhe

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft : Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft erweitert zum Wintersemester 2009/10 ihr Studienangebot um den Bachelorstudiengang „Geoinformationsmanagement (GIM)“. Ob in Navigationssystemen oder bei GoogleEarth, Geoinformationen beeinflussen immer stärker unseren Alltag. Neueste Geosensor-Technologien generieren täglich große Mengen an raumbezogenen Daten, die innerhalb kürzester Zeit beispielsweise für Frühwarnzentren aufbereitet zur Verfügung stehen müssen. Der Studiengang weiter»


Softwareprojekt NEXOF-RA zeigt erste Ergebnisse

Universität Duisburg-Essen : Unter den Softwareentwicklern gibt es viele helle Köpfe. Sie tüfteln an immer flexibleren Systemen und Services, um unseren Alltag zu vereinfachen und den steigenden Ansprüchen in der Datenverarbeitung gerecht zu werden. Besonders die vielen Verwendungszwecke des Internets beanspruchen Software-Ressourcen und die existierende Infrastruktur. Die einzelnen Technologien lassen sich meist nicht problemlos miteinander kombinieren. Das will das Projekt weiter»


Qualität in der Kindertagesstätte - IAQ-Wissenschaftlerinnen fordern Standards

Universität Duisburg-Essen : Qualitätsmanagement in der KiTa wird angesichts steigender Anforderungen – von flexiblen und längeren Öffnungszeiten über Familiendienste bis zum Bildungsauftrag – immer wichtiger. Inzwischen gibt es viele Konzepte für gute pädagogische Arbeit. „Vielfalt ist gut, aber sie darf nicht gleichbedeutend sein mit einer Beliebigkeit in der Gestaltung von Betreuung, Bildung und Erziehung“, warnen Wissenschaftlerinnen des Instituts Arbeit und weiter»


Heizen mit Schilf ist möglich - Forschungsprojekt zeigt die Zukunft

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : In einem von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Projekt konnte nachgewiesen werden, dass Niedermoor-Biomasse grundsätzlich als Brennstoff genutzt werden kann. Allein in Mecklenburg-Vorpommern kommen mehr als 50.000 Hektar als Paludikultur (Sumpfkultur)-Flächen zur Gewinnung von Energie-Biomasse in Frage. Auf der Abschlussveranstaltung des Projektes am 18. Mai 2009 werden die Ergebnisse der Untersuchung vorgestellt. Im Nordosten Deutschlands existieren weiter»


Wie archiviert man Videos richtig? - Vortrag an der TU Chemnitz

Technische Universität Chemnitz : Im Fernsehen oder bei Heimvideos - nicht nur professionell werden große Mengen an audiovisuellem Material produziert, sondern auch im privaten Bereich. Doch wie soll dieses archiviert werden? Wie ist solch ein Archiv aufgebaut, wie kann es gepflegt werden und wie sieht dessen praktischer Einsatz aus? Mit diesen Fragestellungen beschäftigt sich der Workshop Audiovisuelle Medien (WAM 2009) weiter»


Ab initio Simulation: RUB-Chemiker veröffentlicht erstes Standardwerk

Ruhr-Universität Bochum : Wenn Forscher Reagenzgläser gegen Hochleistungsrechner tauschen, hat das mitunter große Vorteile: So lassen sich komplexe Reaktionsprozesse bis ins kleinste molekulare Detail hinein beobachten. Und das sogar unter Bedingungen, die sich im Labor nicht herstellen lassen, wie extremer Druck oder hohe Temperaturen. Wie man so genannte ab initio Simulationen anstellt, vermitteln Prof. Dr. Dominik Marx (Theoretische Chemie der weiter»


"Jugend gestaltet Zukunft" geht in eine neue Runde

Universität Paderborn : Auch in Zeiten der Wirtschaftskrise gibt es Unternehmen, die an die Zukunft glauben und in die Träger dieser investieren. Jugend ist Zukunft und diese zu unterstützen, ist Ziel des Projektes „Jugend gestaltet Zukunft“. Die Innovationen von morgen können und sollten von Ideen „junger Köpfe“ profitieren, indem schon Schülern und Schülerinnen eine Plattform zur Entwicklung unverbrauchter Ideen geboten weiter»


TU Kaiserlautern erreicht Finalrunde des "Exzellenz in der Lehre" Wettbewerbs

Technische Universität Kaiserslautern : Mit ihrem Vorhaben "Innovative Konzepte in der Lehre mit den Studierenden als Partner" hat die TU Kaiserslautern die Endrunde im Wettbewerb "Exzellenz in der Lehre" erreicht. Damit steht sie mit zwölf weiteren Universitäten im Finale um insgesamt 10 Millionen Euro. Nach der Exzellenzinitiative in der Forschung finden derzeit Wettbewerbe zur Steigerung der Qualität in Studium und weiter»


Greifswalder holen erstes Internationales Graduiertenkolleg nach MV

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat einer Gruppe Greifswalder Wissenschaftler unter der Leitung des Historikers Prof. Dr. Michael North das Internationale Graduiertenkolleg 1540/1 „Grenzräume in der Ostseeregion: Der Wandel kultureller und mentaler Grenzen im Ostseeraum“ (Baltic Borderlands: Shifting Boundaries of Mind and Culture in the Borderlands of the Baltic Sea Region) bewilligt. Insgesamt stehen rund 2 Mio. Euro weiter»


Mutation macht Zellen schlampig

Julius-Maximilians-Universität Würzburg : Ob Blut-, Darm- oder Brustkrebs: Bei etwa 80 Prozent aller Tumorkrankheiten ist in den Krebszellen das Gen p53 mutiert. Welche Folgen das hat, beschreiben Wissenschaftler vom Biozentrum der Universität Würzburg im Fachblatt Cancer Research. Neue Blutkörperchen entstehen, Zellen der Darmschleimhaut erneuern sich, verbrauchte Hautzellen werden ersetzt - Zellen teilen sich ständig im Körper des Menschen. Kommt es weiter»


12 Millionen Dollar für neues Intel-Forschungszentrum in Saarbrücken

Universität des Saarlandes : In Saarbrücken eröffnet Intel gemeinsam mit der Universität des Saarlandes das Intel Visual Computing Institute. Intel investiert 12 Millionen US-Dollar in die neue Forschungseinrichtung mit Sitz auf dem Campus der Hochschule. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung von zukünftigen Grafik- und Visual Computing-Technologien. Die Investition erfolgt über einen Zeitraum von fünf Jahren und ist bislang Intels umfangreichste weiter»


Napoleon III. - Wirken und Leiden des letzten Kaisers der Franzosen

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Die Veranstaltungsreihe "Krankheit und Tod berühmter Persönlichkeiten" porträtiert Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sowie ihr Werk und Wirken in Geschichte, Politik und Kunst vor dem Hintergrund der individuellen Krankheitsgeschichte. Im dritten Vortrag der Reihe im Sommersemester 2009 stellt Dr. Katja Profes am Montag, 18. Mai, das Wirken Napoleons III. in Verbindung mit seiner Krankheitsgeschichte. Der Neffe des weiter»


Partnerschaft mit der südafrikanischen Nelson Mandela Metropolitan University

Hochschule Reutlingen : Im laufenden Sommersemester verbringen 14 Studierende der Hochschule Reutlingen ein Auslandssemester an der Nelson Mandela Metropolitan University (NMMU) in Port Elizabeth. Port Elizabeth ist das Zentrum der südafrikanischen Automobilindustrie und liegt am Indischen Ozean, ca. 700 km östlich von Kapstadt am Ende der touristisch bekannten Garden Route. Die Studierenden kommen aus der Mechatronik, dem Maschinenbau, der Informatik weiter»


Hochschule Karlsruhe bildet in 125 Jahren fast 10000 Ingenieure aus

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft : Die einsetzende Industrialisierung im Gründungsjahrzehnt des deutschen Kaiserreichs im 18. Jahrhundert bescherte Deutschland einen regelrechten Bauboom. In wenigen Jahren wurden daher zwischen 1874 und 1879 dreizehn neue Baugewerkeschulen in Deutschland gegründet. Auch die in Karlsruhe 1878 gegründete Großherzogliche Badische Baugewerkeschule diente daher zunächst zur Ausbildung von Baugewerks-, Maurer-, Steinhauer- und Zimmermannsmeistern – quasi weiter»


Wissen macht Spaß: KinderUni öffnet die Hörsäle für kleine Schlaufüchse

Technische Universität Dortmund : Gibt es auch gesunde Pizza? Warum liegen Wirtschaftsexperten so oft daneben? Welche Rechte haben Kinder? Wie hat eigentlich Mozart gelebt? Und kann man auch mit dem Körper Musik machen? Diese und viele andere Fragen werden auf der KinderUni beantwortet. Ab dem 15. Mai öffnet die TU Dortmund wieder das Audimax für kleine Schlaufüchse. Dabei geht es weiter»


Studie zur Bewegung wichtiger Informationsträger im Zellkern unter den Top 8

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Ein Paper von Wissenschaftlern der Universität Bonn hat eineaußerordentliche Würdigung erfahren: Die Publikation wurde von derrenommierten "Faculty of 1000" besprochen. Dieser Zusammenschluss vonmehr als 2.000 führenden Forschern aus aller Welt identifiziertregelmäßig die interessantesten Studien aus der Biologie. Jeden Monatwerden acht davon ausführlich vorgestellt. In dem Bonner Paper geht esum die Bewegung eines wichtigen Informationsträgers im Zellkern, weiter»


Ursprung des Lebens und frühe Evolution

Philipps-Universität Marburg : Chemie ist Leben: Die Entstehung der Organismen aus unbelebter Materie ist das Thema des Studium Generale am kommenden Mittwoch, dem 13. Mai 2009. Wie sahen die ersten Lebewesen auf unserer Erde aus? Der Münchner Chemiker Professor Dr. Günter Wächtershäuser spricht in seinem Vortrag über „Ursprung und frühe Evolution des Lebens in einer vulkanischen Eisen-Schwefel-Welt“, so der Titel weiter»


Strenge Qualitätskriterien an Kliniken garantieren hohe Überlebenserwartung

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg : Mit der Auszeichnung als „Gynäkologisches Krebszentrum“ erhält die Frauenklinik des Universitätsklinikums Freiburg nach dem europäischen auch das deutsche Qualitätssiegel. Die Versorgungsqualität von gynäkologischen Krebspatientinnen ist sehr unterschiedlich. Nur 25 Prozent der Eierstockkrebspatientinnen in Deutschland erhalten die bestmögliche Therapie. Nun hat die Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO) in Zusammenarbeit mit den Arbeitsgemeinschaften der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und der Deutschen weiter»


Wissenschaftler erforschen pflanzliche Wirkstoffe gegen Krankheiten

RWTH Aachen : Die Natur hat viele Lösungen entwickelt, die sich der Mensch zunutze machen kann. Sofern er sie erkennt und es schafft, die Strategie zu kopieren und auf größere Maßstäbe zu transferieren. Knoblauch ist zum Beispiel so ein natürliches Multitalent, dessen Potenziale die Wissenschaft in mehrfacher Hinsicht interessiert. So hat sich Univ.-Prof. Dr. Alan Slusarenko darauf spezialisiert, die gesundheitsfördernde weiter»


TU Chemnitz verleiht die Ehrendoktorwürde an den Präsidenten der EU Kommission

Technische Universität Chemnitz : "Die TU Chemnitz ehrt heute einen Politiker, der sich durch Leidenschaft für Europa auszeichnet sowie durch Augenmaß, Verantwortung und in langen Jahren gesammeltes Fachwissen", urteilte der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich in seiner Laudatio anlässlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde an José Manuel Barroso am 8. Mai 2009. "José Manuel Barroso ist Mr. Europa", so Tillich. "Mit José weiter»


Ministerpräsident Dr. Reinhard Höppner erhält Ehrendoktorwürde der Uni Paderborn

Universität Paderborn : Es ist sicherlich noch nicht oft vorgekommen, dass eine Fakultät für Kulturwissenschaften an einen promovierten Mathematiker die Ehrendoktorwürde verliehen hat. Genau diese überreichte nun aber Prof. Dr. Volker Peckhaus, Dekan der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn, vor zahlreichen Gästen bei einer Festveranstaltung am gestrigen Mittwoch an den Ministerpräsidenten a. D. Dr. Reinhard Höppner. „Sie schaffen es weiter»


20.000 Euro für erfolgreichstes Technologietransfer-Team

Technische Universität Chemnitz : Im internationalen Vergleich muss es Deutschland noch besser gelingen, Forschungsergebnisse zeitnah in vermarktungsfähige Produkte der Industrie zu überführen. Dieses Ziel verfolgt der mit 20.000 Euro dotierte Preis "wissen.schafft.arbeit", den die Technische Universität Chemnitz gemeinsam mit der Deutschen Postbank AG 2009 zum zweiten Mal ausgeschrieben hat. Zur Bewerbung aufgefordert sind kleine oder mittelständische Unternehmen und Wissenschaftler aus weiter»


Neue Einrichtung der Sonderpädagogen für Forschung und Lehre

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Ein internationales Symposium und eine Ausstellung bilden den Rahmen für die offizielle Eröffnung des "Ambulatoriums für ReHabilitation" an der Universität Oldenburg am 8. Mai 2009. Im Mittelpunkt der neuen Einrichtung des Instituts für Sonder- und Rehabilitationspädagogik stehen die Erforschung und Weiterentwicklung von Unterstützungsangeboten für Menschen mit Beeinträchtigungen bzw. in Risikolagen. Das Ambulatorium, das von weiter»


Team ThaiGerll aus Stralsund nimmt beim Shell Eco-marathon® teil

Fachhochschule Stralsund : Der Shell Eco-marathon ist jedes Jahr im Mai Treffpunkt für junge Tüftler und angehende Ingenieure, die mit neuen Denkansätzen und den besten verfügbaren Komponenten extrem verbrauchsarme Autos entwickeln. Der aktuell gültige Rekord der ETH Zürich aus dem Jahr 2005 liegt bei einem Verbrauch von 0,026 Litern Benzin auf 100 km – erzielt mit einem Brennstoffzellenfahrzeug und Wasserstoff, weiter»


Kritik am Gesetz zur Entwicklung der Fachhochschulen

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Für eine engere Kooperation der Universität Oldenburg mit der neu zu bildenden Fachhochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, aber gegen einen gemeinsamen Hochschulrat haben sich das Präsidium und der Senat der Universität Oldenburg ausgesprochen. Bei der Anhörung zum "Gesetz zur Entwicklung der Fachhochschulen in Niedersachsen" vor dem Ausschuss für Wissenschaft und Kultur erklärte heute die kommissarische Vizepräsidentin der weiter»


„Go out! Weltweit studieren! – Internationaler Tag an der Universität Greifswald

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Bereits zum dritten Mal veranstaltet das Akademische Auslandsamt der Universität Greifswald am 13. Mai 2009 einen Internationalen Tag. Die Studierenden können sich an diesem Tag gezielt über Studien- und Praktikumsmöglichkeiten im Ausland informieren. Sie sollen ermuntert werden, einen Abschnitt ihres Studiums im Ausland zu absolvieren. Der Internationale Tag wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst im Rahmen seiner Kampagne weiter»


Internationale Auszeichnungen für Dortmunder Maschinenbauer

Technische Universität Dortmund : Mit gleich mehreren Auszeichnungen belegt das Institut für Umformtechnik und Leichtbau der TU Dortmund seine international führende Position auf dem Gebiet der Fertigungstechnik. Nooman Ben Khalifa wurde in Kyoto, Japan, auf dem “5th JSTP International Seminar on Precision Forging”, ausgerichtet durch die Japan Society for Technology of Plasticity, mit dem “2009 ISPF Award for the Most weiter»


Studierende der TU Kaiserslautern sind sehr zufrieden mit der Betreuung

Technische Universität Kaiserslautern : Die Ergebnisse des aktuellen CHE-Hochschulrankings sind im neuen ZEIT Studienführer 2009/10 veröffentlicht und enthalten Informationen zu insgesamt 31 Fächern. Knapp 300 Hochschulen hat das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) für das größte Hochschulranking im deutschsprachigen Raum untersucht, darunter auch Hochschulen in Österreich, Schweiz und den Niederlanden. Diesmal wurden unter anderem die Daten folgender Fächer aktualisiert: Informatik, Mathematik weiter»


390 Mädchen kamen zum Girls’ Day an die Hochschule Regensburg

Fachhochschule Regensburg : Mit 390 Teilnehmerinnen war der Girls` Day 2009 an der Hochschule Regensburg ein voller Erfolg. Mädchen aus dem gesamten ostbayerischen Raum besuchten die Hochschule, um sich über die technischen Studiengänge zu informieren. Anlässlich des im Wintersemester 2009/2010 beginnenden Studiengangs stand der diesjährige Girls` Day unter dem Schwerpunktthema Regenerative Energien und Energieeffizienz. Dazu konnten erstmals die Firmen Illiotec weiter»


Informationen zu den Masterstudiengängen an der Leibniz Uni Hannover

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Am Freitag, 8. Mai 2009, informiert die Leibniz Universität Hannover während des Master-Infotags über die Masterstudiengänge, die zum kommenden Wintersemester an der Universität angeboten werden. Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen mit einem ersten Hochschulabschluss können unter mehr als 50 weiterführenden und vertiefenden Studienmöglichkeiten wählen. Weitere Schwerpunkte der Veranstaltung sind Finanzierungsmöglichkeiten für ein weiterführendes Studium weiter»


Informationstag zum Master an der Universität Gießen

Justus-Liebig-Universität Gießen: Am 16. Mai können sich Studierende über die Master-Studiengänge an der JLU informieren – Pilotprojekt in Hessen. Erstmalig findet an der Justus-Liebig Universität Gießen (JLU) ein Informationstag für Studierende statt, die nach einem Bachelor-Studium ein Master-Studium anschließen möchten: Am Samstag, 16. Mai 2009, erhalten Studierende der JLU und auch anderer deutscher und internationaler Hochschulen von 10 bis 19 weiter»


Prof. Dr. med. Kathy Kayvani als Neuzugang an der Uni Duisburg-Essen

Universität Duisburg-Essen : Prof. Dr. med. Kathy Keyvani (42) ist die neue Professorin für „Neuropathologie“ an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) und die Leiterin des Bereichs Neuropathologie am Uniklinikum. Ihr Medizinstudium absolvierte Keyvani an der Universität Freiburg mit Aufenthalten in England und der Schweiz, 1996 wurde sie dort auch promoviert. Nach Stationen am Pathologischen Institut der Universität Erlangen weiter»


Ausstellung „Alles ist Zahl“ zu Gast auf dem Rüsselsheimer Campus

Fachhochschule Wiesbaden : Im Jahr der Mathematik 2008 rief die Ausstellung „Alles ist Zahl“ ein durchweg positives Presseecho hervor. Nun sind die Bilder auch in Rüsselsheim zu sehen. Am Donnerstag, 14. Mai, bildet die Ausstellung einen Teil des Rahmenprogramms zur zweiten Engineering-Night des Rüsselsheimer Fachbereichs Ingenieur-wissenschaften der Fachhochschule Wiesbaden, Am Brückweg 26. Die Bilder des Schweizer Künstlers Eugen Jost aus weiter»


Wenn Frauen zu viel nachdenken

Ruhr-Universität Bochum: Frauen leben mit dem doppelten Risiko, eine depressive Störung zu entwickeln: Jede fünfte Frau erkrankt einmal in ihrem Leben, dagegen nur jeder zehnte Mann. Grübeln erhöht das Risiko dafür und auch für einen Rückfall nach einer überwundenen Depression - und Frauen neigen eher zum Grübeln. In einer neuartigen Gruppentherapie an der Ruhr-Universität können Patientinnen und Patienten jetzt lernen, weiter»


Nichts-tun verändert das Gehirn

Ruhr-Universitaet Bochum: Aus der Untersuchung von Profi-Musikern und erfahrenen Blindenschrift-Lesern ist bekannt, dass häufiger und intensiver Gebrauch der Hände zur Entwicklung außergewöhnlicher sensomotorischer Fähigkeiten führt. Auch die Repräsentation der Hände auf der "Körperlandkarte" im Gehirn vergrößert sich durch das Training. Allerdings funktioniert dieser Prozess auch umgekehrt, wie die neurowissenschaftliche Bochumer Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Martin Tegenthoff (Neurologische Klinik Bergmannsheil) und weiter»


10 Jahre moderne Unfallmedizin in Greifswald

Universität Greifswald: Der Aufsichtsratsvorsitzende des Universitätsklinikums Greifswald und Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Udo Michallik, hat heute offiziell das neue Bettenhaus der Unfall- und Wirbelsäulenchirurgen mit 48 Plätzen eingeweiht. Der Anbau wurde innerhalb von knapp fünf Monaten realisiert und wird gemeinsam von der Unfallchirurgie und dem Spine Center genutzt. Das verklinkerte Fertiggebäude aus 23 weiter»


Moderne Gefäßmedizin und Hightech im Operationssaal

Technische Universität Chemnitz: Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems sind nach wie vor die häufigste Todesursache in Deutschland. 43 Prozent der Todesfälle im Jahr 2007 - in Zahlen ausgedrückt 827.155 - gehen auf diese Ursachen zurück. Bisher mussten für viele Gefäßoperationen große Schnitte durch die Chirurgen gemacht werden. In den letzten Jahren haben sich jedoch immer neuere und den Patienten weniger belastende Diagnostik- weiter»


Freiburger Biophysiker entwickelt Infrarot-Spektroskopie weiter

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg: Auf der Spur von Tausenden von Schwingungen chemischer Bindungen in der Zelle Freiburger Biophysiker entwickelt Infrarot-Spektroskopie weiter Proteine sind die molekul aren Maschinen in den Zellen. Um ihre Funktionsweise verstehen zu können, ist es notwendig in sie hineinzusehen und die bei ihrer Arbeit ablaufenden Veränderungen auf einem molekularen Niveau verfolgen zu können. Dies ist möglich mit Hilfe von weiter»


Schluckstörungen? Achalasie-Patiententag gibt Aufschluss

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Mit der Diagnostik, Ernährung und Therapie der Achalasie beschäftigt sich der Patiententag am Samstag, den 02. Mai 2009, zu dem die Klinik und Poliklinik für Allgemein- und Abdominalchirurgie der Mainzer Universitätsmedizin gemeinsam mit der Achalasie-Selbsthilfe e.V. einlädt. Von 09.00 bis 15.00 Uhr stehen die Experten nach kurzen Vorträgen in einer offenen Diskussionsrunde den Besuchern Rede und weiter»


145 Mädchen schnuppern „MINT“ beim Girls’ Day an der Universität Paderborn

Universität Paderborn : Insbesondere die so genannten MINT-Fächer, also Mathemathik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, lockten am gestrigen Donnerstag 145 Mädchen an die Universität Paderborn. Beim Girls’ Day lernten die Mädchen, wie ein Handy funktioniert, programmierten Webseiten oder experimentierten mit Kunststoffen. Die Nachwuchsforscherinnen erfuhren auch, wie Hybridmotoren funktionieren. Im Anschluss an die Theorie gab es eine Probefahrt mit einem Hybrid-Kart, das weiter»


Auf zur Universität der Großregion

Universität des Saarlandes : Grenzüberschreitend studieren und forschen – das ist das Ziel, das die sieben Partner der Universität der Großregion verfolgen. Das Projekt der Universitäten Lüttich, Luxemburg, Nancy, Metz, Kaiserslautern, Trier und der Universität des Saarlandes befindet sich derzeit in der Konzeptionsphase. Das Interreg-Projekt hat ein Gesamtvolumen von rund sechs Millionen Euro und wird von der EU, den jeweiligen weiter»


Frauen in und um Duisburg können die Sommeruniversität der UDE noch besuchen

Universität Duisburg-Essen : Noch bis zum 10. Juli können sich Schülerinnen ab 16 Jahren für die „Sommeruniversität für Frauen in Natur- und Ingenieurwissenschaften“ (S.U.N.I.) unter www.uni-due.de/abz/suni anmelden. Über 40 spannende und abwechslungsreiche Veranstaltungen aus den naturwissenschaftlichen und technischen Fachbereichen der Universität Duisburg-Essen stehen in diesem Jahr auf dem Programm. Rund 150 Mädchen können sich während der Projektwoche vom 27. bis weiter»


Großmacht oder Pulverfass? - Dirk Sager über Russland

Hochschule Pforzheim: „Russland: Alte Großmacht mit neuen Ambitionen“ mit diesem Titel setzt das Studium Generale der Hochschule Pforzheim seine Vortragsreihe fort. Am Mittwoch, 29. Mai 2009, spricht der Russland-Experte und langjährige ZDF-Korrespondent Dirk Sager über ein Land, das er als „Pulverfass“ definiert und das ihn seit Jahren fasziniert. Die Vortragsveranstaltung beginnt um 19.00 Uhr im Walter-Witzenmann-Hörsaal in der Tiefenbronner Straße weiter»


Jetzt für den zukunftsweisenden Elitestudiengang bewerben

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : www.sim.uni-erlangen.de: Unter dieser Adresse können sich noch bis zum 16. Juni 2009 Studierende aus der EU für den Deutschland weit einzigartigen Elitestudiengang „Systeme der Informations- und Multimediatechnik“, kurz: SIM bewerben. Individuelle Betreuung durch zwei Mentoren, ein weitgehend frei gestaltetes Curriculum und der Erwerb von Schlüsselqualifikationen eröffnen exzellenten Studierenden der Elektronik, Elektrotechnik, Informatik oder Informations- und Kommunikationstechnik einmalige weiter»


Ausbildung an der Hochschule München ist Spitze

Hochschule München : Im Hochschul-Ranking von Handelsblatt, Junge Karriere und Wirtschaftswoche wurden auch in diesem Jahr die besten Hochschulen Deutschlands gekürt: In den Fächern Informatik, Elektrotechnik und Wirtschaftsinformatik belegt die Hochschule München jeweils den 3. Platz und liegt damit erneut im Spitzenfeld der deutschen Hochschullandschaft. Die Dekane der ausgezeichneten Fakultäten führen den Erfolg auf verschiedene Faktoren zurück. Prof. Dr. Martin weiter»


Gigantische Materieströme sind die hellsten Strahlungsquellen im All

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Schwarze Löcher können nicht nur mit schier unerschöpflichem Hunger Materie in sich aufsaugen, sondern sie auch mit hoher Energie von sich wegschleudern - in Form stark gebündelter Materieströme, so genannter Jets. Diese Jets erreichen nahezu Lichtgeschwindigkeit und gelten als die energiereichsten Objekte im Universum. Ein internationales Team von Astronomen, dem auch Dr. Matthias Kadler von der Dr. weiter»


TU Kaiserslautern auf der ACHEMA 2009: Neue Verfahren verringern Prozesskosten

Technische Universität Kaiserslautern : Mit fünf Ausstellern ist der Forschungsstandort und die TU Kaiserslautern vom 11. bis 15. Mai auf dem 29. Internationalen Ausstellungskongress für Chemische Technik, Umweltschutz und Biotechnologie in Frankfurt am Main präsent. Erstmals in der schönen Halle 4.2 zeigt sich die TU am Stand D15-E17 vielseitig und innovativ mit Exponaten, deren Palette von der Meerwasserentsalzung bis hin weiter»


Auf dem Weg zur "künstlichen Nase"

Ludwig-Maximilians-Universität München : Selbst einzelne Moleküle müssen in chemischen Analysen aufgespürt werden. Für diesen hochempfindlichen Nachweis wurden in der Nanoforschung winzige Saiten entwickelt, die charakteristische Schwingungen zeigen. Dockt das gesuchte Molekül an eine der Saiten an, wird diese schwerer und schwingt messbar langsamer. Bislang fehlte es allerdings an der praktischen Umsetzung solcher „Nano-Elektromechanischer Systeme“, kurz NEMS. LMU-Physikern gelang in diesem weiter»


Neue Indikationen für Cochlea-Implantate - Aktuelle Trends und Perspektiven

Medizinische Hochschule Hannover : Unter dem Titel "Neue Indikationen für Cochlea-Implantate: Aktuelle Trends und Perspektiven" tagten CI-Experten am Mittwoch, 22. April in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Es handelt sich dabei um eine Fortbildungsveranstaltung der Audiologie-Initiative Niedersachsen (AIN). Von 16 bis 18.30 Uhr referierten Mediziner, Ingenieure, Pädagogen und Wissenschaftler über die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Cochlea-Implantate. "Seit den weiter»


Forscher aus Gießen erhält Felix-Wankel-Preis

Ludwig-Maximilians-Universität München : Für seine Forschungsarbeit zum Thema "Verbesserung der Aussagekraft von Tierversuchen durch systematische Umweltvariation" wird Hanno Würbel, Professor für Tierschutz und Ethologie am Fachbereich Veterinärmedizin der Justus-Liebig-Universität Gießen, heute an der LMU mit dem Felix-Wankel-Tierschutz-Forschungspreis 2009 ausgezeichnet. Professor Würbel forscht nach wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Aufklärung und Lösung von Tierschutzproblemen in der Tierhaltung und im Tierversuch. Dabei wendet er weiter»


Dr. Michael Steinbrecher und Prof. Klaus Meier erhalten Ruf an die TU Dortmund

Technische Universität Dortmund : Nach einhelligen Beschlüssen ihrer zuständigen Gremien hat die Technische Universität Dortmund entschieden, Rufe für zwei neue Professuren am Institut für Journalistik zu erteilen: Professor Dr. Klaus Meier wird einen Ruf auf die Professur für crossmediale Entwicklung des Journalismus erhalten, Dr. Michael Steinbrecher soll Professor für Fernseh- und Videojournalismus werden und gleichzeitig den neuen TV-Lernsender der Landesanstalt weiter»


18. Brahms Festival Lübeck: Brahms und die „Musik des Südens"

Musikhochschule Lübeck : Vom 2. bis zum 10. Mai feiert die Musikhochschule ihr 18. Brahms-Festival unter dem Motto: „Brahms und die Musik des Südens". Die Werkauswahl des Festivals spiegelt Brahms’ Beziehung zu Italien wieder, dessen Kunst, Geschichte und Lebensart der Komponist verehrte und das er zwischen 1878 und 1893 ganze neunmal bereiste. Neben Kompositionen von Brahms werden Werke von Scarlatti, weiter»


Tag der Offenen Tür am Centre Juridique Franco-Allemand

Universität des Saarlandes : Rechtsanwälte und Unternehmensjuristen, die sich im deutschen und im französischen Recht auskennen, haben auf dem internationalen Arbeitsmarkt viele Vorteile. Das Centre Juridique Franco-Allemand der Universität des Saarlandes bietet seinen Studenten gemeinsam mit der Universität in Metz ein Doppelstudium des deutschen und französischen Rechts an. Sie erwerben dabei zwei Abschlüsse. Schüler und Abiturienten, die sich für ein weiter»


Kooperation mit koreanischen Maschinenbauern

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Mit ihren Unterschriften unter dem Memorandum zur künftigen Kooperation starteten heute Dr. Sang-Chun Lee, Präsident des Korea Institute of Machinery & Materials (KIMM), und Professor Berend Denkena, Vorstandsmitglied des Produktionstechnischen Zentrums (PZH) der Leibniz Universität, den gegenseitigen Austausch von Ideen, Forschungsergebnissen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mit insgesamt 13 Institutsleitern, Wissenschaftlern und Vertretern koreanischer Medien war weiter»


Duchenne-Erb-Preis für das Lebenswerk von Prof. Dr. Bernhard Neundörfer

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Prof. Dr. Bernhard Neundörfer, bis 2005 Direktor der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen, ist mit dem Duchenne-Erb-Preis der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke (DGM) ausgezeichnet worden. Die DGM würdigt mit ihrer höchsten wissenschaftlichen Auszeichnung herausragende Lebensleistungen in der Erforschung von neuromuskulären Erkrankungen. Prof. Neundörfer hat sich schwerpunktmäßig mit Polyneuropathien und den Erkrankungen des autonomen Nervensystems befasst. Der Preis weiter»


Prof. Falk Nimmerjahn erhielt wissenschaftlichen Nachwuchspreis

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Prof. Dr. Falk Nimmerjahn, Inhaber der Professur für Experimentelle Immunologie und Immuntherapie an der Medizinischen Klinik 3 der Universität Erlangen-Nürnberg, ist mit dem Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis 2009 ausgezeichnet worden. Prof. Nimmerjahn erhielt die Ehrung für seine „herausragenden Arbeiten auf dem Gebiet der Immunologie“. Der Preis ist mit 60.000 Euro dotiert und wurde gemeinsam mit dem weiter»


Stirbt der Osten aus? - Erziehungswissenschaftler veröffentlichten Buch

Universität Potsdam : Soeben ist mit dem Buch „Regionale Abwanderung Jugendlicher. Theoretische Analysen – Empirische Befunde – Politische Gegenstrategien“ eine Publikation erschienen, die sich mit dem Phänomen der regionalen Abwanderung junger Menschen auseinandersetzt. Herausgeber sind die beiden Erziehungswissenschaftler der Universität Potsdam Prof. Dr. Wilfried Schubarth und Dr. Karsten Speck. Die Veröffentlichung fügt sich ein in die aktuelle Debatte zum Thema, weiter»


Würth-Literaturpreis 2009 vergeben

Eberhard Karls Universität Tübingen : Am Samstag, dem 18.4.2009 hat die Jury ihre Entscheidung über die Vergabe des Würth-Literaturpreises 2009 getroffen. Der mit insgesamt 7.500 Euro dotierte Preis wird an Monika Radl aus Berlin für ihren Text "Nie wieder, Herr von Elo." (1. Preis, 5000 Euro) und Hanna-Linn Hava aus Bretten für ihren Text "Sein Name war Jonas" (2. Preis, weiter»


Informatik-Professoren erwarten Grundschüler

RWTH Aachen : Bereits zum vierten Mal startet am 27. April 2009 das Projekt „Helle Köpfe in der Informatik“. Sechs Professoren der Fachgruppe Informatik werden 16 Schülerinnen und Schüler im Alter von 9 und 10 Jahren über verschiedene Themenbereiche der Informatik informieren. Die Kinder können dabei selbst spielerisch Fragestellungen bearbeiten. Unter anderem wollen sie die Nadel im Heuhaufen suchen, eine weiter»


RUB-Zuwachs in der Akademie der Wissenschaften und der Künste

Ruhr-Universität Bochum : Prof. Dr. Klaus-Peter Wegera (Lehrstuhl für Sprachgeschichte, Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität) und Prof. Dr. Klaus Gerwert (Lehrstuhl Biophysik, Fakultät für Biologie und Biotechnologie) sind als ordentliche Mitglieder in die Akademie der Wissenschaften und der Künste NRW, Klasse für Geisteswissenschaften bzw. Naturwissenschaften und Medizin, gewählt worden. Von insgesamt neun neu gewählten Mitgliedern der Akademie kommen damit zwei weiter»


RWTHextern bietet Wissenschaft und Kultur zu spannenden Themen

RWTH Aachen : Mit gewohnter Vielfalt und spannenden Veranstaltungen meldet sich das Bürgerforum RWTHextern zum Sommersemester 2009 zurück. Die erfolgreich gestartete Veranstaltungsreihe KulturLabor findet eine außergewöhnliche Fortsetzung. Mit Sounds of Science bleibt die Reihe dem Experiment treu und entdeckt völlig neue Klangerlebnisse, aufgenommen in den technischen Hochschulinstituten. Das Konzert im Rahmen des Stockhausen-Projekts findet am 14. Mai um 20 Uhr weiter»


Linde Rohr-Bongard zu Gast in der Reihe „Experten im Kunstbetrieb“

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Als vierte Gastdozentin in der Vortragsreihe am Institut für Kunstgeschichte der Johannes Gutenberg-Universität konnte Linde Rohr-Bongard gewonnen werden. Die Kunstexpertin und Herausgeberin des „Kunstkompass“ wird unter dem Titel „Wa(h)re Kunst?“ die Mechanismen des Kunstmarkts erläutern sowie die Preisgestaltung und -entwicklung von Kunst analysieren. Im Anschluss ihren Vortrag wird Linde Rohr-Bongard für Fragen zur Verfügung stehen. Linde weiter»


Das Cobbe-Porträt ist kein echtes, gemaltes Bildnis William Shakespeares

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Der Shakespeare-Forscherin Prof. Hildegard Hammerschmidt-Hummel von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz war es in Zusammenarbeit mit vier Experten möglich, den Anspruch des englischen Gemälderestaurators und Eigentümers Alec Cobbe als unhaltbar zurückzuweisen, das seit Jahrhunderten in Familienbesitz befindliche “Cobbe-Porträt” sei ein authentisches, nach dem Leben gemaltes Bildnis William Shakespeares. Hammerschmidt-Hummel ist Autorin eines Buches über Shakespeares authentische Gesichtszüge weiter»


Austausch mit Syrien: Mediziner-Kongress in Marburg

Philipps-Universität Marburg : Am 23. und 24. April 2009 findet die 4. Konferenz des deutsch-syrischen Medizinaustausches statt. Die syrische Delegation wird angeführt vom Präsidenten der Tishreen Universität in Lattakia, Professor Dr. Mohammad Yahia Moualla, sowie vom Präsidenten der Universität von Damaskus, Professor Dr. Wael Mualla. Zwischen der Universität Marburg und der syrischen Universität in Damaskus besteht bereits seit über drei weiter»


Junges Design der Bauhaus-Universität Weimar zu Gast auf Mailänder Messe

Bauhaus-Universität Weimar : Unter dem Titel „My Bauhaus is better than yours“ präsentieren zehn Studierende und Absolventen der Bauhaus-Universität Weimar auf der vom 22. bis 24. April 2009 stattfindenden Mailänder Möbelmesse Fuori Salone ihre Designerstücke. Der provokative Slogan der Ausstellung verweist auf den hintergründigen Blickwinkel, aus dem heraus die jungen Designer ihre Möbel entworfen haben. Es geht ihnen um die weiter»


Stiftertreffen im Institut Gesundheitsökonomie und Medizinmanagement

Hochschule Neubrandenburg : Seit 2005 besteht im Fachbereich Gesundheit, Pflege, Management der Hochschule Neubrandenburg mit der Stiftungsprofessur gleichzeitig das Stiftungsinstitut Gesundheitsökonomie und Medizinmanagement. Jährlich lädt Professor Dr. Axel C. Mühlbacher gemeinsam mit seinem Team und mit an den Projekten beteiligten Studierenden die Stifter zu einem Treffen ein, um die Ergebnisse der Arbeiten des letzten Jahres sowie neue Projektideen vorzustellen. Vertreter weiter»


Wissenschaftliches Kolloquium: Wissenschaft und Industrie verbinden

Universität Duisburg-Essen : Zum 100-jährigen Jubiläum veranstalten die Hüttenwerke Krupp Mannesmann (HKM) gemeinsam mit der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Uni Duisburg-Essen (UDE) am 29. April ein wissenschaftliches Kolloquium. Es richtet sich an alle Studierende und solche, die es werden wollen, mit Interesse an Metallurgie und Hüttenwerkkunde. Die Veranstaltung findet von 10 bis 17 Uhr am Campus Duisburg statt (Hörsaal MD weiter»


Gemeinsame Ringvorlesung der Heidelberger Akademie und der Universität beginnt

Eberhard Karls Universität Tübingen : Am Donnerstag, dem 23. April, 18.15 Uhr startet im Auditorium Maximum, Neue Aula, Wilhelmstr. 7 die gemeinsame Ringvorlesung der Universität Tübingen und der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Die Hörer werden begrüßt vom Präsidenten der Heidelberger Akademie Prof. Hermann Hahn und von Universitätsrektor Prof. Bernd Engler. Den Eröff-nungsvortrag hält der Tübinger Urgeschichtler Prof. Nicholas Conard "Zum weiter»


Personalnachrichten der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : In der Pressemitteilung vom 21.04.2009 veröffentlicht die Universität Bonn Ihre Personalnachrichten. Preise und Ehrungen Prof. Dr. Frank Neese, Theoretische Chemie, erhält den "Early Career Award 2009" der International Society of Bioinorganic Chemistry - einen weltweit ausgeschriebenen Preis für Wissenschaftler, die nicht mehr als 15 Jahre nach der Promotion bereits herausragende Forschungsbeiträge erbracht haben. Er wird im weiter»


Von Wiesbaden nach Windhuk

Fachhochschule Wiesbaden : „Shake hands“ und „Auf gute Zusammenarbeit“: die Kooperationsvereinbarung zwischen der Fachhochschule Wiesbaden und der Polytechnischen Universität Namibia war kaum unterzeichnet, als Prof. Dr. Stefan Plaum – auf dem Foto mit Prof. Dr. Zac Oyedokun, Dekan des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften, und Theodora Nandjaa vom Auslandsbüro – die erste Lehrveranstaltung in Windhuk durchführte. Die Hochschulausbildung von jungen Bauingenieurinnen und -ingenieuren weiter»


Chinesische Qigong-Experten kommen wieder nach Neubrandenburg

Hochschule Neubrandenburg : Mit großer Resonanz wurden die ersten Intensivseminare im Gesundheits-Qigong im Februar 2009 in Neubrandenburg unter der Leitung der Chinese Health Qigong Association Peking angenommen. Die chinesischen Dozenten.werden aus diesem Grund wiederholt nach Neubrandenburg kommen und im Institut für Gesundheitsforschung und Prävention (IGP) der Hochschule Neubrandenburg zu Gast sein. In zwei Intensivseminaren stehen die beiden letzten Gesundheits-Qigong-Formen in weiter»


Eröffnung des bundesweit ersten WissenschaftsCampus in Tübingen

Eberhard Karls Universität Tübingen : Am heutigen 20. April 2009 eröffnen die Universität Tübingen und das Institut für Wissensmedien Tübingen, ein Institut der Leibniz-Gemeinschaft, gemeinsam den bundesweit ersten WissenschaftsCampus. Der WissenschaftsCampus Tübingen ist ein Forschungsnetzwerk unter dem Titel "Bildung in Informationsumwelten". In innovativer Weise führt es die Expertise von Psychologie, Pädagogik, Informatik, Soziologie, Medizin, Kulturwissenschaften und Ökonomie im Bereich der weiter»


200 Jahre Charles Darwin - Austellung im Schülerlabor der Ruhr-Uni Bochum

Ruhr-Universität Bochum : Mit seinem Werk "Origin of Species" revolutionierte er die Naturwissenschaft wie kaum ein zweiter: Charles Darwin, der in diesem Jahr 200 Jahre alt geworden wäre und dessen bedeutendstes Werk vor 150 Jahren erschien. Anlässlich des "Darwin-Jahres" und begleitend zu Biologie-Projekten zum Thema Evolution zeigt das Alfried Krupp-Schülerlabor der RUB ab dem 24.4. die Ausstellung "(R)Evolution". Konzipiert von weiter»


Forschen im Bochumer Planetarium am 2. Familienforschertag

Technische Universität Dortmund : Forschung ist ein Abenteuer – bereits zum zweiten Mal können Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern dies am 24. April im Planetarium Bochum live erleben. An diesem Forschertag, der von der Fachberatung NaTAn (Naturwissenschaft und Technik von Anfang an) organisiert wird, ist auch die Fachgruppe Biologie mit dem weiter»


Hochschule Bremen beteiligt sich am Wissenschaftsjahr 2009

Hochschule Bremen : Mit einem interaktiven Exponat zur „Zukunft der Freizeit“ beteiligt sich die Hochschule Bremen am Ausstellungsschiff MS Wissenschaft 2009. In diesen Tagen wird das fertige Modell auf die Reise nach Köln geschickt. Per Schiff wird es dann auf Flüssen und Kanälen in über 30 Städte in Deutschland reisen. Gezeigt werden soll mit dem Zukunftsschiff, wie Forschung in Deutschland weiter»


„Wissen erobern“ startet in die dritte Runde

Bauhaus-Universität Weimar : Auch in diesem Jahr wird es mit „Wissen erobern. Schüler entdecken Weimarer Bibliotheken“ wieder eine zentrale Veranstaltung geben, in der alle Zehntklässler der Gymnasien des Schulamtsbereiches Weimar an die Bibliotheksangebote vor Ort herangeführt werden. Die Veranstaltungen werden am 21. April 2009 im Audimax der Bauhaus-Universität Weimar für die Gymnasien Weimars und am 23. April 2009 im Fürstensaal weiter»


Wie der ICE die Mauer durchbricht

Ruhr-Universität Bochum : Mit Aufnahme der Neubaustrecke Köln-Rhein/Main in den europäischen Fahrplan fuhren dort bald hundert Züge je Richtung mit Höchstgeschwindigkeiten bis zu 330 Stundenkilometern. Schon kurze Zeit darauf brachen einzelne Paneele der Lärmschutzwände an ihren Nahtstellen auf und sprangen aus den Halterungen der Pfosten. Was war passiert? Die Konstruktion wurde den geltenden Vorschriften gerecht. Aufbauend auf den Ergebnissen des weiter»


„Bild und Klang“ und „Kinderuni zum Mittelalter“

Technische Universität Dortmund : Im Sommersemester 2009 lädt die Technische Universität wieder Menschen verschiedenen Alters ein, um über aktuelle Forschungen zum kulturellen Erbe Europas zu berichten. Wieder öffnen sich die vier Dortmunder Innenstadtkirchen als Hörsäle: für die sechste Folge der Vorlesung „Bild und Klang“ und für den zweiten Zyklus der KinderUni zum Dortmunder Mittelalter. Am 21.4.2008 um 19.30 beginnt in weiter»


Versorgungstechnische Gespräche an der Hochschule Lausitz

Fachhochschule Lausitz : Zu einer öffentlichen Vortragsveranstaltung laden der Studiengang Versorgungstechnik der Hochschule Lausitz (FH) und die Brandenburgische Ingenieurkammer am Mittwoch, dem 22. April 2009, an die Hochschule nach Cottbus, Lipezker Straße 47, ein. Zum Thema "Die Berücksichtigung der Rohrwärmeabgabe bei der Heizkostenabrechnung" referiert Prof. Dr.-Ing. Günter Mügge aus dem Studiengang Versorgungstechnik der Hochschule Lausitz ab 17 Uhr im Hörsaal weiter»


Akademische Feierstunde für die Absolventinnen und Absolventen des Jahres 2008

Hochschule Bremen : Für die Hochschule Bremen hat die feierliche Verabschiedung ihrer Absolventinnen und Absolventen bereits Tradition: Am Freitag, dem 24. April, 16:00 Uhr, sind alle eingeladen, die im Vorjahr ihr Studium an der Hochschule Bremen abgeschlossen haben. Bereits zum zweiten Mal wird der Bernd-Artin-Wessels Innovationspreis innerhalb der Veranstaltung an Studierende der Hochschule Bremen verliehen. Die Auszeichnung ist mit 5.000 weiter»


Was Comics alles können

Universität Duisburg-Essen : Sie sind lustig, phantasievoll, gruselig oder aus dem Leben gegriffen: Comics. Was die vielseitigen Bildergeschichten alles können, was andere Medien nicht leisten – damit beschäftigten sich Studierende der Uni Duisburg-Essen (UDE). Ihre Ergebnisse stellen sie vom 28. April bis zum 4. Juni unter dem Titel „What Comics Can Do – The Act Of Storytelling In Graphic Fiction“ weiter»


Sadowski und Waldmann in NRW-Akademie der Wissenschaften gewählt

Technische Universität Dortmund : Prof. Gabriele Sadowski (Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen) und Prof. Herbert Waldmann (Fakultät Chemie/Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie) sind als neue Mitglieder in die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste gewählt worden. Die Wahl bedeutet für die beiden neuen Mitglieder eine außerordentliche Ehrung ihrer wissenschaftlichen Arbeit. Aufgabe der Akademie ist der wissenschaftliche Gedankenaustausch, die Pflege der Beziehungen weiter»


Weitere Akademiemitgliedschaft für Prof. Dr. Michael Hecker

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Der Greifswalder Wissenschaftler Prof. Dr. Michael Hecker vom Institut für Mikrobiologie und Molekularbiologie ist jetzt auch zum Korrespondierenden Mitglied der Akademie der Wissenschaft Göttingen berufen worden. Im Mai wird er feierlich aufgenommen. Die Akademie in Göttingen ist eine der ältesten und bedeutendsten Wissenschaftseinrichtungen in Europa. „Unser Institut arbeitet bereits seit Jahren eng mit dem Bereich Mikrobielle Genomics weiter»


Musik an der Universität – Ausstellung zum Händel-Festjahr

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Ihren einstigen Studenten Georg Friedrich Händel feiert die Universität mit einer Sonderausstellung im Museum universitatis unter dem Titel "Tönet reizend stille Flöthen, wenn die Weisheit lieblich lacht – Musik an den Universitäten Halle und Wittenberg". Die Exposition, die anlässlich des Händel-Festjahres 2009 gezeigt wird, kann ab 24. April 2009 im Löwengebäude der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) besichtigt werden. weiter»


Jürgen Fohrmann tritt das Rektoramt an

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Nach alter akademischer Sitte findet am kommenden Donnerstag, 23. April, um 12:30 Uhr in der Aula im Universitäts-Hauptgebäude die feierliche Rektoratsübergabe statt. Professor Dr. Jürgen Fohrmann wird als 142. Rektor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ins Amt eingeführt. Die Veranstaltung ist öffentlich, Gäste sind willkommen. Mit einem aktuellen Bericht verabschiedet sich der scheidende Rektor Professor Dr. Matthias weiter»


Mathematik zum an die Wand hängen

Technische Universität Chemnitz : Bereits im vergangenen Jahr veranstaltete die Fakultät für Mathematik der TU Chemnitz in Zusammenarbeit mit dem Bezirkskomitee Chemnitz zur Förderung mathematisch-naturwissenschaftlich begabter und interessierter Schüler einen Lernplakat-Wettbewerb. Nun geht die Aktion in die zweite Runde. Neben Gymnasien und Mittelschulen sind erstmals auch Grundschulen aufgefordert, Plakate zu mathematischen Themen einzureichen. Einsendeschluss ist der 26. Juni 2009. Teilnehmen weiter»


Energieforscher aus Aachen und Aalborg vereinbaren Kooperation

RWTH Aachen : Das E.ON Energy Research Center (E.ON ERC) der RWTH Aachen und das Institute for Energy Technology (IET) der dänischen Aalborg University haben in einem Memorandum of Understanding (MoU) vereinbart, künftig in verschiedenen Bereichen der Energietechnik in Forschung und Lehre zusammenzuarbeiten. Diese dritte Kooperationsvereinbarung des E.ON ERC mit einer renommierten internationalen Universität bzw. Forschungseinrichtung ist Teil des vom weiter»


Museumsnacht Halle-Leipzig: Martin-Luther-Universität zeigt ihre Schätze

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Am 25. April 2009 veranstalten Halle und Leipzig erstmals gemeinsam eine Museumsnacht. Beim "gemischten Doppel Halzig & Leiple" ist auch die Martin-Luther-Universität (MLU) mit vielen Angeboten vertreten – beispielsweise mit einer Sonderausstellung zum Projekt Naturkundliches Universitätsmuseum und Führungen durch die Schätze der Universität sowie den Geologischen und den Botanischen Garten. Das geplante Graf-Luckner-Museum ist zudem zu Gast weiter»


Forschung der Uni Bonn erhält 100 Millionen Extrageld

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Im vergangenen Jahr haben Wissenschaftler der Universität Bonn erfolgreicher "Drittmittel" für die Forschung eingeworben als je zuvor. 96,6 Millionen Euro Extrageld nahm die Uni für Forschungsprojekte im Jahr 2008 ein - rund 10 Millionen Euro bzw. 11 Prozent mehr als 2007. An der Gesamtsumme hat die Medizinische Fakultät einen Anteil von 28,6 Millionen Euro, 2,9 Millionen weiter»


Christentum, Judentum und Islam im Mit- und Gegeneinander

Ruhr-Universität Bochum : Sie schlagen und vertragen sich, leben sowohl mit- als auch gegeneinander: Christentum, Judentum und Islam. "Die drei ungleichen Schwestern" stehen im Mittelpunkt der öffentlichen Reihe "Hörsaal City" der RUB in diesem Sommersemester. In sechs Vorträgen mit anschließender Diskussion beleuchten Experten verschiedener Fächer Koexistenz und Konflikte, Geschichte und Entwicklung der drei großen Religionen - von ihren Anfängen bis weiter»


Professorin der Hochschule Lausitz veröffentlicht "Rhythmen der Kommunikation"

Fachhochschule Lausitz : Im traditionsreichen Göttinger Verlag Vandenhoeck & Ruprecht ist unter dem Titel "Rhythmen der Kommunikation" ein Buch von Prof. Dr. med. Annemarie Jost erschienen. Die Autorin ist Professorin für Sozialmedizin mit dem Schwerpunkt Sozialpsychiatrie inklusive Suchterkrankungen am Fachbereich Sozialwesen der Hochschule Lausitz (FH) in Cottbus. "Geschwindigkeit ist allerorten gefordert. Trotzdem gibt es schnelle und langsame Menschen. Treffen diese weiter»


Auftaktkonferenz am Institut für Schulentwicklungsforschung an der TUD

Technische Universität Dortmund : Am Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund ist jetzt das vom Ministerium für Schule und Weiterbildung geförderte Projekt „Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte im Hinblick auf die Verbesserung der Diagnosefähigkeit als Voraussetzung für den Umgang mit Heterogenität und individuelle Förderung“ gestartet. Zur Auftaktkonferenz am 21. April kommen Bildungswissenschaftler verschiedener Hochschulen zusammen, um die Arbeitskonzeption des Projekts weiter»


Tagung zum Thema „Gestaltungssatzungen“ an der TU Dortmund

Technische Universität Dortmund : Am Dienstag, dem 21. April, lädt das Institut für Stadtbaukunst der TU Dortmund zu einer Tagung mit dem Thema „Gestaltungssatzungen“ ein. Es geht um in Satzungen oder Plänen rechtlich fixierte gestalterische Vorgaben für Häuser, Plätze und Straßen in Innenstädten, die eine ästhetische Gestaltung und eine Weiterführung der Identität des Ortes zum Ziel haben. Auf der Tagung weiter»


Chat mit der Studienberatung der TU Dortmund

Technische Universität Dortmund : Die Studienberatung bietet Studierenden in der UDO-Community, dem online Treff der TU Dortmund, einen Chat zum Thema „Zufriedener und effektiver studieren“ an. Das Studium bringt viele Freiheiten mit sich. Es erfordert aber auch viel Organisation, Selbstmanagement und Disziplin. Das kann sich manchmal als schwierig gestalten. Die psychologischen Beraterinnen des ZIB bieten deshalb die Möglichkeit an, im weiter»


Hannover Messe 2009: Erneuerbare Energien, Luftfahrttechnik und Biotechnologie

Technische Fachhochschule Wildau : Auf der diesjährigen Hannover Messe vom 20. bis 24. April 2009 präsentiert sich die Technische Fachhochschule Wildau in der Halle 9 auf dem von der Industrie- und Handelskammer Cottbus organisierten Gemeinschaftsstand A10/A14 im Themenfeld »Industrial Automation«. Im Mittelpunkt stehen Ergebnisse der angewandten Forschung und Entwicklung in den Kompetenzfeldern »Erneuerbare Energien«, »Luftfahrttechnik« und »Biotechnologie/Mikrosystemtechnik«. Ausgestellt werden unter weiter»


Kurse für die Stärkung des Halte- und Bewegungsapparates

Medizinische Hochschule Hannover : Vier neue Kurse für alle Interessierten bietet die Klinik für Rehabilitationsmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) an: Medizinisches Aqua-Training, Nordic Walking, Rückenschule, Beckenbodengymnastik und Entspannungstherapie. Die Kurse werden von einem Sporttherapeuten und Physiotherapeutinnen geleitet. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Voraussetzung ist, dass die Teilnehmer keine schweren oder akuten Erkrankungen haben, im Zweifelsfall sollten sich Interessierte vorher weiter»


Machbarkeitsstudie zur weiteren Professionalisierung von Gesundheitsfachberufen

Hochschule Bremen : Die steigende Anzahl älterer und pflegebedürftiger Menschen wirkt sich unmittelbar auf die Wachstums- und Beschäftigungsperspektiven in diesem Bereich aus: So arbeiten im Gesundheitswesen derzeit mehr als 4,3 Millionen Menschen. Eine Million Stellen wurden in den vergangenen 20 Jahren neu geschaffen, Tendenz: weiter steigend. Allein in Nordwestdeutschland verkörpert der Gesundheitssektor mit über 90.000 Beschäftigten einen der größten lokalen weiter»


Ferienbetreuung in Marburg durch die Phillipps-Universität für das Jahr 2009

Philipps-Universität Marburg : Spiel, Spaß und Sport statt PC, Sofa und Chips – unter diesem Motto bietet die Philipps-Universität Marburg wieder zusammen mit den Stadtwerken Marburg ein Ferienbetreuungsprogramm für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren an. Die Ferienbetreuung belegt zum wiederholten Mal das Engagement der Philipps-Universität, ihre Angebote für Beschäftigte mit Kindern weiter auszubauen. Mattentreiben, Rollbrettführerschein und Papierflieger-Wettbewerb: Die Marburger weiter»


ruhr@venture: Businessplan-Wettbewerb des Hochschulgründerverbundes Ruhr

Ruhr-Universität Bochum : Wer erfolgreich ein Unternehmen gründen will, braucht neben einer guten Idee einen fundierten Geschäftsplan. Hier setzt die rubitec GmbH mit dem Businessplan-Wettbewerb "ruhr@venture 2009" an. Der Wettbewerb richtet sich an Studierende und Mitarbeiter der Ruhr-Universität sowie der Hochschule Bochum und wird von der Industrie- und Handelskammer Bochum, der Sparkasse Bochum und der Wirtschaftsförderung der Stadt Bochum gesponsert. weiter»


Informatiker übertragen Strukturen aus der Natur auf technische Systeme

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Ameisen sind schlau. Bereits nach kurzer Zeit finden sie den schnellsten Weg zur nächsten Futterquelle, nachdem anfangs noch viele Mitglieder der Kolonie Umwege gelaufen sind: Eine Ameisenstraße ist entstanden. "Ameisen orientieren sich an ihren Nachbarn", erläutert Prof. Christian Müller-Schloer vom Fachgebiet System- und Rechnerarchitektur (SRA) des Instituts für Systems Engineering. Mit Duftstoffen markieren die weiter»


Membrantransport neuer Forschungsschwerpunkt an der TU Kaiserslautern

Technische Universität Kaiserslautern : Im Rahmen des Hochschulprogramms "Wissen schafft Zukunft" fördert die Landesregierung herausragende Forschungsverbünde an den Universitäten in Rheinland-Pfalz. Dieses Programm unterstützt die Zusammenarbeit exzellenter Forschergruppen und fördert die Profilbildung der Universitäten. Der Landesschwerpunkt "Membrantransport: Von den molekularen Prinzipien zur physiologischen Relevanz" ist einer von fünf Schwerpunkten, die 2008 an der TU Kaiserslautern eingerichtet wurden. In diesem Forschungsverbund weiter»


Geräuschimmissionen sowie Mess- und Analysetechnik - 6. Janaer Akustik-Tag

Fachhochschule Jena : Der jährliche "Jenaer Akustik-Tag" der Fachhochschule und der Friedrich-Schiller-Universität Jena hat bereits Tradition. Die nunmehr sechste Veranstaltung findet am kommenden 22. April, ab 13.00 Uhr in der Aula der Fachhochschule Jena statt. Die Tagung wird unter zwei großen Themen stehen: Geräuschimmissionen sowie Mess- und Analysetechnik. Während sich die Referenten des ersten Teils hauptsächlich mit den Auswirkungen von weiter»


Lehrstuhl für Informatik 11 feiert erfolgreiches Modellauto

RWTH Aachen : Am Donnerstag, den 16.04.2009, feiert der Lehrstuhl für Informatik 11 von 11 bis 12 Uhr das erfolgreiche Abschneiden seines Studenten-Teams GalaXIs beim Hochschulkonstruktionswettbewerb Carolo-Cup 2009. Das Team der RWTH Aachen musste sich mit seinem autonom fahrenden Modellauto in den dynamischen Disziplinen nur dem Braunschweiger Team CDLC geschlagen geben, in den statischen Disziplinen erreichten die Aachener den ersten weiter»


Studierende aus NRW diskutieren an der TU über Reform der Lehramtsausbildung

Technische Universität Dortmund : Die Fachschaftsrätekonferenz der TU Dortmund organisiert vom 17. bis zum 19. April einen Workshop, der sich mit der Zukunft der Lehramtsausbildung beschäftigt. Dazu sind Studierende, Schülerinnen und Schüler, Eltern und sonstige Interessierte herzlich eingeladen. Unter dem Motto „Lehramt – wie geht es eigentlich weiter?“ werden Perspektiven und anstehende Reformen in der Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern weiter»


EU-Projekt ACGT wird durch die Europäische Kommission begutachtet

Universität des Saarlandes : In der Woche vom 20.04.2009 – 24.04.2009 findet die 5. Begutachtung des seit 2006 geförderten Projekts ACGT unter Vorsitz von Ragnar Bergström, dem Project Officer aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie der EU, in der Klinik für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie in Homburg statt. Gastgeber ist Univ. - Prof. Dr. Norbert Graf. Teilnehmen werden Wissenschaftler weiter»


Physik-Olympioniken messen ihre Leistungen in Chemnitz

Technische Universität Chemnitz : Am 24. und 25. April 2009 treffen sich in Chemnitz die besten Nachwuchsphysiker Sachsens. 120 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 bis 10 kämpfen um Medaillen beim Landesausscheid der 10. Sächsischen Physikolympiade. Veranstalter des Wettbewerbs ist der Verein zur Förderung der Sächsischen Physikolympiade. Unterstützung erhält er auch in diesem Jahr von der Technischen Universität Chemnitz und weiter»


Neue Konzepte zur Vermeidung von krankhaftem Übergewicht

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Prof. Eva Barlösius und Regine Rehaag, Institut für Soziologie der Leibniz Universität Hannover, und das KATALYSE Institut für angewandte Umweltforschung in Köln starten im April eine auf drei Jahre angelegte interdisziplinäre Studie. Diese soll neue Wege der Adipositasprävention für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche zeigen. Sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, insbesondere mit Migrationshintergrund, leiden weiter»


Erste Eignungsprüfungen an der „young academy rostock“

Hochschule für Musik und Theater Rostock : Die „young academy rostock - Internationales Zentrum für musikalisch Hochbegabte“ an der Hochschule für Musik und Theater Rostock prüft Schülerinnen und Schüler für ihr Netzwerk. Morgen, Freitag, den 03.04.09, finden an der Hochschule für Musik und Theater Rostock erstmals Eignungsprüfungen für die Aufnahme in die „young academy rostock - Internationales Zentrum für musikalisch weiter»


Großes Interesse an Sondervorlesung zur internationalen Finanzkrise

Hochschule Harz : Die aktuelle Entwicklung der Weltwirtschaft bestimmt die täglichen Nachrichten und beschäftigt jeden Einzelnen. So ist es wenig verwunderlich, dass die speziell auf dieses brisante Thema zugeschnittene, kurzfristig ermöglichte Sondervorlesung der GenerationenHochschule auf dem Wernigeröder Campus einen Ansturm auslöste. Über 280 Teilnehmer kamen am Dienstag, den 31. März 2009, ins AudiMax, um von einem ausgewiesenen Experten mehr über weiter»


Hochschule Niederrhein startet zweiten Franchise-Studiengang

Hochschule Niederrhein, Krefeld : Das Franchiseverfahren – die Nutzung eines Geschäftskonzepts gegen Entgelt – kennt man aus der Wirtschaft. Zum zweiten Mal praktiziert es nun auch die Hochschule Niederrhein zum Ausbau ihres Studienangebots. Ab Herbst dieses Jahres bietet sie eine zweijährige Weiterbildung zum Master of Business Administration an, dessen Studieninhalte ein externer Dienstleister entwickelt hat. Dazu schloss sie jetzt einen weiter»


Prof. Dr. Fischer-Hirchert ist Mitglied der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Hochschule Harz : Prof. Dr. Ing. Fischer-Hirchert vom Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz ist im März zum Mitglied des zentralen Apparateausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) ernannt worden. Damit ist die Hochschule Harz erstmalig in ihrer noch jungen Geschichte in diesem hochrangigen Gremium im Bereich der Ingenieurwissenschaften als einzige Fachhochschule vertreten. Ca. 20 renommierte Wissenschaftler und Regierungsmitglieder sind im weiter»


Filmakademie-Absolventen und –Studierende nominiert

Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg : Unter den Nominierten für den renommierten Studio Hamburg Nachwuchspreis befinden sich auch in diesem Jahr wieder Studierende und Absolventen der Filmakademie Baden-Württemberg: Neben Johanna Stuttmann, die für ihr Drehbuch zu dem Spielfilm „Nacht vor Augen“ nominiert ist, haben auch Lisa Grözinger und Christopher Zwickler (Producer des Langspielfilms „Kronos“) sowie Matthias Adler (Producer des 90-Minüters „Novemberkind“) Chancen weiter»


Für das Sommersemester 2009 rechnet die Universität mit knapp 34000 Studierenden

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Die Studierendenzahlen an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz bleiben in diesem Sommersemester wohl unter dem letztjährigen Niveau. Nachdem sich rund ein Drittel weniger Studienberechtigte für ein Studium beworben haben, rechnet die Universität im Sommersemester 2009 mit einer Gesamtstudierendenzahl von knapp 34.000 (Sommersemester 2008: 34.574). Insbesondere die Zahl der Ersteinschreibungen (1. Hochschulsemester) dürfte mit rund 950 Studienanfängern und weiter»


Starker Anstieg der eingeworbenen Drittmittel an der Uni Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : In einem härter werdenden internationalen Wettbewerb zwischen den Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen gibt es zu einer klaren Profilbildung in der Forschung keine Alternative. „Strategisches Ziel der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist es daher, der Hochschule weltweit die ihrer Größe und Leistung entsprechende Bedeutung und Sichtbarkeit in der Forschungslandschaft zu bewahren und diese weiter auszubauen“, erklärt der Präsident weiter»


1. Ausgabe des Unimagazins "scientia halensis" der Uni Halle-Wittenberg

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Ab Dienstag, 7. April 2009, liegt die erste Ausgabe 2009 des halleschen Unimagazins scientia halensis an den üblichen Punkten der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) sowie in den dafür bekannten Buchhandlungen und im Info-Punkt der Universität im Marktschlösschen kostenlos aus. Wer nicht solange warten will, findet das Magazin schon jetzt im Internet. Die erste Ausgabe der scientia halensis im weiter»


Studieninformationstag an der Hochschule Rottenburg

Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg : Die Hochschule für Forstwirtschaft – HFR lädt am Freitag, 24.04.2009 Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Abiturienten zu einem Studieninformationstag ein. Alle Interessierten können sich ab 13 Uhr bis ca. 17 Uhr über das Studienangebot an der HFR informieren und Hochschulluft schnuppern. Vorgestellt werden die Bachelorstudiengänge BioEnergie, Forstwirtschaft und der neue Studiengang Ressourcenmanagement Wasser der zum weiter»


Kieler Uni im Sommersemester als "Campus international"

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Vielfalt bereichert unser Leben und macht Wissenschaft erst möglich: Das ist die Botschaft einer Veranstaltungsreihe "Campus international", in deren Zeichen das kommende Sommersemester an der Kieler Universität stehen wird. Das Programm wird von Vizepräsident Professor Frank Kempken und dem Improvisationstheater "Tante Salzmann" am 16. April um 19 Uhr mit einem Abend zum Thema "Unikultur(en) – Vielfalt weiter»


Warum darf James Bond niemals sterben? - Konferenz in Saarbrücken

Universität des Saarlandes : Warum darf James Bond niemals sterben? Wie hat sich der Kinoheld nach dem Terroranschlag vom 11. September verändert? Und warum reist 007 in jedem Film um die halbe Welt? Mit diesen und vielen weiteren Fragen zu James Bond beschäftigen sich internationale Kultur- und Literaturwissenschaftler auf einer Konferenz mit dem Titel „The Cultures of James Bond“, die weiter»


Mainzer Mediziner erhält Preis der Gesellschaft für Sprach- und Stimmheilkunde

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Der Mainzer Mediziner Dr. Patrick Klüsener erhielt im Rahmen des 76. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Sprach- und Stimmheilkunde (DGSS) am 27. März 2009 den Nachwuchsförderpreis der DGSS, der von dem Hörgeräte-Hersteller Phonak gestiftet wird und mit 1000 Schweizer Franken dotiert ist. Schwerhörige Kinder haben oft Probleme, Sprache zu erlernen. Sprachentwicklungsstörungen treten aber auch bei Kindern weiter»


Prof. Dr. Günther Friedrich wird 80

RWTH Aachen : Anlässlich des 80. Geburtstages von Professor Dr. Günther Friedrich laden das RWTH-Institut für Mineralogie und Lagerstättenlehre sowie die Klockmann-Stiftung zu einem Festkolloquium ein. Dieses beginnt am Samstag, 18. April 2009, um 14.00 Uhr im Ford-Saal des SuperC, Templergraben 57 in Aachen. Auf dem Programm stehen drei Festvorträge. So spricht der Direktor des Leibniz-Instituts für Meereswissenschaften in Kiel, weiter»


Beim Lehrstuhl für Romanische Philologie stand Italien zum 9. Mal im Mittelpunkt

RWTH Aachen : Am Lehrstuhl für Romanische Philologie unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. Anne Begenat-Neuschäfer fand die 9. Interkulturelle und interdisziplinäre Woche zu Italien statt. Sie wurde gemeinsam mit dem DAAD, dem Deutsch-Italienischen Hochschulzentrum, der Musikhochschule Köln, Standort Aachen, und dem International Office der RWTH durchgeführt. Der italienische Generalkonsul in Köln, Dr. Eugenio Sgrò und Aachens Bürgermeisterin Hilde Scheidt eröffneten weiter»


Berufsorientierung und Berufswahl für junge Menschen an der Uni Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : „Berufsorientierung und Berufswahl für junge Menschen“ ist der Titel der praxisbegleitenden Weiter­bildung, die das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz vom 24. bis 25. April 2009 zum ersten Mal anbietet. Wenn es um die Wahl des eigenen Berufsweges geht, stellen Veränderungen der Arbeitsmarktsituation, der Berufsbilder und der Ausbildungsgänge heute für junge Menschen eine weiter»


Wenn Elektronen sich paaren

Julius-Maximilians-Universität Würzburg : Wann finden Physiker den erstenSupraleiter, der seine verblüffenden Eigenschaften bereits bei Zimmertemperaturzeigt? Noch scheint der Weg dahin weit zu sein. Eine Entdeckung, ander Forscher der Universität Würzburg beteiligtwaren, zeigt jetzt immerhin die Richtungdeutlich an. Die so genannte „Supraleitung“gehört innerhalb der Physik zu den Forschungsgebieten, auf die sichschon seit etlichen Jahrzehnten große Hoffnungen richten. Der Effekt,dass bestimmte Materialien weiter»


Konferenz zu den künftigen Forschungsarbeiten am Mainzer Elektronenbeschleuniger

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Wissenschaftler aus dem In- und Ausland diskutieren im Schloss Waldthausen bei Mainz die Rolle des Mainzer Mikrotrons in der Hadronenphysik. Seit Dezember 2006 ist der Mainzer Elektronenbeschleuniger mit einer vierten Stufe ausgerüstet. Nach zweijähriger Laufzeit wurde im Dezember 2008 die bisher höchste Elektronenenergie von 1.558 Megaelektronenvolt (MeV) erreicht – Zeit für einen Rückblick und Ausblick, wie weiter»


Zertifizierung der Qualität in den ersten fünf Grundschulen abgeschlossen

Technische Universität Dortmund : Eine gesunde vollwertige Ernährung stellt die Basis für eine hohekörperliche und geistige Leistungsfähigkeit dar. Dies gilt insbesondere fürKinder in der Entwicklungsphase. Gerade in den offenen Ganztagsschulen (OGS) undhier vor allem in den Grundschulen ist es umso wichtiger, eine diesen Ansprüchenin hohem Maß entsprechende Ernährung der Kinder sicher zu stellen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachs Hauswirtschaftswissenschaft an weiter»


Mappenflut an der HFBK: BewerberInnenzahlen bleiben hoch

Hochschule für bildende Künste Hamburg : Pünktlichzum Beginn des Sommersemesters kann die Hochschule für bildende Künste Hamburgeinen erfreulichen Ansturm auf ihre Studienplätze verzeichnen. Am5. März 2009 ist die Bewerbungsfrist für den Bachelor und Master„Bildende Künste“ an der HFBK Hamburg abgelaufen. Insgesamt lagen1096 Bewerbungen vor, 958 für den Bachelor-Studiengang und 138 für dieAusbildung zum Master „Bildende Künste“. Im Vergleich zum Vorjahrsteigen weiter»


Prof. Dr. Rudolf Thauer ist Ehrenmitglied der VAAM

Philipps-Universität Marburg : Die größte deutsche mikrobiologische Gesellschaft VAAM wählte Marburger Mikrobiologen zum Ehrenmitglied: Damit würdigt sie Rudolf Thauers besondere wissenschaftliche Leistungen, sein Engagement für den wissenschaftlichen Nachwuchs und seine Arbeiten in Wissenschaftsorganisationen und als international hoch geschätzter Gutachter. Laut VAAM (Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie) habe Thauer bahnbrechende Arbeiten zur Biochemie, Physiologie und Ökologie von Mikroorganismen geleitet. Dabei weiter»


Gesundheitsministerin beruft Wasem in den Wissenschaftlichen Beirat

Universität Duisburg-Essen : Die Bundesministerin für Gesundheit, Ulla Schmidt, hat Prof. Dr. Jürgen Wasem zum Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats zur Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs beim Bundesversicherungsamt ernannt. Der Professor für Medizinmanagement an der Uni Duisburg-Essen wird diese Funktion für die kommenden drei Jahre ausüben. Seit Jahresbeginn erhalten die Krankenkassen aus dem Gesundheitsfonds Zuweisungen zur Finanzierung ihrer Aufgaben. Diese Mittel orientieren sich weiter»


Gastprofessorin an der NRW School of Governance

Universität Duisburg-Essen : Dr. Antje Vollmer ist im kommenden Sommersemester Inhaberin der"Gastprofessur für Politikmanagement der Stiftung Mercator" an der NRWSchool of Governance der Universität Duisburg-Essen. Die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages a. D. und ehemaligeFraktionsvorsitzende der Grünen wird mehrere Lehrveranstaltungen in derNRW School und eine öffentliche Vorlesung in der Stiftung Mercatoranbieten, die sich vor allem an Studierende des Master-Studiengangs"Politikmanagement, Public Policy weiter»


Prof. Dr. Josef Lutz nimmt Stellung zum Qimonda-Werk in Dresden

Technische Universität Chemnitz : "Qimonda in Dresden hat eine Technologie entwickelt, die den Stromverbrauch von Arbeitsspeichern um 40 Prozent verringert. Im Interesse des Erhalts einer lebenswerten Umwelt ist es dringend erforderlich, diese Technologie so schnell wie möglich und im Massenumfang einzusetzen. Dies wird nicht im Selbstlauf erfolgen, es bedarf Vorschriften für energiesparsamere Speicher", sagt Prof. Dr. Josef Lutz, Inhaber der weiter»


Resonanzen in der Terahertz-Strahlung

Philipps-Universität Marburg : Physiker der Philipps-Universität haben gemeinsam mit Arbeitsgruppen aus Dresden und Wien herausgefunden, wie sich Halbleitermaterialien verhalten, wenn sie elektromagnetischer Strahlung im Terahertz-Frequenzbereich ausgesetzt sind. Wie Professor Dr. Stephan W. Koch und seine Marburger Kollegen theoretisch vorhersagen konnten, beruhen die gemessenen Resonanzen auf zwei Wechselwirkungen, mit denen die im Halbleiter eingeschlossenen Elektronen auf die Strahlung reagieren: einer Kombination weiter»


Geht China gestärkt aus der Krise hervor?

Universität Duisburg-Essen : China ist stärker von globalen Entwicklungen betroffen, als bisher angenommen. Das zeigt nach Meinung von Prof. Dr. Thomas Heberer, Politikwissenschaftler und Chinaexperte der Uni Duisburg-Essen (UDE), die weltweite Finanzkrise. „Der Bankensektor wurde auf Grund der noch wenig entwickelten internationalen Verflechtung zwar nicht so erschüttert wie in anderen Staaten. Dagegen ist der Außenhandel, der über 50 Prozent zu weiter»


Zentrum für sexuelle Gesundheit entsteht in Bochum

Ruhr-Universität Bochum : Ob Erektionsstörungen, unerfüllter Kinderwunsch, Schwangerschaftsprobleme oder Geschlechtskrankheiten: Im "Zentrum für sexuelle Gesundheit" finden Patienten zu allen Fragen kompetente Ansprechpartner. Dermatologen, Gynäkologen, Urologen und Psychologen sind an dem Zentrum beteiligt, das die dermatologische Universitätsklinik der Ruhr-Universität im St. Josef Hospital aufbaut. Als ruhrgebietsweite Behandler von sexuellen Erkrankungen wollen die Gründer auch eine neue Zielgruppe ansprechen. Für das Konzept weiter»


Harvard und Mainz gewinnen Studentenwettbewerb in Hongkong

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Großer Erfolg für Mainzer Jura-Studierende: Das Mainzer Team gewann bei einem englischsprachigen Wettbewerb in Hongkong den ersten Platz für eine der beiden schriftlichen Arbeiten, die das Team eingereicht hatte. In der Wertung für den zweiten Schriftsatz belegten die Mainzer Platz 2. Im mündlichen Wettbewerb erreichten sie die Runde der letzten Acht. Insgesamt waren die Mainzer damit weiter»


Gebärdensprache – viel mehr als eine Handbewegung

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Ist von Gebärdensprache die Rede, so wird damit häufig das Bild von den „fliegenden Händen“ verbunden. Tatsächlich spielen die Hände bei der Gebärdensprache eine große Rolle, aber genauso wichtig sind die sogenannten nichtmanuellen Komponenten. „Augen, Mund, Augenbrauen, die ganze Mimik, die Blickrichtung und der Oberkörper übernehmen in der Gebärdensprache wichtige grammatische Funktionen, die teilweise mit der weiter»


"Die Hochschule Lausitz werde ich weiterempfehlen"

Fachhochschule Lausitz : Begeistert von der Hochschule Lausitz (FH) zeigte sich Daniel Gustafson (19) aus Columbus, der Hauptstadt des Staates Ohio in den USA. Sein Besuch auf dem Campus in Senftenberg mit der Teilnahme an einer Lehrveranstaltung in der Biotechnologie und einer Führung durch das moderne Laborgebäude des Studienganges war ein Höhepunkt in seinem zehntägigen Besuchsprogramm in Deutschland. An der weiter»


FH Jena startet neue Studierendenwerbung

Fachhochschule Jena : Dass an der Fachhochschule Jena das wahre Leben tobt, davon überzeugten sich heute zahlreiche Besucher beim gut besuchten Hochschulinformationstag in Laboren und Fachveranstaltungen. Ab sofort sollen dies auch alle Abiturienten der Bundesrepublik erfahren, denn die FH Jena startete heute ihre Marketing-Kampagne zur Studierendenwerbung. Gemeinsam mit der Agentur Art-Kon-Tor (Jena) entwickelte die Hochschule ein mehrstufiges Konzept, das sich weiter»


"Auge um Auge, Zahn um Zahn" macht weder erfolgreich noch glücklich

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Rachsucht zahlt sich nicht aus. Das zeigt eine aktuelle Studie der Universitäten Bonn und Maastricht. Wer Unfairness vorzugsweise mit gleicher Münze heimzahlt, ist demnach im Schnitt häufiger arbeitslos als andere Menschen. Rachsüchtige haben zudem weniger Freunde und sind mit ihrem Leben unzufriedener. Die Studie ist in der aktuellen Ausgabe des Economic Journal erschienen. Wir verhalten uns weiter»


Trauer um Prof. Johannes Hewel

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart : Die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart trauert um Professor Johannes Hewel, der vergangenen Samstag im Alter von 61 Jahren in Schwäbisch Hall unerwartet und plötzlich verstorben ist. Professor Johannes Hewel hat die Studienrichtung Glasgestaltung und Malerei im Studiengang Bildende Kunst mit eigenen Werkstätten und Lehrbeauftragten sechzehn Jahre lang geleitet und als Maler weiter»


Herzklappen-OP ohne Öffnung des Brustkorbs

Medizinische Hochschule Hannover : Minimal-invasives Verfahren eignet sich besonders für Risikopatienten / Pressegespräch am 30. März mit PatientDie Aortenklappenstenose ist der häufigste Herzklappenfehler bei Erwachsenen. Therapie der Wahl ist im Normalfall der chirurgische Aortenklappenersatz mit Öffnung des Brustkorbes und der Versorgung des Patienten über eine Herz-Lungenmaschine. Allerdings ist gerade bei vielen älteren Patienten mit schwerwiegenden anderen Erkrankungen das Risiko einer weiter»


Schach-Weltmeister wird Professor in Krefeld

Hochschule Niederrhein: Dr.-Ing. Andreas Brenke, zuletzt Leiter des zentralen Industrial Engineeringbeim Hella-Konzern in Lippstadt, ist zum Professor für Computer AidedEngineering im Maschinenbau an der Hochschule Niederrhein in Krefeld berufenworden. Genau so gut wie das rechnerunterstützte Konstruieren beherrscht der42-jährige Ingenieur das „Spiel der Könige“: Mit der deutschenNationalmannschaft wurde er 2005 Weltmeister im Fern-Schach.Der gebürtige Lippstädter studierte Maschinenbau in Paderborn. In seinerDoktorarbeit weiter»


Dortmunder Physiker publizieren in „Nature Physics“

Technische Universität Dortmund: Quanteninformationstechnologien eröffnen ungeahnte neue Möglichkeiten. So könnte sich ein absolut sicherer Datenaustausch realisieren lassen oder Computer mit einer Rechenleistung gebaut werden, die die klassischer Computer um Größenordnungen übersteigt. Grundlage hierfür sind die so genannten Quanten-Bits, die im Gegensatz zu klassischen Bits nicht nur die Werte Null oder Eins annehmen können, sondern in denen diese beiden Zustände auch weiter»


Der Emotionalen Intelligenz auf der Spur

TU Chemnitz: "Emotionale Intelligenz ist eines der prominentesten psychologischen Konstrukte der letzten Jahre. Sie ist von hoher Bedeutung im Umgang mitanderen Personen, aber auch beim Selbstmanagement", berichtet Prof. Dr.Astrid Schütz, Inhaberin der Professur Persönlichkeitspsychologie undDiagnostik an der TU Chemnitz. Wichtig ist emotionale Intelligenz beimUmgang mit Ärger und Belastungen - in Führungstätigkeiten ebenso wie inPflege und Erziehung. Doch wie lässt sich weiter»


„TypeRight“ - die mitdenkende Computer Tastatur

RWTH Aachen: Wissenschaftler des Lehrstuhls Medieninformatik der RWTH Aachen werden vier ihrer Forschungsthemen auf der CHI-Konferenz in Boston präsentieren. Die CHI ist ein Muss in der Branche. Auf der Conference on Human–Computer Interaction präsentieren alljährlich Wissenschaftler aus der ganzen Welt, was sie gerade in Sachen Mensch-Maschine-Interaktion entwickelt haben. Die Initiatoren der vom 4. bis 9. April in Boston stattfindenden Tagung wählen weiter»


Deutscher Krebspreis fuer Professor Hans Konrad Müller-Hermelink

Universität Würzburg: Drei Wissenschaftler wurden am 18. März in Berlin mit dem Deutschen Krebspreis ausgezeichnet. Einer davon ist ProfessorHans Konrad Müller-Hermelink, Leiter des Instituts für Pathologie der Universität Würzburg.Der Arbeitsschwerpunkt von Müller-Hermelink liegt auf bösartigen Krebserkrankungen des Lymphsystems, zu dembeispielsweise die Lymphknoten und die weißen Blutkörperchen gehören. Im Zuge seiner Forschungen hat eran der Entstehungund Klassifikation der Tumoren des Lymphsystems weiter»


Ausstellung zum 450. Todestag von Adam Ries im Arithmeum

Universität Bonn: Mit einer Sonderausstellung erinnert das Arithmeum im Forschungsinstitut für Diskrete Mathematik der Universität Bonn an den 450. Todestag von Adam Ries am 30. März 1559. Die Ausstellung unter dem Titel "Rechnen wie die Meister" gibt einen Einblick in die umfassende Sammlung historischer Rechenbücher, über die das Arithmeum verfügt. Die Ausstellung ist vom 31. März bis Ende Juni zu weiter»


Emotion und Kognition: Transformationen in der europäischen Literatur des 18. Jh

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: "Emotion und Kognition: Transformationen in dereuropäischen Literatur des 18. Jahrhunderts" lautet dasThema der internationalen Fachkonferenz, zu der dasInterdisziplinäre Zentrum für die Erforschung derEuropäischen Aufklärung (IZEA) derMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) vom 1. bis3. April 2009 einlädt. Dazu werden namhafte Referenten ausDeutschland und weiteren europäischen Staaten, aus den USAund aus St. Petersburg erwartet. Während des vergangenen Jahrzehnts sind "Emotionen" und"Wissen" zu weiter»


„Design Blast 2009“ zeigt die weibliche Seite des Designs.

Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe: Die internationale Design-Konferenz an der HfG Karlsruhe präsentiert am 12. Juni junge und erfolgreiche Gestalterinnen aus ganz Europa: Kate Moross (London), Catrin Altenbrandt (Frankfurt am Main), Luna Maurer (Amsterdam), Emma Thomas (London) und Kasia Korczak (Brüssel). „Design Blast“, die internationale Design-Konferenz an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, geht in die zweite Runde. Nach dem großen weiter»


Oblique-Effekt ist unabhängig vom Bildkontrast

Ruhruniversität Bochum: Trotz häufig wechselnder Umgebungsbedingungen erzeugt unser Gehirn konstante Sinneseindrücke. So werden zum Beispiel Kontrastveränderungen durch Änderung der Beleuchtungsverhältnisse kompensiert. Eine wichtige Rolle bei der visuellen Informationsverarbeitung spielt der Oblique-Effekt: die Fähigkeit, horizontale und vertikale (kardinale) Kanten in Bildern empfindlicher wahrnehmen zu können als schräge (oblique) Konturen. RUB-Forscher um Dr. Dirk Jancke konnten nun mit einer neuen Analysemethode zeigen, weiter»


Wissenschaftler schlagen Weltrekorde im Packen

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Wie belade ich ein Auto, damit alles hineinpasst? Wie kann ich ein Päckchen so packen, dass es gut ausgefüllt ist? Wie viel Geschirr geht in einen Küchenschrank? Wenn es ums Packen geht, sind Mainzer Wissenschaftler unschlagbar. Die Weltrekorde, die bei einem internationalen Wettbewerb um die beste Lösung für ein spezielles Packproblem aufgestellt wurden, konnten sie allesamt weiter»


VW-Stiftung unterstützt neues Forschungsprojekt zu molekularen Sensoren

Universität Bonn: Solarzellen erzeugen Strom, Laser verwandeln auf CDs gespeicherte Informationen in Musik, Sensoren an der Supermarktkasse scannen die Einkäufe. Bei all diesen Prozessen spielt die kontrollierte Abgabe oder Aufnahme von Anregungsenergie (z.B. in Form von Licht) eine Rolle. Chemiker der Universität Bonn haben sich in Zusammenarbeit mit Physikern der Universität Utah, USA, vorgenommen, das Wissen auf diesem Gebiet zu weiter»


Radon-Isotop in der Falle

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Forscher der Arbeitsgruppen um Klaus Blaum vom Heidelberger Max-Planck-Institut für Kernphysik und Lutz Schweikhard von der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald haben am CERN ein neues Isotop des Elements Radon entdeckt. Erstmalig hat in diesem Fall die Methode der Präzisionsmassenspektrometrie in einer Penningfalle zum direkten Nachweis eines neuen instabilen Nuklids geführt. Zugleich konnten die Kernmassen von sechs weiteren neutronenreichen Radon-Isotopen weiter»


Klee, Kandinsky & Co im Ernst von Hülsen-Haus

Philipps Universität Marburg: Klee, Kandinsky & Co: Von kommendem Samstag an präsentiert das Universitätsmuseum die Privatsammlung des Marburger Kunsthistorikers Richard Hamann in einer Ausstellung. Die Schau thematisiert darüber hinaus sowohl Hamanns unablässiges Bemühen um die fotografische Kunstdokumentation, als auch seine Rolle bei der Gründung des Universitätsmuseums.Der 1913 zum Professor für neuere Kunstgeschichte an der Marburger Philipps-Universität ernannte Richard Hamann (1879 weiter»


Uni-Klinikum Erlangen unter neuer Führung durch Heinrich Iro

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Der Aufsichtsrat des Universitätsklinikums Erlangen unter Vorsitz des Staatsministers für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, hat jetzt einstimmig Prof. Dr. Heinrich Iro (52) zum Ärztlichen Direktor des Uni-Klinikums bestimmt. Seine Ernennungsurkunde erhielt Prof. Iro Ende Februar. Prof. Iro ist Nachfolger für den im Dezember 2008 verstorbenen Prof. Dr. Werner Bautz. Gleichzeitig ist er Direktor der weiter»


Kölner Forscher entwickeln Nachweismethode für Gendopingsubstanz

Deutsche Sporthochschule Köln : Erstmals ist es gelungen, eine Gendopingsubstanz massenspektrometrischnachzuweisen – vor wenigen Tagen veröffentlichte die Zeitschrift RapidCommunications in Mass Spectrometry diese erste massenspektrometrischeMethode zum Nachweis von GW1516. Entwickelt wurde das Verfahren imZentrum für Präventive Dopingforschung der Deutschen SporthochschuleKöln von der Arbeitsgruppe um Professor Mario Thevis und ProfessorWilhelm Schänzer mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriumsdes Inneren. Bei GW1516 handelt es weiter»


Oberstufenschüler können an der Universität Mainz in beliebige Vorlesungen gehen

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Die Jüngsten sind erst 16 oder 17 Jahre alt und sitzen schon mittendrin, mitten im Hörsaal unter all den anderen Studierenden, die einer Vorlesung über Finanzwirtschaft folgen. Dabei haben sie das Abitur noch lange nicht in der Tasche. „Aber sie sind hoch motiviert und kriegen das sehr gut hin“, beurteilt Dipl.-Kffr. Kim Le vom Lehrstuhl für weiter»


Uni Mainz weitet Diabetes-Depressions-Studie auf Mannheim und Ludwigshafen aus

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Menschen mit Diabetes leiden viel häufiger unter Depressionen als Gesunde. „Die große Gefahr ist, dass sich daraus ein Teufelskreis ergibt: Diabetiker mit Depression haben oft eine eher schlechte Blutzuckereinstellung, die wiederum schnell zu Erschöpfung führt. Einmal in diesem Teufelskreis gefangen, können sich viele nicht mehr aus eigener Kraft befreien“, erklärt Dipl.-Psych. Sabine Wagner von der Klinischen weiter»


Leuphana öffnet ihre Hörsäle für Gasthörer

Leuphana Universität Lüneburg : Die aktuelle Broschüre "Offener Hörsaal" der Leuphana Universität Lüneburg präsentiert Weiterbildungsinteressierten der Region eine Auswahl von Veranstaltungen im Sommersemester 2009, die für Gasthörerinnen und Gasthörer besonders geeignet sind. Die Vizepräsidentin für Lebenslanges Lernen, Frau Prof. Dr. Sabine Remdisch, lädt alle Interessierten herzlich ein, neue und faszinierende Einblicke in die Welt von Wissenschaft und Forschung zu gewinnen. weiter»


Informationstag zum FH-Studium in Erfurt

Fachhochschule Erfurt : Die Fachhochschule Erfurt lädt am 28. März von 10 bis 16 Uhr zu einem FH-Informations-Tag ein. Dabei gibt es Informationen rund um das Studienangebot der sechs Fakultäten mit ihren dreizehn Fachrichtungen und über 30 verschiedenen Studiengängen. Neu vorgestellt werden in diesem Jahr die Bachelorstudiengänge Gartenbau und Verkehrsinformatik sowie die Masterstudiengänge „Finance and Accounting“ (Wirtschaftswissenschaften), „Materialfluss und Logistik“ weiter»


Vortragsreihe "Medizin im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Gesellschaft"

Technische Universität Chemnitz : Seit den 1950er Jahren nahm in den Industrieländern die Häufigkeit von Heuschnupfen, Asthma und Neurodermitis um bis zu fünf Prozent zu. Ungefähr 30 Prozent der "zivilisierten" Bevölkerung zählen zu den Allergikern; europaweit geht man von 80 Millionen Allergikern aus. Und: Immer häufiger trifft es die Jüngsten. Schon etwa 20 Prozent der Kinder unter drei Jahren sind weiter»


Leibniz Universität beteiligt sich an der "Hamburger Initiative"

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Gleichzeitige Versendung der Zulassungsbescheide und eine Internet-Börse zur Information über offen gebliebene Studienplätze - mit diesen Mitteln sollen die Vergabeverfahren von Studienplätzen in zulassungsbeschränkten Studiengängen für die Bewerberinnen und Bewerber künftig transparenter werden. Auf Initiative der Universität Hamburg hat sich eine Gruppe deutscher Hochschulen auf eine gemeinsame Optimierung des Zulassungsverfahrens verständigt, um auf das weiter»


GAUSS bietet Ausbildungskurs zum Supercargo-Modul „Gefährliche Güter“

Hochschule Bremen : Vom 7. bis 9. Mai bietet die gemeinnützige Gesellschaft für Angewandten Umweltschutz und Sicherheit im Seeverkehr mbH (GAUSS) an der Hochschule Bremen den nächsten Ausbildungskurs zum Supercargo Modul "Gefährliche Güter" an. Der Kurs findet in der Hochschule Bremen, Werderstraße 73, 28199 Bremen, statt. Die Ausbildung zum Supercargo umfasst mehrere Module, die unabhängig voneinander belegt werden können. Die weiter»


Neue Studiengänge in Erfurt und das Aus ür das Gartenbau-Diplom in Erfurt

Fachhochschule Erfurt : An der Fachhochschule Erfurt laufen die Vorbereitungen zur Einführung neuer Studiengänge zum Wintersemester 2009/10. Während der Bachelorstudiengang Verkehrsinformatik (interdisziplinär) und die Masterstudiengänge „Finance and Accounting“ (Wirtschaftswissenschaften), „Materialfluss und Logistik“ sowie „Intelligente Verkehrssysteme und Mobilitätsmanagement“ (beide Verkehrs- und Transportwesen) und „Renewable Energy Design“ (interdisziplinär) neu starten sollen, gibt es für den letzten der Diplomstudiengänge das Aus: Gartenbau. Die weiter»


Studierende organisieren Western Regional Congress

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Die Europäische GeographieGemeinschaft (European Geography Associatin – EGEA) bietet als einzige wirklich europaweite Organisation Geographiestudierenden und jungen Geographen die Möglichkeit, ihr Fachwissen durch spezielle Kongresse, spezifische Seminare, wissenschaftliche Kommissionen und interaktive Information professionell zu internationalisieren. Im Rahmen dieses internationalen Netzwerks richtet die am Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ansässige EGEA Mainz vom 23.-27. März 2009 weiter»


Chmnitzer Studenten nehmen an der Harvard World MUN Konferenz teil

Technische Universität Chemnitz : Zehn Studenten der TU Chemnitz sitzen schon auf gepackten Koffern: Vom22. bis zum 28. März 2009 nehmen sie in Den Haag an der WorldMUN(Harvard World Model United Nations)-Konferenz teil. Zu der einwöchigenSimulation der Vereinten Nationen werden knapp 2.000 Studenten aus 35Ländern erwartet. Jede Delegation vertritt die Interessen eines Landes - dieChemnitzer sind in diesem Jahr Bosnien weiter»


Absolventen mit Dr. Kirchhoff-Preis ausgezeichnet

Fachhochschule Südwestfalen: Vier Absolventen der Fachhochschule Südwestfalen wurden heute (18.03.09) in Iserlohn mit dem Dr. Kirchhoff-Preis ausgezeichnet. Der mit je 1500 Euro dotierte Preis wird jährlich vom Verband der Metall- und Elektroindustrie Nordrhein-Westfalen e.V. in Würdigung der Verdienste von Dr.-Ing. Jochen F. Kirchhoff für diesen Industriezweig vergeben. Er wird für hervorragende Abschlussarbeiten verliehen, die in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen entstanden weiter»


Feierliche Eröffnung der neuen Fachbibliothek an der Hochschule Karlsruhe

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft : Nach der Begrüßung durch Rektor Prof. Dr. Karl-Heinz Meisel stellteProf. Dr. Horst Hippler, Rektor der Universität Karlsruhe, in seinerAnsprache das kooperative Konzept zwischen beiden Hochschulen vor, daszur Einrichtung der neuen Fachbibliothek führte. Aus Sicht des LandesBaden-Württemberg erläuterte diese Art der Kooperation MinisterialratDr. Thomas Pflüger. Im Anschluss führte Christoph-Hubert Schütte,leitender Direktor der Universitätsbibliothek, fachlich weiter»


2500. Niere: 46-Jähriger Patient am Transplantationszentrum erfolgreich operiert

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Erfreuliches Jubiläum: Am Dienstag, 17. März 2009, wurde amUniversitätsklinikum Erlangen die 2.500. Niere transplantiert. Ein 46Jahre alter Mann aus Franken erhielt die Niere einer ihm nahe stehendenSpenderin, nachdem er zuvor 4 ½ Jahre wegen einer chronischenNierenerkrankung dialysepflichtig war. Das TransplantationszentrumErlangen-Nürnberg gehört bundesweit zu den zehn erfolgreichstenNierentransplantationszentren. Auch Nierentransplantationen bei Kindern,kombinierte Transplantationen von Niere und Bauchspeicheldrüse undTransplantationen bei weiter»


Mittelständisches Unternehmen spendet der Fachhochschule Trier Laborausstattung

Fachhochschule Trier : „Esgibt auch noch gute Unternehmen in Deutschland“, ist die spontaneReaktion eines Studenten als Professor Jörn Schneider, zuständig fürdie Technische Informatik im Fachbereich Informatik der FH, die froheNachricht verkündet. DerKontakt zur Lauterbach GmbH mit Sitz in Höhenkirchen-Siegertsbrunnentstand, als der Informatikprofessor ein Angebot überEntwicklungswerkzeuge für ein geplantes Forschungsprojekt anfragte:„Ich habe damals erwähnt, dass ich auch ein Labor für EingebetteteEchtzeitsysteme weiter»


Universitätsbibliothek Weimar erhält Förderzusage von der DFG

Bauhaus-Universität Weimar : Am Dienstag, dem 17. März 2009, hat die Weimarer Universitätsbibliothek die Förderzusage der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für Digitalisierung ihres Altbestands erhalten. Damit ist der Weg dafür frei, dass sich die Universitätsbibliothek mit einem eigenen Beitrag an den Digitalisierungsaktivitäten der deutschen Bibliotheken beteiligt. Im Zentrum stehen dabei die Bestände der Weimarer Bibliothek, die den Vorgängereinrichtungen der heutigen Bauhaus-Universität weiter»


Internationales Bionik-Netzwerk mit aktiver Bremer Beteiligung gegründet

Hochschule Bremen : Bionik-Akteure aus zehn europäischen Ländern haben Anfang März in Berlin den internationalen Dachverband BIOKON international gegründet. In den Vorstand wurden zwei Bionik-Professoren der Hochschule Bremen berufen. Zentrale Aufgabe des Vereins ist es, den Technologie- und Wissenstransfer auf internationaler Ebene zu fördern. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF fördert den Netzwerkaufbau über drei Jahre. Einein denvergangenen Jahren weiter»


Informationsveranstaltung Masterstudiengang Sozialmanagement (Evan. FH Nürnberg)

Evangelische Fachhochschule Nürnberg : Zunehmender Kostendruck bei Trägern und Einrichtungen der Sozialen Arbeit erfordern ein verstärkt wirtschaftliches Denken in der Praxis. Dabei steht insbesondere die Soziale Arbeit im Spannungsfeld zwischen betriebswirtschaftlichen Erfordernissen und ethischen Maßstäben. Dazu informiert die Evangelische Fachhochschule am Freitag, 27. März 2009, von 17.00 bis 18.30 Uhr (Raum 2.24, Bärenschanzstr. 4, Nürnberg-Gostenhof) über den Masterstudiengang Sozialmanagement. Die weiter»


Austellung über Mittelalterliche Buchmalerei

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Von Ende März bis Ende Mai dieses Jahres präsentiert das Kunsthistorische Institut der Christian-Albrechts-Universitätzu Kiel in der Kieler Universitätsbibliothek eine Ausstellung überArthur Haseloff als Erforscher mittelalterlicher Buchmalerei. Arthur Haseloff (1872-1955), 1920-55 Professor am KunsthistorischenInstitut der CAU und 1927/28 Rektor der Universität, war einer derbedeutendsten Buchmalereiforscher des 20. Jahrhunderts. Entsprechendder Breite seiner Forschungen spannt sich der Bogen weiter»


Wissenschaftler aus Freiburg zeigen, wie Bewegungsabläufe generalisiert werden

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg : Wer Eislaufen kann, lernt auch schneller Rollschuhfahren. Wer Radfahren auf einem Hollandrad oder einem Rennrad gelernt hat, wird auch das Mountainbike schnell fahren lernen – obwohl die Rückmeldung von den Muskeln und die genaue Bewegungssteuerung durchaus eine andere ist. Wie generalisieren wir Bewegungsabläufe, wie übertragen wir die Fähigkeit Fahrrad zu fahren von einem Rad auf das andere? weiter»


Studierende erleichtern Blinden und Sehbehinderten das Spielen mit LEGO

Hochschule München : Wer denkt, dass das Bauen mit Legosteinen für Blinde und Sehbehinderte eine eher ungeeignete Beschäftigung darstellt, sollte genauer über die Aussage eines Betroffenen nachdenken: „Ich bin doch nicht blind, ich kann nur nicht sehen.“ Sie macht deutlich, dass jeder beim Spielen mit den bunten Steinchen Spaß haben kann. Kleine Hilfestellungen sind dabei nicht nur erlaubt, sondern von weiter»


Herausragende Forschungsarbeiten Bochumer Plasmaphysiker international gewürdigt

Ruhr-Universität Bochum : Gleich drei internationale Auszeichnungen erhielt der Bochumer Plasmaphysiker Prof. Dr. Padma Kant Shukla unlängst: Die Royal Society of Edinburgh (RSE, Schottland) ernannte ihn zum "Corresponding Fellow", die Technische Universität Lissabon (Portugal) verlieh ihm die Ehrendoktorwürde, die Iranian Research Organization for Science and Technology (IROST, Teheran) kürte ihn zum Träger des 22. Khwarizmi International Award. Begründet wurden die weiter»


Kieler Kinder- und Schüleruni „Ozean der Zukunft“ wird forgesetzt

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Im Sommersemester 2009 startet die zweite Vorlesungsreihe der Kinder- und Schüleruni „Ozean der Zukunft“ an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Am 21. April, dem letzten Ferientag in Schleswig-Holstein, gibt Prof. Dr. Frank Kempken, Vizepräsident der Christian-Albrechts-Universität, den Startschuss für sechs neue Vorlesungen zu spannenden Themen aus der Meeresforschung. Die Kinder- und Schüleruni spricht junge Interessierte der Altersgruppen weiter»


Deutsche Bundesstiftung Umwelt startet Stipendienprogramm in Greifswald

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Am 6. April 2009 wird an der Universität Greifswald das Stipendienprogramm Umweltethik und Nachhaltigkeit feierlich eröffnet. Im Wintersemester 2009 werden die Stipendiaten nach Greifswald kommen. Die Eröffnung des Stipendienprogramms findet am 6. April 2009 um 13.00 Uhr in der Aula der Universität Greifswald statt. Ehrengast der Veranstaltung ist Prof. Dr. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker. Im vergangenen weiter»


Erlanger Forscherin wird für wissenschaftliche Studie ausgezeichnet

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Einen mit 1.000 Euro dotierten Promotionspreis erhielt jetzt Dr. Jutta Knörr für ihre Doktorarbeit zum Thema „Einfluss der Inanspruchnahme von Pränataldiagnostik und des Geburtsmodus auf die Entstehung postpartaler Depressivität“. Die Arbeit ist Grundlage einer Longitudinalstudie mit über 1.100 Schwangeren, die an der Frauenklinik des Universitätsklinikums Erlangen (Direktor: Prof. Dr. Matthias Beckmann) von der Arbeitsgruppe um Dr. Tamme weiter»


Fachtagung "Grüne Räume bewegen"

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Freiraumkonzepte für die Lebensqualität in Stadtregionen stehen im Mittelpunkt der Tagung "Grüne Räume bewegen" am 6. und 7. Mai 2009 im Haus der Region Hannover. Das Institut für Umweltplanung der Leibniz Universität organisiert die Veranstaltung gemeinsam mit Region und Landeshauptstadt Hannover. Ob Grüngürtel, Landschafts- und Regionalparks oder, wie in der Region Hannover, der Grüne weiter»


Die Krise als Chance für Ingenieure

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin : Die Wirtschaftskrise schüttelt nun auch die Branche der Maschinenbauer gehörig durcheinander. In dem engen Geflecht aus Herstellern, Zulieferer oder Dienstleister, trifft es die Unternehmen mit unterschiedlicher Härte. Reichte es bisher oft aus, einen Bachelor oder ein Diplom als Ingenieur zu besitzen, so wird heute mehr erwartet. Diese Krise kann als Chance genutzt werden weiter»


Unity Big Band und Acht for Jazz - Big Band und Small Band in concert

Universität Paderborn : Am 22. April spielen die „Paderborner Unitiy Big Band“ und die Bielefelder Jazzcombo “Acht for Jazz” gemeinsam um 20.00 Uhr in der Kulturwerkstatt Paderborn. Zurzeit arbeitet die Band an ihrem neuen Programm, das sich mit zwei verschiedenen Tanzstilen beschäftigt. Die Musik der Karibik: Salsa, Mombo, Son und Cha Cha sowie die Musik des Lindy Hop: Swing, Swing,Swing. weiter»


Offene Universität: 208 Veranstaltungen zum Schnuppern an der RUB

Ruhr-Universität Bochum : Aus einem Angebot von 208 Vorlesungen und Seminaren können Schülerinnen und Schüler im kommenden Sommersemester wählen: Das Schülervorlesungsverzeichnis "Einblick" der Ruhr-Universität ist soeben erschienen. Übersichtlich, kurz und prägnant enthält es Veranstaltungen, die speziell für Oberstufenschüler geeignet sind, Kontaktadressen und Ansprechpartner sowie Profilbeschreibungen der Fakultäten und Institute. Die Broschüre ist eine Informationsquelle, die hilft, sich frühzeitig zu orientieren weiter»


Ruhr-Universität Bochum: Startschuss zur Campus-Modernisierung

Ruhr-Universität Bochum : Nach monatelangen Vorarbeiten ist es am kommenden Freitag soweit: Der Startschuss zur Modernisierung der Ruhr-Universität fällt mit der Grundsteinlegung für das neue Gebäude ID. Dr. Michael Stückradt, Staatssekretär im NRW-Innovationsministerium, legt den ersten Stein des Gebäudes zusammen mit RUB-Rektor Prof. Elmar Weiler, Bürgermeisterin Astrid Platzmann-Scholten sowie Helmut Heitkamp und Ferdinand Tiggemann vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB). weiter»


Die Situation an der Hochschule Karlsruhe zu Beginn des Sommersemesters 2009

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft : Studienangebote der Hochschule erfreuen sich großer Nachfrage, Steigerung insbesondere bei den Masterstudiengängen. Neu Immatrikulierte Zu Beginn des Sommersemesters 2009 begrüßte heute, 17. März 2009, Rektor Prof. Dr. Karl-Heinz Meisel rund 620 neu immatrikulierte Studierende an der Hochschule. Bewerbungen /Auslastung Mit 558 Studienplätzen im 1. Fachsemester bietet die Hochschule im aktuellen Sommersemester genauso viele weiter»


Erstmals Profilmodul Forensische Biologie im Angebot

Philipps-Universität Marburg : Die Ausbildung in der Biologie verspricht in Marburg noch spannender zu werden, begibt man sich doch auf kriminalistische Spurensuche: Zum Ende des kommenden Sommersemesters bietet der Fachbereich Biologie seinen Studierenden erstmals ein Profilmodul an, welches Wissen und praktische Erfahrungen in der Forensischen Biologie vermittelt. Zusammen mit Wissenschaftlern des Bundeskriminalamtes (BKA) in Wiesbaden lehren Marburger Biologen, wie zum weiter»


Studierende der Technischen FH Wildau als "UN-Diplomaten" nach New York

Technische Fachhochschule Wildau : 16 Studierende des Bachelorstudiengangs Wirtschaft und Recht der Technischen Fachhochschule Wildau werden vom 3. bis 14. April 2009 am Wettbewerb "National Model United Nations" (NMUN) der Vereinten Nationen für Studenten teilnehmen. Dabei simulieren junge Menschen aus aller Welt die Arbeit der Generalversammlung der Vereinten Nationen und ihrer Gremien vor Ort in New York, indem sie in weiter»


Forschergruppe PANDOWAE untersucht Ursachen für Stürme und heftige Gewitter

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Immer wieder wird auch Mitteleuropa von schweren Unwettern heimgesucht. Die Orkane Lothar und Kyrill forderten 1999 und 2007 viele Todesopfer und verursachten Schäden in Milliardenhöhe, beim Elbe­hochwasser 2002 mussten ganze Dörfer evakuiert werden. Eine bessere Vorhersage solcher Wettersituationen könnte die Öffentlichkeit frühzeitig warnen und die Dramatik des Geschehens reduzieren. Daran arbeitet PANDOWAE (Predictability ANd Dynamics Of weiter»


Campustag der Deutschen Sporthochschule komplett ausgebucht

Deutsche Sporthochschule Köln : Mit jetzt schon 800 Anmeldungen ist der Campustag der Deutschen Sporthochschule Köln am kommenden Samstag komplett ausgebucht. Und immer noch möchten sich interessierte Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland am 21. März über ein Studium an Deutschlands einziger Sportuniversität informieren. Der „etwas andere Tag der offenen Tür“ bietet Infos rund um dieStudiengänge der DSHS und richtet weiter»


Kreationen der Armgartstraße (HAW Hamburg) auf dem Laufsteg

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg : Angehende ModedesignerInnen der Armgartstraße (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg) inszenieren Modenschau in der Handelskammer Hamburg. Studierende des Studiengangs Mode­design der HAW Hamburg präsentieren am Donnerstag, den 16. April 2009 ihre schönsten Arbeiten auf dem Laufsteg des Großen Börsensaals in der Handelskammer Hamburg. Vorgeführt werden 25 individuell kreierte Kleiderserien, die innerhalb des Forschungsprojektes „Moden (er-)finden“ weiter»


Neuer Bachelor-Studiengang "Regenerative Energien und Energieeffizienz"

Fachhochschule Regensburg : Neues Angebot für künftige Ingenieure: Die Hochschule Regensburg führt zum Wintersemester 2009/2010 den neuen Bachelor-Studiengang „Regenerative Energien und Energieeffizienz“ ein. Damit reagiert sie auf den steigenden Bedarf an hoch qualifizierten Ingenieuren, die die Technologien der erneuerbaren Energien kontinuierlich weiterentwickeln. Die interdisziplinäre Bandbreite des neuen Studiengangs reicht von Elektrotechnik und Maschinenbau über Betriebswirtschaftslehre bis hin zu rechtlichen und weiter»


Rund 250 Studienanfängerinnen und Studienanfänger informierten sich in der Mensa

Fachhochschule Regensburg : „Mit der Entscheidung für die Hochschule Regensburg haben Sie eine wichtige Chance für Ihre Zukunft ergriffen“. Mit diesen Worten stimmte am Montag Vormittag der Vorsitzende des Hochschulrats, Hans-Jürgen Thaus, die rund 250 der über 300 Studienanfängerinnen und Studienanfänger im Sommersemesters auf ihr Studium ein. Dabei erklärte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Krones AG, dass die Unternehmen die Umstellung weiter»


Erfurter Know how für Mitteldeutschlands Verkehr gefragt

Fachhochschule Erfurt : Während der Fachtagung „Verkehrsinfrastrukturentwicklung in Mitteldeutschland“ am 3. April 2009 in Dresden werden Wissenschaftler der Fachhochschule Erfurt wesentliche Fachreferate halten. So referiert Prof. Dr. Matthias Gather vom Institut Verkehr und Raum über die „Zukunft des ÖPNV in peripheren Regionen“, „Perspektiven des Schienengüterverkehrs in Mitteldeutschland" stellt Prof. Dr.-Ing. Thomas Berndt von der Fakultät Wirtschaft-Logistik-Verkehr vor. Weitere Eckpunkte der weiter»


Der 22. Schwäbische Kunstsommer in Irsee

Universität Augsburg : In Verbindung mit der Universität Augsburg lädt die Schwabenakademie Irsee vom 1. bis zum 9. August 2009 zum 22. Schwäbischen Kunstsommer. Die etablierte Sommerakademie der schönen Künste bietet Künstlern und qualifizierten Laien mit zehn prominent geleiteten Meisterkursen die Möglichkeit, sich in ihrem Fach weiterzuentwickeln und dabei im Dialog der unterschiedlichen Disziplinen eine Woche lang Kunst zu leben. weiter»


Universität Halle hat geplantes Luckner-Museum zu Gast

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Am 25. April 2009 jährt sich zum zehnten Mal die Hallesche Museumsnacht. Das Archäologische Museum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg präsentiert den Besuchern diesmal nicht nur seine reichen Bestände, sondern hat ein "Museum im Wartestand" zu Gast. Unter der Federführung der Luckner-Gesellschaft entsteht in Halle ein Graf-Luckner-Museum. Diesem Mann verdanken die Stadt Halle ihre Rettung und Tausende von Menschen weiter»


Informatikstudenten mit den ersten drei Bachelorabschlüssen

Westsächsische Hochschule Zwickau : In der Fachgruppe Informatik der Fakultät Physikalische Technik / Informatik haben die ersten drei Bachelor-Studenten ihre Abschlussarbeiten verteidigt: Die Studenten Robert Lasch, Matthias Schraps und Peter Huster (von links) haben damit ihr Studium zum „Bachelor of Science in Informatik“ mit sehr gutem Erfolg innerhalb der Regelstudiendauer von 7 Semestern abgeschlossen. Sie sind somit die ersten Bachelor-Absolventen weiter»


Fachtagung: „Förderunterricht: Individuelles Lernen in heterogenen Kleingruppen"

Universität Hildesheim : Am 19. März findet an der Stiftung Universität Hildesheim die Fachtagung „Förderunterricht: Individuelles Lernen in heterogenen Kleingruppen“ statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Frage, wie das individuelle Lernen in heterogenen Kleingruppen besonders lernwirksam organisiert werden kann. Die Tagung wird von der Stiftung Mercator unterstützt und in Zusammenarbeit mit dem Team des Projektes „Förderung für Kinder und weiter»


Textilforschungsinstitut der TU Chemnitz entwickelt Outdoor-Tischwäsche

Technische Universität Chemnitz : Knitterfrei fallen sollen sie, nicht verrutschen, Wasser und Schmutz abweisen, bei Sonneneinstrahlung und Waschvorgängen nicht verblassen, bei der Gestaltung freie Hand lassen und sich angenehm anfühlen. Gemeint sind Tischdecken, die auf Terrasse und Balkon zum Einsatz kommen. Das Sächsische Textilforschungsinstitut (STFI) an der TU Chemnitz hat Spinvliesstoffe so modifiziert, dass sie sich für Tischwäsche eignet, die weiter»


Tagung - "Partnerschaften zur Förderung der Hochschulen"

Fachhochschule Erfurt : Die Universitätsgesellschaft Erfurt e. V. und die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Fachhochschule Erfurt e. V. sind die Organisatoren der 5. Bundestagung der Freunde und Förderer deutscher Hochschulen, die vom 23. bis 25. September 2009 in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt stattfindet. Nach den Tagungen in Oldenburg, Dortmund, Potsdam und Hildesheim ist es die erste Veranstaltung, die weiter»


Hochschulnetzwerk „Bildung durch Verantwortung“

Universität des Saarlandes : Ein Dutzend Lehramtsstudenten der Saar-Uni beobachten und bewerten derzeit den Unterricht in saarländischen Schulen und entwickeln Ideen, wie man ihn verbessern kann – eine Situation, die Studenten und Lehrer gleichermaßen herausfordert. Sie zählt zu einem neuen Kursangebot der Saar-Uni, das universitäres Lernen und ehrenamtliches Engagement miteinander verknüpft und das unter dem Begriff „Service Learning“ zusammengefasst wird. weiter»


Stärkung transnationaler Netzwerke - Ausschreibung Research Fellowships

Universität Duisburg-Essen : Wissenschaft verbindet sich mit Praxis: Die NRW School of Governance an der Universität Duisburg-Essen (UDE) wird in diesem Jahr zwei Re-search Fellowships im Bereich transatlantische Studien ausschreiben. Sie richtet sich vorwiegend an Wissenschaftliche Mitarbeiter, Doktoranden und Master-Studierende, die sich bis zum 27. März bewerben können. Als Initiative zur Exzellenzförderung in Nordrhein-Westfalen inForschung und Lehre legt die NRW weiter»


Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer unterstützt FH Regensburg Ausbau

Fachhochschule Regensburg : „Die Universität und die Hochschule Regensburg haben eine Spitzenposition in Bayern. Hier wird Zukunft gestaltet. Da gab es heute Rückenwind für die Prioritätensetzung unserer Bildungspolitik“, resümierte der bayerische Ministerpräsident am vergangenen Freitag seinen ersten Besuch an bayerischen Hochschulen gegenüber Journalisten. Zuvor hatten die beiden Hochschulleiter, HS.R-Präsident Professor Ecksteinsowie Universitätsrektor Professor Zimmer, die Kooperationsfelder beiderLehr- und Forschungsanstalten sowie weiter»


550 Personen besuchten den 5. Paderborner Grundschultag an der Uni Paderborn

Universität Paderborn : Am 11.3. fand an der Universität Paderborn der 5. Paderborner Grundschultag statt, der vom Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ) der Universität Paderborn veranstaltet wurde. Der Paderborner Grundschultag wird in einem dreijährigen Rhythmus durchgeführt und hat sich inzwischen in der Region als Forum für die Begegnung und den Erfahrungsaustausch zwischen Hochschule und Schulpraxis etabliert. Auch in diesem weiter»


Gelungener Start in den Bücherfrühling

Bauhaus-Universität Weimar : Der diesjährige Stand der Bauhaus-Universität Weimar auf der gestern zu Ende gegangenen Leipziger Buchmesse avancierte zum Besuchermagneten. Der Universitätsverlag, der sein Programm auf dem Stand vorstellte, konnte sich über reges Interesse an seinen Publikationen zum Thema Bauhaus freuen. Besonders die Bauhaus-Alben sowie die Ausgaben der Bauhaus-Bücher interessierten die Messebesucher. Verlagsleiterin Dr. Heidemarie Schirmer zog eine positive Bilanz weiter»


FH Erfurt: Übergang vom Bachelor (BA) zum Master (MA) untersucht

Fachhochschule Erfurt : Die Ergebnisse einer Online-Befragung unter Studierenden der Fachhochschule Erfurt hat der Politologe Prof. Dr. Wolf Wagner pünktlich zum Start des Sommersemesters veröffentlicht. Durchgeführt hatten die empirische Untersuchung BA-Studierende des 1. Semesters Soziale Arbeit in den Veranstaltungen „Einführung in die empirische Sozialforschung“ von Professor Wagner. Sie erhielten Unterstützung von Nico Wunderle, Informatikstudent und studentische Hilfskraft bei der Evaluationsstelle weiter»


Forscher der RWTH Aachen arbeiten an den Kohlekraftwerken der Zukunft

RWTH Aachen : Im alten Heizkraftwerk an der Wüllnerstraße, nur einen Steinwurf vom Hauptgebäude der RWTH Aachen entfernt, wird eifrig an der Zukunft gearbeitet. Die Forscher von sechs RWTH-Instituten testen dort ein innovatives Kohlekraftwerk. Das Besondere an der Stromfabrik der nächsten Generation: Sie pustet so gut wie kein klimaschädliches Kohlendioxid mehr in die Luft. Fossile Kraftwerke, in denen Strom mit weiter»


Informatiker führen Gedankenaustausch

Fachhochschule Stralsund : Die Professoren der Fachhochschule Stralsund Gero Wedemann und Axel Buhl laden auch in diesem Semester wieder zum Informatiker-Stammtisch ein. Er wird am Dienstag, 17.03.2009, um 19:30 Uhr in der "Essbar" in der Kleinschmiedstraße 22, Stralsund stattfinden. Diesmal beschäftigt man sich beim Stammtisch mit dem Thema „Web 2“. Er wird moderiert von Herrn Heiko Werner, der an der weiter»


Konsortium aus sieben Fachhochschulen jetzt mit Geschäftsstelle in Berlin

Hochschule Bremen : Der Verein UAS7, das Konsortium aus sieben Fachhochschulen, beschäftigt seit Januar 2009 eine Mitarbeiterin: Die neue Geschäftsstelle wird von Esther Jahns geleitet, die zu Beginn des Jahres ihr Büro in den Räumen der Fachhochschule für Wirtschaft (FHW) Berlin bezogen hat. Auch wenn die räumliche Verbundenheit mit der FHW von großem Vorteil für ihre Arbeit ist, legt Esther weiter»


Johannes Brahms: "Ein deutsches Requiem" präsentiert von der EuropaChorAkademie

Hochschule Bremen : Die EuropaChorAkademie, das gemeinsame Projekt der Hochschule Bremen und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, präsentiert am Montag, 6. April 2009, 20 Uhr, in der Glocke Bremen: Johannes Brahms - Ein deutsches Requiem, op. 45 - für Klavier zu vier Händen, Solisten, Chor und Pauke unter der Leitung von Joshard Daus. Die Solisten sind Fionnuala McCarthy (Sopran), Jochen Kupfer weiter»


Proteinbaustein der wichtigsten Neurotransmitterrezeptoren des Gehirns entdeckt

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg : Forscher der Universität Freiburg berichten im führenden Wissenschaftsmagazin Science (Band 323, Seiten 1313-1319) von der Entdeckung einer bislang unbekannten Untereinheit von AMPA- Rezeptorkomplexen im zentralen Nervensystem. So wie sie in der Zelle vorkommen, sind diese AMPA-Rezeptorkomplexe (AMPA: Amino-3- Hydroxy-5-Methyl-4-Isoxazol-Propionsäure) Gegenstand der Untersuchung. Die neue Untereinheit, die aus der Familie der so genannten Cornichon-Proteine stammt, verstärkt die Funktion weiter»


Herzkranke Kinder schnuppern Stallluft

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Am Samstag, 21. März, laden das Kinderherzzentrum des Universitätsklinikums Bonn und die Voltigier- und Reitsportfreunde Rheinbach ab 10 Uhr zu einem kostenlosen Schnuppertag ein. Herzkranke Kinder, ihre Geschwister und Eltern können auf dem Gelände des Vereins in Rheinbach/Flerzheim, Nordstraße 22, das wohltuende Miteinander von Tier und Mensch erleben und sich über therapeutisches Reiten informieren. Denn unter weiter»


16. Personalkonferenz an Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Am 24. und 25. März 2009 findet an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) die 16. Personalkonferenz des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, Organisation und Personalwirtschaft statt. Das Generalthema der Konferenz lautet: "Mit personalwirtschaftlicher Vielfalt aus der Krise! – Vielfalt der Ursachen verlangt Vielfalt der Lösungen". Thematische Schwerpunkte sind personalwirtschaftliche Ansätze des Diversity Managements. Aus der Praxis berichten Vertreter namhafter Unternehmen. weiter»


Das Chemnitzer Studentenkabarett "MehrTUerer" ist zurück

Technische Universität Chemnitz : Nach einem Jahr kreativer Pause gibt es auf dem Campus der TU Chemnitz wieder kabarettistische Leckerbissen vom Feinsten. Das Studentenkabarett "MehrTUerer" startet mit neuer Besetzung und neuem Programm einen weiteren Angriff auf die Lachmuskeln der Zuschauer. Mit satirischer Tiefe, bissiger Kritik und spritzigen Dialogen geht es in dem neuen Programm "Gesellschaftskur" um Themen wie die Gesundheitsreform weiter»


"Schlaganfall" - das Thema für 450 Teilnehmer an den Senftenberger Gesprächen

Fachhochschule Lausitz : Zum Thema "Das Krankenhaus als Zentrum und Moderator einer integrierten Schlaganfallversorgung" berieten am 14. März 2009 rund 450 Ärzte, Fachwissenschaftler, Therapeuten und Pflegende aus weiten Teilen Deutschlands an der Hochschule Lausitz (FH) in Senftenberg. Sie folgten einer Einladung der Klinikum Niederlausitz GmbH, der Hochschule und der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe. Der Präsident der Hochschule Lausitz, Prof. Dr. Günter weiter»


Hochschule Lausitz: Minister Dellmann nimmt neue Laboreinrichtung in Betrieb

Fachhochschule Lausitz : Im deutschlandweit einmaligen Prüflabor für sicherheitstechnische Gebäudeausrüstung an der Hochschule Lausitz (FH) in Cottbus kann die Ausbildung ab sofort mit noch größerer Praxisnähe erfolgen. Der Minister für Infrastruktur und Raumordnung des Landes Brandenburg, Reinhold Dellman, nahm am 12. März 2009 per Knopfdruck die hier integrierte Demonstrationssprinkleranlage offiziell in Betrieb. Das mit Hilfe von Sponsoren sowie Landes- und weiter»


Personalia aus der Universität Augsburg

Universität Augsburg : Zwei neue Jurorinnen... Neben Prof. Dr. Victor Stoichita von der Universität Fribourg und ihrem der dreiköpfigen Jury mit beratender Stimme angehörenden Marburger Kollegen Prof. Dr. Hubert Locher entschied die Inhaberin des Augsburger Lehrstuhls für Kunstgeschichte, Prof. Dr. Gabriele Bickendorf , über die erstmalige Vergabe des von der Philipps-Universität Marburg neu geschaffenen Richard Hamann-Preises für Kunstgeschichte. Erster Träger weiter»


Auf der Suche nach einer neuen Universalgrammatik

Ludwig-Maximilians-Universität München : Sprache, so die seit 400 Jahren vorherrschende Sichtweise, ist ein Ausdrucksmittel für von ihr unabhängige Gedanken. Sprachliche Zeichen stehen stellvertretend für den bezeichneten Gegenstand und sind dabei arbiträr, also willkürlich, mit diesem verknüpft - eine Verbindung, die durch Übereinkunft und Konventionen reguliert wird. Es gibt jedoch eine ältere sprachwissenschaftliche Tradition aus dem 13. Jahrhundert, für die Sprache weiter»


Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2009 geht an den Mathematiker Dr. Patrik L. Ferrari

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Der Bonner Mathematiker Dr. Patrik L. Ferrari erhält als einer von sechs deutschen Nachwuchswissenschaftlern den Heinz Maier-Leibnitz-Preis 2009. Ferrari ist in der Abteilung Wahrscheinlichkeitstheorie am Institut für Angewandte Mathematik der Universität Bonn tätig. Patrik L. Ferrari gilt als einer der weltweit besten Nachwuchswissenschaftler in der Wahrscheinlichkeitstheorie und statistischen Physik. er forscht auf einem der zurzeit aktivsten weiter»


Internationaler Kongress für Musikerphysiologie und Musikermedizin

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg : Vom 26. bis zum 28. März 2009 veranstaltet das Freiburger Institut für Musikermedizin den „Internationalen Kongress für Musikphysiologie und Musikermedizin“. Unter dem Motto „Musikermedizin - State of the Art“ treffen sich mehr als 300 Ärzte, Wissenschaftler und Künstler in Freiburg. In den letzten Jahren hat die Musikermedizin eine positive Entwicklung genommen und verfügt in Deutschland über eine weiter»


Informationstag an der Hochschule Neubrandenburg

Hochschule Neubrandenburg : Die Hochschule Neubrandenburg lädt am 4. April 2009 von 10.00 bis 14.00 Uhr die Schülerinnen und Schüler der oberen Klassenstufen der Gymnasien, Fachgymnasien oder Fachoberschulen und alle an einem Studium Interessierten zu ihrem Hochschulinformationstag „HIT 2009“ nach Neubrandenburg, Brodaer Straße 2, ein. Die Besucher können sichüber die Bachelor-Studiengänge Agrarwirtschaft, Bioprodukttechnologiesowie Lebensmitteltechnologie, Early Education – Bildung und Erziehungim weiter»


Deutsch-japanisches Doppel-Master-Programm startet an der Uni Halle-Wittenberg

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und die Keio-Universität Tokio wollen ab dem kommenden Wintersemester ein deutsch-japanisches Doppel-Master-Studienprogramm anbieten. Eine entsprechende Vereinbarung wurde heute (13.03.2009) in Tokio unterzeichnet. "Es handelt sich um den ersten Vertrag über einen deutsch-japanischen Doppel-Master-Studiengang zwischen einer deutschen und einer japanischen Volluniversität", sagt der hallesche Japanologie-Professor Christian Oberländer, der die Martin-Luther-Universität bei der heutigen Zeremonie weiter»


Baustoffe - leichter, leiser, lichtdurchlässiger - Forum in Chemnitz

Technische Universität Chemnitz : Ist Beton lichtdurchlässig? Geht Lärmschutz leichter, leiser, dauerhafter? Diese und andere Fragen werden beim 8. Bautechnik-Forum Chemnitz beantwortet. Es findet am 20. März 2009 von 8.30 bis 17 Uhr im Günnewig Hotel "Chemnitzer Hof", Theaterplatz 4, statt. Schwerpunkte liegen auf den Themen innovative Baustoffe, organisch geformte Fassadenelemente in Faserverbundstruktur und Wärmedämmverbundsysteme. Des Weiteren wird auf aktuelle weiter»


Einweihungsfeier des UMIC Research Centre

RWTH Aachen : Am 18. März 2009 öffnet der im Rahmen der Exzellenzinitiative errichtete Neubau für das Exzellenzcluster UMIC (Ultra high-speed Mobile Information and Communication) seine Türen. Gäste aus Wissenschaft und interessierte Öffentlichkeit haben die Gelegenheit, einen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte zu erhalten. Das neu gegründete Forschungscluster UMIC gehört zu den beiden Exzellenzclustern der RWTH, die in der ersten Runde weiter»


300 weltweit führende Wissenschaftler tagen in Nürnberg über Zelltherapie

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Die weltweit führenden Wissenschaftler auf dem Gebiet der Zelltherapie treffen sich vom 19. bis 20. März 2009 im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg zum 5. Internationalen Symposium „Cellular Therapy“. Das Symposium wird unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Mackensen, Direktor der Medizinische Klinik 5 - Hämatologie und Internistische Onkologie des Universitätsklinikums Erlangen, in Zusammenarbeit mit der Hautklinik weiter»


Ruhr Graduate Summer School - nach fünf Jahren noch immer erfolgreich

Universität Duisburg-Essen : Ein kleines Jubiläum feiert die Ruhr Graduate Summer School der Universität Duisburg-Essen (UDE): Auf Einladung des Volkswirts Dr. Volker Clausen, Professor für Internationale Wirtschaftsbeziehungen, kommen vom 23. bis zum 27. März bereits zum fünften Mal zahlreiche Wissenschaftler in- und ausländischer Forschungseinrichtungen ins Casino am Essener Campus. Darunter auch Doktoranden aus Polen und Uruguay. Thematisch dreht sich in weiter»


Mathematische Spurensuche in Philosophie und Kunst

Ruhr-Universität Bochum : Ob in Musik, Malerei oder Literatur: Spuren von Mathematik finden sichüberall. Wie Detektive spüren Zwölftklässler des WittenerSchiller-Gymnasiums am Donnerstag, 19. März das Mathematische in denKünsten und in der Philosophie auf: Wie haben Platon und andere in derAntike die Planetenbewegungen beschrieben? Was ist der "goldeneSchnitt"? Und warum ist das "Möbiusband" eine Verbindung vonPhilosophie und Mathematik? Die "Mathematische Spurensuche" weiter»


"Stochastic Models and Control" - Mathematik-Workshop in Wittenberg

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Vom 16. März bis 19. März 2009 findet der 7. Workshop"Stochastic Models and Control" unter Leitung derProfessoren Wilfried Grecksch (Martin-Luther-UniversitätHalle-Wittenberg) und Heinz-Uwe Kuenle (TU Cottbus) an derStiftung Leucorea in Wittenberg statt. 40 Mathematiker ausneun Ländern treffen sich zur Darstellung neuerwissenschaftlicher Ergebnisse. Am Eröffnungstag steht einöffentlicher Abendvortrag auf dem Programm. Thematisiert werden die Gebiete stochastische Optimierung,Steuerprobleme für stochastische weiter»


Prof. Dr. Walter Siebel - „Was macht eine Stadt kreativ?“

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Städte waren schon immer Orte, an denen das Neue in die Welt kam. Aber was genau macht sie zu Zentren von Innovation und Kreativität? Diese Frage beantwortet Dr. Walter Siebel, Professor an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, in einem Vortrag am Montag, dem 23. März, um 18:30 Uhr im Haus der Wissenschaft (Sandstraße weiter»


IV. Internationaler Schleiermacher-Kongress in Halle

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : "Christentum und Judentum" – unter diesem Titel findet inHalle vom 15. bis 18. März der IV. InternationaleSchleiermacher-Kongress statt. DieSchleiermacher-Gesellschaft und die Theologische Fakultätder Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU)veranstalten gemeinsam den Kongress, der sich denvielfältigen kulturellen und religiösen Dimensionen desVerhältnisses zwischen Christentum und Judentum widmet. Insgesamt 40 Referenten aus den unterschiedlichstenwissenschaftlichen Disziplinen werden diese ebensospannungsreiche wie sensible Beziehung aus verschiedenenBlickwinkeln weiter»


Unternehmergespräch - Durchdachtes Personalmanagement bei Ingenieuren

Universität Duisburg-Essen : Es ist Zeit zu handeln: Im August 2008 gab es laut dem Verband Deutscher Ingenieure (VDI) 97.000 freie Ingenieurstellen in Deutschland, zugleich waren weniger als 20.000 Fachkräfte arbeitslos gemeldet. Diesem Thema widmet sich das 3. Unternehmergespräch des Fördervereins Ingenieurwissenschaften Universität Duisburg-Essen (UDE). Unter dem Titel „Innovatives Personalmanagement zwischen Hochschule und Unternehmen“ wird am 19. März im Colosseum weiter»


Kompetenznetze in der Agrarforschung werden gefördert

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert vier Kompetenznetze in der Agrarforschung über fünf Jahre mit bis zu 40 Millionen Euro. Als eines von vier Projekten geht das Kompetenznetz "CROPSENSe" unter Leitung der Universität Bonn und des Forschungszentrums Jülich als Sieger aus der Ausschreibung "Kompetenznetze Agrar- und Ernährungsforschung" des BMBF hervor. Mit zahlreichen Partnern aus weiter»


Tagung - Energieeffizienz durch Instandhaltung

Technische Universität Dortmund : Dass die Preise für Strom und Gas steigen, macht nicht nur den Geldbörsen privater Verbraucher jedes Jahr aufs Neue zu schaffen. Gerade Industrieunternehmen kämpfen mit wachsenden Energiekosten und dadurch sinkenden Gewinnzahlen. Einen erheblichen Beitrag zur Senkung des Energieverbrauchs kann die optimale Instandhaltung von Maschinen und Anlagen leisten. Das 13. InstandhaltungsForum des Lehrstuhls für Fabrikorganisation der TU weiter»


Kloster, Wirtschaft und Stadt im Spätmittelalter - Tagung in Esslingen

Eberhard Karls Universität Tübingen : Im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Zwischen Himmel und Erde - Klöster und Pfleghöfe in Esslingen" veranstaltet die Abteilung für Mittelalterliche Geschichte in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Esslingen am 21. März 2009 im Alten Rathaus Esslingen die Tagung "Kloster, Wirtschaft und Stadt im Spätmittelalter". Das Projekt wird in eine Ausstellung der Städtischen Museen Esslingen und des Stadtarchivs weiter»


Neues Testverfahren zur Analyse der krebsfördernden Wirkung von Genen

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Wissenschaftler des Universitätsklinikums Erlangen haben einen weltweit neuen Test entwickelt, mit dem die krebsfördernden Wirkungen von Genen schnell und in großer Zahl analysiert werden können. Die Erlanger Forscher konnten mit dem Test auf Grundlage der so genannten„systembiologischen Zellchip-Analyse“ erstmals ein Virus entschlüsseln, das als Auslöser eines bösartigen Tumors - des Kaposi-Sarkoms - gilt. „Wir sind jetzt in weiter»


Trockene Haut und Kosmetik - Lebensmittelchemiker aus NRW tagen in Bonn

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Am Geographischen Institut der Universität Bonn hält am 18. März der Regionalverband Nordrhein-Westfalen der Lebensmittelchemischen Gesellschaft seine diesjährige Arbeitstagung ab. Auf dem Programm stehen u.a. Metalle in Lebensmitteln, Wein, Wasser, Olivenöl und Allergene. Um 17:15 Uhr soll mit einem öffentlichen Abendvortrag über "Ursache und Unterschiede trockener Haut - Möglichkeiten der Kosmetik", gehalten von Dr. Barbara Ritter weiter»


Doktorandenkolleg stärkt Netzwerk der Ruhrgebiets-Informatik

Technische Universität Dortmund : Am 9. und 10. März veranstaltete die Informatik-Ruhr, ein Zusammenschluss der Informatiker der TU Dortmund, der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Duisburg-Essen, erstmals ein gemeinsames Doktorandenkolleg. Mit dieser Veranstaltung im Haus Bommerholz, dem Universitätskolleg der TU Dortmund, stellten die drei Hochschulen der Universitätsallianz Metropole Ruhr die Weichen für eine noch verstärkte Zusammenarbeit und intensivere forschungsorientierte Kooperation. weiter»


Untersuchung zum wirtschaftlichen Know-how von Zahnärzten

Fachhochschule Wiesbaden : Ihr aktuelles Einkommen macht die Hälfte aller Zahnärzte nicht besonders glücklich. Das ergab jetzt eine empirische Studie der Fachhochschule Wiesbaden im Auftrag der Mainzer Unternehmensberatung Fischer & Westerfeld. Demnach sind nur 7% von 153 Zahnärzten in unterschiedlichen Bundesländern mit ihrem Verdienst „sehr zufrieden“. Gut ein Drittel (39%) befürchtet eine Verschlechterung der Einkommenssituation.Dass fast alle Zahnärzte (96%) betriebswirtschaftliche weiter»


TUM Mehrwasser Wettbewerb - Mehr Wasser aus Meerwasser

Technische Universität München : Ohne Wasser kann der Mensch nicht leben. Nach Angaben der UNICEF haben weltweit 1,1 Milliarden Menschen nicht genug sauberes Wasser zum Leben. In einigen Regionen wird Trinkwasser mit hohem Energieaufwand aus Meerwasser gewonnen, zu teuer für viele Menschen und schädlich für das Klima. Studenten der Technischen Universität München (TUM) haben daher einen Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem weiter»


SAE/AISI Sydney H. Melbourne Award an Prof. Marion Merklein & Dr. Jürgen Lechler

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Prof. Dr. Marion Merklein, Inhaberin des Lehrstuhls für Fertigungstechnologie der Universität Erlangen-Nürnberg, und ihr Mitarbeiter Dr. Jürgen Lechler sind die Gewinner eines hochrenommierten Forschungspreises aus den USA. Die amerikanische Society of Automotive Engineers (SAE) und das American Iron and Steel Institute (AISI)verleihen den beiden Ingenieurwissenschaftlern den „Sydney H. MelbourneAward for Excellence in the Advancement of Automotive Sheet weiter»


Prof. Dr. Christian Tietje lehrt in Äthiopien europäisches Wirtschaftsrecht

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und die Addis Ababa University (AAU) in Äthiopien fügen ihrerZusammenarbeit eine weitere Facette hinzu. Vom 13. bis 22.März hält der hallesche Jurist Prof. Dr. Christian Tietje,geschäftsführender Direktor des Instituts fürWirtschaftsrecht, an der AAU Vorlesungen zu den Grundlagendes Europäischen Wirtschaftsrechts.  Die Zusammenarbeit der beiden Universitäten begann imBereich der Naturwissenschaften und konnte mittlerweile aufdie Rechts- weiter»


Wie warm war es in Burgen? Symposion zur regionalen Burgen-Forschung

Universität des Saarlandes : Wie heizte man auf Burgen und welche Rüstungen trug ein Ritter im 13. Jahrhundert? Antworten auf diese und weitere Fragen geben Forscher dem interessierten Publikum bei ihren Vorträgen auf dem zweiten Saarländischen Burgensymposion. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos. Organisiert wird das Burgensymposion von den Gasthörer/innen, Kulturkreis an der Universität des weiter»


Weltsprache Spanisch - Horizonte der Hispanistik - 17. Deutscher Hispanistentag

Eberhard Karls Universität Tübingen : Vom 18. bis 21. März 2009 findet an der Universität Tübingen der 17. Deutsche Hispanistentag zum Rahmenthema "Weltsprache Spanisch - Horizonte der Hispanistik" statt. Zum größten romanistischen Einzelkongress im deutschsprachigen Raum werden mehr als 450 Gäste aus dem In- und Ausland erwartet: Spezialisten im Bereich der spanischen Literaturwissenschaft, der spanischen Sprachwissenschaft sowie der Kultur- und weiter»


Überdimensionaler Touchscreen "Future Ocean Explorer" gibt Einblick in den Ozean

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Der Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft" stellt sich im Herzen der Christian-Albrechts- Universität dem gesamten Campus und allen Gästen vor: Die interaktive Tischprojektion "Future Ocean Explorer" zeigt, was die Forscher zu den Weltmeeren bewegt und vor allem, wie diese vielfältigen Informationen auf höchstem technischen Niveau für Besucher spannend erlebbar werden. Ein über fünf Meter langer Multitouchtisch erlaubt weiter»


Ungenügende Schmerztherapie - nicht nur in Entwicklungsländern

Ruhr-Universität Bochum : Millionen Menschen in aller Welt leiden unter stärksten Schmerzen, weilsie keine adäquaten Medikamente bekommen. Dabei fordert das Völkerrechtschon seit 50 Jahren den Zugang zu Schmerzmitteln für alle Menschen. Diesen Zustand prangert ein aktueller Bericht der Organisation HumanRights Watch an. "Dieser Missstand ist nicht allein ein Problem derEntwicklungsländer", kommentiert Prof. Dr. Rolf-Detlef Treede,Präsident der Deutschen Gesellschaft zum Studium weiter»


Otto Group und Hochschule Bremen starten Vorlesungsreihe Handelsmanagement

Hochschule Bremen : Die Fakultät 1 Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Bremen bietet im Rahmen des Studiengangs „Management im Handel“ im kommenden Semester die Pflichtvorlesung „Management“ in Kooperation mit der Hamburger Otto Group an. Manager des Unternehmens halten einmal wöchentlich eine dreistündige praxisorientierte Vorlesung, an deren Ende der Erwerb eines Scheines steht. Das Modell ist einzigartig in Europa. Die Otto Group übernimmt weiter»


Informationsveranstaltungen an der Universität Passau

Universität Passau : Informatik? Lehramt? Oder doch lieber Kulturwirtschaft? Bachelor oder Staatsexamen? Der Bolognaprozess hat die Studienangebote der Hochschulen weiter ausdifferenziert, der Beratungsbedarf für Schüler, Eltern und Lehrer ist deutlich gestiegen. Mit den neuartigen Studiengängen haben sich die Universitäten vermehrt ein eigenes Profil gegeben - für Studieninteressenten ist es jetzt umso wichtiger, sich im Vorfeld genau über die Studienmöglichkeiten zu weiter»


LFK-Medienpreis: Studierende der Hochschule Neu-Ulm nominiert

Hochschule Neu-Ulm : Studierende der Hochschule Neu-Ulm (HNU) beteiligten sich am Wettbewerb um denMedienpreis der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) in Baden-Württemberg. Miteinem Beitrag des Studierendenmagazins „Campus TV“ wurden sie in der Kategorie Hochschulen/Ausbildungseinrichtungen nominiert. Am 4. Mai 2009 gibt die Jury bekannt, wer den mit 3.000 Euro dotierten Preis erhält. Der Fernsehbeitrag ist einer von zwei nominierten unter zwölf Einsendungen weiter»


Karrieretag der Fachhochschule Südwestfalen

Fachhochschule Südwestfalen : 81 regionale und überregionale Unternehmen präsentieren sich am 8. April in der Fachhochschule Südwestfalen in Soest beim größten Karrieretag für Ingenieure in NRW. Der Karrieretag soll Studierenden, Schülern und bereits im Beruf stehenden Ingenieuren einen Überblick über Einstieg und Karriere in den Unternehmen geben. Auch über Praktika und Themen für Bachelor- und Masterarbeiten informieren die Firmen an weiter»


Spenden-Wesen und Spenden-Akquise - die wichtigsten Werkzeuge beim Fundraising

Fachhochschule Jena : Experten für Spenden-Akquise aus Verbänden, Vereinen und Institutionen trafen sich heute an der Fachhochschule Jena, um das A und O des Einwerbens von Spendengeldern zu diskutieren. Der 6. Mitteldeutsche Fundraising-Tag bot eine umfangreiche Palette von Workshops, Foren und Vorträgen. Im Eröffnungsreferat berichtete Axel Haasis, Geschäftsführer der Münchener Stiftung „Menschen für Menschen“, über seine Erfahrungen auf dem Gebiet weiter»


Soziale Gerontologie: Abschied der letzten Studierenden und Neubeginn zugleich

Technische Universität Dortmund : Der Studiengang, der seit 1998 Praktikerinnen und Praktikern aus der Altenpolitik und Altenarbeit mit einem Hochschulabschluss die Möglichkeit bot, ein Diplom in Sozialer Gerontologie zu erwerben, wird nun die „Tore schließen“. Grund: die Umstellung auf gestufte Studiengänge mit den Abschlüssen Bachelor und Master im Rahmen des „Bologna-Prozesses“, von dem auch das erfolgreiche „Dortmunder Modell“ betroffen ist. weiter»


Forschungsgruppe zur Systementwicklung von Energiespeichern für Elektroautos

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : In Oldenburg wird eine weitere Fraunhofer Forschungsgruppe etabliert. Das Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Bremen richtet in enger Kooperation mit der Abteilung Energie- und Halbleiterforschung der Universität Oldenburg und dem EWE- Forschungszentrum NEXT ENERGY eine Expertengruppe ein, die sich mit Komponenten- und Systementwicklung von Energiespeichern für Elektroautos befasst. Über 40 weiter»


Cornelia-Harte-Preis für Biologen Professor Dr. Thomas Laux

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg : Für seine Arbeiten zur Regulation pluripotenter Stammzellen in den Wachstumszentren der Pflanzen erhält Professor Dr. Thomas Laux vom Institut für Biologie III der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg den Cornelia-Harte-Preis. In diesen Arbeiten hat die Arbeitsgruppe von Herrn Laux Signalkreisläufe zwischen den Stammzellen und ihren Nachbarzellen - der so genannten Stammzellnische - entdeckt und charakterisiert. Damit hat sie Beiträge zum weiter»


Konjunkturprogramm II - TU Kaiserslautern erhält 12 Mio. Euro

Technische Universität Kaiserslautern : Am 3. März hat das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur(MBWJK) in einer Sitzung in Mainz die Hochschulen des Landes über dieUmsetzung des bundesweiten Konjunkturprogramms II informiert. Direkt aus demKonjunkturprogramm sind rund 110 Millionen Euro in Rheinland-Pfalz fürProjekte in Hochschul- und Forschungseinrichtungen vorgesehen. Die TU Kaiserslautern erhält aus dem Konjunkturprogramm rund 12 MillionenEuro für Modernisierungs- weiter»


BigMAG - der Aerosol-Generator

Universität Duisburg-Essen : In den Sonderforschungsbereichen (SFB) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) wird üblicherweise reinste Grundlagenforschung betrieben, deren Anwendungspotenzial sich üblicherweise erst später zeigt. Dass sich bereits während der Laufzeit eines SFBs Praxiskooperationen ergeben, weil die Forschungsergebnisse Industrie-Innovationen ermöglichen, ist die Ausnahme. Genau dies ist jetzt im SFB 445 (Nanopartikel aus der Gasphase: Entstehung, Struktur, Eigenschaften) an der Universität Duisburg-Essen geschehen: weiter»


Gesucht: Video-Blogger beim Hochschul-Informationstag

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Am 20./21. März 2009 findet derHochschulinformationstag (HIT) an derMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt. Der HIT2009 lässt sich auch live im Internet mitverfolgen, das"HIT-Studio" bietet u. a. Schüler-Blogs. Wer sich alsBlogger beteiligen möchte, kann sich noch bis zum 16. Märzanmelden. Schüler, die den HIT in Halle besuchen, können ihreEindrücke per Handy sammeln. Die entstehenden Fotos undVideoclips stellt die Universität in weiter»


Stoffstrommodell optimiert Prozess- und Anlagensteuerung sowie Materialeffizienz

Hochschule Bremen : Seit September vergangenen Jahres befasst sich ein vom Land Bremen und der EU gefördertes Projekt „RessourcenManager“  ein Projekt der Hochschule Bremen mit der Optimierung von Stoffströmen in der Kreislauf- und Abfallwirtschaft. Mit Hilfe eines so genannten Stoffstrommodells werden dazugehörigen Prozesse erfasst, durch geeignete Parameter beschrieben und in einem Modell abgebildet. Wesentliches Ziel des Vorhabens ist, die in weiter»


Linguistisches Kolloquium: Fachtagung - Wie verändert sich Sprache?

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Etwa 30 Sprachwissenschaftler stellen vom 13. bis zum 14. März 2009 in Greifswald ihre neuesten sprachwissenschaftlichen Studien vor. Das Ziel des 10. Norddeutschen Linguistischen Kolloquiums ist die bessere Vernetzung von Forschungsprojekten an Universitäten im Norden von Deutschland sowie im Nord-Ostseeraum. Die Gäste kommen von den Universitäten Berlin, Bielefeld, Bremen, Flensburg, Göttingen, Greifswald, Hamburg, Hildesheim, Kiel, Rostock, Sønderborg weiter»


Internationaler Physikkongress an der Uni Bochum

Ruhr-Universität Bochum : Kern- und Teilchenphysik, Energieforschung sowie die Physik und Astronomie im Schulunterricht sind Schwerpunkte einer Tagung an derRuhr-Universität Bochum, zu der vom 16. bis 20. März 2009 mehr als 900 Fachleute aus dem In- und Ausland erwartet werden. Veranstalter sind die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und der europäischeDachverband physikalischer Gesellschaften, die European PhysicalSociety. Die Ruhr-Universität Bochum ist verantwortlich weiter»


Studien-Informations-Tage an der Uni Kiel

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Zu den Studienmöglichkeiten an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) kann man sich vom 31. März bis 2. April bei den Studien-Informations-Tagen erkundigen. Eine spezielle Informationsveranstaltung zu den Bewerbungs- und Zulassungsverfahren gibt es dort zum Beispiel täglich: am Dienstag von 13 bis 14 Uhr, Mittwoch und Donnerstag jeweils von 7:45 bis 8:30 Uhr. Nur Bewerbungen für die weiter»


Sarah Stommel und Winfried Markman stellen Ergebnisse ihrer Gender-Forschung vor

RWTH Aachen : Unter dem Motto „Gender and the City – Genderforschung für Aachen“ wurde zum dritten Mal der Runde Tisch „Gender“ der Stadt Aachen in Zusammenarbeit mit dem Lehr- und Forschungsgebiet Soziologie der RWTH Aachen organisiert. Zwei studentische Nachwuchsforscher, Sarah Stommel und Winfried Markmann, der RWTH stellten ihre Ergebnisse vor, die sie im Rahmen von UROP unter Leitung von weiter»


Kölner Stadtarchiv - Uni Kassel verfügt über digitalisierte Dokumente

Universität Kassel : Der verheerende Einsturz des Kölner Stadtarchivs ist nicht nur einemenschliche Tragödie, sondern auch ein noch nicht abschätzbarer Verlust fürdie Wissenschaft. Ein Lichtblick kommt dazu jetzt von der UniversitätKassel: Einige der Originalquellen, die unter den Trümmern des Archivsbegraben wurden, liegen hier in digitalisierter Form vor und sind über dasInternet recherchierbar. Dieser Glücksfall geht zurück auf ein Seminar des weiter»


Mikroschadstoffe in der aquatischen Umwelt - internationale Fachtagung in Essen

RWTH Aachen : Experten tagen zur Abwasserreinigung. Die Essener Tagungen sind ein wichtiges Forum für die internationale Fachwelt, das den Austausch über wissenschaftliche, wirtschaftliche und technologische Aspekte der Wasser- und Abfallwirtschaft ermöglicht und vom Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft und Siedlungsabfallwirtschaft der RWTH Aachen (ISA) veranstaltet wird. Die 42. Essener Tagung findet vom 18. bis 20. März im Eurogress Aachen statt und weiter»


Cetex auf der JEC Composites Show für Faserverbundwerkstoffe in Paris

Technische Universität Chemnitz : Sie bezeichnet sich selbst als die größte Ausstellung rund um Faserverbundwerkstoffe in Europa - die JEC Composites Show in Paris. Vom 24. bis 26. März 2009 sind hier am Gemeinschaftsstand des Deutschlandjahres auch Wissenschaftler der TU Chemnitz vertreten. Die Professuren Fördertechnik sowie Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung stellen sich am Stand S32 vor. Cetex präsentiert sich gemeinsam mit weiter»


Schutz vor Infektionen - Vitamin B3 steigert die Anzahl von Fresszellen im Blut

Medizinischen Hochschule Hannover : Vitamin B macht die Gabe von Wachstumsfaktor bei Neutropenie und Chemotherapie möglicherweise überflüssig, schreibt Dr. Julia Skokowa  in ihrer Veröffentlichung im "Nature Medicine". Fresszellen im Blut bekämpfen Bakterien und somit teilweise sogar lebensgefährliche Infektionen. Doch bei manchen Menschen sind zu wenige oder gar keine dieser so genannten neutrophilen Granulozyten vorhanden - beispielsweise bei Patienten mit angeborener weiter»


PATENTReiferei ® - neues Konzept wird gefördert

Westfälische Wilhelms-Universität Münster : Patente müssen reifen, bevor sie Erträge liefern. Die Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) hat das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Konzept einer PATENTReiferei® mit sieben weiteren Universitäten und Fachhochschulen aus Westfalen ausgearbeitet. Sie gehört damit zu den bundesweit neun Siegerprojekten in einem Wettbewerb zur Entwicklung von Patentstrategien. Die Bundesregierung fördert das Projekt für die nächsten zwei weiter»


Meningokokken - neuer Impfstoff in der Erprobung

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Ein neuer Impfstoff gegen Meningokokken der Gruppe B befindet sich ab Januar unter anderem im Zentrum für Klinische Studien am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz in Erprobung. Bei dieser Impfung gegen Meningokokken der Gruppe B handelt es sich um eine Arzneimittelprüfung mit einem bisher nicht zugelassenen Impfstoff. Geimpft werden können Säuglinge ab der weiter»


Song-Dynastie - Die Dynastie der Beamten-Gelehrten

Julius-Maximilians-Universität Würzburg : Vor tausend Jahren entwickelte sich in China mit der Song-Dynastie die fortschrittlichste Zivilisation der damaligen Welt. Innerhalb zweier Jahrhunderte wurde der geographische Raum China zur Heimat der Hälfte der Menschheit. In seinem neu erschienenen Buch The Age of Confucian Rule: The Song Transformation of China erklärt der Würzburger Sinologe Professor Dieter Kuhn, warum der Erfindungsreichtum dieser Epoche weiter»


Fit und gesund: Kinder sollten sich täglich 60 bis 90 Minuten aktiv bewegen

Universität Duisburg-Essen : Immer mehr Kinder bewegen sich zu wenig, ernähren sich falsch und sind zu dick. Motorische Probleme, Konzentrations- und Lernschwierigkeiten bis hin zu chronischen Erkrankungen sind die Folgen. Das ist nicht nur in Deutschland so – auch in den Niederlanden fehlt dem Nachwuchs oft die nötige Fitness. In der Grenzregion will man Kinder und Jugendliche nun motivieren, aktiver weiter»


Finissage der Ausstellung – „Auswahl der Besten“

Hochschule Darmstadt : Noch bis 15. März präsentiert der Fachbereich Gestaltung der Hochschule Darmstadt seine Ausstellung „Auswahl der Besten“. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der besten Diplomarbeiten aus den Studiengängen Kommunikations- und Industriedesign des Wintersemesters 2008/09 an der h_da. In der Zeit von 12.00 bis 18.00 Uhr kann dieAusstellung noch am Samstag, den 14. März sowie Sonntag, den 15. März weiter»


Nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Studenten bergen Archivmaterial

Fachhochschule Köln : Studierende der Fachhochschule Köln beteiligen sich nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs an der Bergung des wertvollen Archivmaterials. Die Studierende des Instituts für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft an der Fachhochschule Köln folgten damit einem Aufruf des Institutsleiters Prof. Dr. Robert Fuchs, der den Einsatz der Studierenden, die gemeinsam mit weiterem Institutsmitarbeiter vor Ort sind koordiniert. Obwohl die Bergungsarbeiten weiter»


Diabetes - Wissenschaftliche Tagung zu Langerhans’schen Inseln

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Rund 60 Experten diskutieren vom 27. bis zum 29. März über neue wissenschaftliche Erkenntnisse über die Störung von Körperfunktionen, die Diabetes hervorrufen. Im Focus stehen dabei die Langerhans´schen Inseln. Die Wissenschaftler und Experten kommen aus ganz Deutschland. Wenn sich bei jungen Patienten die Zuckerkrankheit manifestiert, so liegt dies meist an der Zerstörung der Insulin-produzierenden ß-Zellen (beta-Zellen) der weiter»


Ministerpräsident Kurt Beck reist mit Wissenschaftlern nach Dubai und Indien

Technische Universität Kaiserslautern : Zwei Wissenschaftler der TU Kaiserslautern begleiten Ministerpräsident Kurt Beck in die Vereinigten Arabischen Emirate und nach Indien. Die Wissenschaftler Univ.-Prof. Dr. Gabi Troeger-Weiß und Akad. Direktor Dr. Hans-Jörg Domhardt, beide Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung derTU Kaiserslautern, sind Teilnehmer an der Wirtschaftsdelegationsreise desrheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck in die VereinigtenArabischen Emirate und nach Indien in der Zeit vom weiter»


Club of Excellence fördert besonders begabte und engagierte Studierende

Technische Universität Dortmund : Aus zwei guten Projekten ein noch viel besseres machen – das war das Ziel der Fakultäten Maschinenbau und Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, und so fusionierten die beiden bislang unabhängig voneinander laufenden Clubs of Excellence (CoE) zum Wintersemester 08/09 hin zu einem großen CoE. Der CoE ist eine Kooperation zwischen regionalen Unternehmen (ThyssenKrupp AG, DSW21, Benteler AG, WILO weiter»


Prof. Dr. Wilhelm Lorenz zum Umweltschutz-Workshop in Hanoi

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Prof. Dr. Wilhelm Lorenz vom Institut für Chemie derMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) nimmt an einem Workshop der "Germany Alumni Green Group" (GAGG) zum nachhaltigen Umweltschutz in Vietnam teil, der am 13. und 14. März 2009 in Hanoi stattfindet. Eingeladen hat dasvietnamesisch-deutsche Center der Universität fürTechnologie in Hanoi.  Die Industrieproduktion in Vietnam hat sich in den letztenJahren mit einer weiter»


LogistikCampus als interdisziplinäres Forschungszentrum

Technische Universität Dortmund : Mit Freude hat die Technische Universität Dortmund die Ankündigung des nordrhein-westfälischen Innovationsministers Prof. Andreas Pinkwart aufgenommen, den Bau eines interdisziplinären Forschungszentrums »LogistikCampus« mit sechs Millionen Euro fördern zu wollen. Die TU-Rektorin Prof. Dr. Ursula Gather betont ausdrücklich, dass es nun darauf ankomme, das neue Forschungszentrum in und mit der Universität zu vernetzen: „Die Logistik ist ein weiter»


Aufbauhilfe des Landschaftsarchitektur- Studienganges in Indonesien

Fachhochschule Erfurt : Zum Ende des Wintersemesters waren zwei Dozenten der Studienrichtung Landschaftsarchitektur der FH Erfurt mit 20 Studierenden der Landschaftsarchitektur, Stadtplanung, Architektur und Biologie in das sommerliche indonesische Bandung gereist, um wie alljährlich am Aufbau des Landschaftsarchitektur- Studienganges an der Partnerhochschule ITB mitzuhelfen. Gemeinsam erarbeiteten sie in einem 9-tägigen Workshop zahlreiche Ideen für eine attraktive Neugestaltung einer öffentlichen Grünfläche weiter»


Universitätsluft schnuppern beim „9. Naturwissenschaftlichen Tag“

Bauhaus-Universität Weimar : Mit dem „9. Naturwissenschaftlichen Tag“ am 12. März 2009 setzt die Bauhaus-Universität Weimar die erfolgreiche Kooperation mit Schulen im Weimarer Land fort. Die etwa 90 Gymnasiasten des Feininger-Gymnasiums Mellingen und des von-Bülow-Gymnasiums Neudietendorf können von 8 bis 14 Uhr das Studium an der Bauhaus-Universität Weimar erleben und sich über Studienangebote der Fakultät Bauingenieurwesen informieren. Nach der Begrüßung weiter»


Projekt MORITZ für Kreativität und Innovation sorgt in Brüssel für Furore

Hochschule Bremen : Das Projekt „Mobiler Rundgang in europäischen Textilindustrie-Zentren“ - kurz: MORITZ -wurde im Auftrag der Europäischen Kommission als „Best practice in Creativity and Innovation of EU Programms“ ausgewählt. In Brüssel präsentierten die Initiatoren Martin Koplin und Prof. Dr. Helmut Eirund den mobilen Rundgang in europäischen Textilindustrie-Zentren (MORITZ) Mitgliedern der EU Kommission, des EU Parlaments und einem Fachpublikum, wie weiter»


VAAM-Jahrestagung Mikrobiologie-Forschung heute

Ruhr-Universität Bochum : Design-Algenzellen "arbeiten" als Bioreaktoren. Forscher und Firmen aus der Biotechnologie haben die Mikroorganismen im Blick. Denn in Kleinstlebewesen, etwa in Algen, steckt jede Menge Power- wenn man technisch etwas nachhilft. Bochumer Biologen arbeiten zumBeispiel an der Herstellung von neuen "Design-Algenzellen", dieWasserstoff als natürliche Energie erzeugen und dabei 100mal effektiversind bisherige Mikroalgensysteme. "Getunte" Algen als Bioreaktor: Dasist ein weiter»


Skywalk schafft kurze Wege für eine noch bessere Patientenversorgung

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Mit der heutigen Eröffnung von einem Verbindungsgang, dem so genannten Skywalk, wachsen die Gebäude der Medizinischen Kliniken, der Chirurgie, der Orthopädie und der Urologie nun noch enger zusammen. Der insgesamt rund 190 Meter lange Gang verbindet die vier Gebäude auf Höhe der 2. Etage und ermöglicht so unter anderem sensible Patiententransporte zwischen den Operationssälen, den Notaufnahmen, weiter»


China-Stipendien-Programm sucht interessierte Bewerber

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Hochqualifizierten Studierenden aller Fächer außer der Sinologie will das China-Stipendien-Programm der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung frühzeitig die Möglichkeit bieten, Sprach-, Landes- und Fachkenntnisse zu erwerben und in einem integrierten Praktikum erste Arbeitserfahrungen in China zu sammeln. Interessierte Studierende, besonders auch aus jüngeren Semestern, mit oder ohne Sprachvorkenntnisse, können weiter»


Mike Hanke besucht kranke Kinder in der MHH Kids-Arena

Medizinische Hochschule Hannover : Hannover 96-Profi Mike Hanke besucht am 10. März kranke Kinder in der MHH und übergibt signiertes Trikot und Fan-Kalender. Noch mehr Leben in der MHH-Kids-Arena, dem Stadion im Mini-Format in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH): Am Dienstag, 10. März 2009, kommt der 96-Stürmer Mike Hanke zu einer Autogrammstunde in die Kinderklinik. Der 25-jährige Stürmer ist seit weiter»


Elena Nekhoroshkova mit neuem Ansatzpunkt zur Entwicklung von Krebs-Therapeutika

Julius-Maximilians-Universität Würzburg : Forscher der Universität Würzburg haben neue Signalwege identifiziert, die bei der Zellteilung von Bedeutung sind. Ihre Entdeckung kann als Angriffspunkt für neue Medikamente dienen. Jede Zelle eines jeden Organismus steht normalerweise in ständigem Kontakt zu ihrer Umgebung. Rezeptoren an ihrer Oberfläche nehmen Signale von außen auf und transportieren sie ins Zellinnere, wo dann die weitere Verarbeitung geschieht.Diesen weiter»


Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin

RWTH Aachen : Vom 11. bis 14. März 2009 findet in Aachen die 49. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin statt. RWTH-Professor Dr.med. Thomas Kraus vom Institut für Arbeitsmedizin und Sozialmedizin erwartet rund 800 Teilnehmer im Aachener Eurogress. Das Tagungsprogramm umfasst Vorträge und Seminare aus dem gesamten Spektrum der Arbeits- und Umweltmedizin, eine Fachausstellung und eine interdisziplinäre Podiumsdiskussion zum weiter»


Messmethodik zum Schwingungsverhalten eines Skis entwickelt

Technische Universität Chemnitz : Wintersportler, die mit Alpinski die Piste abfahren, interessieren sich für die Fahreigenschaften ihrer Sportgeräte im Einsatz und nicht für Messwerte, die bei isolierter Belastung im Labor gewonnen wurden. Die Juniorprofessur Sportgerätetechnik der TU Chemnitz hat deshalb eine Messmethodik entwickelt, die das Schwingungsverhalten eines Skis im Feldversuch bewertet - und das getrennt nach Torsions- und Biegeschwingungen. Torsion weiter»


Altägyptisches Parfumfläschchen durchleuchtet

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Auch die alten Ägypter begeisterten sich schon für wohlriechende Düfte. Das beweisen Parfumfläschchen aus dieser Zeit. Das Ägyptische Museum der Universität Bonn zeigt in seiner Dauerausstellung ein besonders gut erhaltenes Exemplar. Bonner Wissenschaftler wollen seinen Inhalt nun untersuchen. Vielleicht gelingt es ihnen sogar, den 3.500 Jahre alten Duft zu rekonstruieren - eine Weltpremiere. Am Montag, den weiter»


Internationalen Woche des Gehirns in Bochum

Ruhr-Universität Bochum : In der internationalen Woche des Gehirns findet vom 16. bis 21. März2009 im Einkaufszentrum Drehscheibe und City-Point Bochum eineFoto-Ausstellung mit Bildern aus den Neurowissenschaften der RuhrUniversität statt. Unter dem Motto "Mehr als nur graue Zellen" möchtenWissenschaftler der International Graduate School of Neuroscience(IGSN) und der Ruhr-Universität allen Interessierten einen Einblick indie faszinierende Welt der Nervenzellen geben. Wer sich weiter»


Tag der Mathematik 2009

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Das Department Mathematik der Universität Erlangen-Nürnberg verzeichnetin diesem Jahr einen Anmelderekord für den Tag der Mathematik amSamstag, 14. März 2009. Rund 200 Schülerinnen und Schüler derJahrgangsstufe 12 haben sich zu der Veranstaltung angemeldet, die vomDepartment in Kooperation mit dem Zentrum für Mathematik organisiertwird. Neben Gruppen-, Einzel- und Schnelligkeitswettbewerben, bei denenattraktive Preise vergeben werden, erwartet die Kollegiatinnen undKollegiaten weiter»


Stammzelltransplantation der Universitätsmedizin Mainz erfolgreich zertifiziert

Johannes Gutenberg Universität Main : Auszeichnung für die Stammzelltransplantations-Einheit an der Universitätsmedizin Mainz: Das „Joint Accrediation Committee ISH-EBMT“ (JACIE) hat die Einrichtung nach ihren europaweit gültigen Standards zertifiziert. Bisher haben erst wenige Deutsche Stammzelltransplantations-Zentren diese Akkreditierung erhalten. Die Prüforganisation JACIE wurde von der europäischen Organisation für Blut- und Knochenmarktransplantation (EBMT) und der Internationalen Gesellschaft für Zelltherapie (ISH) gegründet, den beiden weiter»


Serum Response Faktor (SRF) koordiniert bei der Bildung des Nervenzellnetzwerks

Eberhard-Karls Universität Tübingen : Nervenzellen müssen ihre Beziehungen in vielen Richtungen spielen lassen. Sie müssen mit Millionen von weiteren Nervenzellen vernetzt sein, um die Leistungen eines Gehirns hervorbringen zu können. Viele der Verschaltungen werden bei Säugetieren wie auch beim Menschen erst nach der Geburt geknüpft. Die Verbindungen zwischen Nervenzellen bilden die Nervenfasern, die als lange Fortsätze aus den Zellen auswachsen. weiter»


Innovationslabor zur Untersuchung von Materialoberflächen eingerichtet

Hochschule Harz : Seit Kurzem ist die Hochschule Harz deutschlandweit der erste und derzeit auch einzige Betreiber eines Messgeräts zur Bestimmung des visuellen Eindrucks von Materialoberflächen. Damit konnte ein neues Innovationslabor aufgebaut werden. Weiterhin sollen mit Hilfe des hochmodernen Geräts „Imaging Sphere SA“ der Firma „Radiant Imaging“ aus den USA im Forschungsprojekt „Bidirektionale Reflexionsverteilungsfunktion“ (BRDF) Materialoberflächen in einer Computergrafik vereinfacht, weiter»


Tagung und Studie - Stand und Perspektiven der Konfirmandenarbeit in Württemberg

Eberhard Karls Universtät Tübingen : Am 7. März findet an der Universität Tübingen eine Tagung unter dem Titel "Konfirmandenarbeit. Befunde und Perspektiven" statt. Mit dieser Tagung findet ein dreijähriges Forschungsprojekt zur Konfirmandenarbeit am Lehrstuhl von Professor Friedrich Schweitzer, Religionspädagoge an der Evangelisch-theologischen Fakultät, seinen Abschluss. Die Studie wurde von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg in Auftrag gegeben und finanziert. Mit weiter»


„MERTIS"-Projekt - Raumfahrtagentur DLR bewilligt 11.4 Millionen Euro

Westfälische Wilhelms-Universität Münster : Einen Grund zum Feiern haben die WWU-Planetologen um Prof. Dr. Harald Hiesinger: Die Raumfahrtagentur des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) stellt dem Institut für Planetologie der Universität Münster in den kommenden fünf Jahren insgesamt 11,4 Millionen Euro für das Projekt „MERTIS" zur Verfügung. Damit sind nun nach erfolgreichem Abschluss der technisch-wissenschaftlichen Vorstudien und Entwicklungsarbeiten weiter»


Tagung „Kulturgeschichte – Politikgeschichte. Positionen und Potentiale“

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Der Forschungsschwerpunkt Historische Kulturwissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz unterstützt eine Tagung des Historischen Seminars, die unter dem Titel „Kulturgeschichte – Politikgeschichte. Positionen und Potentiale“ am 18. und 19. März 2009 in der Infobox am Haus Recht und Wirtschaft, Jakob-Welder-Weg 9, auf dem Campus der Universität stattfindet. Die von Professor Dr. Matthias Schnettger, Historisches Seminar, Abteilung Neuere weiter»


Lippen-Kiefer-Gaumenspalte genetisch bedingt?

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Bonner Forscher entdecken hauptverantwortlichen Genort für die Entstehung der Fehlbildung. Der Vergleich von 500.000 Schnipseln des menschlichen Erbguts brachte Wissenschaftler der Universität Bonn auf die richtige Spur: Eine Genvariante auf Chromosom 8 kommt bei Menschen mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten deutlich häufiger vor als bei Kontrollpersonen. Die Ergebnisse werden nun in der kommenden Ausgabe der Zeitschrift "Nature Genetics" veröffentlicht weiter»


Kinderbetreuung als gemeinsame Sache von Unternehmen und Eltern

Universität Duisburg-Essen : Familienfreundlichkeit sollte für Unternehmen keine Worthülse sein, denn dieses Thema beschäftigt nicht nur junge Eltern. Das Interesse von Firmen an einer betriebsnahen Kinderbetreuung ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Geeignete Konzepte haben sich in der Praxis bewährt. Dennoch sind unternehmensnahe Angebote – erst recht für Kinder unter drei Jahren – in Nordrhein-Westfalen bislang noch nicht sehr weiter»


Michael Kibardin und Stepan Simonian erhalten Berenberg Kulturpreis

Hochschule für Musik und Theater Hamburg : Den mit 15.000 Euro dotierten Berenberg Kulturpreis erhalten in diesem Jahr wieder zwei Studierende der Hochschule für Musik und Theater Hamburg - Michael Kibardin (Violine) und Stepan Simonian (Klavier). Zusammen treten sie als „El Duo“ auf. Er wurde ihnen in der Festveranstaltung am 5. März vom Vorstandsvorsitzender der Berenberg Bank Stiftung von 1990, weiter»


Forschungsprojekt zu kindlichen Essanfällen verlängert

Philipps-Universität Marburg : Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat weitere Fördermittel für Marburger Psychologinnen bewilligt, die Gründe für Essanfälle im Kindes- und Jugendalter untersuchen. Privatdozentin Dr. Anja Hilbert und ihre Projektmitarbeiterin beschäftigen sich seit dem Jahr 2005 mit dem Einfluss, den Persönlichkeitsvariablen auf das Essverhalten haben.Es gibt immer mehr übergewichtige Kinder in Deutschland – mittlerweile werden 15 Prozent der Minderjährigen als weiter»


Einsturz des Kölner Stadtarchivs beeinträchtigt wissenschaftliche Arbeiten

Bergische Universität Wuppertal : Nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs werden noch immer zwei Menschen vermisst und die Aufräumarbeiten konnten noch nicht einmal beginnen. Auch wenn die Suche nach den Vermissten derzeit absoluten Vorrang besitzt, sicher ist, dass der Einsturz auch für die Wissenschaft eine Katastrophe ist.  In den Trümmern des Kölner Stadtarchivs liegen unersetzliche Archivalien der deutschen Kulturgeschichte, Material weiter»


Prof. Robert Graham erhält Max-Planck-Medaille

Universität Duisburg-Essen : Prof. Dr. Dr. h.c. Robert Graham (66) von der Universität Duisburg-Essen ist jetzt mit der Max-Planck-Medaille für theoretische Physik ausgezeichnet worden. Der Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Prof. Dr. Gerd Litfin, überreichte die mit der Ehrung verbundene Goldmedaille während eines Festaktes auf der 79. Jahrestagung der DPG in Hamburg. Die Max-Planck-Medaille ist eine der weltweit höchsten Auszeichnungen weiter»


„und ein fremdes Mädchen“ - Lesung und Präsentation mit Prof. Michael Mauracher

Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig : Am Freitag, dem 13.03.2009 präsentiert Michael Mauracher, Honorarprofessor für Fotografie an der Leipziger Kunsthochschule, seine neue Publikation „… und ein fremdes Mädchen“, herausgegeben vom Institut für Buchkunst an der HGB. Der österreichische Fotograf Michael Mauracher zeigt in dieser Arbeit gefundene Familienbilder und eigene Fotografien und schafft so die Verknüpfungen privater Lebenswege mit historischen weiter»


Schulleitungsmanagement M.A. - Schulen brauchen innovative Leitungen

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen: Schulleitungen müssen fit sein in der Personalentwicklung, sie müssen mit einem engen Budget planen können, sich im Arbeitsrecht auskennen und sollen Strategien entwickeln, mit denen sie ihre Schule sicher im Markt positionieren. Und pädagogische Fähigkeiten dürfen auch nicht fehlen: Schulen für Pflegeberufe zu leiten, fordert heute Kompetenzen, die in der pädagogischen Ausbildung nicht vermittelt wurden, die für weiter»


Übergewicht und Bluthochdruck - Patienten für wissenschaftliche Studie gesucht

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Die Klinische Forschungsstation der Medizinischen Klinik 4 am Universitätsklinikum Erlangen sucht für eine Studie übergewichtige Personen mit Bluthochdruck, bei denen der Bluthochdruck mit höchstens einem Medikament behandelt wird. In der heutigen Wohlstandsgesellschaft sind ca. 60 Prozent der Bevölkerung übergewichtig. Die dadurch bedingten Folgeerkrankungenfür die Betroffenen sind vielschichtig. Zu nennen sind Bluthochdruck,zu hohe Blutfettwerte, Diabetes mellitus, Herzerkrankungen undArterienverkalkung. weiter»


Internationales Kolloquium zum Thema „Die römischen Großvillen vom Axialtyp“

Universität des Saarlandes : Zum Thema „Die römischen Großvillen vom Axialtyp“ veranstalten die Stiftung Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim, der Archäologiepark Römische Villa Borg und die Fachrichtung Vor- und Frühgeschichte und Vorderasiatische Archäologie der Universität des Saarlandes ein internationales Kolloquium in der Römischen Villa Borg.Unter einer „Villa“ versteht man im heutigen Sprachgebrauch ein großes, luxuriöses Haus. Im Gegensatz dazu bezeichnet das lateinische weiter»


Dr. Gerd Harms diskutiert über Talente, Technologien und Toleranz

Fachhochschule Brandenburg : Im Rahmen des Europäischen Jahres der Kreativität und Innovation kommt Dr. Gerd Harms, Bevollmächtigter des Landes Brandenburg beim Bund und für Europaangelegenheiten, zu einem Gespräch am Runden Tisch an die Fachhochschule Brandenburg (FHB). Nachgegangen wird der Frage, welche Bedeutung Internationalität in Brandenburg an der Havel hat und wie die hier arbeitenden Institutionen und Unternehmen sich für Diversity weiter»


Hochschulrektorenkonferenz (HRK) - Jahresversammlung 2009 in Aachen

RWTH Aachen : Die Jahresversammlung 2009 der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) – der Vereinigung von 258 Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland  – findet in diesem jahr an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule in Aachenstatt. Da die HRK im Jahre 2009 den 60. Jahrestag ihres Bestehens feiert, wurde die Veranstaltung unter das Thema„Die Hochschulen: Motor wissenschaftlicher Entwicklung - 60 Jahre HRK“gestellt. Den Festvortrag wird weiter»


Kooperation über Segelschulboot "Seeschwalbe" unterzeichnet

Hochschule Bremerhaven : In Zukunft hissen die Hochschule Bremerhaven und das Wasser- und Schifffahrtsamt Bremerhaven (WSA) gemeinsam die Segel. Der Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Josef Stockemer, und der Leiter des WSA, Baudirektor Werner Kinkartz, unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung über die Nutzung des Segelschulbootes "Seeschwalbe"."Wir legen besonderen Wert auf unser maritimes Profil. Durch die Kooperation ist es uns möglich, die Bindung weiter»


Großen Posaunen-Spektakel mit Jiggs Whigham, Workshops und Ausstellungen

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart : Die Musikhochschule Stuttgart wird vom 5. bis 8. März 2009 zum Mekka für alle Posaunisten. Im Rahmen ihres Symposiums präsentiert die Internationale Posaunenvereinigung ein groß angelegtes Programm mit Konzerten, Workshops und Ausstellungen. Den Organisatoren unter der künstlerischen Leitung von Prof. Henning Wiegräbe ist es gelungen, eine Reihe international renommierter Künstler und Ensembles weiter»


Tagung in Bonn - Die Angst in der Politik

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Welche Rolle spielt Angst in der Politik? Dieser Frage gehen Experten jetzt im Rahmen einer Konferenz nach. Unter dem Titel "Angst als Perzeptionsfaktor und Handlungsantrieb in den Internationalen Beziehungen" treffen sich Historiker vom 13. bis 15. März 2009 im Haus der Geschichte in Bonn. Die Veranstaltung wurde von Mitarbeitern und Doktoranden der Abteilung für Geschichte der weiter»


43. Jahrestagung für Didaktik der Mathematik in Oldenburg

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : "Mit einem Auge am mathematischen Horizont" . Keine Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts ohne mathematikdidaktische Forschung – so das Leitmotiv der 43. Jahrestagung für Didaktik der Mathematik vom 2. bis 6. März 2009 an der Universität Oldenburg. Über 400 MathematikdidaktikerInnen diskutierten in über 200 Vorträgen Bedingungen für und Wege zu einem guten Mathematikunterricht. Die vom Institut weiter»


Forschungsprojekt untersucht das geothermische Potential von Erzgruben

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Energie wird teurer – das Klima ändert sich: Weltweit werden verstärkt Anstrengungen unternommen, um die Nutzung klimaschädigender Energierohstoffe durch regenerative Energie zu ersetzen. Dies hat auch die Stadt Herdorf zum Anlass genommen, in einem Forschungsprojekt das geothermische Potential der gefluteten Erzgruben in der Stadt zu ermitteln und Nutzungsmöglichkeiten zu prüfen. Das Projekt erfolgt in Zusammenarbeit mit weiter»


Foto-Ausstellung "Galizien und Bukowina" eröffnet

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : In engem kulturellen Bezug zum Ehrenkolloquium für Prof.Dr. Walter Rolland am 12. März 2009 steht am selben Tag dieEröffnung einer Ausstellung des Bautzener FotografenJürgen Matschie mit Bildern aus Galizien und der Bukowina. Die Ausstellung ist bis zum 29. Mai 2009 amUniversitätsplatz in den Räumen des Dekanats derJuristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät derMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zu sehen.Jürgen Matschie, 1953 in weiter»


Dem Grünen Star auf der Spur

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Zum Abschluss der vierten und letzten Förderperiode veranstaltet der Sonderforschungsbereich „Glaukome“ (SFB 539) an der Universität Erlangen-Nürnberg am 6. und 7. März 2009 ein Symposium. Die Mitglieder des SFB werden über ihre Arbeitsergebnisse berichten und internationale Gäste aktuelle Forschungsschwerpunkte aus den Bereichen Grundlagenforschung, klinischer Diagnostik und Therapie präsentieren. Der medizinische Sonderforschungsbereich mit dem ausführlichen Titel„Glaukome einschließlich Pseudoexfoliations-Syndrom“ weiter»


Dirk Skreber mit Gastausstellung „builder vor boatin“ in New York

Hochschule für bildende Künste Hamburg : Neun Studierende der HFBK Hamburg präsentieren im Rahmen der von Dirk Skreber kuratierten Ausstellung „builder vor boatin“ im Silver Shed in New York ein gemeinsam entwickeltes Kunstprojekt. Wozu holt man sich einen international gefeierten Malerstar wie Dirk Skreber als Gastprofessor an die Kunsthochschule? Damit aus einer spontanen Idee ein spannendes Kunstprojekt mit Studierenden entsteht, weiter»


Arbeitsgruppe „Neuroprotektion“ mit Forschungspreis ausgezeichnet

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Dr. Klaus Ulrich Klein aus der Arbeitsgruppe „Neuroprotektion“ um PD Dr. Kristin Engelhard erhält die Hälfte des mit 60.000 Euro dotierten Klinisch-wissenschaftlicher Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Für das Projekt „Monitoring of cerebral perfusion, oxygenation and metabolism during neuroanesthesia“ erhält die Arbeitsgruppe „Neuroprotektion“ aus der Klinik für Anästhesiologie der Universitätsmedizin Mainz den klinisch-wissenschaftlichen weiter»


Depressionen und Herzerkrankungen gezielt behandeln

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Depressionen und Herzerkrankungen: Diese beiden Krankheitsbilder bedingen sich oft gegenseitig. So haben Menschen mit Depressionen oder depressiven Verstimmungen ein etwa doppelt so hohes Risiko eine koronare Herzerkrankung zu erleiden oder sind bei einer bestehenden Herzerkrankung anfälliger für Komplikationen. Eine durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft geförderte Studie erforscht neue psychotherapeutische Behandlungsansätze gezielt für solche Patienten – die also weiter»


Sport in der Schwangerschaft - Kongress "Geburtshilfe - sanft und sicher"

Ruhr-Universität Bochum : Die Geburt eines gesunden Kindes ist das glücklichste Ereignis im Leben einer jungen Familie. Damit das Glück ungetrübt bleibt, arbeiten Ärzte und Hebammen eng zusammen. Den aktuellen Stand der Wissenschaft rund umSchwangerschaft und Geburt fasst der 12. Kongress "Geburtshilfe - sanftund sicher" am 20. und 21. März 2009 zusammen zusammen. Themen sind unteranderen Sport in der Schwangerschaft, weiter»


Extrusions-Tagung Kunststoffe und ihre Verarbeitung in Duisburg

Universität Duisburg-Essen : Koffer, Jet-Bags, Kfz-Tanks… Es ist ein langer Prozess, bis aus Kunststoffen fertige Produkte entstehen. Mit zwei gängigen Verfahren der Kunststoffverarbeitung – dem Extrudieren und Thermoformen – beschäftigt sich die 6. Duisburger Extrusionstagung am 10. und 11. März. Etwa 100 Ingenieure und Techniker aus Industrie und Wissenschaft, vom Rohstoffhersteller und Maschinenbauer bis zum Verarbeiter, treffen sich an der weiter»


Schopenhauer - weltweites Interesse an deutschem Philosophen

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Früher oder später wird wahrscheinlich jeder, der sich eingehend mit Schopenhauer beschäftigt, in Mainz landen. Denn hier sitzt die Schopenhauer-Forschungsstelle, weltweit der Anlaufpunkt für wissenschaftliche Fragen rund um den deutschen Philosophen. Bekannt für das 1818 erschienene Hauptwerk „Die Welt als Wille und Vorstellung“, hat Arthur Schopenhauer mit seiner Lehre vom Willen und dessen Verneinung unterschiedliche Philosophen weiter»


Mediation - Konflikte kreativ und konstruktiv lösen

Fachhochschule Regensburg : Einen beruflichen Konflikt friedlich und für alle Beteiligten zufrieden stellend zu lösen ist nicht leicht. Das Zentrum für Weiterbildung und Wissensmanagement (ZWW) der Hochschule Regensburg (HS.R) hat deshalb einen Kurs im Angebot, bei dem man lernen kann, als neutraler Vermittler aufzutreten und den Streit auf konstruktive Art zu beizulegen.  Das Seminar umfasst vier Module und erstreckt sich weiter»


"Prozess – Simulation – Optimierung" - Fachtagung in Dortmund

Technische Universität Dortmund : Am 10. und 11. März setzt das Institut für Spanende Fertigung (ISF) die Tagungsreihe „Fachgespräch zwischen Industrie und Hochschule“ mit der Veranstaltung „Innovative Zerspanung: Prozess - Simulation - Optimierung“ fort. Die Tagung wird sich mit Fragen und Problemstellungen zu Prozessen und Werkzeugen, Maschinen und dem informationstechnischen Umfeld beschäftigen. Das ISF verpflichtet sich mit der Veranstaltung in weiter»


Schiffsemissionen und Klimaschutz - Fachtagung am 22. April 2009

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg : Wie sehen technologische Lösungen zur Vermeidung von CO2-Ausstoß aus? Welche wirtschaftliche Bedeutung hat die Verringerung von Treib­hausgasen? Was tut sich generell auf dem Schifffahrtsmarkt und welche rechtlichen Rahmenbedingungen bestehen? Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie aus Behörden und Verbänden referieren über ihr Spezialgebiet und stellen sich der Diskussion:Fachtagung „Schiffsemissionen und Klimaschutz –Herausforderungen, Handlungsbedarfe und weiter»


Internationale Tagung zur Lyrik im 18. Jahrhundert in Berlin

Universität Potsdam : Zum Thema „Europäische Lyrik im 18. Jahrhundert. Zwischen Geselligkeit, Gelehrsamkeit und Galanterie“ findet vom 12. bis 14. März 2009 eine internationale Tagung an der Universität Potsdam und am Institut français in Berlin statt. Veranstalter ist das Institut für Künste und Medien der Universität Potsdam. Literatur- und Musikwissenschaftler aus sieben Ländern haben ihr Kommen zugesagt.Das Jahrhundert der Aufklärung weiter»


Starkes Stammholz ist besser als sein Ruf

Technische Universität München : Geht der Winter zu Ende, liegt eine arbeitsintensive Zeit hinter den Waldbauern: die Holzernte. Viele Waldbesitzer fragen sich, wie sie das gefällte Starkholz vermarkten sollen. Denn diese über 40 Zentimeter dicken Baumstämme haben ein Absatzproblem. Die neuen Sägewerke und die Holzindustrie bevorzugen dünnere Stämme, da diese sich leichter verarbeiten lassen. Zu Unrecht, konnten Wissenschaftler der Technischen weiter»


Sozialraum: Online-Magazin für wissenschaftliche Beiträge in der Sozialen Arbeit

Hochschule Bremen : Dr. Christian Spatscheck, Professor im Studiengang Soziale Arbeit an der Hochschule Bremen, hat zusammen mit Ulrich Deinet (Fachhochschule Düsseldorf), Richard Krisch (Fachhochschule Campus Wien) und Christian Reutlinger (Fachhochschule der Schweiz St. Gallen) ein neues Online-Magazin entwickelt. „sozialraum.de“ bietet unter der gleichlautenden Internet-Adresse Beiträge zu Theorie, Forschung und Praxis sozialräumlicher Ansätze in der Sozialen Arbeit und den Sozialwissenschaften.Der weiter»


Förderung von der Kita bis zur Uni - so geht's

Technische Universität Chemnitz : Wissenschaftliche Nachwuchsförderung bedeutet naturwissenschaftlich-technische Frühförderung von Anfang an. Es reicht nicht aus, diesbezüglich nur in Gymnasien das Interesse von Schülern zu wecken", sagt Prof. Dr. Ulrich Heinkel, Inhaber der Schaltkreis- und Systementwurf der TU Chemnitz. Sein Kollege Prof. Dr. Heinrich Lang, der die ProfessurAnorganische Chemie leitet, ergänzt: "Nur ein ganzheitliches Konzept inallen Einrichtungen von der Kindertagesstätte weiter»


Vergleich des Strafverfahrensrechts zwischen Frankreich und Deutschland

Universität des Saarlandes : Am 13. und 14. März 2009 findet an der Universität des Saarlandes das zweite Deutsch-Französische Strafrechtsvergleichende Kolloquium statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.Die Veranstaltung steht unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. Heike Jung (UdS) und von Prof. Dr. Jocelyne Leblois-Happe (Université de Strasbourg) und wird in Verbindung mit dem Centre Juridique Franco-Allemand durchgeführt. Anlass weiter»


Trauer um Prof. Otto von Helversen

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Universität trauert um international renommierten Zoologen. Prof. Dr. Otto von Helversen, von 1979 bis 2008 Leiter des Lehrstuhlsfür Zoologie II an der Universität Erlangen-Nürnberg, ist am 2. Märzim Alter von 65 Jahren verstorben. Vor allem die Erforschung der ökologischen Ansprüche und des Verhaltensvon Fledermäusen hat den international renommierten Forscher auch ineiner breiteren Öffentlichkeit bekannt gemacht. Außergewöhnlich warenseine weiter»


Händel, Bach und Improvisation

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Die Reihe aula konzerte halle wird am Dienstag, 17. März 2009, mit einem außergewöhnlichen Konzert fortgesetzt: Ein fulminantes, vielfach ausgezeichnetes Trio wartet ab 19:30 Uhr in der Aula der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit Improvisationen auf, die sich zum Teil an Werke von Händel und Bach anschließen. Auf der Bühnestehen der Saxophonist Warnfried Altmann, der Pianist undOrganist Claus Bantzer weiter»


Papierbrillianten im Papp-Palast auf der Leipziger Buchmesse

Bauhaus-Universität Weimar : Die Bauhaus-Universität Weimar präsentiert sich auf der Leipziger Buchmesse von 12. bis 15. März 2009 in Halle 3, Stand G 403. Studenten der Fakultät Gestaltung und Architektur konzipierten und konstruierten den diesjährigen Stand der Bauhaus-Universität Weimar, der von 12.-15. März 2009 auf der Leipziger Buchmesse in Halle 3, Stand G 403 zu sehen sein wird. Neben dem, weiter»


"9. Betriebswirtschaftliches Symposium Bau“ an der Bauhaus-Universität Weimar

Bauhaus-Universität Weimar : Vom 25. bis 27. März 2009 findet zum nunmehr neunten Mal das Betriebswirtschaftliche Symposium Bau unter der Leitung von Prof. Dr. Hans Wilhelm Alfen, Professur Betriebswirtschaftslehre im Bauwesen an der Bauhaus-Universität Weimar, statt.Die Tagung im congress centrum neue weimarhalle widmet sich auch in diesem Jahr dem Thema Public Private Partnership (PPP), das weiterhin in Deutschland an Bedeutung weiter»


Abschlussfilm bei den Filmfestspielen in Cannes

Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main :Die Kurzfilmrolle »Next Generation«, die jüngste Produktionen deutscher Hochschulen versammelt, hat auch in diesem Jahr bei den internationalen Filmfestspielen in Cannes seine Premiere. Die Rolle wird von der Initiative AG Kurzfilm zusammengestellt und vom Verband German Films unterstützt. Das Festival de Cannes ist das meistbeobachtete Filmfestival der Welt. Neben dem berühmten internationalen Hauptwettbewerb bietet weiter»


Der Erste Weltkrieg und die Folgen in Mittel- und Osteuropa

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : "Aufbruch und Krise. Das östliche Europa und die Deutschen nach dem Ersten Weltkrieg" - unter diesem Titel findet vom 9. bis 11. März 2009 am Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE) in Oldenburg (Johann-Justus-Weg 147a) eine interdisziplinäre Tagung zu den Folgen des Ersten Weltkriegs statt. Anlass ist das zwanzigjährige weiter»


Auf der Schleuderbahn aus der Galaxis

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Der gewaltigen Anziehungskraft einer Galaxis kann ein Stern normalerweise nicht entkommen. Um so überraschender war 2005 die Entdeckung von gleich drei sogenannten Hyperschnellläufern. Nur das extrem massereiche Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße schien den Fachleuten als Energielieferant in Frage zu kommen. Schwarze Löcherkönnen nämlich nicht nur Materie unwiderruflich an sich binden,sondern auch stark von sich weg weiter»


Herausforderung Islam neuer Förderschwerpunkt der Gerda Henkel Stiftung

Ruhr-Universität Bochum : Einen neuen Förderschwerpunkt der Gerda Henkel Stiftung zur Erforschung des Islam betreut das Institut für Diaspora- und Genozidforschung an der Ruhr-Universität (IDG). Unter dem Titel "Islam, moderner Nationalstaat und transnationale Bewegungen" unterstützt die StiftungForschungsprojekte, die sich mit der Entstehung politischer Bewegungenin der islamischen Welt beschäftigen. Ein Schwerpunkt liegt auf derUntersuchung von Konfliktpotenzialen, die aus den verschiedenenVorstellungen politischer weiter»


Wasserstoffperoxid - darum werden Haare grau

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Graue oder weiße Haare entstehen mit zunehmenden Lebensjahren durch einen ganz natürlichen Alterungsprozess, bei dem weniger Farbpigmente gebildet werden. Wissenschaftler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der University of Bradford in Großbritannien haben nun das Geheimnis um die Grau- oder auch Weißfärbung der Haare im Alter gelüftet. Demnach sind Sauerstoffradikale maßgeblich an dem Verlust der Haarfarbe beteiligt. weiter»


Studenten-Zimmer in Bremen für Sprachreisende

Hochschule Bremen : Die Hochschule Bremen ist im Sommer wieder Treffpunkt für Studierende aus aller Welt. Sie nehmen an den Internationalen Ferienkurse für deutsche Sprache, Kultur und Wirtschaft teil. Das Kursangebot ist ganztägig und umfasst Deutschkurse sowie Intensivkurse in verschiedenen Bereichen, unter anderem Wirtschaftswissenschaften und Rechtswissenschaften. Das Programm wird umrahmt von einem attraktiven Freizeitangebot am Nachmittag und an den Wochenenden. weiter»


„MENSCH LEUTE“ mit Bericht über Prof. Dr. Gerhard Trabert

Fachhochschule Wiesbaden : Prof. Dr. Gerhard Trabert fährt bereits seit 15 Jahren mit seinem „Arztmobil“ zahlreiche Treffpunkte in Mainz an, um kostenlos obdachlose Menschen medizinisch zu versorgen. Der Facharzt für Allgemein- und Notfallmedizin ist neu berufener Professor im Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Wiesbaden. Am Freitag, 6. März, um 18.15 Uhr, wird in der Sendung „MENSCH LEUTE“ des SWR Fernsehens über weiter»


Ehrendoktorwürde für Juan Somavia

Universität Kassel : Mit der Ehrendoktorwürde für Politikwissenschaft ist heute Dr. h.c. mult. Juan Somavia, Generaldirektor der Internationalen Arbeitsorganisation (International Labour Organization - ILO), an der Universität Kassel ausgezeichnet worden. Damit wurde Juan Somavias wissenschaftliches Werk gewürdigt, das ein eindrucksvolles Zeugnis des wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Engagements Juan Somavia für die Gestaltung von menschenwürdiger Arbeit unter den Bedingungen der Globalisierung darstellt. weiter»


Sprachkurs für norwegische Austauschstudenten

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Das Deutsch-Norwegische Studienzentrum richtet in Zusammenarbeit mit dem Lektorat Deutsch als Fremdsprache und dem International Center der Universität zu Kiel einen Deutschkurs aus, der genau auf die Bedürfnisse von Austauschstudenten ausgerichtet ist, die ein Studienaufenthalt in Deutschland absolvieren. Der Sprachkurs richtet sich vor allem an norwegische, als auch andere ausländische Studierende, die im Wintersemester 2009/10 einen weiter»


Kostbare Ottheinrich-Bibel in virtueller Pracht

Julius-Maximilians-Universität Würzburg : Zu den wertvollsten mittelalterlichen Handschriften der Welt gehört die Ottheinrich-Bibel. Derzeit ist sie in einer Ausstellung des Erlebnismuseums Bibelhaus in Frankfurt am Main zu sehen. Die Besucher können die prachtvoll bebilderte Kostbarkeit dort von ganz nah betrachten – Digitalisierungsspezialisten der Universität Würzburg machen es möglich. Die Ottheinrich-Bibel ist die älteste illustrierte Abschrift des Neuen Testaments in deutscher weiter»


WDR Big Band spielt „Very Personal 2009”

RWTH Aachen : Das „KulturLabor“ des Bürgerforums RWTHextern präsentiert zusammen mit der Bigband der RWTH Aachen „Very Personal 2009“ und zeigt die WDR Big Band Köln von ihrer ganz persönlichen Seite. Am Donnerstag, 12. März 2009, führt die traditionelle Tour der WDR Big Band durch Nordrhein-Westfalen in die RWTH und bietet dem Aachener Publikum die einmalige Gelegenheit, die Musiker der weiter»


Stiftung Musikleben: Lia Petrova und Davit Melkonyan erspielen sich Instrumente

Hochschule für Musik und Theater Rostock : Gleich zwei Studierende der Hochschule für Musik und Theater Rostock schnitten erfolgreich beim Instrumentenwettbewerb der Deutschen Stiftung Musikleben ab. Lia Petrova (18 Jahre) aus der Klasse von Prof. Petru Munteanu wurde am vergangenen Sonntag in Hamburg Violine von Carlo Tononi (Venedig 1727) aus dem Besitz der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Davit Melkonyan (22 Jahre), weiter»


Moos - der unscheinbare Verwandte

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg : Der Freiburger Pflanzenbiologe Prof. Ralf Reski, der mit seinem Team an der Universität Freiburg seit vielen Jahren die Funktion von Moosen erforscht, hat nun eindrucksvolle „Verwandtschaftsbelege“ zwischen Moosen und anderen Organismen entdeckt. Gemeinsam mit der Forschungsgruppe um Prof. Martin Fussenegger von der ETH Zürich ist es den Wissenschaftlern gelungen, einen entscheidenden Schritt weiter zu kommen bei der weiter»


5. Studentischen Medientage - "Ich surfe, also bin ich"

Technische Universität Chemnitz : Die 5. Studentischen Medientage Chemnitz mit dem Titel "Ich surfe, also binich" stehen dieses Jahr im Zeichen des Medienwandels und der wachsendenPotentiale des Web 2.0. Vom 3. bis zum 5. April 2009 sind deutsche, aberauch ausländische Studierende und Medieninteressierte dazu aufgerufen,die Antwort auf Fragen wie diese zu finden: Verdrängt das "Übermedium"Internet klassische Medien wie Print, Radio weiter»


Leena Bruckner-Tuderman erhält Eva Luise Köhler Forschungspreis

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg : Prof. Leena Bruckner-Tuderman wurde in Berlin der Eva Luise Köhler Forschungspreis für Seltene Erkrankungen verliehen. Diese Auszeichnung würdigt Bruckner-Tudermans wissenschaftliches Wirken in dem von ihr selbst initiierten Projekt "Molekulare Krankheitsmechanismen und präklinische Testung von biologischen Therapien für dystrophe Epidermolysis bullosa". Bei der dystrophen Epidermolysis bullosa handelt es sich um eine genetisch bedingte Hauterkrankung, die zur Bildung von weiter»


Gemeinsame Nachwuchsgruppe forscht im Nanoreich

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Transparente Folien, die leitfähig sind und dadurch Sonnenlicht zur Energiegewinnung nutzen. Schiffsrümpfe, die aufgrund einer Nanobeschichtung nie mehr rosten – die Nanotechnologie bietet zahlreiche überraschende Lösungen für unterschiedlichste Anwendungen. Die neue Helmholtz-Hochschul-Nachwuchsgruppe "Nanochemistry and Nanoengineering" wird sich intensiv mit dem Design und der Entwicklung dieser neuen Materialien für Industrie-Anwendungen befassen. Als Teil des Geesthachter Instituts für weiter»


Alltagstauglich? Dortmunder Projekt gewinnt Förderung im Wissenschaftsjahr 2009

Technische Universität Dortmund : Dr. Arnd Jenne von der Fakultät Raumplanung an der TU Dortmund konnte sich im Hochschulwettbewerb zum Wissenschaftsjahr 2009 einen Platz unter den besten 15 Projektideen sichern und darf sich nun über 10.000 Euro Projekt-Förderung freuen. „Die Bandbreite und die Originalität der Wettbewerbsbeiträge zeigen, dass den Themen und Möglichkeiten der Wissenschaftsvermittlung keine Grenzen gesetzt sind“, sagte Bundesforschungsministerin weiter»


„Arten in Raum und Zeit“ - Jahrestreffen der GfBS

Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Das Institut für Spezielle Botanik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz richtet das diesjährige Jahrestreffen der Jungen Systematiker der Gesellschaft für Biologische Systematik (GfBS) aus. Vom 14. bis zum 17. März treffen sich hier junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Botanik, Zoologie, Ökologie und Museumskunde, um in Vorträgen und Workshops aktuelle Fragen zum Thema „Arten in Raum weiter»


Fünf Jahre Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz

Technische Universität München : Die Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) der Technischen Universität München (TUM) hat am 2. März vor fünf Jahren zum ersten Mal Neutronen erzeugt. Heute werden diese an 20 wissenschaftlichen Instrumenten erfolgreich in Wissenschaft, Medizin und industrieller Forschung eingesetzt. Seither entstehen ständig neue Forschungsgebiete, die sich die Alleinstellungsmerkmale des FRM II zunutze machen. „In fünf Jahren zuverlässiger weiter»


Hochschule Neu-Ulm veranstaltet "Campus Live" - Ein Studientag für Schüler

Hochschule Neu-Ulm : Am Donnerstag, 19. März 2009, können Schülerinnen und Schüler der Oberstufe die Hochschule Neu-Ulm (HNU) live erleben: mit Vorlesungen, persönlichen Gesprächen und einer Ausstellung über die Studiengänge. Die Pausen bieten Gelegenheit, sich über das Bewerbungsverfahren und Auslandssemester beraten zu lassen. Beginn ist um 13.30 Uhr. Teilnehmen können Einzelpersonen, Gruppen und Schulklassen, die sich bis zum 6. März weiter»


Unterbrechungsfreier mobiler Internetzugang durch eine Middleware

Technische Universität Ilmenau : Die Technische Universität Ilmenau stellt auf der CeBIT eine Technologie vor, die Laptops, Smartphones und PDAs einen unterbrechungsfreien Internetzugang ermöglicht. Die Technologie, entwickelt vom Fachgebiet Kommunikationsnetze unter Leitung von Prof. Jochen Seitz, basiert auf einer sogenannten Middleware, die es den Nutzern mobiler Endgeräte erlaubt, automatisch zwischen verschiedenen Zugangsschnittstellen zu wechseln und so eine Internetverbindung herzustellen, die weiter»


Fachtagung in Berlin - Das Maritime Europa

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Vom 4. bis 6. März 2009 laden Historiker der Universität zu Köln gemeinsam mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, dem Deutschen Marine Institut Bonn und der Ranke-Gesellschaft, Vereinigung für Geschichte im öffentlichen Leben e.V., zu einer Konferenz zu den historischen Dimensionen des Meeres für Europa ein. In der Landesvertretung Schleswig-Holstein in Berlin wird in diesen drei Tagen weiter»


Fermi-Fläche von Metallen sichtbar machen

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : In der heutigen Ausgabe des renommierten Wissenschaftsmagazins "Science" berichten Forscher aus Göttingen, Jülich und Halle, wie sie die sogenannte Fermi-Fläche von Kupfer sichtbar gemacht haben. Diese Fläche ist gewissermaßen der Fingerabdruck eines Metalls. Von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) hat der Physiker PD Dr. Peter Zahn zu den Arbeiten beigetragen.  So wie ein Sonar oder Echolot Schallwellen aussendet, weiter»


Würzburger Forscherteam verbessert Darmkrebs-Diagnostik

Julius-Maximilians-Universität Würzburg : Jeder Dritte, der eine Erkrankung mit Dickdarmkrebs überlebt, bekommtspäter Metastasen. Diese sind in einem Punkt immer mit dem Anfangstumoridentisch, wie Würzburger Mediziner herausgefunden haben. Für Diagnostikund Therapie hat das Konsequenzen.Rund 60 Prozent aller Tumoren des Dickdarms sprechen auf eine spezielleBehandlung an: Den Patienten wird dabei zusätzlich zur Chemotherapie einAntikörper verabreicht, der sich an das so genannte EGF-Protein weiter»


ITB - Hochschule Bremen mit Erlebnis-Messestand in Berlin

Hochschule Bremen : Wenn vom 11. bis 15. März 2009 die Internationale Tourismus Börse (ITB) in Berlin ihre Pforten öffnet, ist das Land Bremen auch durch die Internationalen Studiengänge Tourismusmanagement und Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen vertreten. In diesem Jahr reist ein Team aus vier Professoren und einem Lehrbeauftragten (Prof. Dr. Renate Freericks, Prof. Dr. Rainer Hartmann, Prof. Dr. Felix weiter»


Schumpeter-Fellowship für Soziologe Michael Schillmeier

Ludwig-Maximilians-Universität München : "Innovationen in der Nanomedizin - Eine Analyse der Wissens- und Technikgenese interdisziplinärer Forschungspraxis". Kleinste Strukturen von nur wenigen Millionstel Millimetern Größe, die im menschlichen Organismus nach Krankheitserregern und Krebszellen suchen - und mit Wirkstoffen gezielt vernichten. Nanoroboter, die gefährliche Ablagerungen in Blutgefäßen entfernen. Was sich wie Science Fiction anhört, könnte zurRealität werden. Die Nanotechnologie ist eine, wenn weiter»


Humboldt-Professor Marc Levine folgt dem Ruf nach Essen

Universität Duisburg-Essen : Mit Prof. Dr. Marc Levine kommt einer der vier Alexander von Humboldt-Professoren des Jahres 2009 an die Universität Duisburg-Essen (UDE). Er erhält den mit bis zu fünf Millionen Euro dotierten internationalen Preis für Forschung in Deutschland, der aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert wird. Mit der Alexander von Humboldt-Professur zeichnet die Stiftung weltweit führende weiter»


Wissen- oder Elternschaft - zunehmende Kinderlosigkeit deutscher Wissenschaftler

Technische Universität Dortmund : 74 Prozent des wissenschaftlichen Mittelbaus an nordrhein-westfälischen Hochschulen hatten im Jahr 2004 keine Kinder. Dies fand ein Dortmunder Forscherteam um Prof. Dr. Sigrid Metz-Göckel in einer Studie über Wissenschaftler/innen in NRW heraus. In ihrem aktuellen Forschungsprojekt „Wissen- oder Elternschaft?“ untersuchen die Wissenschaftlerinnen nun den Zusammenhang zwischen Kinderlosigkeit und Beschäftigungsbedingungen an deutschen Hochschulen in acht Bundesländern. Im weiter»


BTW 2009 Münster - Internationale Fachtagung zum Einsatz von Datenbanken

Westfälischen Wilhelms-Universität Münster : Münster wird in der ersten Märzwoche zum Treffpunkt der Datenbank-Forscherelite. Die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Gottfried Vossen vom Institut für Wirtschaftsinformatik der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) veranstaltet vom 4. bis 6. März 2009 im münsterschen Fürstenberghaus die 13. Konferenz "Datenbanksysteme in Business, Technologie und Web" (BTW 2009). Die Tagung des Fachbereichs Datenbanken und Informationssysteme der Gesellschaft für weiter»


Neue OP-Methode bei aggressivem Hirntumor

Medizinischen Hochschule Hannover : Das Glioblastom ist der häufigste bösartige Hirntumor bei Erwachsenen, jährlich erkranken zwischen 2000 und 3000 Menschen daran. Die vollständige Entfernung des Tumors ist schwierig, weil unter normalem Mikroskoplicht kleine Reste des Tumorgewebes manchmal kaum zu erkennen sind. Seit Anfang 2007 wird in der Neurochirurgie eine neue Methode für die vollständigere Resektion eines Glioblastoms - die so weiter»


Neue Therapieform gegen Depressionen

Ruhr-Universität Bochum : Mindestens vier Millionen Menschen in Deutschland leiden anDepressionen. Die Behandlungsmöglichkeiten sind inzwischen sehr gut -allerdings ist die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls hoch. BesondersMenschen mit einer Neigung zum Grübeln sind gefährdet. Speziell für siehat das Zentrum für Psychotherapie der Ruhr-Universität jetzt eine neueForm der Gruppentherapie entwickelt. Menschen, die depressive Phasenerlebt haben oder wegen Depressionen behandelt wurden, aktuell jedochnicht depressiv weiter»


Studie nimmt Manager-Gehälter unter der Lupe

Hochschule Pforzheim : Verdienen Manager was sie verdienen? Die subjektive Wahrnehmung ist eindeutig: Die Gehälter der Manager sind „unanständig“ hoch, „ungerecht“ und „unkontrollierbar“ und dabei ist der Zugang zur „Kaste der Topmanager“ stark eingeschränkt. Entspricht diese Einschätzung der Realität oder ist sie Ausfluss einer Neiddebatte? In einem Forschungsprojekt im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales gingen Wissenschaftler der Hochschule weiter»


Fundraising mit Konzept - Walter Jungbauer auf Mitteldeutschem Fundraising-Tag

Fachhochschule Jena : Der diesjährige „Mitteldeutsche Fundraisingtag“ am 10. März kann bereits auf 135 Anmeldungen blicken. Absoluter „Renner“ der Veranstaltung in der FH Jena ist der Vortrag „Fundraising mit Konzept“ von Walter Jungbauer, der aus diesem Grund dreimal stattfinden wird. Ausfallen müssen dagegen der Workshop von Dr. Friedrich Haunert sowie der Vortrag von Ralf-Uwe Beck. Erstmals sind auch internationale Dozenten weiter»


"Archiv für Kindertexte" nun in der Universitätsbibliothek Halle

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Das Institut für Grundschulpädagogik der Philosophischen Fakultät III der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg übernimmt von der Landesbibliothek Halle das "Archiv für Kindertexte". Das "Archiv für Kindertexte" wurde im Herbst 2000 durch Prof. Dr. Eva Maria Kohl als interdisziplinäre Forschungsstelle am Institut für Schulpädagogik und Grundschuldidaktik der MLU gegründet. Mit der Einrichtung des Archivs sollte ein Ort geschaffen werden, weiter»


GeneSEZ - neuer Ansatz zur Softwareentwicklung wird auf der CeBIT vorgestellt

Westsächsische Hochschule Zwickau : Die Westsächsische Hochschule Zwickau beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der CeBIT, die vom 3. bis zum 8. März in Hannover stattfindet. Die CeBIT ist die weltweit größte Fachmesse für Informationsund Kommunikationstechnik. Als Messeobjekt wird ein ein neuartiger Ansatz „GeneSEZ“ zur Softwareentwicklung vorgestellt.Zu finden ist das Exponat auf dem gemeinsamen Stand „Forschung für die weiter»


Fachausstellung Thüringer Wasserkolloquium

Fachhochschule Erfurt : Die Fachwelt der Wasserversorger trifft sich am 12. März 2009 an der Fakultät für Bauingenieurwesen und Konservierung/Restaurierung der Fachhochschule Erfurt, um bei zahlreichen Fachvorträgen aus dem In- und Ausland und einer begleitenden Fachausstellung zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch zusammen zu kommen. Veranstalter des 14. Thüringer Wasserkolloquiums sind neben der FH Erfurt die BDEW-Landesgruppe Ost, die DVGW-Landesgruppe Ost und weiter»


Ute von Lojewski ist Mitglied des Akkreditierungsrates

Fachhochschule Münster : Prof. Dr. Ute von Lojewski ist ab heute Mitglied des Akkreditierungsrates. Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und Kultusministerkonferenz (KMK) entsandten die Präsidentin der Fachhochschule Münster in das Gremium, das Normen für nationale Akkreditierungsagenturen setzt. Insgesamt gehören der Organisation jeweils vier Vertreter aus Hochschulen und aus den Bundesländern, fünf aus der Berufspraxis, zwei aus ausländischen Akkreditierungseinrichtungen sowie zwei Studierende und ein weiter»


Narrating Futures von Professor Christoph Bode wird mit einer Mio gefördert

Ludwig-Maximilians-Universität München : Professor Christoph Bode, Inhaber des Lehrstuhls für Englische Literatur der Moderne an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, hat einen Advanced Investigator Grant vom European Research Council (ERC) erhalten. Sein Forschungsprojekt "Narrating Futures", mit dem er ab April starten wird,wird mit rund einer Million Euro gefördert.In seinem Forschungsprojekt untersucht Professor Bode, wie man Zukunfterzählen kann. Dabei geht es ihm weiter»


Leben im Alter erleichtern - Projekte auf der Cebit 2009

Universität Potsdam : Die Universität Potsdam ist auf der CeBIT, der weltweit bedeutendsten Veranstaltung für die Informations- und Kommunikationsindustrie, vom 3. bis 8. März 2009 in Hannover auf dem Gemeinschaftsstand Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg vertreten. Die Palette der Projekte reicht von elektronischen Systemen für den Bereich Betreutes Wohnen bis zu Programmen für die Unterstützung von Software-Entwicklungsprozessen. Die Ausstellungsprojekte des Instituts für Informatik weiter»


Berufsintegrierender Bachelorstudiengang - Bildung und Erziehung im Kindesalter

Katholische Stiftungsfachhochschule München : Zum Wintersemester 2009 geht ein neuer Durchgang des Bachelorstudiengangs „Bildung und Erziehung im Kindesalter“ an der Katholischen Stiftungsfachhochschule München an den Start. Der Studiengang ist berufsintegrierend angelegt und richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher, die eine wissenschaftliche Qualifizierung für Leitungs-, Management-, Beratungs- oder Fortbildungstätigkeiten in Kindertageseinrichtungen, bei Trägern bzw. Verbänden anstreben.Das Studium ist interdisziplinär ausgerichtet und weiter»


Exempla 2009 München mit Studiengang Musikinstrumentenbau-Vorstellung

Westsächsische Hochschule Zwickau : Der Studiengang Musikinstrumentenbau Markneukirchen nimmt auf Einladung der Handwerkskammer München an der diesjährigen Sonderschau "Exempla 2009" an der 61. Internationalen Handwerksmessein München teil (11. bis 17. März). Die Sonderschau ist ausschließlich dem Musikinstrumentenbau gewidmet. Die Präsentation des Studienganges Musikinstrumentenbau umfasst drei thematische Schwerpunkte: 1. experimenteller Gitarrenbau, 2. innovativer Lautenbau und 3. physikalisch-akustische Messtechnik im Instrumentenbau. Dabei weiter»


Seniorenakademie startet in das zweite Jahrzehnt

Fachhochschule Lausitz : Erneut stehen, beginnend mit dem 18. März 2009, wöchentlichhochaktuelle Themen auf dem Programm der Seniorenakademie derHochschule Lausitz (FH), die am Studienort Senftenberg in ihr zweitesJahrzehnt und somit in das 21. Semester startet. Wie der Beauftragte für die Seniorenakademie, Dr. Wolfgang Friedrich,Informiert, wird Prof. Dr. rer. pol. Kay Hempel, Studiendekan desStudiengangs Betriebswirtschaftslehre, am Mittwoch, dem 18. März2009, um weiter»


IAQ sucht Kindergärten für Benchmarking-Projekt

Universität Duisburg-Essen : Kindertageseinrichtungen stehen heute vor großen Herausforderungen: Neben der Bildung und Erziehung von Kindern werden vielfach weitere Dienstleistungen erwartet: Flexible Betreuungszeiten, Beratung und Vermittlung von frühen Hilfen, die Integration von Vätern in die Elternarbeit usw. Guter Service, der einiges kostet. So stellt sich für viele KiTas und Träger die Frage, wie dieser umgesetzt werden kann. Das Institut Arbeit weiter»


Karrieretag beflügelt Ingenieure

Fachhochschule Südwestfalen : Der Karrieretag in Soest macht Karriere.Waren es bei der Premiere 2008 noch  24 Aussteller, die sich alspotenzielle zukünftige Arbeitgeber den Studierenden präsentierten, sowerden am 8. April 2009, bei der 2. Auflage, bereits mehr als 80Firmen, Unternehmen und Behörden zu Gast am Soester Campus sein. „Die Firmen rennen uns die Bude ein",erzählt Professor Dr. Reinhard Spörer, der Organisator weiter»


Medizinische Hochschule Hannover blickt selbstbewusst in die Zukunft

Medizinische Hochschule Hannover : Die MHH trotzt der Krise: Das Präsidium und der Personalrat haben eine Vereinbarung unterzeichnet, nach der betriebsbedingte Kündigungen bis zum Jahr 2013 ausgeschlossen sind. "Wir wollen unseren Platz als eine der führenden Einrichtungen innerhalb der deutschen Universitätskliniken behaupten und ausbauen", betonte MHH-Präsident Professor Dr. Dieter Bitter-Suermann am Dienstag, 24. Februar, während einer Pressekonferenz in der Hochschule. weiter»


Neue Kooperation mit Softwareentwickler GODYO

Fachhochschule Jena : Mit dem Softwareunternehmen Godyo AG hat die Fachhochschule Jena einen neuen Kooperationspartner.  Rektorin Prof. Dr. Gabriele Beibst und Hans-Uwe Schramm, Vorstandsmitglied der Godyo AG, unterzeichneten eine Kooperationsvereinbarung, die schrittweise umgesetzt werden soll. Danach wird die Godyo AG ihr Fachwissen zukünftig an die Bachelor- und Masterstudenten des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen der FH Jena weitergeben. Dies betrifft die Studentenbetreuung in weiter»


Sendereihe „Das Hochschulquartett“ - Wie wird man heute Hochschullehrer?

Technische Universität München : „Lust oder Last: Wie wird man heute Hochschullehrer?“ heißt das Thema, dem sich die Sendereihe „Das Hochschulquartett“ am kommenden Freitag, 27. Februar, von 19.15 Uhr bis 20.00 Uhr widmet.  Dabei hat die Sendereihe „Das Hochschulquartett“ nun einen neuen Veranstaltungsort. Fünfmal im Jahr wird die Radiosendung live aus dem Senatssaal der Technischen Universität München (TUM) übertragen. Im weiter»


Schutz vor Viren - Google-Forschungspreis an Tobias Scheffer

Universität Potsdam : Prof. Dr. Tobias Scheffer, Informatikprofessor an der Universität Potsdam, hat einen mit 60.000 Dollar dotierten Google Research Award erhalten. Google vergibt diesen Award, um universitäre Forschung zu unterstützen, die darauf abzielt, den Zugriff auf Informationen zu verbessern. Die Arbeitsgruppe um Tobias Scheffer beschäftigt sich mit der Frage, wie Softwaresysteme konstruiert werden können, die selbstständig über ihre Umwelt weiter»


INTERAKTION - Dirigenten-Werkstatt des Kritischen Orchesters in Berlin

Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin : Unter der Schirmherrschaftder Berliner Philharmoniker, des Konzerthausorchesters Berlin, des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin und des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin findet vom 26. Februar bis 1. März 2009 im Studiosaal der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin die VII. INTERAKTION - Dirigenten-Werkstatt des Kritischen Orchesters statt. Die INTERAKTION - Dirigenten-Werkstatt des Kritischen Orchesters ist ein Projekt zur weiter»


Neue Behandlung gegen Tropenkrankheit Buruli-Ulkus in Sicht

Julius-Maximilians-Universität Würzburg : Zu den wohl furchtbarsten Plagen in Afrika gehört der Buruli-Ulkus. Diese Krankheit sucht besonders die Armen in den ländlichen Regionen heim und trifft häufig Kinder. Die Betroffenen leiden unter großflächigen Hautgeschwüren, die oft zu Entstellungen führen. Hoffnung gibt nun eine neue Behandlungsmethode, die Wissenschaftler aus Würzburg mitentwickelt haben.Auslöser des Buruli-Ulkus ist ein Verwandter des Lepra-Erregers, das so weiter»


„Software Engineering 2009“ - Softwaretechnik made in Germany

RWTH Aachen : Erfahrungen, Innovationen und Trends im Software und Systems Engineering werden ab 2. März am Fraunhofer IESE in Kaiserslautern im Mittelpunkt stehen, wenn die „Software Engineering 2009“ eröffnet wird. „Garantierte Qualität – Anspruch industrieller Softwareentwicklung“ lautet der Leitsatz des Treffens von Experten aus Forschung und Industrie im Rahmen der etablierten Fachtagung, veranstaltet durch die Gesellschaft für Informatik e.V. weiter»


Vorträge halten - Buch von Thomas Stelzer-Rothe gibt Tipps zum Vortragsstil

Fachhochschule Südwestfalen : "Vorträge halten" ist der Titel eines Buches von Prof. Dr. Thomas Stelzer-Rothe. Was macht einen guten Vortrag aus? Ob im Beruf, im Studium oder auch im Privatleben. Wer kennt sie nicht, die Situationen in denen etwas vorzutragen ist. Wer mit ansprechenden Vorträgen zu überzeugen weiß, sichert sich den Respekt von Vorgesetzten, Kollegen und Professoren. Der gute Redner weiter»


Bessere Sequenzanalysen bei Genen und Proteinen

Ludwig-Maximilians-Universität München : Seit der Sequenzierung des menschlichen Genoms vor acht Jahren wurden bei der Analyse der enthaltenen Gene und deren Funktionen große Fortschritte gemacht. Dennoch ist der größere Teil der menschlichen Gene bisher in ihrer Funktion kaum verstanden. Zur Funktionsbestimmung hilft oft ein Vergleich der Gensequenzen mit denen von hunderten anderer Organismen, die experimentell vielfach leichter zu untersuchen sind weiter»


Mobiltelefon als modulares Mess-System für Umweltmesswerte und Vitalparameter

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Zusammen mit zwei Industriepartnern haben Physiker und Informatiker der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) ein modulares Mess-System für Mobiltelefone entwickelt. Umweltmesswerte und Vitalparameter lassen sich erfassen und mit dem Handy zum Beispiel visualisieren, speichern und weiter verarbeiten. Die Neuentwicklung stellen die Wissenschaftler vom 3. bis 8. März auf der CeBIT in Hannover vor. "Wir glauben, dass sich mit unserem weiter»


Krym gewinnt Twentieth Century Fox Award

Filmakademie Baden-Württemberg : Der düstere Science-Fiction-Thrillers Krym hat den mit 10.000 USD dotierten Filmnachwuchspreis Twentieth Century Fox Award gewonnen. In dem mit zahlreichen Visuell Effects gespickten 15-Minüter lässt Jungregisseur Christoph Heimer eine düstere Endzeit-Vision real werden. Kriege und Seuchen haben die Menschheit fast ausgerottet - die wenigen Überlebenden leiden an einer rätselhaften Krankheit. Alle Hoffnungen ruhen auf einem jungen Mann, weiter»


Forscher treffen sich beim ersten „Statussymposium Evolutionsbiologie“

Universität Münster: Am Mittwoch, 25. Februar, beginnt im Darwinjahr 2009 das erste „Statussymposium Evolutionsbiologie". Auf Einladung von Biologen der Universität Münster treffen sich Nachwuchswissenschaftler, die von der "VolkswagenStiftung" im Rahmen der Initiative Evolutionsbiologie gefördert werden, in Velen im Münsterland. Das dreitägige Symposium soll den Wissenschaftlern Gelegenheit geben, Forschungsergebnisse auszutauschen und Kooperationen zu initiieren. Bei der Tagung, an der auch internationale weiter»


Trauer um Prof. Dr. Doris Janshen

Universität Duisburg-Essen: Die Universität Duisburg-Essen trauert um die Direktorin des Essener Kollegs für Geschlechterforschung, Prof. Dr. Doris Janshen, die jetzt im Alter von 64 Jahren verstorben ist. Dekan Prof. Gerhard Bäcker: "Mit Doris Janshen verliert der Fachbereich Gesellschaftswissenschaften eine kreative und äußerst produktive Wissenschaftlerin, die eine starke Anziehungskraft auf Studierende ausübte und eine hochinteressante, kämpferische Persönlichkeit, wie sie in der weiter»


Doppelausstellung von Micha Brendel in Mainz und Essenheim

Universität Mainz: Die publikumswirksame Inszenierung des menschlichen Körpers in den Medien – aber auch in Ausstellungen wie in den „Körperwelten“ von Hagens‘ – ist längst Alltag. Es gibt jedoch auch eine ernsthafte künstlerische Bearbeitung des Themas. Vor diesem Hintergrund werden im Rahmen einer Doppelausstellung vom 27. Februar bis zum 22. März 2009 Werke des Berliner Künstlers Micha Brendel in Mainz weiter»


Nominierung für den „BlueGenius“ beim 5. Internationalen Medienfestival

Universität Hildesheim: „Kopf“ lautet der Titel von Martin Jehles Film, der im Wettbewerb des 5. Internationalen Medienfestivals Villingen-Schwenningen (27.-29. März 2009) um den Filmpreis BlueGenius konkurrieren wird.Martin Jehle studiert im dritten Semester Szenische Künste an der Universität Hildesheim. Es ist die erste Festivalteilnahme für seinen Film „Kopf“, der im Rahmen des letztjährigen Projektsemesters bei Prof. Schrader in Hannover entstanden ist. weiter»


Internationale Fachkonferenz enviroWater - Wasser für Leben

Universität Duisburg-Essen: Immer noch haben viele Menschen in den Entwicklungsländern keinen Zugang zu sauberem Wasser und sind so häufig Opfer von Krankheitsepidemien. Um Lösungen für dieses zentrale Problem zu finden, ist internationale und interdisziplinäre Zusammenarbeit erforderlich. Der Fachbereich Chemie der Uni Duisburg-Essen (UDE) veranstaltet daher zusammen mit dem IWW Zentrum Wasser in Mülheim und der Universität Stellenbosch zum zweiten Mal weiter»


Molekulare Kontrolle des Proteinabbaus in alten Zellen erforscht

Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Die Verklumpung und Ablagerung von Proteinen in Nervenzellen ist ein häufiges Merkmal von altersbedingten neurodegenerativen Erkrankungen wie beispielsweise der Alzheimer Erkrankung. Für das Überleben der Zellen ist es daher wichtig, dass überschüssige Proteine kontrolliert abgebaut werden. Wissenschaftler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz haben nun herausgefunden, wie genau der Proteinabbau während des Alterungsprozesses durch bestimmte Kontrollproteine gesteuert wird. Jedes weiter»


VDI vereinheitlicht Richtlinien zur Fabrikplanung

TU Chemnitz: Wer bisher ein Fabrikplanungsprojekt abwickeln musste, sah sich einer heterogenen Begriffswelt gegenüber. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen hatten die Qual der Wahl zwischen verschiedenen ost- oder westdeutschen Lehrmeinungen in Bezug auf das empfohlene planerische Vorgehen. Damit ist jetzt Schluss. Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) hat nun die Richtlinien zur Fabrikplanung vereinheitlicht. Die"Wiedervereinigung" in Deutschland auf dem Gebiet der weiter»


Die Schönheit Essen-Katernbergs

Universität Duisburg-Essen: Keine zweite Chance für den ersten Eindruck! Dass dieses Motto nicht immer stimmen muss, beweisen Studierende der Uni Duisburg-Essen (UDE). Sie haben sich für das Seminar „(Stadt)Schönheit – eine Frage der Perspektive“ intensiv mit Essen-Katernberg auseinander gesetzt haben. Welche positiven Seiten sie dem Stadtteil trotz erhöhter Arbeitslosigkeit und Integrationsproblemen auf den zweiten Blick abgewinnen konnten, ist ab dem weiter»


Hochschulinformationstag live im Internet

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: Der Countdown läuft: In einem Monat, am 20./21. März 2009, findet der Hochschulinformationstag (HIT) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt. Ort des Geschehens ist diesmal nicht nur der Campus: Der HIT 2009 lässt sich auch live im Internet mitverfolgen, das"HIT-Studio" bietet zudem Schüler-Blogs sowie Chats mitStudierenden, Studienberatern und dem Rektor. ImMittelpunkt stehen die Themen Studium, Karriere und Leben.  "Unser weiter»


BlackBerry finanziert zwölf Masterstipendien

Ruhr-Universität Bochum: Nicht zufällig hat sich der BlackBerry-Hersteller Research In Motion(RIM) in unmittelbarer Nähe des Campus der Ruhr-Universität angesiedelt. Hier ergeben sich zahlreiche Anknüpfungspunkte an die Forschungsgebiete und das Know-how der RUB-Ingenieure in für RIM wichtigen Technologien. Den ersten Schritt zu einer engerenZusammenarbeit haben das Unternehmen und die Fakultäten fürElektrotechnik und Informationstechnik (ET/IT) und für Maschinenbau nungemacht: Vor kurzem unterzeichneten weiter»


Kostenlose Online-Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder): Die Online-Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik, die von Professor Dr. Karl Kurbel von der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) vor einem Jahr initiiert wurde und zusammen mit vier anderen Wirtschaftsinformatik-Professoren herausgegeben wird, ist 2009 mit viel Schwung in die zweite Runde gestartet. Pünktlich zur internationalen Wirtschaftsinformatik-Konferenz 2009 in Wien – dem wichtigsten Forum der Wirtschaftsinformatik im deutschen Sprachraum – weiter»


Gurlt´sche Sammlung anatomischer Fehlbildungen in Berlin

Freie Universität Berlin : Als der Veterinärmediziner Ernst Friedrich Gurlt (1794-1882) im Jahre 1819 in das Institut für Veterinär-Anatomie an der Berliner Tierarzneischule eintrat, übernahm er von seinen Vorgängern Prof. Sick und Prof. Reckleben bereits eine stattliche Sammlung von 561 anatomischer Präparate. Bereits 1841 war die Gurltsche Sammlung schon auf 3358 Präparate angewachsen. Den Schwerpunkt seiner Sammlung aus Trocken- und weiter»


Professor Helmut Müller scheidet aus dem Universitätsdienst aus

TU Dortmund: 16 Jahre lang hatte Prof. Helmut Müller den Lehrstuhl Klimagerechte Architektur der Fakultät Bauwesen inne. Die Fakultät würdigte ihn in einer Feierstunde am 18. Februar anlässlich seines Ausscheidens aus dem Universitätsdienst für sein großes Engagement in Forschung und Lehre und seine Verdienste im internationalen Kontext. Prof. Müller selbst wies in seinem Abschiedsvortrag zum Thema „Entwicklungen in der klimagerechten weiter»


Karneval auf chinesisch - Augsburger Faschings-Prinz kommt aus China

Universität Augsburg : Vom Reich der Mitte auf den Thron des Prinzenpaars. Ziaxin Zhang und Chao Jiang aus der Augsburger Partnerstadt Jinan studieren als Austausch-Studenten der dortigen Shandong University Germanistik an der Universität Augsburg. Schwerpunkt der beiden jungen Chinesen - das deutsche Brauchtum. Wie nah sie diesem kommen würden, hätten sie vor einiger Zeit wohl kaum geahnt.Denn als Faschingsprinz Datschiburger weiter»


BALLView - Software dient als virtuelles Molekül-Mikroskop

Universität des Saarlandes: Wenn neue Medikamente entwickelt oder biochemische Prozesse untersucht werden, müssen sich Forscher die Formen und Strukturen der Moleküle vorstellen können. Bioinformatiker in Saarbrücken und Tübingen haben dafür die frei verfügbare Software BALLView entwickelt, die es Nutzern ermöglicht, am Bildschirm Moleküle zu betrachten und zu bearbeiten. Jetzt können damit komplexe Moleküle auch mit Licht, Schatten und Spiegelungen auf weiter»


Partnerschaft für die Bereiche Forschung, Weiterbildung und Veranstaltungen

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und die Stadtwerke Halle GmbH haben eine "privilegierte Partnerschaft" vereinbart. Davon sollen besonders die Studierenden profitieren, die auf verschiedenen Wegen Einblicke in die Praxis bekommen können. Die Partnerschaft bezieht sich aber auch auf die Bereiche Forschung, Weiterbildung und Veranstaltungen.  "Die frühzeitige Berufsorientierung ist für unsereStudierenden natürlich ein wichtiges Thema. Wir wollenihnen Entwicklungsperspektiven aufzeigen. Zu diesem weiter»


Stent oder Bypass? Expertenrunden zu Herz- und Kreislauferkrankungen

Medizinische Hochschule Hannover: Herz-Kreislauferkrankungen sind in Deutschland die häufigste Todesursache. Kliniken und Arztpraxen sind voll mit Menschen, die wegen verengter Herzgefäße behandelt werden müssen. Stents oder eine Bypass-Operation sind die beiden häufigsten Methoden, um den lebenswichtigen Blutfluss wiederherzustellen. Doch welche Methode ist wann die Beste? Professor Dr. Helmut Drexler, Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie, und Professor Dr. Axel weiter»


DELE-Zertifikat als Nachweis der Sprachkenntnisse in Spanisch

Universität des Saarlandes: DELE steht für „Diploma de Español como Lengua Extranjera“. Es ist das offizielle Zertifikat zum Nachweis spanischer Sprachkenntnisse und wird vom Instituto Cervantes im Namen des spanischen Kultusministeriums vergeben. Seit dem Wintersemester 2008/09 kann die weltweit anerkannte Prüfung auch am Sprachenzentrum der Saar-Universität abgelegt werden. Angeboten wird auch ein spezieller DELE-Vorbereitungskurs. Ab dem Sommersemester 2009 kann die weiter»


Viele Frauen in schlecht bezahlten Minijobs in NRW

Universität Duisburg-Essen: Geringe Stundenlöhne und kurze Arbeitszeiten diese ungünstige Kombination im Niedriglohnsektor trifft Frauen in Nordrhein-Westfalen deutlich häufiger als im westdeutschen Durchschnitt. In NRW sind fast 43 Prozent dieser Frauen Minijobberinnen und nur 26 Prozent vollzeitbeschäftigt. Dagegen arbeiten in Westdeutschland jeweils rund ein Drittel der Frauen mit Niedriglohn in Vollzeit, in sozialversicherungspflichtiger Teilzeit und in Minijobs. Das zeigt eine Untersuchung weiter»


Peace Counts on Tour erhält Peter-Becker-Preis

Philipps-Universität Marburg: Peace Counts on Tour heißt der Preisträger 2009 des Peter-Becker-Preises für Friedens- und Konfliktforschung der Philipps-Universität Marburg. Der im Jahr 2004 gestiftete und nun zum dritten Mal verliehene Preis ist mit 10.000 Euro honoriert und damit einer der höchstdotierten sozialwissenschaftlichen Auszeichnungen in Deutschland. „Peace Counts on Tour“, das vom Institut für Friedenspädagogik Tübingen und dem Journalistennetzwerk „Peace Counts weiter»


Hochschule Vechta auf dem Weg zur Universität Vechta

Hochschule Vechta : Nach Informationen der Nordwest-Zeitung Oldenburg soll der 1995 gegründeten Hochschule Vechta noch in diesem Jahr der Status einer Universität verliehen werden. Ursprünglich war die Aufwertung der Hochschule Vechta erst für 2010 erwartet worden. Am 13. Marz 2009 würde der niedersächsische Wissenschaftsminister Lutz Stratmann (CDU) aber die Entscheidung der Landesregierung bekanntgeben, so die NWZ. Das niedersächsische Hochschulgesetz würde weiter»


Magnetische Nanopartikel eröffnen völlig neue Therapieansätze in der Medizin

Universität Bonn: Ein Traum der Medizin ist es, Schäden mit Hilfe gesunder Zellen oder durch den Transfer von Erbanlagen zu beheben. Doch wie schafft man es, die neuen Zellen oder therapeutischen Gene genau an die Stellen im Körper zu bringen, wo sie gebraucht werden? Dieser Frage geht eine neue Forschergruppe unter Federführung der Universität Bonn nach. Die beteiligten Wissenschaftler wollen weiter»


Internationales Forschungsvorhaben zum Schutz von Europas Gewässern

Universität Duisburg-Essen: Die europäischen Gewässer leiden unter Nährstoffbelastung, intensiver Landnutzung und dem Verlust von Lebensräumen. Ihre biologische Vielfalt und wichtige Umweltfunktionen sind bedroht. Ein internationales Forschungsvorhaben will neue Methoden entwickeln, um den Zustand von Gewässern und den Erfolg von Renaturierungsmaßnahmen einheitlich bewerten zu können. 25 Forschungseinrichtungen und Universitäten aus 16 europäischen Ländern sind an WISER (Water bodies in Europe: Integrative weiter»


Prof. Johanna Haberer kandidiert für Berliner Bischofsamt

Universität Erlangen-Nürnberg: Prof. Johanna Haberer, Vizepräsidentin der Universität Erlangen-Nürnberg und Professorin für Christliche Publizistik, gehört zu den drei Kandidaten für das Amt des Bischofs der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. In Ihrem Vorstellungsgottesdienst, den Prof. Johanna Haberer am 15. März 2009 um 15.00 Uhr in der St. Marienkirche in der Karl-Liebknechtstraße 8, 10178 Berlin halten wird, wird sie als Predigttext aus weiter»


Männer und Frauen nutzen studiVZ unterschiedlich

Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf": Männer und Frauen kommen in Online-Netzwerken wie studiVZ einfach nicht zusammen. Das fand ein Forschungsteam der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg heraus, das sich mit dem Nutzerverhalten und der Selbstdarstellung von Studierenden im erfolgreichsten Sozialen Online-Netzwerk Deutschlands beschäftigte. Frauen und Männer unterscheiden sich in ihren Nutzungsmotiven und der damit verbundenen weiter»


Universitätsbibliographie dokumentiert Forschungsleistung

TU Chemnitz: Mehr als 5.000 Publikationen wurden seit der Freischaltung der Universitätsbibliographie der TU Chemnitz im Dezember 2007 erfasst und manuell bearbeitet. 85 Prozent der Professoren haben diesen zentralen Service bereits angenommen. Diese Zahlen beweisen, dass unsere Universitätsangehörigen bei der Verbreitung ihrer wissenschaftlichen Arbeit einen enormen Schritt vorangekommen sind", sagt Prof. Dr. Dietrich R.T. Zahn, Prorektor für Forschung. Während früher weiter»


Diplomanden stellen Abschlussarbeiten aus

Hochschule für bildende Künste Hamburg: Am Anfang steht der Traum vom White Cube, am Ende der Apfelbaum. Dazwischen führt der steinige Weg durch Werkstätten und dunkle Kammern, vom Hörsaal über Einzelkorrekturen bis hin zur Sinnfrage und der eigenen künstlerischen Positionierung. Die HFBK lädt herzlich ein, an den künstlerischen Erkenntnissen und Einblicken von 42 Absolventinnen und Absolventen aus dem Studienjahr 2008/09, weiter»


400 Jahre Medizin und Chemie an der Universität Marburg

Universität Marburg: Vor 400 Jahren erlebte Marburg die Geburt zweier neuer akademischer Disziplinen: Im Jahre 1609 wurde mit Johannes Hartmann weltweit zum ersten Mal ein Professor für das Fach „Chymiatrie“ berufen, das sich später in Chemie und Pharmazie auffächerte. Zum Jubiläum finden an der Philipps-Universität zahlreiche Veranstaltungen statt; Höhepunkt des Programms ist ein wissenschaftliches Symposium im Oktober unter Beteiligung von weiter»


Deutsche Physikalische Gesellschaft tagt an der Universität Hamburg

Universität Hamburg : Physiker und Physikerinnen aus allen Teilen der Welt versammeln sich vom 2. bis 6. März 2009 zur Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) auf dem Von-Melle-Park Campus der Universität Hamburg. Zu der Veranstaltung, deren Schwerpunkte durch die starke Vertretung dieser Disziplinen am Hamburger Physik Department dieses Jahr auf Quanten- und Atomphysik liegen, werden ca. 1.500 Besucher erwartet. weiter»


Mit Video-Podcasts auf der Suche nach Blutspendern

Universität Bonn: Blut rettet Leben. Doch die Zahl der Spenden in ganz Deutschland reicht immer weniger aus, um den steigenden Bedarf zu decken. Das Universitätsklinikum Bonn macht nun mit einem neuen Video-Podcast auf diese Situation aufmerksam. Der Podcast soll helfen neue Spender zu gewinnen und ist auf dem Videoportal www.uni-bonn.tv abrufbar. Blutkonserven verhindern nicht nur im akuten Notfall das Verbluten weiter»


Max-Planck-Forschungspreisträger baut Nachwuchsforschergruppe auf

Ruhruniversität Bochum: Mit dem Preisgeld des mit 750.000 Euro dotierten Max-Planck-Forschungspreises wird Preisträger Prof. Dr. Karl Galinsky, Spezialist für Klassische Philologie in Austin (Texas/USA), an der Ruhr-Universität Bochum eine Nachwuchsforschergruppe zum Thema Gedächtnisforschung und Religionsgeschichte aufbauen. "Mit diesem Preis gelingt es uns, einen hochrangigen Forscher zeitweise und zugleich nachhaltig an die Ruhr-Universität Bochum-Universität zu binden", sagt Prof. Dr. Reinhold F. weiter»


Ministerium fördert „OntoWiki“ der Universität Leipzig

Universität Leipzig : Das Wiki-Modell, also ein Online-System, dessen Inhalte von den Nutzern gelesen und selbst aktiv mitgestaltet und verändert werden können, ist Dank Wikipedia mittlerweile jedermann ein Begriff. Die Forschungsgruppe Agile Knowledge Engineering and Semantic Web (AKSW) des Instituts für Informatik an der Universität Leipzig hat diese Grundidee weiterentwickelt zu einer Software namens „OntoWiki“. Jetzt konnte sich die Forschungsgruppe weiter»


Neues Verfahren macht Nutzung virtueller Welten vom heimischen PC aus möglich

Universität des Saarlandes: Wer sich in komplexen virtuellen Welten frei bewegen wollte, brauchte bisher einen Computer mit sehr hoher Rechenleistung. Viele interaktive Anwendungen in virtuellen Räumen wurden daher nur in der Industrie breit eingesetzt, zum Beispiel beim Entwurf von neuen Autos oder Flugzeugen. Informatiker der Universität des Saarlandes und des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) haben jetzt ein Verfahren weiter»


Universität Nürnberg-Erlangen trauert um Prof. Dr. Walter Gräf

Universität Nürnberg Erlangen: Prof. Dr. Walter Gräf, bis 1997 Direktor des Instituts für Medizinische Hygiene der Universität Erlangen-Nürnberg, ist am Mittwoch, 4. Februar 2009, im Alter von 79 Jahren verstorben. Der gebürtige Nürnberger begann 1949 ein Doppelstudium der Medizin undZahnmedizin in Erlangen, wo er 1954 zum Dr. med. dent. und 1956 zum Dr.med. promoviert wurde. Nach Assis-tenzarzttätigkeiten an derMedizinischen Klinik, weiter»


Preiswürdige Leistung bei der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Hochschule

Fachhochschule Regensburg: Einen neuen Preis hat jetzt die „Stiftung der Fachhochschule Regensburg“ ausgelobt: Belohnt werden sollen besondere Leistungen bei der Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Wirtschaft. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert und soll alle zwei Jahre vergeben werden, erstmals bei der Akademischen Jahresfeier der HS.R im kommenden Dezember. Das hat Gert Wölfel, Vorsitzender der Stiftung, bei einer Festveranstaltung im weiter»


Ein-Neutron-Halo erstmals präzise vermessen

Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Atomkerne sind normalerweise kompakte Gebilde, die durch einen sehr scharfen Rand begrenzt werden. Dass es davon auch Ausnahmen gibt, wurde vor rund 25 Jahren erstmals im kalifornischen Berkeley entdeckt: Einige exotische Atomkerne besitzen Teilchen, die aus dem zentralen Verbund ausscheren und eine Wolke bilden. Die legt sich wie ein Heiligenschein oder „Halo“ um den Rumpfkern herum. Ein weiter»


Schutz vor Alzheimer Erkrankung - das Enzym Alpha-Sekretase

Johannes-Gutenberg-Universität Mainz: In einer institutsübergreifenden Kooperation ist es Wissenschaftlern der Johannes Gutenberg-Universität Mainz gelungen, weitere Einsichten in die körpereigenen Schutzmechanismen gegen die Alzheimer-Erkrankung zu gewinnen. Dabei zeigte sich, dass die enzymatische Aktivität der Alpha-Sekretase maßgeblich für die protektive Wirkung verantwortlich ist. „Wir haben früher schon festgestellt, dass das Enzym Alpha-Sekretase dazu beiträgt, die typischen Plaques-Ablagerungen im Gehirn zu verhindern und weiter»


Gerhirnstammzellen aus menschlichen embryonalen Stammzellen hergestellt

Universität Bonn: Bonner Forschern ist es gelungen, aus menschlichen embryonalen Stammzellen so genannte Gehirnstammzellen herzustellen. Diese lassen sich nicht nur nahezu unbegrenzt in Kultur halten, sondern können auch als unerschöpfliche Quelle für verschiedene Nervenzelltypen dienen. Die Wissenschaftler zeigten zudem, dass sich diese Nervenzellen in die Schaltkreise eines Gehirns integrieren können. Ihre Ergebnisse sind jetzt in den Proceedings of the National weiter»


ZWW-Zertifikatsreihe zum Thema Leadership Competencies

Universität Augsburg: Führungskompetenz ist kein statischer Zustand, sie unterliegt vielmehreiner dauernden dynamischen Weiterentwicklung. Sie erweitert sich durchpersönliche Erfahrungen mit der Entwicklung der Führungspersönlichkeitselbst. Im engeren Sinne steuerbar ist dieser Prozess nicht, aber erlässt sich, wie die Zertifikatsreihe "Leadership Competencies" am ZWWder Universität Augsburg vermitteln will in kalkulierbare Bahnen undRichtungen leiten und insoweit durchsichtig machen. Das erste Seminar indieser vierteiligen Reihe weiter»


Schnelle Klimaänderung vor Beginn der heutigen Wärmezeit

Universität Potsdam: Im aktuellen Wissenschaftsmagazin Nature Geoscience weist eine Gruppe von norwegischen, schweizer und deutschen Geowissenschaftlern nach, dass es vor dem Einsetzen der heutigen Warmzeit sehr schnelle Klimaänderungen gab. Der Übergang von der stabilen Kaltphase lief über sehr rasche Fluktuationen vor etwa 12150 bis 11700 Jahren vor heute bis zu einem Temperatur-Schwellenwert, mit dem sich das aktuelle, wärmere Klima etablierte.Die weiter»


Tagung für Toleranz im Fußball

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover: "Integration - vom Reden zum Handeln": Mit diesem Thema befasst sich die 3. Tagung für Toleranz im Fußball am Freitag, 20. Februar 2009, im Neuen Rathaus. Die Marianne und Ernst Pieper-Stiftung der Universität Tel Aviv "Internationales Forum zum Thema Antisemitismus und Intoleranz", die Stadt Hannover und das Institut für Sportwissenschaft der Leibniz Universität richten die weiter»


Partnerschaftsvertrag hebt eine Universitätskooperation in neue Dimensionen

Universität Augsburg: Nach bereits langjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit, deren Anfänge in die späten 1970er Jahre zurückreichen, haben die Universität Augsburg und die University of Johannesburg jetzt ein formelles Partnerschaftsabkommen unterzeichnet. "Wir haben damit der Breite und der Intensität Rechnung getragen, die diese Kooperation über die Jahre hinweg gewonnen hat", so Vizepräsident Prof. Dr. Horst Hanusch, der an der Spitze einer Augsburger weiter»


Informationstag rund um den MBA "Business Management" an der Uni Erlangen

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg: MBA-Studiengang Business Management: Fit für das Management Dienstag, 17. Februar 2009, 18.00 Uhr, MBA-Raum 0.423, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Lange Gasse 20, Nürnberg Die Universität Erlangen-Nürnberg bietet Fach- und Führungskräften, die ihre Karriere vorantreiben oder sich gezielt auf eine Managementposition vorbereiten möchten, eine maßgeschneiderte Weiterbildung: den MBA-Studiengang Business Management. Ein Informationsabend am Dienstag, 17. Februar 2009, um 18.00 Uhr bietet weiter»


Selbstsorge in unsicheren Zeiten - Resignieren oder Gestalten

Universität Kassel: "Nur wer sich in einer objektiv prekären Lebenssituation auch nochgesellschaftlich überflüssig, abgehängt und ausgeschlossen fühlt, reagiertauf seine missliche Lage mit Rückzug, Resignation, psychosomatischen Beschwerden und Selbstvernachlässigung - von mangelnder Körperpflege, sozialer Vernachlässigung, politischer Apathie bis hin zur Zeitverwahrlosung". So fasst eine sozialwissenschaftliche Forschergruppe umden Kasseler Psychologen Ernst Lantermann einen zentralen Befund ihrerempirischen Studien über den Umgang mit prekären weiter»


Hochschulen verständigen sich auf neues Zulassungsverfahren

Universität Paderborn: Eine Gruppe großer deutscher Hochschulen hat sich auf eine Optimierung des Zulassungsverfahrens verständigt. Es ist gelungen, einen festen Zeitraum, nämlich den vom 7. bis 14. August 2009, für die Versendung der Zulassungsbescheide zu vereinbaren. Die Universitäten reagieren damit auf das seit einigen Semestern zu beobachtende Phänomen der Mehrfachbewerbungen. Zudem soll es künftig für die nach dem normalen Vergabeverfahren weiter»


Tagung - Unterwasserarchäologie in nordeuropäischen Flüssen und Seen

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel: In Poseidons Reich. Zum 14. Mal lädt der Herrscher der Meere ein. Sein Blick richtet sich diesmal nicht nur auf das Meer. Flüsse und Seen in Nordeuropa sind es, die am 21. und 22.02.2009 am Kieler Institut für Ur- und Frühgeschichte, Johanna-Mestorf-Straße 2-4, im Blickpunkt der Tagung stehen. Mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- weiter»


Erlanger Forscher für Therapieansatz mit Förderpreis ausgezeichnet

Universität Erlangen-Nürnberg: Prof. Dr. Falk Nimmerjahn und seine Arbeitsgruppe wurden von der Eckhart-Buddecke-Stiftung mit dem PRO-SCIENTIA-Förderpreis ausgezeichnet. Die Stiftung verleiht den mit 5.000 Euro dotierten Preis für hervorragende wissenschaftliche Beiträge auf dem Gebiet der medizinischen Grundlagenforschung. Die Wissenschaftler der Universität Erlangen-Nürnberg entdeckten ein Enzym, mit dessen Hilfe sichAutoimmunkrankheiten im menschlichen Körper unterdrücken lassen. DieStudie weckt Hoffnungen auf neue therapeutische Möglichkeiten weiter»


Heller Abendstern Venus

Fachhochschule Stralsund: Zu einem weiteren öffentlichen Vortrag im Planetarium der Fachhochschule Stralsund lädt die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Fachhochschule Stralsund e. V. am Donnerstag, den 19. Februar, um 19:00 Uhr ein. Referent Matthias Schubert stellt in seinem Vortrag die Venus in den Mittelpunkt.Schon mit einsetzender Abenddämmerung ist dieser ganz helle Stern im Südwesten jetzt sehr auffällig zu sehen. weiter»


Russische Universität ehrt Erfurter Professoren

Fachhochschule Erfurt:Die Staatliche Universität für Bauwesen im russischen Rostow am Don hat dem Präsidenten der Fachhochschule Erfurt, Prof. Dr.-Ing. Heinrich Kill, den Ehrendoktortitel (Dr. h.c.) verliehen. Zugleich wurde Prof. Dr.-Ing. Jens Mischner (Fakultät Gebäudetechnik und Informatik der FH Erfurt) zum Ehrenprofessor (Prof. h.c.) ernannt. Beide Professoren nahmen die Ehrung am 6. Februar 2009 an der Partnerhochschule aus den Händen des weiter»


Spendenmarketing als Wettbewerbsvorteil für Non-Profit-Organisationen

Universität Mainz: Der deutsche Spendenmarkt befindet sich im Wandel. So tragen einerseits zahlreiche neue Organisationen aus dem In- und Ausland und andererseits eine allgemein rückläufige Spendenbereitschaft zu einer deutlichen Verschärfung der Wettbewerbsbedingungen bei. Die gemeinnützigen Vereinigungen sind daher angehalten, stärker nach Marketing-Gesichtspunkten zu agieren. Dies macht die genaue Kenntnis der Gestaltungsmerkmale, die den potenziellen Spender letztendlich zum Handeln bewegen, notwendig. weiter»


Die Geschichte der romanischen Sprache auf 3500 Seiten

Universität Bonn: Über 300 Autoren haben an ihm mitgewirkt; nun wurde das Lexikon der Romanischen Sprachgeschichte abgeschlossen - dreizehn Jahre nach den ersten Planungen. Einer seiner Herausgeber ist der Romanist Professor Dr. Christian Schmitt. Der Wissenschaftler der Universität Bonn hat so seine Erfahrungen mit langwierigen Projekten: Er war bereits Mitherausgeber des "Lexikon der Romanistischen Linguistik (LRL)" - eines Mammutwerks mit weiter»


Studierende leben im Hotel Mama und geben Geld für Kleidung aus

Hochschule Niederrhein: Studierende der Hochschule Niederrhein überprüften Vorurteile und Stereotype bei ihren Kommilitonen – und entwarfen den „idealen Professor“. Das „Hotel Mama“ findet auch Gefallen unter Studierenden der Hochschule Niederrhein am Standort Mönchengladbach - jedenfalls, wenn man dem „Großen Studentenreport 2008“ Glauben schenken darf. Erstellt haben ihn Masterstudenten der Wirtschaftswissenschaften im Kurs „Multivariate Analyse von Erhebungsdaten“ bei Prof. Dr. Hans weiter»


Eine Stadt nur für Kinder in Magdeburg

Hochschule Magdeburg-Stendal: 2010 soll sie Wirklichkeit werden - eine Stadt nur für Kinder in der Landeshauptstadt Magdeburg. Dann nämlich möchte der KINDERbUNT e.V., dessen Gründung gerade an der Hochschule Magdeburg-Stendal erfolgte, eine solche durchführen. "Dazu ist die Kooperation mit unterschiedlichen Trägern der Sozialarbeit, insbesondere der Kinder- und Jugendhilfe erforderlich", weiß Prof. Dr. Heinz-Jürgen Dahme vom Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen, eines weiter»


Krebsvorsorge für Männer - Fußballprofis und Mediziner klären auf

Medizinischen Hochschule Hannover: Mit einer gemeinsamen Kampagne wollen Experten der Klinik für Urologie und Urologische Onkologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und Spieler der Bundesligamannschaft von Hannover 96 Männer dazu ermuntern, regelmäßig zur Krebsvorsorge zu gehen. Professor Dr. Markus Kuczyk, Direktor der MHH-Klinik für Urologie und Urologische Onkologie, und die 96-Profis Jan Schlaudraff, Bastian Schulz und Sergio Pinto stellten die weiter»


Inbetriebnahme eines Applikationslabors für Schallanalyse

Hochschule Amberg-Weiden: Der Komponentenhersteller emz-Hanauer GmbH & Co. KGaA (Nabburg) investierte 35.000,00 Euro in eine neue Ausstattung des Akustiklabors der Hochschule in Amberg, Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik. Die Unterstützung ist ein weiterer Ausdruck der engen Kooperation zwischen Hochschule und Wirtschaft. Das Akustikdesign ist ein wichtiger, manchmal kaufentscheidender Faktor. Auch das Geräusch einer schließenden Kühlschrank- oder Waschmaschinentür muss heute den Eindruck von Hochwertigkeit weiter»


Mit 3-D können Gebäude besser der Landschaft anpasst werden

Universität des Saarlandes: Viele Gebäude werden heute nicht mehr am Reißbrett entworfen, sondern mit Hilfe von Konstruktionsprogrammen am Computer. Was dort bisher fehlt, ist eine realistische interaktive Darstellung der Häuser in ihrer zukünftigen Umgebung. Saarbrücker Informatiker haben jetzt eine Visualisierungstechnik entwickelt, mit der Architekten komplexe Modelle von Gebäuden perfekt in die Landschaft einpassen können. Die Wissenschaftler der Universität des Saarlandes weiter»


Freie und sichere Fahrt - viel weniger Staugefahr auf vierstreifigen Fahrbahnen

Ruhr-Universität Bochum: Wo die Autobahn achtstreifig ist, ereignen sich seltener Staus und Störungen als auf schmaleren Autobahnen. Das ist eines der Ergebnisse der Dissertation "Verkehrsablauf und Verkehrssicherheit auf Autobahnen mit vierstreifigen Richtungsfahrbahnen", für die Dr.-Ing. Justin Geistefeldt (Lehrstuhl für Verkehrswesen, Prof. Dr. Werner Brilon) mitdem Gert-Massenberg-Preis ausgezeichnet wurde. Voraussetzung dafür,dass der Verkehr glatt läuft, sind frühe Wegweiser vor Knotenpunkten,damit die weiter»


ADHS - Hilfe bei Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung

Fachhochschule Regensburg: Wenn die Aufmerksamkeit zu schnell nachlässt, Kinder stark impulsiv gestrickt sind und sich nur kurz still halten können, werden sie für pädagogische Fachkräfte wie Erzieherinnen, Sozialpädagoginnen, Ergotherapeuten und Lehrkräfte schnell zu einer großen Herausforderung. Beim Thema Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung, kurz ADHS setzt die praxisorientierte Fortbildung "Hilfreicher Umgang mit ADHS-Verhaltensweisen" an. Denn selbst mit Medikament verhalten sich viele Kinder weiter»


Symposium - The Nord Stream-Pipeline: Legal, Economic and Environmental Issues

Universität Kiel: Am 20./21. Februar 2009 laden das Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht, das Institut für Osteuropäisches Recht der Universität Kiel und der Landtag Schleswig-Holstein zu einem internationalen Symposium zum Thema „The Nord Stream-Pipeline: Legal, Economic and Environmental Issues“ ein. Im Plenarsaal des schleswig-holsteinischen Parlaments beschäftigen sich europäische Wissenschaftler und Praktiker mit den Anforderungen, die aus juristischer und faktischer Perspektive an weiter»


Prof. Dr. Gertraud Müller neue Dekanin am Fachbereich Sozialwesen

Evangelische Fachhochschule Nürnberg: Mit Beginn des Sommersemesters am 16. März 2009 wird Professor Dr. Gertraud Müller neue Dekanin am Fachbereich Sozialwesen der Evangelischen Fachhochschule Nürnberg (EFHN). Die gelernte Ärztin für Innere Medizin und Psychotherapie ist seit 1989 Professorin für Medizin an der EFHN mit den Schwerpunkten Sozialmedizin, Geriatrie und Psychotraumatologie. Mit ihrer Wahl zur Dekanin folgt sie auf Professor Dr. weiter»


Studenten beschäftigten sich im Ideenwettbewerb "Lichtkörper" mit Wachs

Hochschule Rosenheim: Candlelight-Abend in der Hochschule Rosenheim: Was auf den ersten Blick nach einer Vorweihnachtsfeier der Studierenden aussah, war das Finale eines Ideenwettbewerbs. "Lichtkörper" hieß das Stegreifprojekt, das Prof. Rainer Haegele in Zusammenarbeit mit der Deggendorfer Wachswarenfabrik Karl Wiedemann ausgeschrieben hatte und das mit der Präsentation in der Werkstatthalle endete. Knapp zwei Wochen hatten die Studenten Zeit, sich mit dem weiter»


Regionalforscher mit Gesprächen über Imagebildung und Wirtschaftsentwicklung

Hochschule Niederrhein: Wie beeinflusst das Image einer Region deren wirtschaftliche Entwicklung? Vor allem dann, wenn sie über eine lange industrielle Geschichte verfügt? Darüber sprechen zwei Dutzend Regionalforscher aus verschiedenen Ländern Europas und den USA vom 15. bis 17. Februar in der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach. Wissenschaftler des Niederrhein Instituts für Regional- und Strukturforschung (NIERS) an der Hochschule Niederrhein und der weiter»


Spezielle Intensivtrage erleichtert den Krankentransport von Kindern

Universitäts-Klinik Bonn: Entwicklung der deutschlandweit ersten TÜV geprüften Intensivtrage für Kinder. Am Bonner Universitätsklinikum gibt es in Kooperation mit dem Rettungsdienst ein neues Konzept für den Transport schwerstkranker Kinder und Jugendlicher. Dafür hat die Universitäts-Kinderklinik zusammen mit der Firma Rettungstechnik Klein aus Bogen eine Spezialtrage entwickelt. Es ist deutschlandweit die erste TÜV geprüfte Intensivtrage für diese Patientengruppe, die gleichzeitig für weiter»


Minister Dr. Wolfgang Heubisch setzt Hochschulbesuche fort

Fachhochschule Regensburg: Hohen Besuch bekommt die Hochschule Regensburg (HS.R) am kommenden Freitag, 13. Februar: Dr. Wolfgang Heubisch, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, nimmt sich Zeit für einen dreistündigen Rundgang. Zunächst wird Heubisch um 10 Uhr an der Eröffnungsveranstaltung des Regensburger Hochschultags, der von HS.R und Universität gemeinsam veranstaltet wird, teilnehmen. Anschließend wird er sich ein Bild vom Maschinenbaugebäude weiter»


„Musik und Wiederholung“: Studierende führen eigene Kompositionen auf

TU Dortmund: Studierende des Instituts für Musik und Musikwissenschaft präsentieren am Freitag, dem 13. Februar, selbst komponierte Stücke in der Evangelischen Kirche in Dortmund-Eichlinghofen. Die Kompositionen entstanden während eines Projektseminars am Institut. Unter dem Titel „Musik und Wiederholung“ führen die Studierenden stilistisch unterschiedliche Stücke, die mit abwechslungsreichen Methoden gestaltet wurden, zusammen. Das Konzert beginnt um 19. 30 Uhr. Neben den weiter»


Vom Mobilfunkhandwerk zur Mobilfunkindustrie

Universität Augsburg: Wie in anderen Industrien wird auch im Mobilfunk an der zunehmenden Fragmentierung der Wertschöpfungskette die Reifung des Marktes erkennbar. Die derzeitige und zukünftige Entwicklung von MVNO/MVNE-Modellen war eines der Themen, mit der sich Ende Januar die von der Augsburger Forschungsgruppe wi-mobile zum neunten Mal und erstmals in Berlin veranstaltete Konferenz Mobile Communications - Technologien und Anwendungen (MCTA 2009) weiter»


Universitätsmedizin Mainz bietet neues bildgebendes Verfahren an

Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz: PET/CT-Gerät der neuesten Generation in Betrieb genommen – auch kleinste Tumore können sichtbar gemacht werden. Seit Kurzem bietet die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Patienten ein neues bildgebendes Verfahren an: Mit dem so genannten PET/CT – einer Kombination aus nuklearmedizinischer Technik und Computer-Tomographie – können bereits kleinste Tumore sichtbar gemacht und damit frühzeitig bösartige Erkrankungen weiter»


Honorarprofessur für Integratives Gesundheitsmanagement an Dr. Jan-Peter Warnke

Westsächsischen Hochschule Zwickau: Dr. med. Jan-Peter Warnke, Chefarzt der Neurochirurgischen Klinik an der Paracelsus-Klinik Zwickau, ist am 6. Februar 2009 vom Rektor der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ), Professor Dr.-Ing. habil. Dr. h. c. K.-F. Fischer, zum Honorarprofessor für Integratives Gesundheitsmanagement bestellt worden. Die Bestellung geht auf einen Vorschlag der Fakultät Gesundheits- und Pflegewissenschaften der WHZ zurück. Jan-Peter Warnke ist seit weiter»


DIPLOMORAMA an der der Kunstakademie Stuttgart

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart: Zwanzig Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge Architektur, Industrial Design, Kommunikationsdesign und Textilgestaltung präsentieren ihre Abschlussarbeiten in einer öffentlichen Diplomausstellung. Zur Eröffnung am Donnerstagabend verleiht Rektor Prof. Dr. Ludger Hünnekens im Rahmen einer akademischen Feier die Urkunden und würdigt zudem die Absolventinnen und Absolventen des ersten Staatsexamens.Die aktuellen Diplome spiegeln das breite Themenspektrum der Kunstakademie, weiter»


Twentieth Century Fox Award wird als Film-Nachwuchspreis verliehen

Filmakademie Baden-Würtemberg : Im Rahmen eines fünftätigen Symposiums unter dem Titel "Kino der Zukunft", das die Twentieth Century Fox gemeinsam mit der Filmakademie Baden-Württemberg durchführt, wird am 19. Februar erstmals der Nachwuchspreis Twentieth Century Fox Award verliehen. Ausgeschrieben wurde der Twentieth Century Fox Award gemeinsam mit der Online Community Hobnox um innovative audiovisuelle Konzepte zu fördern. Im Zeitraum von August weiter»


Hochschulen wollen bei der Erforschung von Windenergie zusammenarbeiten

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Eine verstärkte Zusammenarbeit im Bereich der Windenergie planen die Universitäten Bremen, Hannover, Kassel und Oldenburg gemeinsam mit dem neu gegründeten Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES). Das Ziel der Zusammenarbeit sei der systematischen Ausbau der Forschung zur Windenergie, wie die Leibnitz Universität heute vermeldete. Das neue Fraunhofer-Institut entsteht durch den Zusammenschluss des Instituts für weiter»


Zehn Jahre Zentrum für Umweltbewusstes Bauen

Universität Kassel: Das Zentrum für Umweltbewusstes Bauen e.V. ( ZUB ) in Kassel wurde vor zehn Jahren als universitätsnahes Bindeglied zwischen angewandter Forschung, Handwerk, Industrie, Architekten und Ingenieuren gegründet. Es hat mittlerweile rund 40 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz von 1,5 Millionen Euro (2008). Das ZUB entwickelte auch in der Region KasselEnergie- und Sanierungskonzepte und betreute Bauvorhaben, etwa für dasKasseler Rathaus, weiter»


Direkte Hilfen für Kinder in erschöpften Familien

Fachhochschule Erfurt: Ein quartierbezogenes Modell sozialer Unterstützung hat Prof. Dr. Ronald Lutz, Dekan der Fakultät Sozialwesen der FH Erfurt, entwickelt. Es will die Folgen familiärer Armut besonders in von ihm so bezeichneten „erschöpften Familien“ bereits ab dem Kleinkindalter präventiv bearbeiten. Der Sozialwissenschaftler hatte das Modell kürzlich bei mehreren Vorträgen vorgestellt. Es geht davon aus, dass mit einer sinnvollen und nachhaltigen weiter»


Sprache und Stil – Peter Härtling über den Beruf des Schriftstellers

Universität Mainz: Peter Härtling hat Romane, Erzählungen und Kinderbücher geschrieben, ist Lyriker und Dramatiker – einer der vielseitigsten deutschen Schriftsteller der Gegenwart. Über sein Metier, das Handwerkszeug jedes Autors, spricht Härtling in seinem Vortrag „Sprache und Stil – Vom Beruf des Schriftstellers in unserer Zeit“ am Donnerstag, 12. Februar 2009, im Rahmen der „Mainzer Gespräche“ an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. weiter»


Textil-Studenten revolutionieren Jeans-Herstellung

Hochschule Niederrhein: Eine Jeans muss immer aus Denim sein? Irrtum! Dass es auch anders, schneller und kostengünstiger geht, bewiesen jetzt neun Studentinnen und ein Student der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach. Mit Leno, der Technik des Drehwebens, machten sie aus Jeans „Leans“. Sie sehen ihren Vorbildern zum Verwechseln ähnlich, weisen dabei jedoch eine eigene Optik auf. Und sie schufen damit gleich weiter»


Robust Photon Locking - Designermode im Mikrokosmos

Universität Kassel: Alles, was wir mit unseren Augen wahrnehmen können, beruht auf einer physikalischen Wechselwirkung von Licht und Materie. Dass Licht auf Materie trifft, ist ein allgegenwärtiger und scheinbar alltäglicher Vorgang. Im hochintensiven Laserlicht besitzt diese Wechselwirkung jedoch höchst ungewöhnliche Eigenschaften, die man nur im Labor beobachten kann. Physiker beschreiben diese Eigenschaften mit Hilfe der so genannten "bekleideten Zustände". Dahinter weiter»


Wie Schuhdesigner bei der Mustererarbeitung mit 3D Kosten und Zeit sparen können

TU Chemnitz: Die Musterproduktion eines neuen Schuhmodells ist heutzutage immer noch kostspielig und langwierig. Die Hersteller benötigen oft mehrere Monate, um eine Kollektion zu entwickeln. Bis das erste Muster auf Messen oder dem Handel vorgestellt werden kann, sind zahlreiche Arbeitsschritte notwendig. Leisten, Sohlen und Absätze müssen entwickelt, Materialien bestellt werden. Dann werden die einzelnen Komponenten zu Modellen zusammengestellt und verschiedene weiter»


Institut für Anglistik und Amerikanistik - Prof. Dr. Rolf Breuer emeritiert

Universität Paderborn: Mit Prof. Dr. Rolf Breuer geht das letzte Mitglied aus der Gründergeneration des Instituts für Anglistik und Amerikanistik in den Ruhestand.  30 Jahre lang war Dr. Rolf Breuer als Professor für Englische Literaturwissenschaften an der Universität Paderborn tätig. Mit dem Ende des Wintersemesters tritt er seinen wohlverdienten Ruhestand an. „Ich bin der Letzte aus der Gründergeneration des Instituts weiter»


Chemie-Studierende unterwegs als Studienbotschafterin

Hochschule Reutlingen: Carolin Vogt ist eine engagierte Studierende der Fakultät Angewandte Chemie der Hochschule Reutlingen. Begeistert von ihrem Studienfach, will sie Schülerinnen und Schüler der Oberstufe Orientierungshilfen geben und vorhandene Berührungsängste mit den Naturwissenschaften, insbesondere mit der Chemie zerstreuen. Als Studienbotschafterin ist sie im Auftrag des baden-württembergischen Wissenschaftsministeriums an Gymnasien und beruflichen Schulen unterwegs. Da sie mitten im Studium steht, weiter»


Prof. Rafig Azzam als Musterbeispiel für kulturelle und fachliche Vielfalt

RWTH Aachen: Mit der „Initiative Außenwissenschaftspolitik 2009“ hat das Auswärtige Amt die Förderung des wissenschaftlichen Austausches um ein neues Instrument erweitert. Neben der geplanten Einrichtung von Informationsplattformen in ausgewählten Ländern, der Unterstützung internationaler Forschungsnetzwerke und dem Ausbau des Angebots von Stipendien, so sollen Forscherpersönlichkeiten künftig Beispiele liefern. Als erster in der Reihe „12 Wissenswelten“ auf der Website des Auswärtigen Amtes weiter»


Hauptbibliothek am Kornmarkt empfängt millionsten Besucher

Westsächsische Hochschule Zwickau: Als am 30.06.1998 der moderne Glasbau im Zwickauer Zentrum eröffnet wurde, lockte die Bibliothek mit einem guten Bestand an Lehrbüchern, Zeitschriften und Datenbanken sowie moderner Technik sowohl Studierende und Mitarbeiter der Hochschule als auch regionale Nutzer sofort in das neue Haus. Dass der Besucherstrom nicht abreißt, kann man sehr eindrucksvoll über die Dateiauswertung des Besucherzählwerkes nachvollziehen. So weiter»


Nationaler Tag gegen den Tumorschmerz am 11. März

Ruhr-Universität Bochum: Etwa zwei Drittel aller Krebspatienten in Europa leiden trotzärztlicher Betreuung unter chronischen Schmerzen - jeder dritte wünschtsich deshalb sogar einen schnellen Tod. Dabei gibt es durchausMöglichkeiten, den Schmerz zu lindern und die Lebensqualität zuerhalten. Ärzte und Patienten über diese Möglichkeiten zu informierenist Ziel des nationalen Aktionstages gegen Tumorschmerz, den derArbeitskreis Tumorschmerz der Deutschen Gesellschaft zum Studium desSchmerzes e.V. weiter»


Führungskräfte tragen Verantwortung für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Fachhochschule Erfurt: Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird immer mehr zum strategischen Erfolgsfaktor für Thüringer Unternehmen. Führungskräfte stehen dabei in einer besonderen Verantwortung – als Vorbild und Entscheidungsträger. Für das „Lokale Bündnis für Familie Erfurt“ laden IHK Erfurt und LEG Thüringen am 10. Februar 2009 um 15:30 Uhr in die Fachhochschule Erfurt, Altonaer Straße 25, zur Veranstaltung „Vereinbarkeit Beruf weiter»


Professor Helmut Dorner zeigt Zeichnungen in der Karlsruher Galerie Iris Kadel

Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe: Unter dem Titel "The Table - The Waves - Seestück" zeigt Helmut Dorner, Professor für Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, in der Karlsruher Galerie Iris Kadel eine Ausstellung mit Zeichnungen. Die Präsentation wird am Freitag, 13. Februar, um 19 Uhr eröffnet und ist bis 21. März zu sehen. Als Basismaterial weiter»


Universität Paderborn verleiht Ehrendoktorwürde an Prof. Dr. Schauenberg

Am Freitag, 6.2., wird von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn erstmals eine Ehrendoktorwürde verliehen. Der Geehrte ist Universitätsprofessor Dr. Bernd Schauenberg von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Zur Veranstaltung, die um 16.00 Uhr im Senatssitzungssaal (Gebäude B, 3. Etage, Raum B3.231) beginnt, sind Hochschulangehörige und Interessierte eingeladen. Dem Grußwort von Präsident Prof. Dr. Nikolaus Risch folgt eine Laudatio von Vizepräsident weiter»


Schlaganfall: Einblick in seine Entstehung

Julius-Maximilians-Universität Würzburg: Der Schlaganfall ist eine Volkskrankheit, die bisher nur unzureichend behandelt werden kann. Nun sind Wissenschaftler der Universitäten Würzburg und Leuven (Belgien) einem bislang unbekannten Entstehungsmechanismus auf der Spur: Sie konnten zeigen, dass Mäuse vor Schlaganfall geschützt sind, wenn bei ihnen ein bestimmtes Blut-Eiweiß ausgeschaltet - und damit nicht wirksam - ist. Das berichten sie im Fachjournal BLOOD. Die weiter»


Reiseleiter wurden an der Hochschule Bremen zertifiziert

Hochschule Bremen: Bereits zum achten Mal fanden in der Hochschule Bremen die Reiseleiterprüfungen des Bundesverbandes der Deutschen Tourismuswirtschaft, Berlin, und der Hochschule Bremen statt. Insgesamt 33 Teilnehmer, Studierende und Praktiker, stellten sich der Prüfungskommission, bestehend aus Hochschullehrern des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft B.A. und Experten der Tourismuswirtschaft. Ziel ihrer Bemühungen ist der Erhalt des Reiseleiterausweises und des Reisleiterzertifikats, dem ersten weiter»


Dortmunder Professor für kath. Religionsdidaktik ist Vorsitzender der IASYM

TU Dortmund: Während der zweijährlich stattfindenden Konferenz des IASYM (Internationalen Vereinigung für die Erforschung von Jugendseelsorge) in Cambridge ist der Dortmunder Professor Bert Roebben zum Vorsitzenden gewählt worden. Diese ökumenische Vereinigung beschäftigt sich mit der Erforschung von Jugendseelsorge weltweit, mit der Untersuchung der Beziehung zwischen Jugendkulturen und Theologie und mit dem akademisch-theologischen Unterricht für Professionals in der kirchlichen und allgemeinen weiter»


Studenten aus Aachen forschen am MIT, Boston (USA)

RWTH Aachen: Die RWTH Aachen und das Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston (USA) werden das MIT für Studierende der RWTH öffnen. Ein Austauschabkommen zwischen den Hochschulen gewährleistet jetzt, dass jedes Jahr von Juni bis August Aachener Studierende gemeinsam mit Top-Wissenschaftlerinnen und -Wissen­schaftlern in den USA eigenen Forschungsfragen nachgehen können. Im Gegenzug besuchen Studierende des MIT die RWTH. „Wir weiter»


„Alles schon mal da gewesen?“ – Tagung zur Geschichte von Hochschulreformen

Universität Paderborn: Am 11. und 12. März findet im Liborianum Paderborn die Tagung „Von Halle nach Bologna – Hochschulreformen in historischer Perspektive“ statt. Ausrichter der Veranstaltung ist das Paderborner „Institut für deutsche Studentengeschichte“ (IDS), das 2007 von der Universität Paderborn und der Gemeinschaft für Deutsche Studentengeschichte (GDS) gegründet wurde. Dr. Rainer Pöppinghege vom Historischen Institut der Universität Paderborn: „Mit dem weiter»


Zwischen Brötchen und Borussia: Strahlen und Wellen – gefährlich oder heilsam?

TU Dortmund: Am kommenden Samstag (7. Februar) laden die Dortmunder Physiker zum letzten Mal im Wintersemester zu einem spannenden Vortrag aus der Reihe „Zwischen Brötchen und Borussia“ ein. Gemeinsam mit Prof. Holger Wormer vom Lehrstuhl Wissenschaftsjournalismus und Journalisten der „Planet Wissen“-Redaktion gehen sie unter dem Motto „Unsichtbares zwischen Handy und Röntgengerät“ der Frage nach, was eigentlich hinter Strahlen und Wellen weiter»


Frauenanteil in der Professorenschaft der Hochschule steigt auf 11,2 %

Hochschule Karlsruhe: Zum 1. März 2009 wird Dr. mont. Sabine Weygand ihre Arbeit als Professorin im Maschinenbau an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft aufnehmen und ist damit die erste Frau, die an der Hochschule als Maschinenbau-Professorin berufen wurde. Die 40-jährige gebürtige Österreicherin wird an der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik im Fachgebiet „Technische Mechanik“ lehren. Sabine Weygand studierte weiter»


Prof. Dr. Welp, Maschinenbauer und Produktentwickler, stirbt unerwartend

Ruhr-Universität Bochum: Die Ruhr-Universität Bochum trauert um Prof. Dr.-Ing. Ewald Georg Welp, der am 1. Februar 2009 im Alter von 64 Jahren unerwartet verstorben ist. Prof. Welp, ehemaliger Dekan der Fakultät für Maschinenbau und Fachkoordinator des Chinesisch-Deutschen Hochschulkollegs (CDHK) der Tongji-Universität in Shanghai/China, hat sich mit großer Begeisterungund unermüdlichem Engagement für den Strukturwandel der Fakultät fürMaschinenbau sowie für die Verbesserung weiter»


Doppelerfolg für Martin-Luther-Universität bei Ideenwettbewerb

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: Beim Ideenwettbewerb 2008 des Innovationsnetzwerks Scidea und des Hochschulgründernetzwerks UNIVATIONS haben Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) den ersten Preis und einen Sonderpreis gewonnen. Bernhard Gotter, Doktorand im Bereich Biopharmazie, siegte mit seiner Idee für optische Systeme, mit denen der Wirkstofftransport durch die Haut gemessen werden kann. Den Sonderpreis Forschung erhalten Dr. Stefan Rampp und Dr. Julian Prell von weiter»


Sergej Moya gewinnt Preis für den besten Nachwuchsdarsteller

Im Rahmen einer festlichen Gala wurde der Schauspieler Sergej Moya beim Saarbrücker Filmfestival „Max Ophüls Preis“ als bester Nachwuchsdarsteller geehrt. Er erhielt die  begehrte Auszeichnung am Samstagabend (31.01.2009) für seine Rolle als „Kronos“ in dem gleichnamigen Diplomfilm von Filmakademie-Absolvent Olav F. Wehling. Moya überzeugte die Jury nicht nur durch seine „Spielfreude“ sondernauch durch seine „schauspielerische Präzision“. Der junge, aber erfahrene weiter»


Verleihung einer Honorarprofessur an Dr. John von Düffel

Universität Hildesheim: Nachdem dem Dramaturgen, Autor und Dramatiker, Dr. John von Düffel, im Sommer 2007 in Hildesheim die „Heinz-Dürr- Stiftungsprofessur“ verliehen worden war, erhielt er nun eine Honorarprofessur der Stiftung Universität Hildesheim. In einer Feierstunde überreichten Universitätspräsident Prof. Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich, der Dekan des Fachbereichs „Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation“ Prof. Dr. Wolfgang Schneider, und der Direktor des Instituts für Medien weiter»


Alfred Forchel wird neuer Präsident der Universität Würzburg

Julius-Maximilians-Universität Würzburg: Der Physiker Alfred Forchel (56) wird neuer Präsident der Universität Würzburg. Der Hochschulrat wählte ihn am Montag, 2. Februar, im Senatssaal der Universitaet am Sanderring im ersten Wahlgang. Forchel ist selbst Mitglied im Hochschulrat, beteiligte sich aber nicht an der Abstimmung. Rechtlich wäre das möglich gewesen, betonte Michael Klett, Vorsitzender des Hochschulrates, vor Vertretern der Medien. Alfred Forchel weiter»


Lauma Skride erhält Beethovenring

Hochschule für Musik und Theater Hamburg: Gerade hat die 26-jährige lettischePianistin Lauma Skride ihr Konzertexamen an der Hochschule für Musik undTheater erfolgreich absolviert. Nahezu zeitgleich am 27.1.2009 wurde ihr der Beethovenring bei einem Konzert im Kammermusiksaaldes Beethoven-Hauses in Bonn übergeben. Laura Skride ist damit die fünfte Trägerin desBeethovenrings. Den Preis vergeben die "Bürger für Beethoven" alljährlichbeim Beethovenfest an einen der weiter»


Rektor fordert Hilfe bei der Sanierung maroder Gebäude

Der Rektor der Universität Bonn sieht den Staat in der Pflicht, raschMittel für die Sanierung der Hochschulen bereitzustellen. Der Bau- undSanierungsbedarf belaufe sich allein an der Uni Bonn mit ihren rund 350Gebäuden auf rund 300 Millionen Euro - die Folge einer jahrzehntelangenUnterfinanzierung. Mit der Finanz- und Wirtschaftkrise eröffnet sich den Hochschulen jetzteine Chance auf Besserung - dank der Konjunkturpakete, die weiter»


Soirée des VentureCup-MV 2009

Hochschule für Musik und Theater Rostock: Exklusives Konzert mit internationalen Preisträgern der Hochschule für Musik und Theater! Ein exklusives Konzert geben internationale Preisträger der Hochschule für Musik und Theater Rostock im Rahmen der Soirée des VentureCup-MV am Sonntag, dem 15. Februar 2009 um 18 Uhr im Katharinensaal der Hochschule. Mit dabei sind der Pianist Andreas Hering und die Geigerinnen Alexandra weiter»


Der Vater des Psychotherapeutengesetzes geht in den Ruhestand

Ruhr-Universität Bochum: In fast 30 Jahre dauernden Debatten focht Prof. Dr. Dietmar Schulte als entscheidender Vorkämpfer mit zahlreichen Verbänden das Psychotherapeutengesetz durch, bis es 1999 endlich in Kraft treten konnte. Neben diesem langen Atem beeindruckt seine produktive Karriere als Forscher und Lehrer in seinem Fachgebiet, der Klinischen Psychologie. Bei einem Symposium anlässlich seiner Emeritierung am 4. Februar (Veranstaltungszentrum Mensagebäude, Saal weiter»


Thüringer Controlling-Studie

Fachhochschule Erfurt: Eine Befragung der Fachhochschule Erfurt unter kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Thüringen hat ergeben, dass das Controlling als sehr wichtig eingestuft wird, es jedoch Nachholbedarf gibt. Prof. Dr. Hans Werdich unter Mitarbeit von Rene Günther von der Fakultät Wirtschaft-Logistik-Verkehr befragte in der zweiten Jahreshälfte 2008 mehr als 2000 KMU in Thüringen aus allen Branchen. Über 90% der weiter»


"bauhaus.fm" der Bauhaus-Universität Weimar geht in eine neue Runde

Das Experimentelle Radio der Bauhaus-Universität Weimar sendet wieder48 Stunden: von 19 Uhr am Montag, den 2. Februar bis 19 Uhr amMittwoch, den 4. Februar 2009.  bauhaus.fm ist im Äther auf 106,6 MHz, im Kabel auf 107,9 MHz und per Stream auf www.bauhaus.fm zu empfangen. Auch in diesem Jahr präsentieren die Studierenden des Projektmoduls„Radio Mundo II“ (unter der Leitung von Prof. weiter»


Schüler, Chemie und Spaß: 24. Chemiewettbewerb "Julius Adolph Stöckhardt"

TU Chemnitz: Die größten Schlauköpfe im Schulfach Chemie sind am 5. Februar 2009 wieder an die TU Chemnitz eingeladen. Die Chemiker der TU haben bereits die Labore freigeräumt und freuen sich auf den Ansturm der Schüler, denn der jährliche Chemiewettbewerb "Julius Adolph Stöckhardt" steht vor der Tür. Dieser wird gemeinsam vom Institut für Chemie und den Sächsischen Bildungsagenturen veranstaltet. Eingeladen weiter»


Nobelpreisträger Theodor W. Hänsch mit Vortrag "A Passion for Precision" zu Gast

Universität Bonn: Um die Lust auf Präzision geht es am Donnerstag, 5. Februar 2009, um 16.15 Uhr im Wolfgang-Paul-Hörsaal, wenn der Münchener Physiker Nobelpreisträger für Physik des Jahres 2005 Professor Dr. Theodor W. Hänsch zu einem Gastvortrag erwartet wird. Der im Rahmen der Plücker Lecture gehaltenen Vortrag trägt den Titel "A Passion for Precision" (pk)weiter»


Sommertheater der Schauspielstudenten der HMT hat neue Heimstatt!

Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“: Nach dem verheißungsvollen Auftakt des ältesten Sommertheaters der Stadt Leipzig im letzten Sommer mit dem Projekt „Nach Paris“ im Innenhof des Grassi-Museumskomplexes steht es nun fest: Auch im Sommer 2009 werden die Schauspielstudierenden der HMT im Innenhof dieses architektonischen Kleinodes ihre Bretter und Pfosten aufschlagen. In der Zeit vom 03.07. bis 12.07.09 weiter»


Zum Effekt von Mindestbesteuerungskonzepten und Verlustrechnungsbeschränkungen

Universität Paderborn : Mindestbesteuerungs-Konzepte wie Verlustrechnungs-Beschränkungen sind in vielen Staaten als Teil der Unternehmensbesteurung bereits eingeführt worden. Mit den Steuerinstrumenten soll sichergestellt werden, dass sich ertragsreiche Unternehmen einer Besteuerung ihrer Unternehmensgewinne nicht durch zu große unternehmerischer Gestaltungsmaßnahmen entziehen können. Wie aber ist ein Mindestbesteuerungs-Konzept vor dem Hintergrund der aktuellen Finanz- und Wirtschaftkrise zu beurteilen, zumal eine weitere Verschärfung der Verlustverrechnungs-Regelung weiter»


Universität Erlangen gibt Personalmeldungen für Januar 2009 bekannt

Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg: Zwölf auswärtige Professoren nahmen den Ruf der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg zu einem Lehrauftrag an. Zudem wurden sieben Privatdozenten mit einer außerplanmäßigen Professur betraut. Dem Ruf nach auswärts nahm Prof. Dr. Bernd Grzeszick an. Er wechselt an die Universität Mainz.  Die Personalmeldung im Überblick: Ruf erhalten Ruf angenommen PD Dr. Carola Förster, Universität Würzburg, auf die W2-Professur für weiter»


Möbel- und Bücherverkauf in der Uni-Bibliothek

Universität des Saarlandes: Anlässlich des Umbaus des Benutzungsbereiches wird die Öffentliche wissenschaftliche Bibliothek an der Universität des Saarlandes am Mittwoch, dem 4. Februar 2009, von 9 bis 15 Uhr kostengünstig Bücher und alte Möbel verkaufen. An diesem Tag besteht die letzte Möglichkeit, die SULB in ihren alten Räumlichkeiten zu erleben.Die Buchausleihe und Lehrbuchsammlung sind bereits ab Montag, dem 2. Februar, weiter»


Noch Plätze frei: Berufsbegleitend hochwertige Managementkenntnisse erwerben

Studiumzum MBA– Master of Business Administration Am  11. Februar findetum 18:00 Uhr im International Graduate Center derHochschuleBremen die nächste Informationsveranstaltung zumberufsbegleitendenStudiengang „Business Administration“statt. DerStudiengangbringt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in gutzwei Jahren zum internationalanerkannten Hochschulgrad MBA. InAbend- und Wochenendseminaren in Bremen und zwei Mal beiausländischen Partnern werden hochwertige Betriebswirtschafts- undManagement-Kompetenzen vermittelt. Informationüber den Studiengang: Yvonne Poek, InternationalGraduate Center, Süderstraße 2, 28199 Bremen, weiter»


Werner Bernreuther über die fundamentalen Wechselwirkungen im Attometer-Bereich

Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Auf Einladung des Physikalischen Kolloquiums Mainz referiert am Dienstag, 3. Februar, Professor Dr. Werner Bernreuther von der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen zu dem Thema „Das Top-Quark: eine starke Probe für schwache Kräfte“ im Hörsaal des Institut für Kernphysik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Das Top-Quark, das schwerste bekannte fundamentale Teilchen, ist bisher noch nicht präzise erforscht worden. weiter»


Haniel-Seminar mit Experten zum Thema „Was ist gute Führung?”

Europa-Universität Viadrina: Zur öffentlichen Abschlussveranstaltung des Haniel-Seminars lädt die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) am Mittwoch, 4. Februar 2009 um 14.15 Uhr in den Senatssaal im Uni-Hauptgebäude der Viadrina ein. Der Fachvortrag von Rechtsanwalt Dr. Jörg Hanisch, ehemaliges Vorstandsmitglied und Personalleiter der Wieland-Werke, befasst sich mit der Frage „Was ist gute Führung?”. Im Anschluss wird um 16.15 Uhr während einer Podiumsdiskussion weiter»


Gebärdensprachdolmetscher verbinden Magdeburg mit Helsinki und Edinburgh

Hochschule Magdeburg-Stendal: Am Freitag, den 30. Januar 2009, wird an der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) der neue Master-Studiengang EUMASLI (European Master in Sign Language Interpreting) für Gebärdensprachdolmetscher eröffnet. Dieses internationale berufsbegleitende Master-Studium wurde in einem dreijährigen EU-Projekt von Prof. Dr. Jens Heßmann an der Hochschule Magdeburg-Stendal gemeinsam mit der Humak University of Applied Sciences (in Helsinki und Kuopio, Finnland) und der weiter»


Prof. Fred Zepp neuer Präsident der DGKJ

Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Prof. Dr. med. Fred Zepp ist seit dem 1. Januar Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ). Seit zwei Jahren ist Fred Zepp im Vorstand der rund 14.000 Mitglieder starken wissenschaftlichen Fachgesellschaft aktiv und übernimmt nun deren Leitung von Prof. Dr. Hansjosef Böhles. Prof. Zepp ist Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsmedizin weiter»


Christoph Daum mit Vortrag über Mitarbeiterführung

Deutsche Sporthochschule Köln : Nicht an der Bande des 1. FC Köln stehen Christoph Daum und sein Co-Trainer Roland Koch am 4. Februar von 18:00 - 20:00 Uhr, sondern im Hörsaal  der Deutschen Sporthochschule in Köln. Dabei kehren beide Fußball-Lehrer zurück an Ihre alte Wirkungsstätten. Sowohl Christoph Daum als auch Roland Koch studierten vor ihrer Trainerkarriere an der Deutschen Sporthochschule weiter»


Bergmönch gewinnt ISPO BrandNew Award

Hochschule Kempten: Ein Downhill-Bike im Rucksackformat – was mit einer ungewöhnlichen Idee begann, entwickelt sich zum Erfolgsrezept.   Gut ein Jahr ist es her, dass Thomas Kaiser im Rahmen seiner studentischen Projektarbeit an der Hochschule Kempten einen ausgefallenen Prototyp namens „Bergmönch“ konstruierte. Die knapp neun Kilo leichte Kombination aus Mountainbike und Roller trägt man auf einer Bergtour verpackt in einem weiter»


Vorlesungsreihe "Bild und Klang"

TU Dortmund: Am Dienstag, dem 3. Februar 2009 wird die Reinoldikirche ein letztes Mal zum Hörsaal für die Vorlesungsreihe „Bild und Klang“. Unter dem Motto „Bilder und Klänge des Todes vom Mittelalter bis in die Gegenwart“ haben die Organisatoren im Wintersemester zu Zeitreisen in die Stadtkirche eingeladen. Der letzte Abend der öffentlichen Vorlesung befasst sich mit Goethes Wahlverwandtschaften als Dokument weiter»


Freiraumsicherung im Rhein-Main-Gebiet

Fachhochschule Wiesbaden: Zu einem Vortrag mit dem Titel „Die Bedeutung der Freiraumsicherung im Rhein-Main-Gebiet“ lädt die Fachhochschule Wiesbaden ein. Im Rahmen der Ringvorlesung „Herausforderungen für die räumliche Entwicklung von Frankfurt/Rhein-Main“ des Hochschulnetzes Frankfurt/Rhein-Main spricht hierzu Prof. Dipl.-Ing. Klaus Werk vom Fachbereich Geisenheim am Donnerstag, 5. Februar, 17 Uhr, in der Fachhochschule, Kurt-Schumacher-Ring 18, A-Gebäude, Raum 420. „Freiräume“, also nicht bebaute weiter»


Weltweit erste navigierte Wirbelsäulenoperation mit einem neuen Flachdetektor 3D

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg: Weltweit zum ersten Mal wurde heute in der Neurochirurgie des Universitätsklinikums Freiburg eine navigierte Wirbelsäulenoperation mit einem neuen Flachdetektor 3D Röntgengerät durchgeführt. Bei komplizierten Wirbelsäulenoperationen können zur besseren Orientierung für den Chirurgen Röntgenbilder mit einem mobilen Durchleuchtungsgerät gemacht werden. Dieses wird wegen seiner Form auch C-Bogen genannt. Bei dem neuen Flachdetektor 3D C-Bogen handelt es sich um die weiter»


Kommunikationswissenschaftler untersuchen rechtsextreme Symbolik im Fernsehen

Universität Münster: Derbe Springerstiefel, kahlrasierte Schädel und Bomberjacke: Wenn das Fernsehen über Rechtsextremismus berichtet, werden häufig die immer selben Stereotype verwendet. Im Projekt „Die rechtsextreme Symbolik der NPD in der politischen Fernsehberichterstattung“ untersuchen Kommunikationswissenschaftler der WWU Münster, wie die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF über die NPD berichten. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert das Forschungsvorhaben von Prof. Dr. Matthias Kohring und weiter»


Patente Studenten – Vom Teebeutelfaden zur Hubschrauber-Regelung

Hochschule Niederrhein: Pssst, streng geheim! „Morgen wird uns die Patenturkunde zugestellt“, sagt Michael Schmitz. Zusammen mit vier Kommilitonen und in Kooperation mit dem Krefelder Unternehmen Jost Automotive entwickelte der Maschinenbaustudent an der Hochschule Niederrhein eine Vorrichtung, mit der die Fehlbetankung von Last- und Nutzfahrzeugen vermieden wird. Es geht aber nicht um Benzin statt Diesel, sondern um einen Stoff namens „AdBlue“, weiter»


Winterakademie für Gymnasiasten an der FH Stralsund

Die Fachhochschule Stralsund ist seit ihrer Gründung bemüht die Zusammenarbeit zwischen den Gymnasien, Fachgymnasien und Fachoberschulen dahingehend zu gestalten, dass Schülerinnen und Schüler eine möglichst optimale Vorbereitung auf ein zukünftiges Studium an einer Fachhochschule erfahren. Dabei haben wir im Laufe der Jahre ein umfangreiches Programm entwickelt, welches vom Tag der offenen Tür, von Informationsveranstaltungen an den Schulen bzw. an der weiter»


Brigitte-Gilles-Preis wird verliehen

RWTH würdigt die Förderung von Mädchen und Frauen: Auch in diesem Jahr verleiht die RWTH wieder den „Brigitte-Gilles-Preis“, benannt nach der ersten Frauenbeauftragten der Aachener Hochschule. Ausgezeichnet werden auf diese Weise einerseits Projekte von Schulen, die das Interesse von Schülerinnen der Klassen 10 bis 13 an Naturwissenschaften oder Technik fördern. Zugleich sollen aber auch Maßnahmen von Hochschuleinrichtungen oder -angehörigen Anerkennung weiter»


Alzheimer-Auslöser: Konferenz zu neuen Analysemethoden

Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg : Es sind sogenannte Amyloidfibrillen, die für eine Reihe von Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson und Creutzfeldt-Jakob erantwortlich gemacht werden. Wie diese faserartigen Eiweiß-Verklumpungen aufgebaut sind, wie sie sich bilden und analysieren lassen, darüber diskutieren mehr als 200 Wissenschaftler vom 8. bis 11. Februar 2009 auf einer internationalen Konferenz in Halle (Saale). Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und die weiter»


59. BERLINALE mit zwei Filmen von Thomas Heise

Hochschule für Gestaltung Karlsruhe: Innerhalb des Internationalen Forums des Jungen Films der Berlinale 2009 feiert der von ma.ja.de. filmproduktion in Koproduktion mit Thomas Heise und dem ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE produzierte Film "MATERIAL" seine Filmpremiere.  In dem durch die Kulturstiftung des Bundes geförderten Projekt montiert Thomas Heise von ihm selbst aufgenommene, aber bisher nicht veröffentlichte Szenen der „Wende“ seit weiter»


Universität und Musik im Ostseeraum

Universität Greifswald: In der Reihe Greifswalder Beiträge zur Musikwissenschaft ist jetzt Band 17 mit dem Titel „Universität und Musik im Ostseeraum“ erschienen. Der Band vereinigt Referate und Vorträge, die im September 2006 im Rahmen einer internationalen musikwissenschaftlichen Konferenz zum Generalthema Musica Baltica in Greifswald gehalten wurden. Der Band wurde im Berliner Verlag Frank & Timme veröffentlicht. In dem Band wird weiter»


HFBK Diplomausstellung 2009

Die 42 Absolventinnen und Absolventender Hochschule für bildende Künste Hamburg aus dem Studienjahr 2008 /2009 präsentieren vom 26. Februar bis 1. März ihre Abschlussarbeiten imHochschulgebäude am Lerchenfeld. Es werden Arbeiten aus allenBereichen, von Malerei und Bildhauerei über Design, Grafik, Fotografie,Film und Bühnenraum bis zu den zeitbezogenen Medien vertreten sein. Während der Eröffnung derDiplomausstellung am 25. Februar wird das beste Diplom weiter»


Hosenfeld/Szpilman-Gedenkpreis 2009 geht an Ulrich Fischer-Weissberger:

Zivilcourage durch Erinnerungsarbeit fördern Der Oberstudienrat Ulrich Fischer-Weissberger aus Freiburg im Breisgau erhält den diesjährigen Hosenfeld/Szpilman-Gedenkpreis der Leuphana Universität Lüneburg für das von ihm initiierte und geleitete Geschichtsprojekt am Geschwister-Scholl-Gymnasiums Waldkirch. Der 52-jährige Pädagoge hatte im Jahr 2001 eine Geschichtsarbeitsgemeinschaft an dem Gymnasium gegründet und damit neue Wege in der pädagogisch-didaktischen Umsetzung von Erinnerungsarbeit an der Schule beschritten. Sein Konzept weiter»


Interdisziplinärer Vortrag über Ralph Waldo Emerson an der Universität Würzburg

 "Every speaker speaks to his best listener" Zu einem interdisziplinären Vortrag über das Charisma von Ralph Waldo Emerson lädt die Graduiertenschule für die Geisteswissenschaften in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Amerikanistik am Dienstag, 3. Februar, ein. Über den Schriftsteller und Vordenker der amerikanischen intellektuellen Kultur referiert Ron A. Bosco, Professor für englische und amerikanische Literatur an der Universität von Albany, weiter»


Ausstellung: Diplom Bildhauerei 2009 mit Abschiedsvorlesung von Inge Mahn

Kunsthochschule Berlin-Weißensee: Professor Inge Mahn hält ihre Abschiedsvorlesung! Im Rahmen der Austellung Dipolom Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee vom 04. Februar 2009 bis 07. Februar 2009 hält Professor Inge Mahn am Donnerstag, dem 05. Februar 2009 um 19.00 Uhr ihre Abschiedsvorlesung. Die 1943 in Teschen / Polen geborene Künstlerin war seit 1993 Professorin für Bildhauerei an der Kunsthochschule Weißensee. Zuvor weiter»


Textilstudenten helfen Leben retten

Hochschule Niederrhein: Beim Projekttag in Mönchengladbach wurden 20 neue und zukunftsweisende Ideenvorgestellt! Aus dem Dachstuhl des Hauses steigt dichter, dunkler Rauch, das Treppenhaus ist voller Qualm. Entschlossen streift sich der Feuerwehrmann die Atemschutzmaske über und stürmt die Treppe empor. Jetzt muss jeder Griff blind sitzen. Dabei hilft ihm demnächst vielleicht eine Haltevorrichtung (Holster) für Taschenlampe, Schneidwerkzeug und andere Rettungsutensilien, die weiter»


Geburtsmaschinen und Reproduktionen

Eine Einführung in die ambulante Wissenschaft! Vortrag von Martina Schlünder in der Reihe "Gender in der Medizin - Fragestellungen der Reproduktionstechnologien" am Dienstag, 3. Februar  Der jüngste Assistenzarzt der Freiburger Frauenklinik und spätere Ordinarius für Frauenheilkunde August Mayer durchlebte 1901 ein Geburtstrauma der besonderen Art: Er wurde in eine der Geburtsmaschinen geschoben, die Anfang des 20. Jahrhunderts der physiologischen Erforschung weiter»


Studieren und Arbeiten: Forschungsprojekt beschäftigt sich mit Doppelbelastung

Wie das Studieren neben dem Beruf in Zukunft besser gelingen kann und wie Hochschulen berufstätige Studierende besser unterstützen können, wollen die Technische Universität Dortmund, die Universität Duisburg-Essen und die Universität Oldenburg gemeinsam herausfinden. Immer mehr so genannte „nichttraditionell Studierende“ stellen sich der Herausforderung, ein komplettes Studium parallel zum teil- oder vollzeitlichen Beruf bewältigen zu müssen. Ebenso kommen immer mehr Berufstätige weiter»


Gesucht: Raucher und Nichtraucher für eine Studie der Universität Chemnitz

Beeinflusst Nikotin Aufmerksamkeit und Konzentration? Die Technische Universität Chemnitz sucht für ein Forschungsprojekt je 30 Raucher und Nichtraucher um deren Konzentrations- und Aufmerksamkeitsleistungen zu untersuchen. Die Gruppe der Raucher sollte dabei täglich mindestens 20 Zigaretten rauchen. Innerhalb der Studie werden dabei mehrere kurze Aufmerksamkeits- und Konzentrationstest durchgeführt. Die Teilnehmer der Studie sollten für die Teilnahme etwa vier Stunden einplanen, werden weiter»


Krankheit und Tod berühmter Persönlichkeiten

Prof. Matthias Bauer referiert im letzten Vortrag der Reihe am 2. Februar zu Leben, Wirken und Leiden Friedrich Nietzsches  Professor Dr. Matthias Bauer von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel beschließt mit seinem Vortrag zu Leben, Wirken und Leiden des Philosophen Friedrich Nietzsche am 2. Februar die Vorlesungsreihe „Krankheit und Tod berühmter Persönlichkeiten“ im Wintersemester 2008/09. "Leiden sind oftmals der Motor für weiter»


Vortrag zur Konjunkturentwicklung 2009 an der Hochschule Rosenheim

Was kommt im Jahr 2009 auf die regionale Wirtschaft zu, wie wird sich die Konjunktur entwickeln. Im Rahmen einer Veranstaltung des „Wirtschaftsbarometers Rosenheim“ der Fakultät für Betriebswirtschaft an der Hochschule Rosenheim hält Herr Dr. Gernot Nerb einen Vortrag zu diesem Thema. Dr. Nerb ist Bereichsleiter Branchenforschung des ifo-Institutes und Vizepräsident von CIRET, der internationalen Vereinigung von Instituten, die Konjunkturumfragen durchführen. weiter»


Kulturtechniken des Barock: Tagung an der Fakultät Medien

Tagung am Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie der Bauhaus-Universität Weimar in Zusammenarbeit mit dem Exzellenzcluster "Kulturelle Grundlagen von Integration" der Universität Konstanz vom 12.–14. Februar 2009 T a g u n g s p r o g r a m m Donnerstag, 12.02.2009 14.30 Uhr | Begrüßung TECHNIKEN (DES SELBST) 15.00–16.00 Uhr | Markus Krajewski (Cambridge, Mass.) Die Indirekten. weiter»


Wahrnehmungsmodi von Veränderung in der Frühen Neuzeit

Prof. Dr. Winfried Schulze, Vorsitzender des Hochschulrats der Universität Paderborn, spricht am Mittwoch, 28.1.2009! Im Rahmen der Veranstaltungen der Projektgruppe „Dialogizität des Wissens“ spricht Prof. Dr. Winfried Schulze, Historiker der LMU München und Vorsitzender des Hochschulrats der Universität Paderborn, über „Wahrnehmungsmodi von Veränderung in der Frühen Neuzeit“. Sein Vortrag findet statt am Mittwoch, 28.1., 18.15 Uhr, im Hörsaal H2. Studierende weiter»


Vier Schritte zum erfolgreichen Projektmanagement

Weiterbildung am Augsburger ZWW ! Die im vierteiligen Zertifikatskurs "Projektmanagement" erworbenen Kompetenzen können in zwei ad on-Seminaren erweitert und vertieft werden. Projektarbeit schafft für ein Unternehmen hohe Flexibilität und ist dementsprechend beliebt. Eine professionelle Arbeitsweise, Teamfähigkeit in Form von Kommunikation und Konfliktbewältigung, sowie Kreativität sind "Must Haves" für ein vielversprechendes Projektmanagement. Der vier Module umfassende und durch zwei add on-Seminare weiter»


Medienkultur hautnah erleben - Hochschule Harz

GenerationenHochschule lädt ein zum Blick hinter die Kulissen von Kino, Fernsehen und Internet Zum zweiten Mal in diesem Jahr öffnet die GenerationenHochschule am Dienstag, den 10. Februar 2009, zwischen 17 und 19 Uhr ihre Pforten für Wissenshungrige. Im AudiMax, Gebäude „Papierfabrik“, auf dem Wernigeröder Hochschulcampus doziert Prof. Martin Kreyßig, Professor am Fachbereich Automatisierung und Informatik der Hochschule Harz , zum weiter»


„Gute Möglichkeit, sich einen Überblick zu verschaffen“ - Uni Paderborn

Die Universität Paderborn ist auch im Jahr 2009 als Studienort für viele künftige Abiturienten wieder hoch interessant. Das zeigte sich am Schülerinformationstag der Hochschule am heutigen Montag, an dem über 1.800 Schülerinnen und Schüler aus ganz Ostwestfalen-Lippe teilnahmen. „Die Resonanz ist riesig. Die Schulklassen kamen teilweise in großen Bussen hier an“, freute sich Studienberater Christoph Bäcker von der Zentralen Studienberatung weiter»


Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Hochschule Harz und Wrigley

Hochschule Harz: Studierende stellen eigene Innovationskonzepte vor! An der Hochschule Harz hatten Studierende der Betriebswirtschaftslehre und der Wirtschaftspsychologie im Wintersemester 2008/ 2009 erneut die großartige Chance mit dem Süßwarenhersteller Wrigley zusammen zu arbeiten. Sie entwickelten unter Anleitung von Prof. Dr. Bernd Schubert, Marketingprofessor am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Harz, eigenständig komplette Marketingkonzepte und stellten diese am Mittwoch, den 21. Januar weiter»


Angehende Personaler lernen aus der Praxis

Projektarbeit am Universitätsklinikum Jena!   Kürzlich präsentierten sechs Studentinnen und drei Studenten des Fachbereichs Betriebswirtschaft der Fachhochschule Jena die Ergebnisse ihrer Projektarbeit am Universitätsklinikum Jena. Im Rahmen des personalwirtschaftlichen Projektes waren die Studenten mit der Erarbeitung eines Konzepts für das Bewerbermanagement am Uniklinikum Jena beauftragt worden. Sie sollten einen effizienten Ablauf des Gesamtprozesses zur Besetzung von offenen Stellen gestalten. Schwerpunkte weiter»


„Faule Bischöfe, gestresste Fürsten?“ – Sammelband der Universität Paderborn

„Faule Bischöfe, gestresste Fürsten?“ – Historiker geben Sammelband zu Forschungskolloquium an der Universität Paderborn heraus! Neueste Erkenntnisse zu Fürstbischöfen als Doppelspitze geistlicher Staaten erschienen Die Erforschung der alten Reichskirche („Germania Sacra“) habe seit einigen Jahren Konjunktur in der Geschichtswissenschaft, so Historiker der Universität Paderborn . Rund um das Säkularisationsjubiläum von 2003 und die Großveranstaltungen zum Reichsuntergang von 1806 seien zahlreiche weiter»


„Campusleben“ - Hochschule Karlsruhe über für das akademische Jahr 2007/08

Rektorat der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft stellt unter dem Titel „Campusleben“ seinen Bericht für das akademische Jahr 2007/08 vor.   Der Bericht erscheint als gedrucktes Magazin, das mit zahlreichen Bildern, Grafiken und Tabellen die Entwicklung der Hochschule im Wintersemester 2007/08 und im Sommersemester 2008 illustriert. Im Internet ist die Publikation über die Webstartseite der Hochschule (www.hs-karlsruhe.de) online abrufbar. weiter»


Universität Paderborn - Physikalisches Schüler-Kolloquium über Licht

Physikalisches Schüler-Kolloquium von Ralph Caspers über „Licht“ im vollbesetzten Audimax! Die Paderborner Physiker hatten letzten Donnerstag zu ihrem öffentlichen Kolloquium „Was ist Licht“ den aus vielen Wissenschafts-Shows bekannten Ralph Caspers als Moderator eingeladen. Das Audimax der Universität Paderborn war bis auf den letzten Platz besetzt, als die Veranstaltung mit flotten Klängen der Bigband des Gymnasiums Theodorianum unter der Leitung von weiter»


Universität des Saarlandes - Mehr Service für Studenten

Bauarbeiten für neues Campus-Center beginnen! Ein neues zentrales Service-Gebäude für die Studentinnen und Studenten entsteht ab dem 2. Februar mitten auf dem Campus der Universität des Saarlandes. Wegen der Baumaßnahmen muss der Bereich zwischen den Gebäuden A4 2, A4 1 und der Wiese vor dem AC gesperrt werden. Während der Bauzeit wird es Veränderungen und Beeinträchtigungen auf dem Uni-Campus geben: weiter»


"IT-Bündnis für Fachkräfte" sucht den Dialog

TU Chemnitz: Unternehmen und Universität begegnen Fachkräftemangel mit Vorlesungsreihe - Diskussion "Richtig vernetzt" beendet am 28. Januar 2009 die aktuelle IT-Ringvorlesung Die Ringvorlesung "Industrielle IT-Anwendung der Informatik" im Wintersemester 2008/2009 geht an der Technischen Universität Chemnitz mit der Diskussionsrunde "Richtig vernetzt" zu Ende. Am 28. Januar 2009 können Mitarbeiter von Unternehmen, Wissenschaftler und Studenten sowie Schüler und Lehrer Erfahrungen austauschen weiter»


Bauhaus Film-Institut Weimar begleitet den Spielfilm „Feuerherz“ zum Kinostart

FEUERHERZ, inspiriert durch den gleichnamigen Bestseller, ist die bewegende und hoffnungsvolle Geschichte eines mutigen Mädchens, das trotz aller Widrigkeiten ihren eigenen Weg geht. Am 29. Januar 2009 findet in Weimar eine exklusive Sondervorstellung zum Kinostart des Films "FEUERHERZ - die Reise der jungen Awet" in Anwesenheit des Regisseurs Luigi Falorni statt. Mit dem Film "FEUERHERZ - die Reise der jungen weiter»


Hosenfeld/Szpilman-Gedenkpreis: Einladung zur Preisverleihung 2009

Am 27. Januar 2009, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, wird an der Leuphana Universität Lüneburg der diesjährige Hosenfeld/Szpilman-Gedenkpreis verliehen. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung, mit der ethisches Widerstandshandeln während des Nationalsozialismus in den Blick der Öffentlichkeit gerückt werden soll, wird in diesem Jahr zum dritten Mal vergeben. In die engere Wahl für den Preis hatte weiter»


Top-Manager des Henkel-Konzerns wird Honorarprofessor der Hochschule Niederrhein

Dr. Thomas Müller-Kirschbaum, im Unternehmensbereich Wasch- und Reinigungsmittel des Henkel-Konzerns in Düsseldorf verantwortlich für die weltweite Produkt- und Technologieentwicklung, Supply Chain und Produktion, ist zum Honorarprofessor der Hochschule Niederrhein ernannt worden. Rektor Prof. Dr. Hermann Ostendorf überreichte dem 49jährigen Top-Manager die Ernennungsurkunde im Krefelder Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen und Gesundheitswesen, in dem Dr. Müller-Kirschbaum seit fünf Jahren Produkt- und Innovationsmanagement lehrt. Zur weiter»


Gleichstellung als Exzellenzförderung in der Wissenschaft

Die unzureichende Integration leistungsstarker Frauen im deutschen Wissenschaftssystem ist in den letzten Jahren zunehmend in den Fokus hochschulpolitischer Diskussionen gerückt und als gravierendes Qualitäts- und Innovationsdefizit erkannt worden. Um wissenschaftliche Exzellenz zu fördern und nachhaltig zu sichern, müssen die Begabungen beider Geschlechter daher gezielt erschlossen und international wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen für den Nachwuchs geschaffen werden. Neben den Maßnahmen im Kontext der weiter»


29. Semesterabschlusskonzert: Studentenorchester spielt an zwei Abenden

DasDortmunder Studentenorchester lädt am 29. und 30. Januar 2009, jeweils ab 20.00Uhr zum Semesterabschlusskonzert ins Audimax. Auf dem Programm stehen die 3.Sinfonie („Eroica“) von Ludwig van Beethoven sowie die Rhapsodie für Violoncellovon Mikis Theodorakis. Die Leitung hat Holger Ellwanger. Der Eintritt zu denKonzerten ist wie immer frei. Seit seiner Gründung 1994 hat sich dasStudentenorchester mittlerweile zu einer stattlichen Größe von weiter»


Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Jens Roselt

und Verleihung einer Honorarprofessur an Dr. John von Düffel Zur öffentlichen Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Jens Roselt zum Thema "Heulsusen und Kraftmeier - Zur Medialität von Gefühlen" und zur Verleihung einer Hohorarprofessur an Dr. John von Düffel laden die Stiftung Universität Hildesheim und der Fachbereich Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation am 28. Januar um 18.15 Uhr in Hörsaal 1 (Hauptgebäude, Marienburger weiter»


Universität Paderborn: Projekt „Ein Auto in fünf Tagen“

1. Paderborner Frühjahrstagung über „Nachhaltigkeit in flexiblen Produktions- und Liefernetzwerken“ Forschungsinstitute wollen gemeinsam mit BMW, Continental, Siemens VDO, Volkswagen und ZF Friedrichshafen automobile Versorgungsketten optimieren Am 2.4.2009 findet am Heinz Nixdorf Institut (HNI) der Universität Paderborn die 11. Paderborner Frühjahrstagung unter dem Motto „Nachhaltigkeit in flexiblen Produktions- und Liefernetzwerken“ statt. Ein besonderer Schwerpunkt der Tagung wird in diesem Jahr auf weiter»


Von Benjamin Blümchen zum begleiteten Fahren

Wie Kinder den Autokauf der Eltern beeinflussen Neue Studie des Kompetenzzentrums Frau und Auto der Hochschule Niederrhein Kinder und Jugendliche beeinflussen den Autokauf mehr, als die Industrie zu wissen scheint. Neben einem großen Platzangebot und höchstmöglicher Sicherheit wünschen sich Eltern zum Beispiel das Öffnen der Autotüren per Funk und ein Entertainment-Paket, um längere Autofahrten möglichst quengelfrei zu überstehen. Damit sich weiter»


Psychosatire

Prof. Dr. Eckhard Giese von der Fakultät Sozialwesen der FH Erfurt wird auf der Leipziger Buchmesse 2009 seinen kürzlich erschienenen Psychosatireband „Der neue Mensch - Satiren aus der Psycho-Welt“ vorstellen. Während des Sachbuchforums zu Gesellschaft – Psychologie – Psychiatrie liest der Professor für Psychologie, Sozialpsychiatrie, Arbeitsformen und Methoden Sozialer Arbeit und Gender Studies aus seinem beim dgvt-Verlag erschienenen Buch und weiter»


Poetica: Dichtungstheorien von der Antike bis zur Gegenwart

Ein interdisziplinäres Projekt unter dem Titel „Campus Lektüren“ haben die Philosophischen Fakultäten der Universität des Saarlandes gestartet. Im laufenden Wintersemester hat es mit der Ringvorlesung „Poetica: Dichtungstheorien von der Antike bis zur Gegenwart“ begonnen. Insgesamt 13 Vorlesungen fanden im Rahmen der Reihe statt. Am kommenden Montag beendet Professor Dr. Vera Nünning von der Universität Heidelberg die Reihe mit einem Vortrag weiter»


Professor Willi Kalender ist Ehrendoktor der RWTH

Physiker aus Erlangen steht für die Zusammenarbeit von Medizin und Technik Rektor Univ.-Prof. Dr. Ernst Schmachtenberg hat Willi Kalender aus Erlangen die Ehrendoktorwürde der RWTH Aachen verliehen. Kalender, seit 1995 Inhaber des Lehrstuhls für Medizinische Physik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, arbeitet seit vielen Jahren an der Schnittstelle von Medizin und Technik. Er ist Pionier der Spiral-Computertomographie, die vor 20 Jahren weiter»


Psychologen gehen dem Streber-Phänomen auf den Grund

TU Chemnitz erforscht die Etikettierung von Schülern als Streber - für eine aktuelle Untersuchung werden 13- bis 15-jährige Teilnehmer gesucht Wer kennt es nicht - das Etikett "Streber" für besonders leistungsstarke Schüler? Trotz Bekanntheit des Phänomens lassen sich in der Forschung kaum wissenschaftliche Untersuchungen dazu finden. Diese Lücke haben die Diplompsychologin Katrin Rentzsch und Prof. Dr. Astrid Schütz von der weiter»


5 Jahre Mainzer Technik auf dem Mars: Wissenschaftler feiern Jahrestag

Mössbauer-Spektrometer und Alpha-Röntgen-Spektrometer liefern weiterhin Daten vom Mars – Öffentliche Veranstaltung zum 5. Jahrestag der Landung (Mainz, 26. Januar 2009, lei) Am 4. Januar 2004 ist der NASA-Rover Spirit nach siebenmonatigem Flug durch das All sicher auf dem Mars gelandet. Drei Wochen später kam der Zwillingsrover Opportunity ebenfalls wohlbehalten auf dem roten Planeten an – und mit den beiden Rovern weiter»


Early Education auch berufsbegleitend

Bewerbungen noch bis 30. Januar 2009 DieserStudiengang richtet sich in erster Linie an berufstätigeErzieher und Erzieherinnen, Leitungsmitglieder vonKindertageseinrichtungen sowieFachberater und beraterinnen, die bereits eine fachschulischeAusbildungabsolviert haben und eine frühpädagogische Professionalisierunganstreben und dabei ihre Berufstätigkeit nicht unterbrechen wollen oderkönnen. Diese akademische Weiterbildung schließt mit dem ''Bachelor ofArts'' ab. Studienbeginn ist April 2009. Die Studieninhalte orientierensich weitestgehend am erprobten und bereits akkreditiertenStudienkonzept weiter»


Fest-Symposium der Mainzer Publizisten zu Themen der aktuellen Medienforschung

Institut für Publizistik feiert die Geburtstage von Mathias Kepplinger und Jürgen Wilke gemeinsam mit namhaften Medien- und Kommunikationswissenschaftlern (Mainz, 26. Januar 2009) Die Kommunikationswissenschaft blickt nach Mainz: Auf Einladung des Instituts für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz kommen Ende Januar mehr als 200 Gäste aus Medien und Wissenschaft zusammen, um das Lebenswerk der Mainzer Professoren Hans Mathias Keplinger und Jürgen weiter»


Geschlechtsspezifische Unterschiede in der Krebsprävention

Vortrag im Institut für Geschichte, Theorie und Ethikder Medizin am Montag, 2. Februar (Mainz, 26. Januar 2009) In Deutschland wird medizinische Krebsfrüherkennung noch immer zu selten und von zu wenigen in Anspruch genommen. Zudem sind ausgeprägte geschlechtsspezifische Unterschiede in der Teilnahme zu beobachten. Im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung "Geschlechtsspezifische Aspekte in der medizinischen Diagnostik und Therapie" geht Dr. Stefanie Klug weiter»


Personalia aus der Universität Augsburg

Von Augsburg - ach! - nach Gießen Prof. Dr. Joachim Jacob (Neuere Deutsche Literaturwissenschaft mit Schwerpunkt Ethik) hat zum 1. April 2009 einen Ruf auf eine Professur für Neuere Deutsche Literaturgeschichte und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen angenommen. Am 5. Februar 2009 wird Jacob sich mit einer Vorlesung, die den Titel "- Ach! -" trägt, von der Universität Augsburg weiter»


Neue Dialektometrie und weitere aktuelle Projekte am Augsburger Lehrstuhl

für Deutsche Sprachwissenschaft Ein erfolgreich angelaufenes DFG-Projekt "Neue Dialektometrie", einen "Sprechenden Sprachatlas von Bayern", den Start der 6. Ergebungsrunde zum "Atlas der deutschen Alltagssprache" sowie zwei neue Publikationen zur Sprachgeographie und zum erweiterten Appositiv haben Prof. Dr. Stephan Elspaß und seine Mitarbeiter am Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft der Universität Augsburg zu vermelden. Neue Dialektometrie Gewissermaßen im Übergang vom "Jahr der weiter»


Farbspiele im Hörsaal

Kinder-Uni Chemnitz: Physiker der TU zeigen am 1. Februar 2009, welche Farben das Licht hat Juniorstudenten zwischen sieben und zwölf Jahren aus Chemnitz und der Region sollten sich den 1. Februar 2009 im Kalender gut markieren. An diesem Tag ist wieder Kinder-Uni-Zeit an der Technischen Universität Chemnitz. Im Hörsaalgebäude an der Reichenhainer Straße 90 können sie ab 10.30 Uhr im weiter»


Augsburger MBA Unternehmensführung ab sofort FIBAA-premiumbesiegelt

Traumergebnis bei der Reakkreditierung durch die Foundation for International Business Administration Accreditation bestätigt das vor einem Jahr EPAS-dokumentierte international höchste Niveau des seit zehn Jahren am ZWW der Universität Augsburg angebotenen berufsbeleitenden Programms. Augsburg/Bonn/KPP - Eine mehr als nur gute Nachricht für den Augsburger MBA-Studiengang Unternehmensführung: Die Akkreditierungskommission der in Bonn ansässigen Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) hat weiter»


Auf dem Fundament von 3000 Jahren Literaturgeschichte

Das Lexikon literarischer Symbole Die Augsburger Literaturwissenschaftler G. Butzer und J. Jacob legen bei Metzler ein Standardwerk zur Textinterpretation vor. Augsburg/CW - Ein umfassendes Lexikon zu literarischen Symbolen für den deutschen Sprachgebrauch hatte bislang gefehlt. Diese Lücke für schlüssige Textinterpretationen schließen nun die beiden Augsburger Literaturwissenschaftler Günter Butzer und Joachim Jacob als Herausgeber des Standardwerks Metzler Lexikon literarischer Symbole". Das weiter»


Leuphana-Team gewinnt den Schwartau Marketing Award

“Wir treten als Uni Lüneburg nicht an, um den zweiten Platz zu machen" - an diese Worte erinnert sich die Studentin Kristin Köhnke, die an der Leuphana Universität Lüneburg Betriebswirtschaftslehre studiert, noch genau. Ihr Dozent, Christian Jourdant, hatte die Studierenden in seinem Seminar “Werbung und Konsumentenverhalten" damit zur Teilnahme am Marketing Award der Schwartauer Werke motiviert, denn der Lebensmittel-Hersteller aus weiter»


KinderHochschule gibt Junior-Studenten einen kreativen Einblick in die Physik

Eine Reise in die Welt der Töne mit dem Landesgymnasium für Musik Wernigerode Zur ersten Vorlesung der KinderHochschule in diesem Jahr laden Hochschule Harz und Internationaler Bund am Sonnabend, den 14. Februar 2009, interessierte Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 12 Jahren in das AudiMax auf den Wernigeröder Hochschulcampus ein. Unter dem Titel „Die Physik macht den Ton weiter»


Bayerischer Wissenschaftsminister Heubisch zu Gast an der Universität Regensburg

Auf seiner Rundreise an die staatlichen Hochschulen in Bayern machte Dr. Wolfgang Heubisch, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, am 21. Januar 2009 an der Universität Regensburg Station. Seit Mitte Dezember ist Heubisch in allen Landesteilen unterwegs, um einen persönlichen der insgesamt 32 staatlichen Hochschulen in Bayern zu gewinnen. In Regensburg, der dritten Station seiner Reise, sprach Heubisch mit weiter»


Universitätsallianz Metropole Ruhr: RuhrCampusOnline wird Realität

Flexibles Zeitmanagement, keine überfüllten Hörsäleund praxisnahe Themen: Im Ruhrgebiet gibt es diese idealen Studienbedingungen.Denn die Universitäten Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen haben jetzt einen gemeinsamen virtuellen Standort: den RuhrCampusOnline (RCO), der von derStiftung Mercator gefördert wird. Studierende können live oder über das Internetan Vorlesungen und Seminaren der drei Hochschulen teilnehmen – zu Schwerpunktenwie Literaturverfilmungen, Demokratietheorien oder neue Medien imPhysikunterricht. Erworbene Leistungspunkte weiter»


Bundessiegerin Hochschule Wismar

Die Hochschule Wismar wurde mit ihrer „Global Entrepreneurship Week 2008“, dem einwöchigen Ereignis zur Förderung des Unternehmergeistes, zur besten Initiative in Deutschland gekürt.   Am 15. Januar 2009 fand in Berlin ein Expertenworkshop statt, auf dem die zündendsten Ideen zur Förderung des Unternehmergeistes in Deutschland zur Diskussion standen. Dazu eingeladen hatte das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.   Bereits im weiter»


Ölkrise war gestern

Von Maßstäben, Resonanzen, Kampfsportarten und anderen Tricks, als Kritiker im Kunstbetrieb den Kopf oben zu halten Thomas Wagner gehört zu den bedeutendsten Kunstkritikern Deutschlands. Er schreibt zu allen wichtigen Positionen der klassischen Moderne und der internationalen zeitgenössischen Kunst. Kunst- und kulturpolitische Themen kommentierte er in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ und publizierte Essays unter anderem zur „Gegenwärtigen Rolle der Kunstkritik“, zum weiter»


TU-Professor stellt Kunst-Portal für Schülerinnen und Schüler vor

Klaus-Peter Busse ist Professor für Kunstdidaktik am Institut für Kunst und Materielle Kultur der TU Dortmund. Wie man jungen Menschen Kunst vermittelt, ist sein Forschungsgebiet. Am Donnerstag, dem 22. Januar, stellte der Dortmunder Wissenschaftler sein neustes kunstdidaktisches Projekt vor: eine offene und kostenfreie Kommunikations- und Arbeitsplattform für künstlerisches Arbeiten, die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Studierende ansprechen soll. weiter»


Hochschule Bremen übernimmt Federführung in EU-Forschungsvorhaben

Hochschule Bremen: INVENT- Hochschulprogrammefür asiatische Abfallwirtschaft. Im Januar 2009 ist ein im Rahmen desEU-Asia-Link-Programmes der Europäischen Union (EU) gefördertes Forschungsprojekt abgeschlossen worden. Projektleitung und -koordination des 18-monatigen Projekteslagen beider Hochschule Bremen. Unter dem Namen INVENT (Integrated Waste Management Modules for different Courses of Graduate Studies) fanden neun Projektpartner aus Europa und Asien zusammen.  Neben der Hochschule Bremen waren dieHandelshochschule Leipzig, weiter»


GAUSS bietet Zusatzausbildung zum Supercargo für Kaufleute an

Die gemeinnützige Gesellschaft für Angewandten Umweltschutz und Sicherheit im Seeverkehr mbH (GAUSS)an derHochschule Bremen bietet auch im Jahr 2009 verschiedene Fort-, Weiterbildungs-und Trainingsseminare an. Zum Jahresbeginn wird ein zweitägiges Weiterbildungsmodul „Grundlagen Hafentechnik“ innerhalb derZusatzausbildungfür das Aufgabenfeld: „Supercargo“ angeboten. Das am 27. und 28. Januar2009stattfindende Seminar umfasst ca. 12 Unterrichtseinheiten. Es richtetsich anausgebildete Kaufleute aus der maritimen Wirtschaft(Schifffahrtskaufleute,Reedereikaufleute...) oder an diejenigen, weiter»


Hilf mir, ich bin niedlich - und was Frauen gerne spielen

Professur Mediennutzung der TU Chemnitz erforscht soziales Verhalten in virtuellen Welten und den Spaß beim Computerspiel "Computerspiele nehmen einen großen Zeitrahmen in der Freizeitgestaltung ein und die Spieleindustrie ist enorm umsatzstark - deshalb sind Computerspiele seit einigen Jahren zurecht ein bedeutungsvoller Forschungsgegenstand", schätzt Prof. Dr. Peter Ohler, Inhaber der Professur Mediennutzung an der TU Chemnitz, ein. Seine Professur beschäftigt sich weiter»


Dual Career im Recruiting

Wettbewerbsvorteile durch Angebote für Doppelkarrierepaare Einladung zum Pressegespräch am 26. Januar, 18 Uhr, Carl Friedrich von Siemensstiftung „Die klassische Konstellation,der Mann macht Karriere und die Familie ordnet sich diesem Ziel völligunter, ist ein Auslaufmodell,“ weiß Kerstin Dübner-Gee. Sie leitet dasMunich Dual- Career Office der Technischen Universität München (TUM).Heute haben Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die auf einenLehrstuhl berufen werden, meist selbst hoch weiter»


Universität Bielefeld vertieft Kooperation mit Ungarn

Um die Kooperation mit ungarischen Universitäten zuunterstützen,besuchte der ungarische Generalkonsul Tamás Mydlo am 19. Januar die Universität Bielefeld. „Mein Ziel ist, nicht nur die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Ungarn und Deutschland zu fördern,sondernauch ganz besonders die wissenschaftlichen Kooperationen“, sagte erbeim Empfangdurch den Rektor der Universität, Professor Dr. Dieter Timmermann. Die deutsch-ungarische Zusammenarbeit in Lehre und Forschung hat eine weiter»


Junge Kunst auf der „Originale 2009“

Am Sonntag, dem 1. Februar, verwandelt sich die zentrale Halleder Universität Bielefeld in eine große Galerie, wenn dort von 12 bis18 Uhrzum fünften Mal die Kunstmesse „Originale“ ausgerichtet wird.Präsentiert werdenausgewählte Werke der Malerei, Fotografie, Grafik, Bildhauerei undMedienkunst,von denen viele auch verkäuflich sind. „Die Preise können verhandelt werden“, rät die Programmleiterin Dr. Heike Piehler vom Ästhetischen Zentrum. „Viele Studierende sind zum weiter»


Verleihung des Bielefelder Wissenschaftspreises an Quentin Skinner

Erstmals findet die Vergabe des Bielefelder Wissenschaftspreisesin der Universität Bielefeld statt. Im Rahmen einer Feierstunde am 30.Januarum 18 Uhr im Auditorium maximum der Universität wird mit ProfessorQuentinSkinner einer der bedeutendsten zeitgenössischen Historiker geehrt. DerBielefelder Wissenschaftspreis ist mit 25.000 Euro dotiert und wird vonderStiftung der Sparkasse Bielefeld im Gedenken an den großen BielefelderSoziologenNiklas Luhmann verliehen. Die Laudatio auf Skinner wird der weiter»


Stippvisite bei ASIMO

Honda macht sich Bild von Forschungsergebnissen mit humanoidem Roboter Heute besuchte Yasuhisa Arai, Chief Operating Officer von Honda’s Fundamental Technology Research Center und Präsident des Honda Research Institute Japan das CoR-Lab ander UniversitätBielefeld. Ziel des Besuchs war die Information über den AufbaustanddesCoR-Lab und aktuelle Forschungsfortschritte mit den von Honda zurVerfügung gestelltenASIMO-Robotern. Im Rahmen des Honda Report Meetings am CoR-Lab fandeine weiter»


Expertin der Universität Bielefeld berät in Umweltfragen

Gesundheitswissenschaftlerin Professorin Dr. Claudia Hornberg in Bundeskommission berufen Professorin Dr. Claudia Hornberg, Fakultät für Gesundheitswissenschaftender Universität Bielefeld, wurde vom Präsidenten des Umweltbundesamtesin die Deutsche Humanbiomonitoring-Kommission berufen. Diese Kommission wurde im Jahr 1992 federführend durch das Umweltbundesamt aufgebaut, welchem esseither zuarbeitetund in seiner Arbeit unterstützend zur Seite steht. Aufgabe der Kommission ist es, Monografien zu umwelttoxikologisch relevanten Stoffen zu erstellen. Zudem weiter»


Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) startet neue Master-Studiengänge

Klassischer Maschinenbau oder Energieeffizientes Bauen? - Beides! Zum Sommersemester 2009 bietet die Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) sechs neue Master-Studiengänge an und setzt damit eine Reihe erfolgreicher Bachelor-Angebote in Vertiefungsrichtungen fort. Die neuen Studiengänge richten sich sowohl an „frischgebackene“ Absolventen eines Bachelor- oder Diplom-Studiums der jeweiligen Fachrichtung aber auch an Praktiker, die ihr Studium bereits einige Zeit hinter sich gebracht haben und weiter»


Kunstförderpreis der Stadt Lauf '09 29.01.-01.02.09

Schon von weitem sichtbar begrüßt die Ausstellung zum KUNSTFÖRDERPREIS DER STADT LAUF, der in diesem Jahr zum 22. Mal ausgelobt wird, ihre Besucher mit einer leuchtend farbigen Arbeit von Sebastian Tröger und Daniel Kiss. Das in seinen Ausmaßen beachtliche Werk von zehn Metern Länge zeigt eine Horde „Glücksbärchis“ beim Erklimmen einer riesigen Palme. Bei der Frage, ob sich die Installation weiter»


Fachhochschule Ansbach gibt neue Studiengänge bekannt

Auf ihrer Website hat die Fachhochschule Ansbach jetzt neue Studiengänge für die nächsten Semester bis zum Sommersemester 2010 bekannt gegeben. Demnach wird ab dem Sommersemester 2009 ein neuer Masterstudiengang „Internationales Produkt- und Servicemanagement“ angeboten. Die Bewerbungsfrist dafür begann am 2.11.2008 und endet am 20.2.2009. Ab dem Wintersemester 2009/2010 stehen außerdem zwei weitere Bachelorstudiengänge im Vorlesungsverzeichnis, zum einen für „Biomedizinische Technik“, weiter»


Masterstudiengang „Wirtschaft und Recht“ an der Hochschule Aschaffenburg

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Amberg-Weiden bietet die Hochschule Aschaffenburg dieses Jahr einen neuen Masterstudiengang „Wirtschaft und Recht“ an. Angesprochen sind Hochschuleabsolventen, die bereits einen wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- oder Diplomabschluss besitzen. Für sie wird der Aufbaustudiengang nach drei Semestern mit einem Master of Business Administration and Law (MBAL) abgeschlossen und bietet eine vertiefende Weiterbildung ausgerichtet auf die Schwerpunkte „Finance“ und „Steuerrecht weiter»


Studie zur Bedeutung von Kreditrisikoprämien veröffentlicht

Die Finanzkrise hält die Welt weiter in Atem und liefert reichlich Material für die akademische Erforschung ihrer Ursachen und Folgen. Ulrich Pape und Matthias Schlecker von der European School of Management in Berlin haben nun die Ergebnisse ihrer Studie zur Bedeutung von sogenannten Credit Spreads veröffentlicht. Darin kommen sie zu der Erkenntnis, dass Credit Spreads von Unternehmensanleihen im Verlauf der weiter»


Zusätzliche Studienplätze an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Die Bachelor-Studiengänge der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin erfreuen sich großer Beliebtheit und treffen auf noch größere Nachfrage. Darum wurden jetzt 35 zusätzliche Studienplätze in den Fächern „Economics“, „Wirtschaftsrecht“ und „Wirtschaftsinformatik“ geschaffen. Zulassungen sind sowohl zum Sommer – als auch zum Wintersemester möglich und erlaubt Studenten eine besondere Flexibilität beim Antritt ihres Bachelor-Studiengangs. Bewerbungen für das Sommersemester 2009 werden seit dem weiter»


UNO-Frauenrechtlerin Schöpp-Schilling erhält Margherita-von-Brentano-Preis

Seit 1995 verleiht die Freie Universität Berlin den Margherita-von-Brentano-Preis an Menschen, die sich in besonderem Maße in der Frauenförderung und Geschlechterforschung verdient gemacht haben. In diesem Jahr geht der Preis an die UN-Frauenrechtlerin Hanna Beate Schöpp-Schilling für ihr außerordentliches Engagement als Sachverständige im Ausschuss der Vereinten Nationen gegen die Diskriminierung von Frauen. In ihrer Funktion hat sich Schöpp-Schilling besonders durch weiter»


Kooperationsvereinbarung zwischen DPMA und der Hochschule Amberg-Weiden

Durch den an der Hochschule angebotenen Studiengang „Patentingenieurwesen“ gibt es seit langem eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen Patent- und Markenamt und der Hochschule Amberg-Weiden. Diese Verbindung wurde nun durch eine Kooperationsvereinbarung noch weiter vertieft und gestärkt. Als Vertreter des Deutschen Marken- und Patentamts unterzeichnete dessen Präsident Dr. Jürgen Schade, ebenso wie der Vertreter der Hochschule Amber-Weiden, Präsident Prof. Dr. weiter»


Gesundheitstag der Hochschule Aalen von Studenten für Studenten

Das Gesundheit ein immer wichtigeres Thema wird, merkt man nicht nur an der Aufmerksamkeit, die Presse und Politik dem Thema unermüdlich widmen. Es kann selbst dem geneigten Zuhörer und –leser schwindelig werden ob der guten Ratschläge für ein besseres Leben. An der Hochschule Aalen haben sich die Studenten des dritten Semesters des Studiengangs Gesundheitsmanagement als angehende Experten der Gesundheit ihrer weiter»


Konzert mit dem Hochschulsinfonieorchester "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig

Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 („Italienische“) „Ein Sommernachtstraum“ Szenisch-konzertante Lesung der Nacherzählung von Franz Fühmann mit der Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulsinfonieorchester Leitung: Ulrich Windfuhr Studierende der Fachrichtungen Schauspiel und Gesang 1. Elfe: Julia Kirchner 2. Elfe:  Christina Bock   Sprecher: Helena u.a. : Ines Westernströer            Demeter  u.a.: Georg Strohbach             Hermia u.a.: Franziska Reincke                   Lysander weiter»


Universität Heidelberg schafft Austauschprogramm mit eur. Systembiologiezentren

An der Universität Heidelberg ist der schnell wachsende Bereich der Systembiologie bereits mit vielen Großprojekten vertreten und macht das Heidelberger Zentrum damit zu einem der führenden in Europa. Die Systembiologie unterscheidet sich von den anderen Lebenswissenschaften durch ihren integrierten Ansatz, in dem  computerbasierte und experimentelle Methoden zum Einsatz kommen. So werden nicht einzelne Gene oder Proteine isoliert untersucht, sondern ganze weiter»


Uni Freiburg wird zur Podcast Universität

Die Vorlesung auf den iPod, den Beitrag aus dem Uni-Fernsehen aufs Handy? Dank der Alberts-Ludwigs-Universität Freiburg ist das jetzt keine Zukunftsmusik mehr. Zusammen mit der RWTH Aachen, der LMU München und dem Hasso Plattner Institut in Potsdam ist die Universität zu Freiburg unter den ersten Hochschulen in Kontinentaleuropa, die Inhalte aus Vorlesungen, Vorträgen oder Konzerten kostenlos über iTunes zur Verfügung weiter»


Ursache seltener Erbkrankheit an Kölner Uni entschlüsselt

Universität Köln: Am Cologne Center for Genomics (CGC), das der Universität Köln angehört, ist es Professor Dr. Peter Nürnberg unter Mitarbeit eines internationalen Forscherteams gelungen, die Ursache der seltenen erblichen Erkrankung CbIF zu identifizieren. Bei CbIF handelt es sich um einen Vitamin B12 Mangel, der Zellteilung und Blutbildung behindert und das Nervensystem stören kann. Professor Dr. Nürnberg ist es nun weiter»


Senat bestätigt Rektor Professor Dr. Axel Freimuth

Der Senat der Universität zu Köln hat am 7. Januar 2009 Prof. Dr. Axel Freimuth für eine weitere, nach neuem Hochschulgesetz 6-jährige Amtszeit als Rektor bestätigt. Ab April beginnt die neue Amtsperiode, nachdem Freimuth bereits im Dezember 2008 einstimmig vom Hochschulrat zum alten und neuen Rektor gewählt worden war. Prof. Dr. Freimuth, der 1957 in Duisburg geboren wurde, studierte in weiter»



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2018 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden