Seite Eins « Wissenschaft + Forschung
15.04.2010 Krebsgen mit neuer Funktion
Philipps-Universität Marburg : Wissenschaftler aus Marburg, Jena, Heidelberg und Berlin haben ein Gen gefunden, das Fehlverteilungen von Chromosomen verhindert, die zu Krebserkrankungen führen können. Die Wissenschaftszeitschrift „Nature Cell Biology“ veröffentlicht in ihrer kommenden Ausgabe die Forschungsergebnisse, die vorab im Internet weiter»
26.02.2010 Mecklenburg-Vorpommern fördert Spitzenforschung
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Die Universität Greifswald beauftragt die TuTech Innovation GmbH in Hamburg mit dem Aufbau einer Drittmittelagentur für die Hochschulen und Forschungseinrichtungen Mecklenburg-Vorpommerns. Ziel dieser neuen Agentur ist, Forschungsleistungen aus dem Land zu vermarkten sowie Forscher und Forschungsreferenten in weiter»
04.02.2010 Eröffnung des interdisziplinären Instituts für Polymere Materialien und Prozesse
Universität Paderborn : Am 9. Februar um 13 Uhr wird das neue Institut für Polymere Materialien und Prozesse (PMP) der Universität Paderborn mit einer Festveranstaltung im Auditorium maximum offiziell eröffnet. Es bündelt Wissen von Chemikern und Maschinenbauern bei der Herstellung weiter»

Kennen Sie schon PaideiaQ?

Durchsuchen Sie alle deutschen Hochschulen in Zusammenarbeit mit Google und erzielen Sie bessere Ergebnisse Ihrer Bildungs-Suchen mit PaideiaQ.

07.01.2010 Auftrieb für Oldenburger Windenergieforschung
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Prof. Dr. Martin Kühn, bisher Inhaber des Stiftungslehrstuhls für Windenergie an der Universität Stuttgart, hat den Ruf auf die neu geschaffene Stiftungsprofessur "Windenergiesysteme" am Institut für Physik der Universität Oldenburg angenommen. Kühn tritt die weiter»
09.11.2009 Sozialwissenschaftler schärfen mit vier neue BMBF-Forschungsprojekte ihr Profil
Universität Duisburg-Essen : Die Sozialwissenschaftler der Universität Duisburg-Essen (UDE) schärfen ihr Profil: Das Bundesforschungsministerium fördert vier neue Forschungsprojekte zum Thema "Flexibilität und Sicherheit" im UDE-Profilschwerpunkt "Gegenwartsgesellschaften im Wandel" mit insgesamt mehr als zwei Millionen Euro. Finanziert aus dem BMBF-Förderschwerpunkt "Flexibilität weiter»
06.11.2009 Raucher für Studie zum Lernverhalten gesucht
Universität des Saarlandes : Das Lernverhalten von Rauchern steht derzeit im Mittelpunkt einer Studie das Lehrstuhls für Experimentelle Neuropsychologie von Professor Axel Mecklinger. In früheren Untersuchungen haben die Saarbrücker Wissenschaftler gezeigt, dass für das Lernen unter anderem Dopamin zuständig ist. weiter»
06.11.2009 Erstes LOEWE-Zentrum an der Philipps-Universität Marburg
Philipps-Universität Marburg : Der Forschungsstandort Marburg verfügt nach den Worten von Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann durch die enge Zusammenarbeit der Philipps-Universität und des Max-Planck-Instituts für terrestrische Mikrobiologie über eine hervorragende und breit gefächerte Forschungsexpertise auf dem Gebiet der Mikrobiologie. „Darauf aufbauend weiter»

06.11.2009 Gießener Wissenschaftler entdecken neuen Entsorgungsweg für verbrauchte Proteine
Justus-Liebig-Universität Gießen: Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Führung von Prof. Dr. Andreas Mein­hardt und Dr. Jörg Klug (Institut für Anatomie und Zellbiologie der Universität Gie­ßen) hat herausgefunden, dass zwei große Proteinkomplexe, die bei der Entsor­gung von Proteinen eine wichtige Rolle spielen, weiter»
05.11.2009 DFG fördert Werkstoffwissenschaften der Uni mit 1,25 Millionen Euro
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Ein Forschungsvorhaben des Departments für Werkstoffwissenschaften der Universität Erlangen-Nürnberg wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) als Reinhart-Kosselleck-Projekt bewilligt. Damit ist eine Förderung in Höhe von 1,25 Millionen Euro in den Jahren 2010 bis 2015 verbunden. Die Wissenschaftler weiter»
05.11.2009 Erlanger Mediziner erforschen Behandlung gegen Blutarmut bei Nierenkranken
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Die meisten schwer nierenkranken Patienten erhalten das gentechnologisch hergestellte Hormon Erythropoietin (EPO) zur Therapie gegen Blutarmut. In der aktuellen Ausgabe des renommierten New England Journal of Medicine erscheinen am 5. November 2009 zwei Artikel mit Beteiligung von weiter»
05.11.2009 Zellgift und Krebsgen erhöhen Heilungschancen bei Leukämie
Philipps-Universität Marburg : Krebsmedikamente wirken anders als bislang gedacht. Marburger Mediziner haben einen zellulären Signalweg aufgeklärt, der verbesserte Heilungschancen eröffnet und eine vollkommen neue Interpretation nahelegt, wie klassische Chemotherapien wirken: Anders als üblicherweise angenommen, unterdrückt das Krebsmedikament Cytarabin nicht die weiter»
04.11.2009 Fabrik der Zukunft: Intelligente Roboter werden zu Mit-Arbeitern
Technische Universität München : Die Fabrik der Zukunft sieht anders aus, als lange vermutet wurde. Nicht menschenleere Produktionshallen mit tumben, ewig das Gleiche verrichtenden Robotern, sondern die enge Zusammenarbeit von Mensch und Maschine sind das Ideal für eine wirtschaftliche und weiter»
04.11.2009 Katharina Schramm erhält Preis für Grundlagenforschung
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Kultusminister Jan-Hendrik Olbertz hat heute, 4. November 2009, in der Aula der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) die Forschungspreise des Landes Sachsen-Anhalt verliehen. Den mit 25 000 Euro dotierten Preis für Grundlagenforschung erhielt Dr. Katharina Schramm vom Seminar für weiter»
13.10.2009 Forscher der Saar-Uni entwickeln neues Verfahren zur Graphen-Gewinnung
Universität des Saarlandes : Kohlenstoff wird die Informationstechnologie revolutionieren. Vielleicht schon in einigen Jahren arbeiten die elektronischen Bauteile von Computern, die derzeit auf Silizium-Technologie basieren, mit einem Stoff, der aus einer Schicht von Kohlenstoff-Atomen besteht: Graphen. Obwohl Kohlenstoff als Bestandteil weiter»
13.10.2009 Neuer Gentest kann Chemotherapie vermeiden
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Im Universitäts-Brustzentrum Franken (UBF) der Frauenklinik des Universitätsklinikums Erlangen (Direktor: Prof. Dr. Matthias W. Beckmann) wird jetzt bei Frauen mit einer Brustkrebserkrankung im Rahmen einer europaweiten Studie ein Gentest eingesetzt. An frischem Tumorgewebe soll ermittelt werden, wie weiter»
30.09.2009 Weltweit stärkste Positronenquelle: Mit Antiteilchen auf Fehlersuche
Technische Universität München : Die geheimnisvolle Antimaterie ist nicht nur exotisches Beiwerk in Kinofilmen wie „Illuminati“, sondern auch ein faszinierendes Wissenschaftsgebiet. An der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) der Technischen Universität München werden die Antiteilchen von Elektronen gewonnen, die so weiter»
29.09.2009 LMU-Wahlbörse treffsicher in der Prognose zur Bundestagswahl
Ludwig-Maximilians-Universität München : Prognosen von Wahlergebnissen sind stets fehlerbehaftet. Besonders genau konnten die LMU-Soziologen Dr. Christian Ganser und Jochen Groß den Wahlausgang der Bundestagswahl vorhersagen: Sie haben die virtuelle Wahlbörse "Wahlstreet" (www.wahlstreet.de) eingerichtet, bei der 724 Teilnehmer mit Aktien der weiter»
22.09.2009 Startschuss für Batterieforschungszentrum an der Universität Münster gefallen
Westfälische Wilhelms-Universität, Münster : Münster ist „Ready to MEET": Am Montag, 21. September 2009, ist an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster der Startschuss für das „MEET-Batteriezentrum" gefallen. In einer Auftaktveranstaltung machte der Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie des Landes weiter»
22.09.2009 Ergebnisse zu Geruchs- und Korrosionsminderungen in Kanalnetzen vorgestellt
Hochschule Harz : Vor Kurzem fand die Abschlusskonferenz des kooperativen Forschungsprojekts „Ermittlung von Entscheidungs- und Auslegungsgrundlagen für die Geruchs- und Korrosionsminderung in Kanalnetzen“ auf dem Wernigeröder Campus der Hochschule Harz (FH) statt. Zahlreiche Vertreter des Landkreises Harz, verschiedener Abwasserverbände sowie weiter»
22.09.2009 Syrisch-Tübinger Ausgrabungsteam findet Bestattungen mit spektakulären Objekten
Eberhard Karls Universität Tübingen : Die Ausgrabungen im Königspalast von Qatna in Mittelsyrien haben während der Ausgrabungskampagne des Sommers 2009, die am 25. September zu Ende geht, erneut eine spektakuläre Entdeckung ans Tageslicht gebracht. Unter dem Palast fand sich eine weiter»
28.08.2009 Auf der Suche nach neuartigen Solarzellen
Universität Potsdam : Wissenschaftler des Potsdamer Uni-Instituts für Physik und Astronomie sind am gerade gestarteten neuen Forschungsverbund „Selbstorganisation in organischen Hybridsolarzellen – SOHyb“ beteiligt. Ziel des im Rahmen der Initiative „Organische Photovoltaik“ ins Leben gerufenen BMBF-Projekts ist es, die drei weiter»
28.08.2009 Elektronische Nase erkennt Herzerkrankungen
Fachhochschule Jena : An der Fachhochschule Jena trafen sich gestern aller Partner des von der Thüringer Aufbaubank mit insgesamt 1,5 Mio. Euro geförderten Forschungsprojektes "JEENA - JEnaer Elektronische Nase", um die Aufgaben am gemeinsamen Verbundprojekt zu präzisieren und die weiteren weiter»
24.08.2009 Forscher entdecken neue Tierarten auf Lanzarote
Stiftung der Tierärztliche Hochschule Hannover : Sie schwimmen schlängelnd durch die vollkommene Dunkelheit untermeerischer Höhlen, stets auf der Suche nach Beute. Statt Augen besitzen die räuberischen Grottenkrebse der Klasse Remipedia lange Antennen, die den lichtlosen Raum in allen Richtungen erfühlen. weiter»
21.08.2009 Parkinson-Gene sichern die neuronale Energieversorgung
Ludwig-Maximilians-Universität München : Bei einer Parkinson-Erkrankung sterben Neuronen im Mittelhirn ab. Welche Mechanismen hier zugrunde liegen, ist noch weitgehend unklar. Bekannt ist aber, dass etwa jeder zehnte Krankheitsfall auf Defekte in sogenannten Parkinson-Genen zurückzuführen ist. Außerdem scheinen Mitochondrien, die Kraftwerke weiter»
21.08.2009 Lichtpuls magnetisiert Nanokristalle
Universität Duisburg-Essen : Es ist der Traum vieler Materialwissenschaftler: ein Materialsystem, das die Vorteile von magnetischen Metallen (dauerhafte Informationsspeicherung) mit denen von Halbleitern (ultraschnelle Informationsverarbeitung) vereint. Der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Gerd Bacher von der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der weiter»
21.08.2009 Myxobakterien als Lieferanten für Omega-3-Fettsäuren entdeckt
Universität des Saarlandes : Sie sind lebensnotwendig und können dennoch vom Körper nicht selbst hergestellt werden: Omega-3-Fettsäuren, die wichtige Stoffwechselfunktionen im Gang halten, kommen vor allem in Meeresfischen und Algen vor. Um Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente herzustellen, müssen sie mittels aufwändiger weiter»
20.08.2009 Forschungsprojekt will Umsetzung von Innovationen im Unterricht verbessern
Technische Universität Dortmund : Wie können Lehrerfortbildungen so gestaltet werden, dass sie den Transfer von Innovation im Bildungssystem erfolgreich unterstützen? Diese Frage steht im Zentrum des Kooperationsprojekts »LIMa« der Bergischen Universität Wuppertal und der TU Dortmund. Lehrerinnen und Lehrer aus weiter»
18.08.2009 Forschungsprojekt zu internetbasierten Formen der Zusammenarbeit
Hochschule Darmstadt : Welche aktuellen Internettechnologien aus den Bereichen Web 2.0 und Social Software verwenden Unternehmen und Organisationen bereits? Was für Werkzeuge stehen ihnen zur Verfügung und welches Potential bieten diese für eine professionelle Zusammenarbeit und Kommunikation? Diese Fragen beantwortet weiter»
17.08.2009 Biogas - Wissenschaftler säen Rüben als Energiepflanzen der Zukunft
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Mit der Aussaat eines Sortiments von Zuckerrüben verschiedenster Herkünfte auf dem Versuchsgut Hohenschulen der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) haben Wissenschaftler der Agrarwissenschaftlichen Fakultät soeben ihre Forschungen zur Züchtung einer ertragreichen Zuckerrübe für eine alternative Energiegewinnung begonnen. weiter»
07.08.2009 Das "Zeitalter der Erfahrung" - III. Internationaler Pietismus-Kongress in Halle
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg: Um das "Zeitalter der Erfahrung" rankt sich der III. Internationale Kongress für Pietismusforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Ende August 2009 wird er rund 150 Wissenschaftler aus aller Welt nach Halle locken. Unter dem Titel "Aus GOttes Wort und eigener Erfahrung gezeiget" stehen etwa hundert Vorträge in sechs parallelen Sektionen und sieben Hauptvorträge auf dem Programm. Vom 30. weiter»
13.08.2009 Forscherteam will neues Schweißverfahren entwickeln
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Eine höhere Stabilität bei geringeren Kosten: Ein neues Schweißverfahren könnte helfen, Windkraftanlagen weiter zu verbessern. Die Entwicklung einer solchen Methode ist das Ziel des Projekts OPTIWELD, bei dem das Institut für Stahlbau und das Institut für Werkstoffkunde der Leibniz Universität Hannover erstmals zusammenarbeiten. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) fördert das Vorhaben weiter»
12.08.2009 Je älter, je dicker: Längsschnittstudie zum Übergewicht bei Kindern
Technische Universität Dortmund : Fast Food und Cola statt Obst und Gemüse: Die Folgen „moderner Ernährungsweisen“ sind bereits bei Kindern deutlich zu sehen – mehr und mehr von ihnen leiden unter Übergewicht und Adipositas. Doch wo liegen die Ursachen? Wie hängen Sie beispielsweise mit dem sozialen Status und dem Körpergewicht der Eltern zusammen? Der Entwicklung von Übergewicht auf der Spur weiter»
07.08.2009 Forscher entwickeln neue Verfahren zur oralen Impfung von Tieren
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) arbeiten derzeit daran, orale Impfstoffe auf der Basis gentechnisch veränderter Hefen herzustellen. Damit wollen sie neue, effektivere Impfstrategien entwickeln, um Tiere in Tierhaltung auf schonende und kostengünstige Weise gegen Viruserkrankungen zu schützen. weiter»
04.08.2009 Weiterbildungsreihe Empirische Sozialforschung
Universität Duisburg-Essen : Täglich lesen wir in der Zeitung, was aktuelle Umfragen ergeben haben. Doch wie entstehen solche Ergebnisse und welche Fehler kann man bei Befragungen machen? Diesem Schwerpunkt widmen sich im Herbst vier Seminare des Instituts für Soziologie der weiter»
30.07.2009 EU-Projekt befasst sich mit trocken fallenden Flüssen
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Ein vertrocknetes Flussbett Ende August irgendwo in Südeuropa: Über die Sommermonate gab es so gut wie keinen Niederschlag. Auf der harten Erdoberfläche haben sich Ablagerungen angesammelt. Wenn es jetzt regnet, wird die oberste Schicht weiter»
27.07.2009 Zellen bekämpfen Viren mit Mathematiker-Strategie
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Wenn Mathematiker ein großes Problem lösen sollen, greifen sie oft zu einem Trick: Sie zerlegen das Problem in kleine Teilaufgaben, für die bereits Lösungen existieren. Genauso scheinen Zellen bei der Bekämpfung mancher Krankheitserreger zu verfahren. Das weiter»
14.07.2009 Zusätzliche Bundesförderung in Millionenhöhe für Weimarer Forschungsprojekt
Bauhaus-Universität Weimar : Forschungsprojekt „Methoden und Baustoffe zur nutzerorientierten Bausanierung" (nuBau) an der Fakultät Bauingenieurwesen der Bauhaus-Universität Weimar erhält zusätzliche Fördermittel in Höhe von 1,2 Millionen Euro Im Rahmen des Förderprogramms „InnoProfile“ ist eine Aufstockung der Finanzen für das interdisziplinäre weiter»
29.06.2009 NRW fördert Solarzellen-Projekt in Aachen mit 1,85 Millionen Euro
RWTH Aachen : Unbegrenzt verfügbar, klimafreundlich und fortwährend erneuerbar: Solarstrom gilt als schnellstwachsende erneuerbare Energietechnologie mit hohem wirtschaftlichem Potenzial. An der Verbesserung der Solarzellentechnik wird auch in Aachen mit Hochdruck gearbeitet. Im Forschungsverbund ADMITTER arbeitet das Institut für Halbleitertechnik (IHT) weiter»
29.06.2009 Forschungsprojekt zur historischen Dimension humanitärer Interventionen
Philipps-Universität Marburg : Ein neues Forschungsprojekt an der Philipps-Universität untersucht historische Beispiele für Militärinterventionen aus humanitären Gründen. Der Neuzeithistoriker Professor Dr. Christoph Kampmann erhält für sein Vorhaben bis zu 130.00 Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Hinter dem Schlagwort „Humanitäre weiter»
22.06.2009
Retina-Forschung wird mit 1,8 Millionen weiter gefördert
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : Die Forschergruppe "Dynamik und Stabilität retinaler Verarbeitung" erhält von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) weitere drei Jahre Förderung in Höhe von 1,8 Millionen Euro. Sprecher der Gruppe, an der neben der Universität Oldenburg auch die weiter»
09.06.2009 Mit Magnetfeldern Metastasen früh aufspüren
Universität Duisburg-Essen : Damit Ärzte frühzeitig Metastasen erkennen können, entwickelt ein Forscherverbund aus Wissenschaftlern der Universität Duisburg-Essen (UDE) und der Uniklinik Heidelberg gemeinsam neue molekulare Sonden und Methoden für die Magnetresonanz-Tomographie (MRT), einem bildgebenden diagnostischem Verfahren. Die Initiative "ModularProbes" wird weiter»
09.06.2009 Bauhaus-Universität Weimar startet das Digital Bauhaus Lab
Bauhaus-Universität Weimar : Für die Errichtung des Forschungs- und Laborbaus „Digital Bauhaus Lab“ erhält die Bauhaus-Universität Weimar insgesamt 7,5 Millionen Euro Förderung, wie die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz am gestrigen Montag, 8. Juni 2009, mitteilte. Damit ist der Weg frei für ein weiter»
13.05.2009 Neu eingerichtete DFG-Schwerpunkte werden in Erlangen koordiniert
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Zwei der neuen Schwerpunktprogramme, die der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) auf seiner Frühjahrssitzung in Bonn beschlossen hat, werden von Erlangen aus koordiniert. Für das Schwerpunktprogramm „Osteoimmunology - IMMUNOBONE“, das dem Wechselspiel zwischen dem körpereigenen Abwehrsystem und weiter»
13.05.2009 TUM-Forscher konstruieren kelchförmige Proteine für Tumortherapie-Anwendungen
Technische Universität München : Kleine, kelchförmige Eiweißstoffe (Lipocaline) in Tränen und Blut schützen uns vor Krankheitskeimen und transportieren Vitamine und Hormone. Forscher der TU München (TUM) und der TUM-Biotech-Ausgründung „Pieris“ haben diese Lipocaline jetzt so verändert, dass sie in der weiter»
13.05.2009 Heizen mit Schilf ist möglich - Forschungsprojekt zeigt die Zukunft
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : In einem von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Projekt konnte nachgewiesen werden, dass Niedermoor-Biomasse grundsätzlich als Brennstoff genutzt werden kann. Allein in Mecklenburg-Vorpommern kommen mehr als 50.000 Hektar als Paludikultur (Sumpfkultur)-Flächen zur Gewinnung von Energie-Biomasse in weiter»
12.05.2009 Greifswalder holen erstes Internationales Graduiertenkolleg nach MV
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald : Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat einer Gruppe Greifswalder Wissenschaftler unter der Leitung des Historikers Prof. Dr. Michael North das Internationale Graduiertenkolleg 1540/1 „Grenzräume in der Ostseeregion: Der Wandel kultureller und mentaler Grenzen im Ostseeraum“ (Baltic Borderlands: Shifting weiter»
12.05.2009 Mutation macht Zellen schlampig
Julius-Maximilians-Universität Würzburg : Ob Blut-, Darm- oder Brustkrebs: Bei etwa 80 Prozent aller Tumorkrankheiten ist in den Krebszellen das Gen p53 mutiert. Welche Folgen das hat, beschreiben Wissenschaftler vom Biozentrum der Universität Würzburg im Fachblatt Cancer Research. Neue Blutkörperchen entstehen, weiter»
12.05.2009 12 Millionen Dollar für neues Intel-Forschungszentrum in Saarbrücken
Universität des Saarlandes : In Saarbrücken eröffnet Intel gemeinsam mit der Universität des Saarlandes das Intel Visual Computing Institute. Intel investiert 12 Millionen US-Dollar in die neue Forschungseinrichtung mit Sitz auf dem Campus der Hochschule. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung weiter»
09.05.2009 Wissenschaftler erforschen pflanzliche Wirkstoffe gegen Krankheiten
RWTH Aachen : Die Natur hat viele Lösungen entwickelt, die sich der Mensch zunutze machen kann. Sofern er sie erkennt und es schafft, die Strategie zu kopieren und auf größere Maßstäbe zu transferieren. Knoblauch ist zum Beispiel so ein natürliches weiter»
23.04.2009 Neue Indikationen für Cochlea-Implantate - Aktuelle Trends und Perspektiven
Medizinische Hochschule Hannover : Unter dem Titel "Neue Indikationen für Cochlea-Implantate: Aktuelle Trends und Perspektiven" tagten CI-Experten am Mittwoch, 22. April in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Es handelt sich dabei um eine Fortbildungsveranstaltung der Audiologie-Initiative Niedersachsen (AIN). Von 16 weiter»
22.04.2009 Kooperation mit koreanischen Maschinenbauern
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover : Mit ihren Unterschriften unter dem Memorandum zur künftigen Kooperation starteten heute Dr. Sang-Chun Lee, Präsident des Korea Institute of Machinery & Materials (KIMM), und Professor Berend Denkena, Vorstandsmitglied des Produktionstechnischen Zentrums (PZH) der Leibniz weiter»
22.04.2009 Duchenne-Erb-Preis für das Lebenswerk von Prof. Dr. Bernhard Neundörfer
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Prof. Dr. Bernhard Neundörfer, bis 2005 Direktor der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen, ist mit dem Duchenne-Erb-Preis der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke (DGM) ausgezeichnet worden. Die DGM würdigt mit ihrer höchsten wissenschaftlichen Auszeichnung herausragende Lebensleistungen in der weiter»
22.04.2009 Prof. Falk Nimmerjahn erhielt wissenschaftlichen Nachwuchspreis
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Prof. Dr. Falk Nimmerjahn, Inhaber der Professur für Experimentelle Immunologie und Immuntherapie an der Medizinischen Klinik 3 der Universität Erlangen-Nürnberg, ist mit dem Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis 2009 ausgezeichnet worden. Prof. Nimmerjahn erhielt die Ehrung für weiter»
20.04.2009 Wie der ICE die Mauer durchbricht
Ruhr-Universität Bochum : Mit Aufnahme der Neubaustrecke Köln-Rhein/Main in den europäischen Fahrplan fuhren dort bald hundert Züge je Richtung mit Höchstgeschwindigkeiten bis zu 330 Stundenkilometern. Schon kurze Zeit darauf brachen einzelne Paneele der Lärmschutzwände an ihren Nahtstellen auf und sprangen weiter»
20.04.2009 Energieforscher aus Aachen und Aalborg vereinbaren Kooperation
RWTH Aachen : Das E.ON Energy Research Center (E.ON ERC) der RWTH Aachen und das Institute for Energy Technology (IET) der dänischen Aalborg University haben in einem Memorandum of Understanding (MoU) vereinbart, künftig in verschiedenen Bereichen der Energietechnik in Forschung weiter»
16.04.2009 Forschung der Uni Bonn erhält 100 Millionen Extrageld
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Im vergangenen Jahr haben Wissenschaftler der Universität Bonn erfolgreicher "Drittmittel" für die Forschung eingeworben als je zuvor. 96,6 Millionen Euro Extrageld nahm die Uni für Forschungsprojekte im Jahr 2008 ein - rund 10 Millionen Euro bzw. weiter»
16.04.2009 Machbarkeitsstudie zur weiteren Professionalisierung von Gesundheitsfachberufen
Hochschule Bremen : Die steigende Anzahl älterer und pflegebedürftiger Menschen wirkt sich unmittelbar auf die Wachstums- und Beschäftigungsperspektiven in diesem Bereich aus: So arbeiten im Gesundheitswesen derzeit mehr als 4,3 Millionen Menschen. Eine Million Stellen wurden in den vergangenen 20 weiter»
16.04.2009
Membrantransport neuer Forschungsschwerpunkt an der TU Kaiserslautern
Technische Universität Kaiserslautern : Im Rahmen des Hochschulprogramms "Wissen schafft Zukunft" fördert die Landesregierung herausragende Forschungsverbünde an den Universitäten in Rheinland-Pfalz. Dieses Programm unterstützt die Zusammenarbeit exzellenter Forschergruppen und fördert die Profilbildung der Universitäten. Der Landesschwerpunkt "Membrantransport: Von den molekularen weiter»
01.04.2009 Starker Anstieg der eingeworbenen Drittmittel an der Uni Mainz
Johannes Gutenberg-Universität Mainz : In einem härter werdenden internationalen Wettbewerb zwischen den Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen gibt es zu einer klaren Profilbildung in der Forschung keine Alternative. „Strategisches Ziel der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist es daher, der Hochschule weltweit die weiter»
18.03.2009 Internationales Bionik-Netzwerk mit aktiver Bremer Beteiligung gegründet
Hochschule Bremen : Bionik-Akteure aus zehn europäischen Ländern haben Anfang März in Berlin den internationalen Dachverband BIOKON international gegründet. In den Vorstand wurden zwei Bionik-Professoren der Hochschule Bremen berufen. Zentrale Aufgabe des Vereins ist es, den Technologie- und Wissenstransfer auf weiter»
17.03.2009 Forschergruppe PANDOWAE untersucht Ursachen für Stürme und heftige Gewitter
Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Immer wieder wird auch Mitteleuropa von schweren Unwettern heimgesucht. Die Orkane Lothar und Kyrill forderten 1999 und 2007 viele Todesopfer und verursachten Schäden in Milliardenhöhe, beim Elbe­hochwasser 2002 mussten ganze Dörfer evakuiert werden. Eine bessere Vorhersage weiter»
17.03.2009 Textilforschungsinstitut der TU Chemnitz entwickelt Outdoor-Tischwäsche
Technische Universität Chemnitz : Knitterfrei fallen sollen sie, nicht verrutschen, Wasser und Schmutz abweisen, bei Sonneneinstrahlung und Waschvorgängen nicht verblassen, bei der Gestaltung freie Hand lassen und sich angenehm anfühlen. Gemeint sind Tischdecken, die auf Terrasse und Balkon zum Einsatz weiter»
16.03.2009 Forscher der RWTH Aachen arbeiten an den Kohlekraftwerken der Zukunft
RWTH Aachen : Im alten Heizkraftwerk an der Wüllnerstraße, nur einen Steinwurf vom Hauptgebäude der RWTH Aachen entfernt, wird eifrig an der Zukunft gearbeitet. Die Forscher von sechs RWTH-Instituten testen dort ein innovatives Kohlekraftwerk. Das Besondere an der Stromfabrik der weiter»
16.03.2009 Proteinbaustein der wichtigsten Neurotransmitterrezeptoren des Gehirns entdeckt
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg : Forscher der Universität Freiburg berichten im führenden Wissenschaftsmagazin Science (Band 323, Seiten 1313-1319) von der Entdeckung einer bislang unbekannten Untereinheit von AMPA- Rezeptorkomplexen im zentralen Nervensystem. So wie sie in der Zelle vorkommen, sind diese AMPA-Rezeptorkomplexe (AMPA: weiter»
13.03.2009 Auf der Suche nach einer neuen Universalgrammatik
Ludwig-Maximilians-Universität München : Sprache, so die seit 400 Jahren vorherrschende Sichtweise, ist ein Ausdrucksmittel für von ihr unabhängige Gedanken. Sprachliche Zeichen stehen stellvertretend für den bezeichneten Gegenstand und sind dabei arbiträr, also willkürlich, mit diesem verknüpft - eine Verbindung, die weiter»
11.03.2009 Neues Testverfahren zur Analyse der krebsfördernden Wirkung von Genen
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Wissenschaftler des Universitätsklinikums Erlangen haben einen weltweit neuen Test entwickelt, mit dem die krebsfördernden Wirkungen von Genen schnell und in großer Zahl analysiert werden können. Die Erlanger Forscher konnten mit dem Test auf Grundlage der so genannten„systembiologischen weiter»
10.03.2009 Forschungsgruppe zur Systementwicklung von Energiespeichern für Elektroautos
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg : In Oldenburg wird eine weitere Fraunhofer Forschungsgruppe etabliert. Das Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Bremen richtet in enger Kooperation mit der Abteilung Energie- und Halbleiterforschung der Universität Oldenburg und dem weiter»
10.03.2009 BigMAG - der Aerosol-Generator
Universität Duisburg-Essen : In den Sonderforschungsbereichen (SFB) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) wird üblicherweise reinste Grundlagenforschung betrieben, deren Anwendungspotenzial sich üblicherweise erst später zeigt. Dass sich bereits während der Laufzeit eines SFBs Praxiskooperationen ergeben, weil die Forschungsergebnisse Industrie-Innovationen ermöglichen, ist die weiter»
10.03.2009 Stoffstrommodell optimiert Prozess- und Anlagensteuerung sowie Materialeffizienz
Hochschule Bremen : Seit September vergangenen Jahres befasst sich ein vom Land Bremen und der EU gefördertes Projekt „RessourcenManager“  ein Projekt der Hochschule Bremen mit der Optimierung von Stoffströmen in der Kreislauf- und Abfallwirtschaft. Mit Hilfe eines so genannten Stoffstrommodells weiter»
10.03.2009 Sarah Stommel und Winfried Markman stellen Ergebnisse ihrer Gender-Forschung vor
RWTH Aachen : Unter dem Motto „Gender and the City – Genderforschung für Aachen“ wurde zum dritten Mal der Runde Tisch „Gender“ der Stadt Aachen in Zusammenarbeit mit dem Lehr- und Forschungsgebiet Soziologie der RWTH Aachen organisiert. Zwei studentische Nachwuchsforscher, weiter»
10.03.2009 PATENTReiferei ® - neues Konzept wird gefördert
Westfälische Wilhelms-Universität Münster : Patente müssen reifen, bevor sie Erträge liefern. Die Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) hat das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Konzept einer PATENTReiferei® mit sieben weiteren Universitäten und Fachhochschulen aus Westfalen ausgearbeitet. Sie gehört damit zu weiter»
09.03.2009 LogistikCampus als interdisziplinäres Forschungszentrum
Technische Universität Dortmund : Mit Freude hat die Technische Universität Dortmund die Ankündigung des nordrhein-westfälischen Innovationsministers Prof. Andreas Pinkwart aufgenommen, den Bau eines interdisziplinären Forschungszentrums »LogistikCampus« mit sechs Millionen Euro fördern zu wollen. Die TU-Rektorin Prof. Dr. Ursula Gather betont weiter»
09.03.2009 Messmethodik zum Schwingungsverhalten eines Skis entwickelt
Technische Universität Chemnitz : Wintersportler, die mit Alpinski die Piste abfahren, interessieren sich für die Fahreigenschaften ihrer Sportgeräte im Einsatz und nicht für Messwerte, die bei isolierter Belastung im Labor gewonnen wurden. Die Juniorprofessur Sportgerätetechnik der TU Chemnitz hat deshalb weiter»
09.03.2009 Stammzelltransplantation der Universitätsmedizin Mainz erfolgreich zertifiziert
Johannes Gutenberg Universität Main : Auszeichnung für die Stammzelltransplantations-Einheit an der Universitätsmedizin Mainz: Das „Joint Accrediation Committee ISH-EBMT“ (JACIE) hat die Einrichtung nach ihren europaweit gültigen Standards zertifiziert. Bisher haben erst wenige Deutsche Stammzelltransplantations-Zentren diese Akkreditierung erhalten. Die Prüforganisation JACIE weiter»
06.03.2009 Innovationslabor zur Untersuchung von Materialoberflächen eingerichtet
Hochschule Harz : Seit Kurzem ist die Hochschule Harz deutschlandweit der erste und derzeit auch einzige Betreiber eines Messgeräts zur Bestimmung des visuellen Eindrucks von Materialoberflächen. Damit konnte ein neues Innovationslabor aufgebaut werden. Weiterhin sollen mit Hilfe des hochmodernen Geräts weiter»
06.03.2009 „MERTIS"-Projekt - Raumfahrtagentur DLR bewilligt 11.4 Millionen Euro
Westfälische Wilhelms-Universität Münster : Einen Grund zum Feiern haben die WWU-Planetologen um Prof. Dr. Harald Hiesinger: Die Raumfahrtagentur des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) stellt dem Institut für Planetologie der Universität Münster in den kommenden fünf Jahren insgesamt weiter»
06.03.2009 Lippen-Kiefer-Gaumenspalte genetisch bedingt?
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn : Bonner Forscher entdecken hauptverantwortlichen Genort für die Entstehung der Fehlbildung. Der Vergleich von 500.000 Schnipseln des menschlichen Erbguts brachte Wissenschaftler der Universität Bonn auf die richtige Spur: Eine Genvariante auf Chromosom 8 kommt bei Menschen mit weiter»
05.03.2009 Forschungsprojekt untersucht das geothermische Potential von Erzgruben
Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Energie wird teurer – das Klima ändert sich: Weltweit werden verstärkt Anstrengungen unternommen, um die Nutzung klimaschädigender Energierohstoffe durch regenerative Energie zu ersetzen. Dies hat auch die Stadt Herdorf zum Anlass genommen, in einem Forschungsprojekt das weiter»
05.03.2009 Forschungsprojekt zu kindlichen Essanfällen verlängert
Philipps-Universität Marburg : Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat weitere Fördermittel für Marburger Psychologinnen bewilligt, die Gründe für Essanfälle im Kindes- und Jugendalter untersuchen. Privatdozentin Dr. Anja Hilbert und ihre Projektmitarbeiterin beschäftigen sich seit dem Jahr 2005 mit dem Einfluss, den weiter»
05.03.2009 Dem Grünen Star auf der Spur
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg : Zum Abschluss der vierten und letzten Förderperiode veranstaltet der Sonderforschungsbereich „Glaukome“ (SFB 539) an der Universität Erlangen-Nürnberg am 6. und 7. März 2009 ein Symposium. Die Mitglieder des SFB werden über ihre Arbeitsergebnisse berichten und internationale Gäste weiter»
04.03.2009 Arbeitsgruppe „Neuroprotektion“ mit Forschungspreis ausgezeichnet
Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Dr. Klaus Ulrich Klein aus der Arbeitsgruppe „Neuroprotektion“ um PD Dr. Kristin Engelhard erhält die Hälfte des mit 60.000 Euro dotierten Klinisch-wissenschaftlicher Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Für das Projekt „Monitoring of cerebral weiter»
04.03.2009 Depressionen und Herzerkrankungen gezielt behandeln
Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Depressionen und Herzerkrankungen: Diese beiden Krankheitsbilder bedingen sich oft gegenseitig. So haben Menschen mit Depressionen oder depressiven Verstimmungen ein etwa doppelt so hohes Risiko eine koronare Herzerkrankung zu erleiden oder sind bei einer bestehenden Herzerkrankung anfälliger weiter»
04.03.2009 Schopenhauer - weltweites Interesse an deutschem Philosophen
Johannes Gutenberg-Universität Mainz : Früher oder später wird wahrscheinlich jeder, der sich eingehend mit Schopenhauer beschäftigt, in Mainz landen. Denn hier sitzt die Schopenhauer-Forschungsstelle, weltweit der Anlaufpunkt für wissenschaftliche Fragen rund um den deutschen Philosophen. Bekannt für das 1818 erschienene weiter»
04.03.2009 Starkes Stammholz ist besser als sein Ruf
Technische Universität München : Geht der Winter zu Ende, liegt eine arbeitsintensive Zeit hinter den Waldbauern: die Holzernte. Viele Waldbesitzer fragen sich, wie sie das gefällte Starkholz vermarkten sollen. Denn diese über 40 Zentimeter dicken Baumstämme haben ein Absatzproblem. Die weiter»
02.03.2009
Gemeinsame Nachwuchsgruppe forscht im Nanoreich
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel : Transparente Folien, die leitfähig sind und dadurch Sonnenlicht zur Energiegewinnung nutzen. Schiffsrümpfe, die aufgrund einer Nanobeschichtung nie mehr rosten – die Nanotechnologie bietet zahlreiche überraschende Lösungen für unterschiedlichste Anwendungen. Die neue Helmholtz-Hochschul-Nachwuchsgruppe "Nanochemistry and Nanoengineering" wird weiter»
02.03.2009 Fünf Jahre Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz
Technische Universität München : Die Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) der Technischen Universität München (TUM) hat am 2. März vor fünf Jahren zum ersten Mal Neutronen erzeugt. Heute werden diese an 20 wissenschaftlichen Instrumenten erfolgreich in Wissenschaft, Medizin und industrieller weiter»
27.02.2009 Unterbrechungsfreier mobiler Internetzugang durch eine Middleware
Technische Universität Ilmenau : Die Technische Universität Ilmenau stellt auf der CeBIT eine Technologie vor, die Laptops, Smartphones und PDAs einen unterbrechungsfreien Internetzugang ermöglicht. Die Technologie, entwickelt vom Fachgebiet Kommunikationsnetze unter Leitung von Prof. Jochen Seitz, basiert auf einer sogenannten weiter»
27.02.2009 Wissen- oder Elternschaft - zunehmende Kinderlosigkeit deutscher Wissenschaftler
Technische Universität Dortmund : 78 Prozent des wissenschaftlichen Personals an nordrhein-westfälischen Hochschulen hatten im Jahr 2004 keine Kinder. Dies fand ein Dortmunder Forscherteam um Prof. Dr. Sigrid Metz-Göckel heraus. In ihrem Forschungsprojekt „Wissen- oder Elternschaft?“ untersuchen die Wissenschaftlerinnen den Zusammenhang weiter»
26.02.2009 Neue OP-Methode bei aggressivem Hirntumor
Medizinischen Hochschule Hannover : Das Glioblastom ist der häufigste bösartige Hirntumor bei Erwachsenen, jährlich erkranken zwischen 2000 und 3000 Menschen daran. Die vollständige Entfernung des Tumors ist schwierig, weil unter normalem Mikroskoplicht kleine Reste des Tumorgewebes manchmal kaum zu erkennen weiter»
26.02.2009 Neue Therapieform gegen Depressionen
Ruhr-Universität Bochum : Mindestens vier Millionen Menschen in Deutschland leiden anDepressionen. Die Behandlungsmöglichkeiten sind inzwischen sehr gut -allerdings ist die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls hoch. BesondersMenschen mit einer Neigung zum Grübeln sind gefährdet. Speziell für siehat das Zentrum für Psychotherapie der weiter»
26.02.2009 Studie nimmt Manager-Gehälter unter der Lupe
Hochschule Pforzheim : Verdienen Manager was sie verdienen? Die subjektive Wahrnehmung ist eindeutig: Die Gehälter der Manager sind „unanständig“ hoch, „ungerecht“ und „unkontrollierbar“ und dabei ist der Zugang zur „Kaste der Topmanager“ stark eingeschränkt. Entspricht diese Einschätzung der Realität oder weiter»
26.02.2009 GeneSEZ - neuer Ansatz zur Softwareentwicklung wird auf der CeBIT vorgestellt
Westsächsische Hochschule Zwickau : Die Westsächsische Hochschule Zwickau beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der CeBIT, die vom 3. bis zum 8. März in Hannover stattfindet. Die CeBIT ist die weltweit größte Fachmesse für Informationsund Kommunikationstechnik. Als Messeobjekt weiter»
25.02.2009 Narrating Futures von Professor Christoph Bode wird mit einer Mio gefördert
Ludwig-Maximilians-Universität München : Professor Christoph Bode, Inhaber des Lehrstuhls für Englische Literatur der Moderne an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, hat einen Advanced Investigator Grant vom European Research Council (ERC) erhalten. Sein Forschungsprojekt "Narrating Futures", mit dem er ab April starten weiter»
25.02.2009 Leben im Alter erleichtern - Projekte auf der Cebit 2009
Universität Potsdam : Die Universität Potsdam ist auf der CeBIT, der weltweit bedeutendsten Veranstaltung für die Informations- und Kommunikationsindustrie, vom 3. bis 8. März 2009 in Hannover auf dem Gemeinschaftsstand Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg vertreten. Die Palette der Projekte reicht von elektronischen weiter»
24.02.2009 Schutz vor Viren - Google-Forschungspreis an Tobias Scheffer
Universität Potsdam : Prof. Dr. Tobias Scheffer, Informatikprofessor an der Universität Potsdam, hat einen mit 60.000 Dollar dotierten Google Research Award erhalten. Google vergibt diesen Award, um universitäre Forschung zu unterstützen, die darauf abzielt, den Zugriff auf Informationen zu verbessern. weiter»
23.02.2009 „Software Engineering 2009“ - Softwaretechnik made in Germany
RWTH Aachen : Erfahrungen, Innovationen und Trends im Software und Systems Engineering werden ab 2. März am Fraunhofer IESE in Kaiserslautern im Mittelpunkt stehen, wenn die „Software Engineering 2009“ eröffnet wird. „Garantierte Qualität – Anspruch industrieller Softwareentwicklung“ lautet der Leitsatz weiter»
23.02.2009 Mobiltelefon als modulares Mess-System für Umweltmesswerte und Vitalparameter
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg : Zusammen mit zwei Industriepartnern haben Physiker und Informatiker der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) ein modulares Mess-System für Mobiltelefone entwickelt. Umweltmesswerte und Vitalparameter lassen sich erfassen und mit dem Handy zum Beispiel visualisieren, speichern und weiter verarbeiten. Die Neuentwicklung weiter»
20.02.2009 BlackBerry finanziert zwölf Masterstipendien
Ruhr-Universität Bochum: Nicht zufällig hat sich der BlackBerry-Hersteller Research In Motion(RIM) in unmittelbarer Nähe des Campus der Ruhr-Universität angesiedelt. Hier ergeben sich zahlreiche Anknüpfungspunkte an die Forschungsgebiete und das Know-how der RUB-Ingenieure in für RIM wichtigen Technologien. Den ersten Schritt weiter»
19.02.2009 Gurlt´sche Sammlung anatomischer Fehlbildungen in Berlin
Freie Universität Berlin : Als der Veterinärmediziner Ernst Friedrich Gurlt (1794-1882) im Jahre 1819 in das Institut für Veterinär-Anatomie an der Berliner Tierarzneischule eintrat, übernahm er von seinen Vorgängern Prof. Sick und Prof. Reckleben bereits eine stattliche Sammlung von 561 weiter»
19.02.2009 BALLView - Software dient als virtuelles Molekül-Mikroskop
Universität des Saarlandes: Wenn neue Medikamente entwickelt oder biochemische Prozesse untersucht werden, müssen sich Forscher die Formen und Strukturen der Moleküle vorstellen können. Bioinformatiker in Saarbrücken und Tübingen haben dafür die frei verfügbare Software BALLView entwickelt, die es Nutzern ermöglicht, weiter»
19.02.2009 Stent oder Bypass? Expertenrunden zu Herz- und Kreislauferkrankungen
Medizinische Hochschule Hannover: Herz-Kreislauferkrankungen sind in Deutschland die häufigste Todesursache. Kliniken und Arztpraxen sind voll mit Menschen, die wegen verengter Herzgefäße behandelt werden müssen. Stents oder eine Bypass-Operation sind die beiden häufigsten Methoden, um den lebenswichtigen Blutfluss wiederherzustellen. Doch welche weiter»
19.02.2009 Magnetische Nanopartikel eröffnen völlig neue Therapieansätze in der Medizin
Universität Bonn: Ein Traum der Medizin ist es, Schäden mit Hilfe gesunder Zellen oder durch den Transfer von Erbanlagen zu beheben. Doch wie schafft man es, die neuen Zellen oder therapeutischen Gene genau an die Stellen im Körper zu bringen, weiter»
18.02.2009 Internationales Forschungsvorhaben zum Schutz von Europas Gewässern
Universität Duisburg-Essen: Die europäischen Gewässer leiden unter Nährstoffbelastung, intensiver Landnutzung und dem Verlust von Lebensräumen. Ihre biologische Vielfalt und wichtige Umweltfunktionen sind bedroht. Ein internationales Forschungsvorhaben will neue Methoden entwickeln, um den Zustand von Gewässern und den Erfolg von Renaturierungsmaßnahmen weiter»
18.02.2009 Männer und Frauen nutzen studiVZ unterschiedlich
Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf": Männer und Frauen kommen in Online-Netzwerken wie studiVZ einfach nicht zusammen. Das fand ein Forschungsteam der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg heraus, das sich mit dem Nutzerverhalten und der Selbstdarstellung weiter»
16.02.2009 Neues Verfahren macht Nutzung virtueller Welten vom heimischen PC aus möglich
Universität des Saarlandes: Wer sich in komplexen virtuellen Welten frei bewegen wollte, brauchte bisher einen Computer mit sehr hoher Rechenleistung. Viele interaktive Anwendungen in virtuellen Räumen wurden daher nur in der Industrie breit eingesetzt, zum Beispiel beim Entwurf von neuen weiter»
12.02.2009 Selbstsorge in unsicheren Zeiten - Resignieren oder Gestalten
Universität Kassel: "Nur wer sich in einer objektiv prekären Lebenssituation auch nochgesellschaftlich überflüssig, abgehängt und ausgeschlossen fühlt, reagiertauf seine missliche Lage mit Rückzug, Resignation, psychosomatischen Beschwerden und Selbstvernachlässigung - von mangelnder Körperpflege, sozialer Vernachlässigung, politischer Apathie bis hin zur Zeitverwahrlosung". weiter»
12.02.2009
Erlanger Forscher für Therapieansatz mit Förderpreis ausgezeichnet
Universität Erlangen-Nürnberg: Prof. Dr. Falk Nimmerjahn und seine Arbeitsgruppe wurden von der Eckhart-Buddecke-Stiftung mit dem PRO-SCIENTIA-Förderpreis ausgezeichnet. Die Stiftung verleiht den mit 5.000 Euro dotierten Preis für hervorragende wissenschaftliche Beiträge auf dem Gebiet der medizinischen Grundlagenforschung. Die Wissenschaftler der Universität weiter»
11.02.2009 Mit 3-D können Gebäude besser der Landschaft anpasst werden
Universität des Saarlandes: Viele Gebäude werden heute nicht mehr am Reißbrett entworfen, sondern mit Hilfe von Konstruktionsprogrammen am Computer. Was dort bisher fehlt, ist eine realistische interaktive Darstellung der Häuser in ihrer zukünftigen Umgebung. Saarbrücker Informatiker haben jetzt eine Visualisierungstechnik weiter»
11.02.2009 Freie und sichere Fahrt - viel weniger Staugefahr auf vierstreifigen Fahrbahnen
Ruhr-Universität Bochum: Wo die Autobahn achtstreifig ist, ereignen sich seltener Staus und Störungen als auf schmaleren Autobahnen. Das ist eines der Ergebnisse der Dissertation "Verkehrsablauf und Verkehrssicherheit auf Autobahnen mit vierstreifigen Richtungsfahrbahnen", für die Dr.-Ing. Justin Geistefeldt (Lehrstuhl für Verkehrswesen, weiter»
10.02.2009 Spezialtrage erleichtert den Krankentransport von Kindern
Universitäts-Klinik Bonn: Entwicklung der deutschlandweit ersten TÜV geprüften Intensivtrage für Kinder. Am Bonner Universitätsklinikum gibt es in Kooperation mit dem Rettungsdienst ein neues Konzept für den Transport schwerstkranker Kinder und Jugendlicher. Dafür hat die Universitäts-Kinderklinik zusammen mit der Firma Rettungstechnik weiter»
09.02.2009 Vom Mobilfunkhandwerk zur Mobilfunkindustrie
Universität Augsburg: Wie in anderen Industrien wird auch im Mobilfunk an der zunehmenden Fragmentierung der Wertschöpfungskette die Reifung des Marktes erkennbar. Die derzeitige und zukünftige Entwicklung von MVNO/MVNE-Modellen war eines der Themen, mit der sich Ende Januar die von der weiter»
06.02.2009 Direkte Hilfen für Kinder in erschöpften Familien
Fachhochschule Erfurt: Ein quartierbezogenes Modell sozialer Unterstützung hat Prof. Dr. Ronald Lutz, Dekan der Fakultät Sozialwesen der FH Erfurt, entwickelt. Es will die Folgen familiärer Armut besonders in von ihm so bezeichneten „erschöpften Familien“ bereits ab dem Kleinkindalter präventiv bearbeiten. weiter»
06.02.2009 Textil-Studenten revolutionieren Jeans-Herstellung
Hochschule Niederrhein: Eine Jeans muss immer aus Denim sein? Irrtum! Dass es auch anders, schneller und kostengünstiger geht, bewiesen jetzt neun Studentinnen und ein Student der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach. Mit Leno, der Technik des Drehwebens, machten sie aus Jeans weiter»
06.02.2009 Robust Photon Locking - Designermode im Mikrokosmos
Universität Kassel: Alles, was wir mit unseren Augen wahrnehmen können, beruht auf einer physikalischen Wechselwirkung von Licht und Materie. Dass Licht auf Materie trifft, ist ein allgegenwärtiger und scheinbar alltäglicher Vorgang. Im hochintensiven Laserlicht besitzt diese Wechselwirkung jedoch höchst ungewöhnliche weiter»
04.02.2009 Schlaganfall: Einblick in seine Entstehung
Julius-Maximilians-Universität Würzburg: Der Schlaganfall ist eine Volkskrankheit, die bisher nur unzureichend behandelt werden kann. Nun sind Wissenschaftler der Universitäten Würzburg und Leuven (Belgien) einem bislang unbekannten Entstehungsmechanismus auf der Spur: Sie konnten zeigen, dass Mäuse vor Schlaganfall geschützt sind, wenn weiter»
02.02.2009 Thüringer Controlling-Studie
Fachhochschule Erfurt: Eine Befragung der Fachhochschule Erfurt unter kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Thüringen hat ergeben, dass das Controlling als sehr wichtig eingestuft wird, es jedoch Nachholbedarf gibt. Prof. Dr. Hans Werdich unter Mitarbeit von Rene Günther von der weiter»
30.01.2009 Zum Effekt von Mindestbesteuerungskonzepten und Verlustrechnungsbeschränkungen
Universität Paderborn: Mindestbesteuerungs-Konzepte wie Verlustrechnungs-Beschränkungen sind in vielen Staaten als Teil der Unternehmensbesteurung bereits eingeführt worden. Mit den Steuerinstrumenten soll sichergestellt werden, dass sich ertragsreiche Unternehmen einer Besteuerung ihrer Unternehmensgewinne nicht durch zu große unternehmerischer Gestaltungsmaßnahmen entziehen können. Wie aber weiter»
29.01.2009 Werner Bernreuther über die fundamentalen Wechselwirkungen im Attometer-Bereich
Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Auf Einladung des Physikalischen Kolloquiums Mainz referiert am Dienstag, 3. Februar, Professor Dr. Werner Bernreuther von der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen zu dem Thema „Das Top-Quark: eine starke Probe für schwache Kräfte“ im Hörsaal des Institut für weiter»
29.01.2009 Patente Studenten – Vom Teebeutelfaden zur Hubschrauber-Regelung
Hochschule Niederrhein: Pssst, streng geheim! „Morgen wird uns die Patenturkunde zugestellt“, sagt Michael Schmitz. Zusammen mit vier Kommilitonen und in Kooperation mit dem Krefelder Unternehmen Jost Automotive entwickelte der Maschinenbaustudent an der Hochschule Niederrhein eine Vorrichtung, mit der die Fehlbetankung weiter»
29.01.2009 Alzheimer-Auslöser: Konferenz zu neuen Analysemethoden
Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg : Es sind sogenannte Amyloidfibrillen, die für eine Reihe von Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson und Creutzfeldt-Jakob erantwortlich gemacht werden. Wie diese faserartigen Eiweiß-Verklumpungen aufgebaut sind, wie sie sich bilden und analysieren lassen, darüber diskutieren mehr als 200 weiter»
27.01.2009 Textilstudenten helfen Leben retten
Hochschule Niederrhein: Beim Projekttag in Mönchengladbach wurden 20 neue und zukunftsweisende Ideenvorgestellt! Aus dem Dachstuhl des Hauses steigt dichter, dunkler Rauch, das Treppenhaus ist voller Qualm. Entschlossen streift sich der Feuerwehrmann die Atemschutzmaske über und stürmt die Treppe empor. Jetzt weiter»
27.01.2009
Studieren und Arbeiten: Forschungsprojekt beschäftigt sich mit Doppelbelastung
Wie das Studieren neben dem Beruf in Zukunft besser gelingen kann und wie Hochschulen berufstätige Studierende besser unterstützen können, wollen die Technische Universität Dortmund, die Universität Duisburg-Essen und die Universität Oldenburg gemeinsam herausfinden. Immer mehr so genannte „nichttraditionell Studierende“ stellen weiter»
27.01.2009 Gesucht: Raucher und Nichtraucher für eine Studie der Universität Chemnitz
Beeinflusst Nikotin Aufmerksamkeit und Konzentration? Die Technischen Universität Chemnitz sucht für ein Forschungsprojekt je 30 Raucher und Nichtraucher um deren Konzentrations- und Aufmerksamkeitsleistungen zu untersuchen. Die Gruppe der Raucher sollte dabei täglich mindestens 20 Zigaretten rauchen. Innerhalb der Studie werden weiter»
26.01.2009 Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Hochschule Harz und Wrigley
Studierende stellen eigene Innovationskonzepte vor! An der Hochschule Harz hatten Studierende der Betriebswirtschaftslehre und der Wirtschaftspsychologie im Wintersemester 2008/ 2009 erneut die großartige Chance mit dem Süßwarenhersteller Wrigley zusammen zu arbeiten. Sie entwickelten unter Anleitung von Prof. Dr. Bernd Schubert, weiter»
26.01.2009 Angehende Personaler lernen aus der Praxis
Projektarbeit am Universitätsklinikum Jena!   Kürzlich präsentierten sechs Studentinnen und drei Studenten des Fachbereichs Betriebswirtschaft der Fachhochschule Jena die Ergebnisse ihrer Projektarbeit am Universitätsklinikum Jena. Im Rahmen des personalwirtschaftlichen Projektes waren die Studenten mit der Erarbeitung eines Konzepts für das weiter»
26.01.2009 Von Benjamin Blümchen zum begleiteten Fahren
Wie Kinder den Autokauf der Eltern beeinflussen Neue Studie des Kompetenzzentrums Frau und Auto der Hochschule Niederrhein Kinder und Jugendliche beeinflussen den Autokauf mehr, als die Industrie zu wissen scheint. Neben einem großen Platzangebot und höchstmöglicher Sicherheit wünschen sich Eltern weiter»
26.01.2009 Psychologen gehen dem Streber-Phänomen auf den Grund
TU Chemnitz erforscht die Etikettierung von Schülern als Streber - für eine aktuelle Untersuchung werden 13- bis 15-jährige Teilnehmer gesucht Wer kennt es nicht - das Etikett "Streber" für besonders leistungsstarke Schüler? Trotz Bekanntheit des Phänomens lassen sich in der weiter»
26.01.2009 5 Jahre Mainzer Technik auf dem Mars: Wissenschaftler feiern Jahrestag
Mössbauer-Spektrometer und Alpha-Röntgen-Spektrometer liefern weiterhin Daten vom Mars – Öffentliche Veranstaltung zum 5. Jahrestag der Landung (Mainz, 26. Januar 2009, lei) Am 4. Januar 2004 ist der NASA-Rover Spirit nach siebenmonatigem Flug durch das All sicher auf dem Mars gelandet. weiter»
26.01.2009 Geschlechtsspezifische Unterschiede in der Krebsprävention
Vortrag im Institut für Geschichte, Theorie und Ethikder Medizin am Montag, 2. Februar (Mainz, 26. Januar 2009) In Deutschland wird medizinische Krebsfrüherkennung noch immer zu selten und von zu wenigen in Anspruch genommen. Zudem sind ausgeprägte geschlechtsspezifische Unterschiede in der weiter»
25.01.2009 Neue Dialektometrie und weitere aktuelle Projekte am Augsburger Lehrstuhl
für Deutsche Sprachwissenschaft Ein erfolgreich angelaufenes DFG-Projekt "Neue Dialektometrie", einen "Sprechenden Sprachatlas von Bayern", den Start der 6. Ergebungsrunde zum "Atlas der deutschen Alltagssprache" sowie zwei neue Publikationen zur Sprachgeographie und zum erweiterten Appositiv haben Prof. Dr. Stephan Elspaß und weiter»
25.01.2009 Der Augsburger König der Dialektforschung geht in Ruhestand - und online
Werner König: ein Sprachwissenschaftler zwischen 8000-seitigem bayerisch-schwäbischem Sprachkarten-Monument und world wide von jedermann online abhörbarer bayerischer Dialektvielfalt. Nach über 30-jähriger Lehr- und Forschungstätigkeit an der Universität Augsburg ist Prof. Dr. Werner König (Deutsche Sprachwissenschaft) unlängst in Ruhestand gegangen. Wohl kaum weiter»
23.01.2009 Hochschule Bremen übernimmt Federführung in EU-Forschungsvorhaben
INVENT- Hochschulprogrammefür asiatische Abfallwirtschaft Im Januar 2009 ist ein im Rahmen desEU-Asia-Link-Programmes der Europäischen Union (EU) gefördertes Forschungsprojekt abgeschlossen worden. Projektleitung und -koordination des 18-monatigen Projekteslagen beider Hochschule Bremen. Unter dem NamenINVENT (Integrated Waste Management Modules for different Courses of weiter»
23.01.2009 Hilf mir, ich bin niedlich - und was Frauen gerne spielen
Professur Mediennutzung der TU Chemnitz erforscht soziales Verhalten in virtuellen Welten und den Spaß beim Computerspiel "Computerspiele nehmen einen großen Zeitrahmen in der Freizeitgestaltung ein und die Spieleindustrie ist enorm umsatzstark - deshalb sind Computerspiele seit einigen Jahren zurecht ein weiter»
23.01.2009 Stippvisite bei ASIMO
Honda macht sich Bild von Forschungsergebnissen mit humanoidem Roboter Heute besuchte Yasuhisa Arai, Chief Operating Officer von Honda’s Fundamental Technology Research Center und Präsident des Honda Research Institute Japan das CoR-Lab ander UniversitätBielefeld. Ziel des Besuchs war die Information über weiter»
23.01.2009 Expertin der Universität Bielefeld berät in Umweltfragen
Gesundheitswissenschaftlerin Professorin Dr. Claudia Hornberg in Bundeskommission berufen Professorin Dr. Claudia Hornberg, Fakultät für Gesundheitswissenschaftender Universität Bielefeld, wurde vom Präsidenten des Umweltbundesamtesin die Deutsche Humanbiomonitoring-Kommission berufen. Diese Kommission wurde im Jahr 1992 federführend durch das Umweltbundesamt aufgebaut, welchem esseither zuarbeitetund weiter»
13.01.2009 Ursache seltener Erbkrankheit an Kölner Uni entschlüsselt
Am Cologne Center for Genomics (CGC), das der Universität Köln angehört, ist es Professor Dr. Peter Nürnberg unter Mitarbeit eines internationalen Forscherteams gelungen, die Ursache der seltenen erblichen Erkrankung CbIF zu identifizieren. Bei CbIF handelt es sich um einen Vitamin weiter»

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2018 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden