Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Rund 21.000 Studierende, 400 Professoren und eine lange Tradition: Die Anfänge der Uni Würzburg gehen ins Jahr 1402 zurück. Sie war damals nach den Universitäten Prag, Wien, Heidelberg, Köln und Erfurt die sechste Hochschulgründung im deutschsprachigen Raum. Über Jahrhunderte gewachsen, verfügt die Uni Würzburg heute über ein breites Fächerspektrum. Zu den vier klassischen Angeboten Medizin, Theologie, Philosophie und Jura sind viele neue Studiengänge dazu gekommen: Technologie der Funktionswerkstoffe, Modern China oder Space Master etwa – um nur Einige zu nennen. Aufgrund ihrer langen Geschichte sind die Gebäude der Uni über das ganze Stadtgebiet verteilt. Doch dank Semesterticket und der guten Verkehrsanbindung der Uni-Standorte mit Bus und Straßenbahn ist das kein Problem. Zudem ist die Stadt mit ihren 130.000 Einwohnern überschaubar und für Sportliche leicht mit dem Fahrrad zu bewältigen.
zurück zu deutschen Hochschulen

Zahlen und Fakten

Bundesland Bayern
Anschrift Sanderring 2, 97070 Würzburg
Telefon 0931 31-0
Internet http://www.uni-wuerzburg.de/
Trägerschaft staatlich
Gründungsjahr 1402
Rektor
Studenten 21.000 (WS 2008/09)

Fachbereiche

Zehn Fakultäten gibt es an der Universität Würzburg. Den Studierenden ermöglicht das ein ausgewogenes, breit gefächertes und qualitätvolles Studium. Das Studienangebot ist gewaltig. Eine ausführliche Darstellung findet sich auf den Seiten der Studienberatung im Internet (http://www.uni-wuerzburg.de/fuer/studierende/angebot/)

Aktuelle Nachrichten der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2020 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden