UniMento - mit Mentoring erfolgreich in den Beruf einsteigen

Universität Augsburg : UniMento, das fakultätsübergreifende Mentoringprogramm der Universität Augsburg, geht ab Oktober 2009 in die nächste Runde: Das 12-monatige studienbegleitende Programm "Berufliche Integration durch Mentoring" richtet sich an bereits weiter fortgeschrittene Studentinnen und Studenten. Mit dem Modul "Wissenschaftliche Karriereentwicklung von  Nachwuchswissenschaftlerinnen" werden Studentinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen aller Qualifikationsstufen angesprochen.

"Mit beiden Programmen wollen wir den Adressatinnen und Adressaten helfen, ihren beruflichen Weg erfolgreich in Angriff zu nehmen und zu beschreiten und sich, von einer Mentorin oder einem Mentor begleitet, sowohl beruflich als auch persönlich weiterzuentwickeln", erklärt Anna
Lödermann, die zusammen mit Katharina Scharrer UniMento koordiniert. Wer diese ausgezeichnete Chance, seine berufliche Karriere erfolgreich zu planen und voranzutreiben, nutzen will, kann sich noch bis zum 31. August 2009 um die Teilnahme bewerben.

Berufliche Integration durch Mentoring


Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Moduls "Berufliche Integration durch Mentoring" wird für 12 Monate eine ihren individuellen beruflichen Zielsetzungen und Interessen jeweils entsprechende Fach- oder Führungskraft aus einem Unternehmen bzw. aus einer sozialen, kulturellen oder öffentlichen Einrichtung als Mentorin oder Mentor zur Seite gestellt. "Derzeit", so Katharina Scharrer, "wirken bei uns Mentorinnen und Mentoren aus mehr als 40 verschiedenen Augsburger und Münchener Firmen bzw. Institutionen mit. Von ihnen bekommen die Mentees
authentische Informationen, Hinweise und Ratschläge zu zukünftigen Arbeitsfeldern und beruflichen Orientierungsmöglichkeiten. Solche Unterstützung ist von unschätzbarem Wert, wenn es darum geht, für die eigene berufliche Entwicklung realistische Ziele zu formulieren und
erfolgversprechende Strategien zu entwickeln." Die einjährige Begleitung durch eine Mentorin oder einen Mentor wird ergänzt durch ein verbindliches Rahmenprogramm sowie durch informelle Vernetzungstreffen und bedarfsorientierte Workshops zur Kompetenzentwicklung.

Wissenschaftliche Karriereentwicklung von Nachwuchswissenschaftlerinnen

Mit dem Programm "Wissenschaftliche Karriereentwicklung von Nachwuchswissenschaftlerinnen" will UniMento dem Defizit entgegenwirken, dass Frauen in den oberen Etagen des Wissenschaftsbetriebs nach wie vor unterrepräsentiert sind. "Wir sprechen damit konkret Studentinnen, Doktorandinnen, Postdoktorandinnen und Habilitandinnen an, die sich
Anregungen und orientierende Unterstützung bei der Planung ihrer wissenschaftlichen Karriere und für ihre persönliche Entwicklung als Wissenschaftlerin wünschen", so Katharina Scharrer. Bis zu fünf Frauen derselben Qualifikationsstufe bilden in diesem UniMento-Modul jeweils
eine Peer-Gruppe, in der die Teilnehmerinnen sich gegenseitig beraten und unterstützen. Von außen kommt die zusätzliche fachliche und persönliche Unterstützung durch eine erfahrene Mentorin bzw. einen erfahrenen Mentor aus der Universität Augsburg. Auch dieses Modul wird
durch ein verbindliches Rahmenprogramm, informelle Vernetzungstreffen und bedarfsorientierte Workshops zur Kompetenzentwicklung komplettiert.

Bewerbungsschluss ist der 31. August 2009

Pressemitteilung der Universität Augsburg



© www.hochschulnachrichten.com    c.kexel

Bewerten Sie diesen Artikel

Aktionen

Architektur

Ausstellungen

Bauprojekte

Geologie

Geschichte

Gesellschaft

Handel

Hochschule allgemein

IT

Jura

Kooperationen

Kunst

Lehre

Linguistik

Literatur

Maschinenbau

Medien

Medizin

Namen & Leute

Naturwissenschaft

Pädagogik

Philosophie

Politik

Preise

Psychologie

Stipendien

Tagungen

Technik

Theologie

Umwelt

Veranstaltungen

Verkehr

Veröffentlichungen

Vorträge

Wirtschaft

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2020 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden