Uni-Klinikum Erlangen unter neuer Führung durch Heinrich Iro

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg: Der Aufsichtsrat des Universitätsklinikums Erlangen unter Vorsitz des Staatsministers für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Wolfgang Heubisch, hat jetzt einstimmig Prof. Dr. Heinrich Iro (52) zum Ärztlichen Direktor des Uni-Klinikums bestimmt. Seine Ernennungsurkunde erhielt Prof. Iro Ende Februar. Prof. Iro ist Nachfolger für den im Dezember 2008 verstorbenen Prof. Dr. Werner Bautz. Gleichzeitig ist er Direktor der HNO-Klinik. Als sein Stellvertreter wurde der Direktor der Uni-Strahlenklinik, Prof. Dr. Rainer Fietkau (51), bestimmt.

Erstmals wurde auch ein zweiter Stellvertreter des Ärztlichen Direktors berufen. Diese Funktion übernimmt Prof. Dr. Reinhold Eckstein (60), Leiter der Transfusionsmedizinischen und Hämostaseologischen Abteilung des Uni-Klinikums. Die Amtsperiode des Ärztlichen Direktors wurde auf dessen Wunsch vom Aufsichtsrat vom 1. Februar 2009 bis 31. Dezember 2010 festgelegt. Bis zu seiner Ernennung als Ärztlicher Direktor hatte Prof. Iro das Amt nach dem Tod seines Vorgängers seit 18. Dezember 2008 zunächst kommissarisch ausgeübt.

Prof. Iro wurde 1956 in Saarbrücken geboren. Von 1975 bis 1981 studierte er Humanmedizin an der Universität des Saarlandes. 1981 folgte die Approbation als Arzt. Ein Jahr später legte Iro das US-amerikanische Staatsexamen ab und wurde zum „Dr. med.“ promoviert. Im Anschluss an seinen Wehrdienst als Stabsarzt im Bundeswehrkrankenhaus Bad Zwischenahn arbeitete er zehn Jahre als Assistenzarzt der HNO-Klinik der Universität Erlangen-Nürnberg. In dieser Zeit legte Iro seine Prüfung als Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde ab und erwarb die Zusatzbezeichnungen „Plastische Operationen“, „Spezielle HNO-Chirurgie“ sowie später „Umweltmedizin“ und „Allergologie“. 1995 wurde er zum Professor für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde an der Universität des Saarlandes ernannt und zum Direktor der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde der Universitätskliniken des Saarlandes. Im Jahr 2000 folgte er dem Ruf auf eine C4-Professur für HNO-Heilkunde an die Universität Erlangen-Nürnberg und übernahm die Leitung der Hals-Nasen-Ohren-Klinik – Kopf- und Halschirurgie am Universitätsklinikum Erlangen. Im Oktober 2004 wurde Prof. Iro zum stellvertretenden Ärztlichen Direktor bestellt, im Februar 2009 zum Ärztlichen Direktor. Prof. Iro ist mit einer niedergelassenen Fachärztin für Allgemeinmedizin verheiratet und hat zwei Kinder.

Die Aufgaben des Ärztlichen Direktors sind im Bayerischen Uniklinikagesetz festgelegt. Der Ärztliche Direktor ist Vorsitzender des Klinikumsvorstandes, in dem neben dem Kaufmännischen Direktor (Alfons Gebhard) und dem Pflegedirektor (Rainer Schrüfer) auch der Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg (Prof. Dr. Dr. h. c. Jürgen Schüttler) vertreten ist. Der Ärztliche Direktor ist Dienstvorgesetzter der rund 1.000 am Klinikum tätigen wissenschaftlichen, ärztlichen und zahnärztlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit Ausnahme der Professoren und Professorinnen, Juniorprofessoren und Juniorprofessorinnen. Er übt das Hausrecht im Klinikum aus und vertritt es als Vorstandsvorsitzender nach außen.

Pressemitteilung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg



© www.hochschulnachrichten.com    c.kexel

Bewerten Sie diesen Artikel

Aktionen

Architektur

Ausstellungen

Bauprojekte

Geologie

Geschichte

Gesellschaft

Handel

Hochschule allgemein

IT

Jura

Kooperationen

Kunst

Lehre

Linguistik

Literatur

Maschinenbau

Medien

Medizin

Namen & Leute

Naturwissenschaft

Pädagogik

Philosophie

Politik

Preise

Psychologie

Stipendien

Tagungen

Technik

Theologie

Umwelt

Veranstaltungen

Verkehr

Veröffentlichungen

Vorträge

Wirtschaft

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2020 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden