Stiftung Musikleben: Lia Petrova und Davit Melkonyan erspielen sich Instrumente

Hochschule für Musik und Theater Rostock: Gleich zwei Studierende der Hochschule für Musik und Theater Rostock schnitten erfolgreich beim Instrumentenwettbewerb der Deutschen Stiftung Musikleben ab.

Lia Petrova (18 Jahre) aus der Klasse von Prof. Petru Munteanu wurde am vergangenen Sonntag in Hamburg Violine von Carlo Tononi (Venedig 1727) aus dem Besitz der Bundesrepublik Deutschland überreicht. Davit Melkonyan (22 Jahre), der in der Klasse von Prof. Gert von Bülow studiert, erhielt ein Violoncello von Leonidas Rafaelian (Cremona 2006), bei dem es sich um eine Treugabe aus Hamburger Familienbesitz handelt. Die Instrumente stehen ihnen nun zunächst für ein Jahr zur Verfügung. In den Folgejahren haben sie die Möglichkeit, sich eine Leihverlängerung zu erspielen. Insgesamt konnten sich 47 hochbegabte Streicher beim dem Wettbewerb durchsetzen. Außerdem haben Preisträger der vergangenen Jahre eine Leihverlängerung erhalten. Zu den bekanntesten ehemaligen Preisträgern des Deutschen Musikinstrumentenfonds gehört auch die HMT-Absolventin Baiba Skride.

Pressemitteilung der Hochschule für Musik und Theater Rostock



© www.hochschulnachrichten.com    c.kexel

Bewerten Sie diesen Artikel

Aktionen

Architektur

Ausstellungen

Bauprojekte

Geologie

Geschichte

Gesellschaft

Handel

Hochschule allgemein

IT

Jura

Kooperationen

Kunst

Lehre

Linguistik

Literatur

Maschinenbau

Medien

Medizin

Namen & Leute

Naturwissenschaft

Pädagogik

Philosophie

Politik

Preise

Psychologie

Stipendien

Tagungen

Technik

Theologie

Umwelt

Veranstaltungen

Verkehr

Veröffentlichungen

Vorträge

Wirtschaft

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2019 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden