Stent oder Bypass? Expertenrunden zu Herz- und Kreislauferkrankungen

Medizinische Hochschule Hannover: Herz-Kreislauferkrankungen sind in Deutschland die häufigste Todesursache. Kliniken und Arztpraxen sind voll mit Menschen, die wegen verengter Herzgefäße behandelt werden müssen. Stents oder eine Bypass-Operation sind die beiden häufigsten Methoden, um den lebenswichtigen Blutfluss wiederherzustellen.

Doch welche Methode ist wann die Beste? Professor Dr. Helmut Drexler, Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie, und Professor Dr. Axel Haverich, Direktor der Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, werden jeweils aus der Sicht des Kardiologen und des Herzchirurgen zur Behandlung von Herz-Kreislauferkrankungen Stellung nehmen.

Die Informationsveranstaltung der HAZ-Leseraktion findet statt am Montag, 23. Februar 2009, im Hörsaal H der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Anschließend besteht die Möglichkeit, Fragen an die beiden Referenten zu stellen.

Wir laden alle Interessierten ein, an der Informationsveranstaltung teilzunehmen am Montag, 23. Februar 2009 um 18 Uhr im Hörsaal H, Gebäude J1, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover.

Pressemitteilung der Medizinischen Hochschule Hannover



© www.hochschulnachrichten.com    c.kexel

Bewerten Sie diesen Artikel

Aktionen

Architektur

Ausstellungen

Bauprojekte

Geologie

Geschichte

Gesellschaft

Handel

Hochschule allgemein

IT

Jura

Kooperationen

Kunst

Lehre

Linguistik

Literatur

Maschinenbau

Medien

Medizin

Namen & Leute

Naturwissenschaft

Pädagogik

Philosophie

Politik

Preise

Psychologie

Stipendien

Tagungen

Technik

Theologie

Umwelt

Veranstaltungen

Verkehr

Veröffentlichungen

Vorträge

Wirtschaft

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2020 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden