Porsche Award: mehr als 90 Bewerbungen aus aller Welt

Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg : Die Zahl der Bewerbungen um den Porsche Nachwuchspreis Internationaler Werbefilm, kurz PORSCHE AWARD, der im November bereits zum sechsten Mal an der Filmakademie Baden-Württemberg verliehen wird, hat mit 90 Einreichungen im Vergleich zum Vorjahr deutlich zugelegt. Die Einreichungen stammen von jungen Werbefilmstudierenden aus 14 Ländern - von Portugal über Israel bis hin zu Kuba, den USA oder Ghana. Selbst aus dem exotischen Singapur und dem fernen Australien wurden die maximal 90-Sekündigen Werbespots nach Ludwigsburg gesandt.

Doch nicht nur die Bewerberzahl kann sich sehen lassen. Auch die Jury verleiht dem PORSCHE AWARD einen besonderen Glanz. Wieder ist es der Filmakademie Baden-Württemberg gemeinsam mit der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, gelungen, hochkarätige Persönlichkeiten aus der internationalen Werbewirtschaft für den Wettbewerb zu gewinnen. In diesem Jahr kommen die Jurymitglieder aus Osteuropa, Schweden, Großbritannien und Deutschland.

Neben Jürgen Bertrams, Geschäftsführer der Produktionsfirma “Telemaz Commercials”, Düsseldorf, und Vorsitzender des Verbands Deutscher Werbefilmproduzenten (VDW e.V.), der die Jury leiten wird, gehören dem Gremium weiter an: Der deutsche Filmregisseur, Schauspieler, Drehbuchautor und Produzent Detlev Buck, der Schwede Gösta Reiland, Kameramann bei der Berliner Agentur „Trinity Agency“, Aljoša Bagola, Kreativdirektor bei der slowenischen Agentur “Pristop”, Ljubljana, sowie Lyndy Stout, Herausgeberin von “shots“, London. Gemeinsam stellen sie bis Anfang September eine Shortlist der besten zehn Werbefilme zusammen, die dann in das Rennen um den PORSCHE AWARD geschickt werden.

Am 12. November 2009 wird sich entscheiden, wer zu den ersten drei Gewinnern gehört und sich über Preisgelder in Höhe von 3.911, 2.911 und 1.911 Euro freuen darf. Außerdem vergibt Co-Sponsor germanwings mit dem Sonderpreis „World Wide Wings“ Fluggutscheine exklusiv für einen besonders originellen Werbespot, der an einer ausländischen Hochschule produziert wurde. Darüber hinaus werden die Filme der zehn Shortlist-Nominierten auf einer DVD von shots veröffentlicht, die im Zweimonatsrhythmus ausgewählte Werbespots aus aller Welt präsentiert. Diese Plattform bietet dem Werbefilm-Nachwuchs aus aller Welt eine hervorragende Chance, sich einem internationalen Fachpublikum vorzustellen.

PORSCHE INTERNATIONAL STUDENT ADVERTISING FILM AWARD 2009

Einreichfrist
10. Juli 2009

Verleihung
12. November 2009

Veranstalter und Veranstaltungsort
Filmakademie Baden-Württemberg

Projektleitung
Olivia Sülter: ad-award@filmakademie.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fenja Schnizer: presse@filmakademie.de

Moderation
Anna Henckel-Donnersmarck: www.annahd.net

Projektmitarbeit
Anja Pohl: anja.pohl@filmakademie.de

Maximale Filmlänge
90 Sekunden

Sprache
Originalsprache, Englische Untertitel

Preisgeld
1. Platz: 3.911 Euro, 2. Platz: 2.911 Euro, 3. Platz: 1.911 Euro

„World Wide Wings” Sonderpreis
Fluggutscheine unseres Co-Sponsors germanwings

Hauptsponsor
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart

Pressemitteilung der Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg



© www.hochschulnachrichten.com    c.kexel

Bewerten Sie diesen Artikel

Aktionen

Architektur

Ausstellungen

Bauprojekte

Geologie

Geschichte

Gesellschaft

Handel

Hochschule allgemein

IT

Jura

Kooperationen

Kunst

Lehre

Linguistik

Literatur

Maschinenbau

Medien

Medizin

Namen & Leute

Naturwissenschaft

Pädagogik

Philosophie

Politik

Preise

Psychologie

Stipendien

Tagungen

Technik

Theologie

Umwelt

Veranstaltungen

Verkehr

Veröffentlichungen

Vorträge

Wirtschaft

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2020 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden