Personalia aus der Universität Augsburg

Von Augsburg - ach! - nach Gießen

Prof. Dr. Joachim Jacob (Neuere Deutsche Literaturwissenschaft mit Schwerpunkt Ethik) hat zum 1. April 2009 einen Ruf auf eine Professur für Neuere Deutsche Literaturgeschichte und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen angenommen. Am 5. Februar 2009 wird Jacob sich mit einer Vorlesung, die den Titel "- Ach! -" trägt, von der Universität Augsburg verabschieden (Beginn 15.45 Uhr im Hörsaal 2001 der Juristischen Fakultät, Universitätsstraße 24).

AvH-Bundeskanzler-Stipendiat an der Juristischen Fakultät

Seit Beginn dieses Jahres ist der Direktor des Kaliningrader Zentrums für Internationales Recht und Europarecht, Prof. Dr. Alexander Salenko, als Bundeskanzler-Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) Gast an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg. Zusammen mit seinem Augsburger Gastgeber und wissenschaftlichen Counterpart Prof. Dr. Christoph Vedder (Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht sowie Sportrecht / Jean Monnet-Lehrstuhl für Europäisches Recht) und mit Prof. Dr. Alexander Blankenagel von der Humboldt-Universität zu Berlin, an der Salenko die andere Hälfte seines einjährigen Deutschlandaufenthalts verbringt, forscht er rechtsvergleichend im Bereich des Föderalismus. Die erfolgreiche Beantragung eines Bundeskanzler-Stipendiums für seinen Kaliningrader Kollegen sieht Vedder im Zusammenhang mit einer unlängst geschlossenen Kooperationsvereinbarung zwischen den juristischen Fakultäten der Kant-Universität und der Universität Augsburg (mehr: http://idw-online.de/pages/de/news269244).

Gleich zwei ProfessorInnen des Jahres 2008 aus Augsburg

Prof. Dr. Eva Matthes (Lehrstuhl für Pädagogik an der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät) und ihr Kollege Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl (Lehrstuhl für BWL/Wirtschaftsinformatik an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät) sind bei dem vom UNICUM-Verlag veranstalteten Wettbewerb "Professor des Jahres 2008" wegen ihrer besonderen Verdienste als "Wegbereiter von Karrieren" unter die Top Ten in den für sie jeweils einschlägigen Kategorien gewählt worden - Matthes in der Kategorie Geistes-, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften, Buhl in der Kategorie Wirtschaftswissenschaften und Jura. Für diesen Wettbewerb wurden von Studentinnen und Studenten, aber auch von professoralen Kolleginnen und Kollegen und von Arbeitgebern rund 800 Professorinnen und Professoren nominiert. Eine Jury, der u. a. der ehemalige HRK-Präsident Landfried sowie VDI-Präsident Braun angehörten, nahm die Kandidatinnen und Kandidaten unter die Lupe - und wählte mit Matthes und Buhl dann gleich zwei Augsburger unter die Besten. "Sie haben sich verdient gemacht um die Vorbereitung auf die Arbeitswelt. Ihre Platzierung in unserem Wettbewerb beweist eine ausgezeichnete, praxisorientierte Lehre und das Bestreben, Ihre Studenten nicht nur zu unterrichten, sondern sie auch gestärkt ins Berufsleben zu entlassen", schreibt UNICUM-Redaktionsleiter Achim Mende in dem Brief, mit dem er den ProfessorInnen des Jahres die frohe Botschaft überbrachte.

Gast und Gastgeber

Prof. Dr. Stephan Elspaß (Lehrstuhl für Deutsche Sprachwissenschaft unter besonderer Berücksichtigung des Neuhochdeutschen) besuchte im November/Dezember 2008 auf Einladung von Prof. Dr. Hiroyuki Takada im Rahmen einer Gastdozentur die Gakushuin Universität Tokio und die Universität Kioto. Zugleich war Elspaß seinerseits Gastgeber des Wiener Sprachwissenschaftlers PD Dr. Mag. Paul Rössler, der über das Wintersemester 2008/09 hinweg als Gastprofessor an der Universität Augsburg forschte und lehrte.

DFG-Förderung bis 2010 verlängert

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die seit Mitte 2005 laufende Förderung des Projekts "Die Augsburger Predigten Johannes Geilers von Kaysersberg" in Form der Finanzierung einer wissenschaftlichen Mitarbeiter- und einer Hilfskraftstelle bis Juni 2010 verlängert. Der Augsburger Mittelaltergermanist Prof. Dr. Werner Williams untersucht im Rahmen dieses Projekts die in neun Handschriften und zwei Augsburger Frühdrucken überlieferte Reihenpredigtsammlung "Berg des Schauens" des Johannes Geiler von Kayserberg unter überlieferungs- und textgeschichtlichen Gesichtspunkten. Projektziel ist eine überlieferungskritische Ausgabe der Augsburger Fassung dieses "Berg des Schauens"-Zyklus' und der an ihn angefügten weiteren Predigten (siehe auch http://idw-online.de/pages/de/news122491 ).

Bundesverdienstkreuz für Professor Kanzleiter

Prof. Dr. Rainer Kanzleiter, Honorarprofessor für Bürgerliches Recht an der Juristischen Fakultät, ist vom Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung gilt Kanzleiters langjährigem Einsatz in der Wissenschaft, in der Fortbildung der Notarassessoren und Notare, als Prüfer und Korrektor bei der Ersten Juristischen Staatsprüfung und zum Wohl seines Berufsstands (siehe auch: http://www.justiz.bayern.de/ministerium/presse/archiv/2009/detail/3.php)

Bundesverdienstkreuz für Professor Schaffer

Am 22. Januar 2009 wurde dem ehemaligen Augsburger Ordinarius für Sozial- und Wirtschaftsgeographie, Prof. em. Dr. Franz Schaffer, im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie vom stellvertretenden Bayerischen Ministerpräsidenten Martin Zeil das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt. Die Auszeichnung ist Schaffer im vergangenen Jahr vom Bundespräsidenten für sein beispielhaftes Engagement für die Landesentwicklung, weiterhin für seine Verdienste um den Forschungsstandort Augsburg und insbesondere für seinen Einsatz für die Integration von Menschen anderer Nationalität, vor allem der türkischen Mitbürgerinnen und Mitbürger, verliehen worden.

Pro Ecclesia et Pontifice

Prof. Dr. Dr. Werner Wiater, Inhaber des Lehrstuhls für Schulpädagogik und amtierender Vizepräsident der Universität Augsburg, hat im September 2008 vom Augsburger Bischof als engagierter Förderer der Katholisch-Theologischen Fakultät das päpstliche Ehrenkreuz "Pro Ecclesia et Pontifice" überreicht bekommen.

Pressemitteilung der Universität Augsburg



© www.hochschulnachrichten.com    c.kexel

Bewerten Sie diesen Artikel

Aktionen

Architektur

Ausstellungen

Bauprojekte

Geologie

Geschichte

Gesellschaft

Handel

Hochschule allgemein

IT

Jura

Kooperationen

Kunst

Lehre

Linguistik

Literatur

Maschinenbau

Medien

Medizin

Namen & Leute

Naturwissenschaft

Pädagogik

Philosophie

Politik

Preise

Psychologie

Stipendien

Tagungen

Technik

Theologie

Umwelt

Veranstaltungen

Verkehr

Veröffentlichungen

Vorträge

Wirtschaft

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2020 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden