Nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Studenten bergen Archivmaterial

Fachhochschule Köln: Studierende der Fachhochschule Köln beteiligen sich nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs an der Bergung des wertvollen Archivmaterials.

Die Studierende des Instituts für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft an der Fachhochschule Köln folgten damit einem Aufruf des Institutsleiters Prof. Dr. Robert Fuchs, der den Einsatz der Studierenden, die gemeinsam mit weiterem Institutsmitarbeiter vor Ort sind koordiniert. Obwohl die Bergungsarbeiten durch die ständige Gefahr des Einsturzes weiterer Gebäude oftmals unterbrochen werden muss, konnten die Studierenden bereits mehr als 20 Container Bergungs-Material füllen.

Die Archivalien werden nach dem Abtransport von der Unglücksstelle durch die Studentinnen und Studenten in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der Landschaftsverbände und weiteren Archiveinrichtungen gereinigt und sortiert um dann zu eigens eingerichteten Zwischenlagern gebracht zu werden. Dort erfolgt dann die eigentliche konservatorische Bearbeitung.

(pk)



© www.hochschulnachrichten.com    c.kexel

Bewerten Sie diesen Artikel

Aktionen

Architektur

Ausstellungen

Bauprojekte

Geologie

Geschichte

Gesellschaft

Handel

Hochschule allgemein

IT

Jura

Kooperationen

Kunst

Lehre

Linguistik

Literatur

Maschinenbau

Medien

Medizin

Namen & Leute

Naturwissenschaft

Pädagogik

Philosophie

Politik

Preise

Psychologie

Stipendien

Tagungen

Technik

Theologie

Umwelt

Veranstaltungen

Verkehr

Veröffentlichungen

Vorträge

Wirtschaft

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2020 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden