Lynda C. Mugglestone betont Unterschiede

Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Der Forschungs- und Lehrbereich Englische Sprachwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz begrüßt Lynda C. Mugglestone, Professorin am Pembroke College der Universität Oxford, am Dienstag, 17. November 2009, zu ihrem Vortrag „Pronounced Distinctions: The changing image of Received Pronunciation“. Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten und beginnt um 14:15 Uhr im Hörsaal P11 im Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18, Campus der Universität Mainz. Der Eintritt ist frei. Anmeldung nicht erforderlich.

In ihrem Vortrag wird Lynda Mugglestone auf (sprach-)historische Betrachtungsweisen und Bewertungen der britischen Standardaussprache „Received Pronunciation“ (RP) eingehen, ausgehend von der Konsolidierung eines kritischen Bewusstseins von Sprechakzenten und gesprochener Sprache im 18. Jahrhundert bis hin zur formalen Anerkennung der RP im 19. und 20. Jahrhundert und ihrer markanten Rolle beispielsweise im Bildungssektor oder im Tagesgeschäft der frühen BBC. Mugglestone wird sich auch mit der noch immer aktuellen Diskussion über diese formal normierte Hochsprache des Englischen beschäftigen – und nicht zuletzt der Frage nachgehen, ob diese Hochsprache als solche real überhaupt noch existent ist.

Pressemitteilung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz



© www.hochschulnachrichten.com    c.kexel

Bewerten Sie diesen Artikel

Aktionen

Architektur

Ausstellungen

Bauprojekte

Geologie

Geschichte

Gesellschaft

Handel

Hochschule allgemein

IT

Jura

Kooperationen

Kunst

Lehre

Linguistik

Literatur

Maschinenbau

Medien

Medizin

Namen & Leute

Naturwissenschaft

Pädagogik

Philosophie

Politik

Preise

Psychologie

Stipendien

Tagungen

Technik

Theologie

Umwelt

Veranstaltungen

Verkehr

Veröffentlichungen

Vorträge

Wirtschaft

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2018 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden