Konzert mit dem Hochschulsinfonieorchester "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig

Felix Mendelssohn Bartholdy

Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 („Italienische“)
„Ein Sommernachtstraum“
Szenisch-konzertante Lesung der Nacherzählung von Franz Fühmann mit der Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy

Hochschulsinfonieorchester
Leitung: Ulrich Windfuhr

Studierende der Fachrichtungen Schauspiel und Gesang

1. Elfe: Julia Kirchner
2. Elfe:  Christina Bock
 
Sprecher:
Helena u.a. : Ines Westernströer           
Demeter  u.a.: Georg Strohbach            
Hermia u.a.: Franziska Reincke                  
Lysander u.a.: Alexander Pensel

Sängerinnen:
Elisabeth Göckeritz, Anna Stiny, Paula Rummel,
Tina Zitzmann, Stina Levvel, Dana Kaplan (alle Sopran)
Julia Dressel, Nan Wu,
Nicole Tschaikin, Britta Glaser (alle Mezzosopran)
  
Erzähler: Wolf-Dietrich Rammler
 
Textbearbeitung/Einstudierung: Prof. Wolf-Dietrich Rammler

Das Interesse an Shakespeare nahm bei Felix Mendelssohn Bartholdy schon in ganz jungen Jahren seinen Beginn. Nachdem er Werke des englischen Dichters in der Übersetzung von August Wilhelm Schlegel gelesen hatte, entwarf er im Sommer 1826 als 17-jähriger die Ouvertüre zum „Sommernachtstraum“. Sie wurde ein Jahr später in Stettin uraufgeführt.
Noch einmal 17 Jahre später – Mendelssohn war 1843 bereits acht Jahre lang Kapellmeister des Leipziger Gewandhauses und hatte in jenem Jahr auch das Konservatorium gegründet – erhielt er vom preußischen König Friedrich Wilhelm IV. den Auftrag, eine komplette Schauspielmusik zum „Sommernachtstraum“ zu komponieren. Die Ouvertüre fand natürlich darin Eingang, und das letztlich einstündige Werk, dessen populärstes Stück bis heute unbestritten der „Hochzeitsmarsch“ ist, erlebte 1843 im Potsdamer Neuen Palais seine Uraufführung.

Der Geburtstag Felix Mendelssohn Bartholdys jährt sich am 3. Februar 2009 zum 200. Male.

Die Hochschule für Musik und Theater Leipzig gratuliert ihrem Namensgeber mit der Aufführung von Mendelssohns „Italienischen“ Sinfonie sowie seines „Sommernachtstraums“: Am 22. und 23. Januar 2009 erwartet die Konzertbesucher eine szenisch-konzertante Lesung von Franz Fühmanns Nacherzählung der Shakespearschen Komödie in der Bearbeitung von Prof. Wolf-Dietrich Rammler mit Auszügen aus Mendelssohns Schauspielmusik op. 61. Es sprechen und singen Studierende der Fachrichtung Schauspiel und Gesang. Das Hochschulsinfonieorchester spielt unter der Leitung von Prof. Ulrich Windfuhr.

Pressemitteilung der Hochschule für Musik und Theather "Felix Mendelssohn Bartholdy", Leipzig



© www.hochschulnachrichten.com    p.kexel

Bewerten Sie diesen Artikel

Aktionen

Architektur

Ausstellungen

Bauprojekte

Geologie

Geschichte

Gesellschaft

Handel

Hochschule allgemein

IT

Jura

Kooperationen

Kunst

Lehre

Linguistik

Literatur

Maschinenbau

Medien

Medizin

Namen & Leute

Naturwissenschaft

Pädagogik

Philosophie

Politik

Preise

Psychologie

Stipendien

Tagungen

Technik

Theologie

Umwelt

Veranstaltungen

Verkehr

Veröffentlichungen

Vorträge

Wirtschaft

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2019 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden