Junge Kunst auf der „Originale 2009“

Am Sonntag, dem 1. Februar, verwandelt sich die zentrale Halle der Universität Bielefeld in eine große Galerie, wenn dort von 12 bis 18 Uhr zum fünften Mal die Kunstmesse „Originale“ ausgerichtet wird. Präsentiert werden ausgewählte Werke der Malerei, Fotografie, Grafik, Bildhauerei und Medienkunst, von denen viele auch verkäuflich sind.

„Die Preise können verhandelt werden“, rät die Programmleiterin Dr. Heike Piehler vom Ästhetischen Zentrum. „Viele Studierende sind zum ersten Mal dabei und haben selbst noch keine konkreten Preisvorstellungen. Für sie ist der Dialog mit dem Publikum besonders wichtig.“

Andrey Sosnin ist bereits zum zweiten Mal dabei. Eine echte Entdeckung: „Er hat den Blick“ hatte ihm Christiane Heuwinkel von der Kunsthalle Bielefeld, die in der Jury für die Originale 2009 mitwirkte, bescheinigt. So wurde ihm auch angeboten, seine einfühlsamen und höchst ästhetischen Dokumentaraufnahmen aus der Türkei und seiner Heimat Sibirien größer und umfassender zu präsentieren. Nun stehen ihm acht Meter Stellwandfläche zur Verfügung, die es zu füllen gilt. Eine Herausforderung, die der 25-Jährige, der im achten Semester Deutsch als Fremdsprache studiert, gern annimmt. Sein Traum wäre es, nach seinem Abschluss Fotografie zu studieren.

Die Jury, zu der auch der neue Leiter des Bielefelder Kunstvereins Thomas Thiel und die Studentin Vera Kernebeck zählten, hat studentischen Werken deutlich den Vorrang gegeben. So sind diesmal auch nur sehr wenige Gastbeiträge zu sehen, wohingegen Seminararbeiten aus der Abteilung Kunst und Musik der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft, aus der Fachhochschule Bielefeld und erstmalig auch aus der Fachhochschule des Mittelstandes dominieren.

Mit dabei ist auch das Filmhaus Bielefeld, das neue Kurzfilmproduktionen von jungen Talenten vorführt. Speziell für die kleinen Kunstliebhaber gibt es von 13 bis 16 Uhr ein Kinderprogramm. Um 16.30 Uhr führen unter der Leitung von Uta Czyrnick-Leber aus der Abteilung Sportwissenschaft hundert Studierende eine Tanzperformance auf sowie Choreographien, die im Wintersemester mit Künstlern des Tanztheaters Bielefeld einstudiert worden sind. Der Eintritt ist frei, erwünscht ist die Spende eines „Kultureuros“.

Pressemitteilung der Universität Bielefeld

 



© www.hochschulnachrichten.com    c.kexel

Bewerten Sie diesen Artikel

Aktionen

Architektur

Ausstellungen

Bauprojekte

Geologie

Geschichte

Gesellschaft

Handel

Hochschule allgemein

IT

Jura

Kooperationen

Kunst

Lehre

Linguistik

Literatur

Maschinenbau

Medien

Medizin

Namen & Leute

Naturwissenschaft

Pädagogik

Philosophie

Politik

Preise

Psychologie

Stipendien

Tagungen

Technik

Theologie

Umwelt

Veranstaltungen

Verkehr

Veröffentlichungen

Vorträge

Wirtschaft

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2019 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden