Hauptbibliothek am Kornmarkt empfängt millionsten Besucher

Westsächsische Hochschule Zwickau: Als am 30.06.1998 der moderne Glasbau im Zwickauer Zentrum eröffnet wurde, lockte die Bibliothek mit einem guten Bestand an Lehrbüchern, Zeitschriften und Datenbanken sowie moderner Technik sowohl Studierende und Mitarbeiter der Hochschule als auch regionale Nutzer sofort in das neue Haus.

Dass der Besucherstrom nicht abreißt, kann man sehr eindrucksvoll über die Dateiauswertung des Besucherzählwerkes nachvollziehen. So stellt man fest, dass natürlich in Abhängigkeit von der Tageszeit die Nutzung schwankt und dass es Tage mit über 1.000 Besuchern gegeben hat. Insbesondere zum „Tag der Sachsen 2000“, an dem sich die sächsische Staatsregierung im Hause eingemietet hatte, zur Zwickauer Kulturnacht aber auch zum Jubiläum „10 Jahre Bibliotheksneubau“ im letzten Jahr war dies der Fall. Die Erweiterung unserer Öffnungszeiten bis 20:00 Uhr seit 2007 brachte ebenfalls eine Erhöhung der Nutzerzahlen. Auch heute gehört die Bibliothek zu den modernsten und auch besten Bibliotheken in der Gruppe der Fachhochschulbibliotheken bundesweit. Dies konnte 2008 durch einen 1. Platz, den die Hochschulbibliothek im BIX, dem bundesweiten Leistungsvergleich zwischen den Bibliotheken, errang - übrigens zum dritten Mal in Folge - untermauert werden.

Technische Entwicklungen wie z. B. WLAN - Nutzung, woran zur Eröffnung nicht zu denken war, oder die Ausstattung des gesamten Bestandes mit RFID Targets konnten in den letzten Jahren realisiert werden. Letzteres ermöglicht u.a. den Einsatz von Selbstverbuchungsterminals und ein modernes Schließsystem auf Mifare - Chip Basis sowie die Möglichkeit des bargeldlosen Zahlungsverkehrs. 

Die Hochschulbibliothek dient als zentrale Einrichtung der Lehre und Forschung, dem Studium sowie der beruflichen und allgemeinen Fortbildung. Als öffentliche Wissenschaftliche Bibliothek hat sie zugleich Aufgaben für die regionale Informations- und Literaturversorgung im Raum Südwestsachsen. Der Bestand der Hochschulbibliothek umfasst zur Zeit 225 Tsd. Lehrbücher, Monografien, Wörterbücher, Lexika, Zeitschriftenbände, Gesetzblätter, Informationsmittel, AV-Medien, Dissertationen sowie DIN und DIN-VDI, die in elektronischer Form recherchierbar sind, 50 Tsd. TGL und 300 Tsd. Patentschriften.

Darüber hinaus bietet die HSB 600 Zeitschriften und Zeitungen im Abonnement sowie 26.400 Zeitschriften in elektronischer Form und 5.200 elektronische Bücher zur Nutzung an. Die Bestände der Hochschulbibliothek befinden sich in der Hauptbibliothek am Kornmarkt in Zwickau und in den Zweigbibliotheken Scheffelstraße in Zwickau, in Reichenbach sowie in Schneeberg und Markneukirchen. Die Bestände der Bibliothek sind über den Web OPAC, den elektronischen Katalog, auch im Internet recherchierbar. Außerdem bietet die „Digitale Bibliothek” Recherchemöglichkeiten in lokalen, regionalen und überregionalen Bibliotheksbeständen und Datenbanken

(Foto: Marcus Richter)

Pressemitteilung der Westsächsischen Hochschule Zwickau



© www.hochschulnachrichten.com    c.kexel

Bewerten Sie diesen Artikel

Aktionen

Architektur

Ausstellungen

Bauprojekte

Geologie

Geschichte

Gesellschaft

Handel

Hochschule allgemein

IT

Jura

Kooperationen

Kunst

Lehre

Linguistik

Literatur

Maschinenbau

Medien

Medizin

Namen & Leute

Naturwissenschaft

Pädagogik

Philosophie

Politik

Preise

Psychologie

Stipendien

Tagungen

Technik

Theologie

Umwelt

Veranstaltungen

Verkehr

Veröffentlichungen

Vorträge

Wirtschaft

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2020 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden