Duchenne-Erb-Preis für das Lebenswerk von Prof. Dr. Bernhard Neundörfer

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg: Prof. Dr. Bernhard Neundörfer, bis 2005 Direktor der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen, ist mit dem Duchenne-Erb-Preis der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke (DGM) ausgezeichnet worden. Die DGM würdigt mit ihrer höchsten wissenschaftlichen Auszeichnung herausragende Lebensleistungen in der Erforschung von neuromuskulären Erkrankungen. Prof. Neundörfer hat sich schwerpunktmäßig mit Polyneuropathien und den Erkrankungen des autonomen Nervensystems befasst.

Der Preis ist mit 12.500 Euro dotiert, wird alle zwei Jahre verliehen und wurde 2009 an zwei Preisträger vergeben. Die seit 1981 verliehene Auszeichnung ist benannt nach den Wissenschaftlern Guillaume Benjamin Amand Duchenne de Boulogne und Wilhelm Erb, die im 19. Jahrhundert Pioniere der neurologischen Medizin und Wissenschaft und insbesondere auf dem Gebiet der Muskelerkrankungen waren.

Zur Person

Bernhard Neundörfer, Jahrgang 1937, studierte Medizin in München und Heidelberg. 1963 wurde er promoviert. Zur Ausbildung als Arzt für Neurologie und Psychiatrie war er von 1966 bis 1969 in Heidelberg, Koblenz und Zürich. Im Anschluss daran war er bis 1978 erster klinischer Oberarzt und ständiger Vertreter des Direktors der Neurologischen Klinik des Klinikums Mannheim der Universität Heidelberg. 1972 habilitierte er sich für das Fach Neurologie. 1974 wurde er zum apl. Professor sowie zum wissenschaftlichen Rat und Professor ernannt. Von 1974 bis 1976 war er Prodekan der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg. 1978 nahm er einen Ruf auf den Lehrstuhl für Neurologie an der Medizinischen Hochschule Lübeck an. Von 1984 bis 2005 war er Lehrstuhlinhaber für Neurologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Prof. Neundörfer etablierte 1994 das Zentrum Epilepsie Erlangen (ZEE) und gründete 2001 das Interdisziplinäre Zentrum Public Health (IZPH) an der Universität.

Pressemitteilung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg



© www.hochschulnachrichten.com    c.kexel

Bewerten Sie diesen Artikel

Aktionen

Architektur

Ausstellungen

Bauprojekte

Geologie

Geschichte

Gesellschaft

Handel

Hochschule allgemein

IT

Jura

Kooperationen

Kunst

Lehre

Linguistik

Literatur

Maschinenbau

Medien

Medizin

Namen & Leute

Naturwissenschaft

Pädagogik

Philosophie

Politik

Preise

Psychologie

Stipendien

Tagungen

Technik

Theologie

Umwelt

Veranstaltungen

Verkehr

Veröffentlichungen

Vorträge

Wirtschaft

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2020 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden