Bauhaus Film-Institut Weimar begleitet den Spielfilm „Feuerherz“ zum Kinostart

FEUERHERZ, inspiriert durch den gleichnamigen Bestseller, ist die bewegende und hoffnungsvolle Geschichte eines mutigen Mädchens, das trotz aller Widrigkeiten ihren eigenen Weg geht. Am 29. Januar 2009 findet in Weimar eine exklusive Sondervorstellung zum Kinostart des Films "FEUERHERZ - die Reise der jungen Awet" in Anwesenheit des Regisseurs Luigi Falorni statt.

Mit dem Film "FEUERHERZ - die Reise der jungen Awet" erzählt Regisseur und Drehbuchautor Luigi Falorni ("Die Geschichte vom weinenden Kamel") eine anrührende Geschichte einer scheinbar aussichtslosen Kindheit. Andreas Bareiss, Produzent vom Oscar®-Gewinner "Nirgendwo in Afrika", und Sven Burgemeister, Produzent von "Sophie Scholl", präsentieren einen Film von tiefer Menschlichkeit, der bereits auf den verschiedensten internationalen Festivals die Herzen der Zuschauer bewegte.

Die Hauptfigur des Films ist die zehnjährige Awet. Sie hat das Herz einer Kämpferin. Als Baby ausgesetzt, wächst sie zunächst behütet in einem christlichen Kloster in Eritrea auf. Zurück in der Familie gibt ihr Vater sie und ihre Schwester zu einer militärischen Kampfeinheit als „Töchter Eritreas". Awet erlebt dort Freundschaft und Begeisterung für die Ideale der Freiheit, aber auch den ganzen Wahnsinn des Befreiungskrieges. Sie ergibt sich diesem unwürdigen Krieg nicht, in dem Menschlichkeit und Familienzusammenhalt keine Bedeutung haben. Sie kämpft gegen das drohende Schicksal, denn ihr „Feuerherz", ihr Mut und ihr Gewissen weisen ihr einen anderen Weg.

Die Sondervorstellung zum deutschen Kinostart von FEUERHERZ findet am Donnerstag, 29. Januar 2009, ab 20:00 Uhr im "CineStar - Der Filmpalast", Weimar, Schützengasse 14, statt.

Wir freuen uns besonders, ein anschließendes Gespräch mit dem Regisseur Luigi Falorni, dem Produzenten Andreas Bareiss, TV60Filmproduktion, und Prof. Dr. Thorsten Hennig-Thurau, Department Filmökonomie, Bauhaus Film Institut, ankündigen zu können.

Ab 22:30 Uhr gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, das Making-Of zum Kinofilm zu sehen, das, betreut vom Department Filmgestaltung am Bauhaus Film-Institut, von Weimarer Studierenden und Absolventen in Afrika gedreht und in Weimar geschnitten wurde.

Eine weitere Besonderheit dieser Produktion ist es, dass sie von Prof. Hennig- Thurau und seinen Studierenden durch ein außergewöhnliches Projekt begleitet wurde: In einem einmaligen Experiment haben 15 Weimarer Studierende der Studiengänge Medienkultur, Medienmanagement und Mediengestaltung an der Konzeption, Positionierung und Vermarktung des Films mitgewirkt – von der ersten Drehbuchfassung bis zur Kinopremiere. Bisher wurde noch nie eine so große, internationale Filmproduktion in allen Phasen durch eine deutsche Universität und Studierende begleitet.

Karten sind über das CineStar-Kino Weimar erhältlich – http://www.cinestar.de/de/kinos-lokal/weimar-cinestar/Startseite/

Weitere Informationen zum Film finden Sie unter http://www.feuerherz.senator.de

Pressemitteilung der Bauhaus-Universität Weimar



© www.hochschulnachrichten.com    c.kexel

Bewerten Sie diesen Artikel

Aktionen

Architektur

Ausstellungen

Bauprojekte

Geologie

Geschichte

Gesellschaft

Handel

Hochschule allgemein

IT

Jura

Kooperationen

Kunst

Lehre

Linguistik

Literatur

Maschinenbau

Medien

Medizin

Namen & Leute

Naturwissenschaft

Pädagogik

Philosophie

Politik

Preise

Psychologie

Stipendien

Tagungen

Technik

Theologie

Umwelt

Veranstaltungen

Verkehr

Veröffentlichungen

Vorträge

Wirtschaft

aktuell



An der accadis Hochschule Bad Homburg Management studieren

HN.com durchsuchen:

  

© 2019 Hochschulnachrichten,  Alle Rechte vorbehalten.  Impressum | Anmelden